Raúl Bobadilla

Gesperrt
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28529
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Volker Danner » 06.12.2010 18:01

Riker75 hat geschrieben:
[/quote9]Bis auf seine Alkoholfahrt und die war privat, hat er sich in meinen Augen keine groben Verfehlungen bis Samstag gegenüber dem Verein geleistet.
:3dance: .. genau! lasst uns froh und munter ( und besoffen ) sein.. fußgänger, radfahrer, autofahrer und sich selbst zu gefährden ist ein kavaliersdelikt..aha :shock: Mannschaft und Fans zu entäuschen, den Verein etwas richtung Liga 2 zu bugsieren, ist nur ein maleur! :pillepalle:
Zuletzt geändert von Volker Danner am 06.12.2010 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
candyman
Beiträge: 603
Registriert: 11.07.2005 22:22
Wohnort: Langenfeld

Beitrag von candyman » 06.12.2010 18:01

Was erlauben Bobadilla...... ??? :wut:

Ich kann mich wirklich an keinen Spieler erinnern der so unprofessionell war, so kann das nicht weiter gehen.
MF und ME müssen ein ernstes Wörtchen mit dem Jungen reden und ihm klar machen, dass er so der Mannschaft schadet.
Benutzeravatar
borussenliebe
Beiträge: 1454
Registriert: 20.05.2007 12:26

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von borussenliebe » 06.12.2010 18:05

Krass
Jeder hackt auf diesem Jungen rum...
Boba ist wenigstens einer der sich den XXX aufreißt!
Hat jeder das Beispiel Enke vergessen? Alle hacken auf Boba rum.. EBERL, FRONTZECK und alle ZEITUNGEN!
Die wollen doch nur davon ablenken das die versagt haben!
Boba hat scheiße gebaut aber Arango auch!
Geldstrafe hätte genügt aber man muss ja HART DURCHGREIFEN -.-
Diese Inkompetente ******* kotzt mich einfach nur noch an!
Wenn wir Sonntag verlieren muss MF gehen und wenn Eberl das nicht macht soll er mitgehen!
Wenn ich mir immer diesen scheiß von "PLAN" usw anhören muss.... HALLO?
Wir sind kurz vor dem EXITUS!
Wenn wir absteigen sollten dann war es das erstmal mit Liga1 und das für viele viele Jahre!
Zuletzt geändert von borussenliebe am 06.12.2010 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
Herner

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Herner » 06.12.2010 18:07

borussenliebe hat geschrieben: Geldstrafe hätte genügt aber man muss ja HART DURCHGREIFEN -.-
Es ist ja auch nicht zum 1. male, dass er so undiszipliniert ist.
Das passiert schön regelmäßig.
Nichts hilft.
Also, muss man diesen Spieler halt etwas härter anfassen.

Erlaube du dir mal so etwas ständig in deinem Beruf.
Bin mal gespannt, wann du bei der Arbeitsagentur vorstellig werden darfst :mrgreen:
Zuletzt geändert von Herner am 06.12.2010 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
General Lee
Beiträge: 2683
Registriert: 02.02.2006 12:41
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von General Lee » 06.12.2010 18:08

Wenn man auf ME und MF mal zugehen würde und ihnen erklären würde wieviel Mist die gebaut haben, dann wären die weg.
MF - Raus und ME auch :wut:
Blaine

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Blaine » 06.12.2010 18:09

General Lee hat geschrieben: Der arme Kerl wird gegen den BVB verbannt, dann soll er MF den A.rsch retten .......
Der arme Kerl hat scheisse trainiert und wurde deshalb nicht berücksichtig.
Herner

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Herner » 06.12.2010 18:10

General Lee hat geschrieben:Wenn man auf ME und MF mal zugehen würde und ihnen erklären würde wieviel Mist die gebaut haben, dann wären die weg.
MF - Raus und ME auch :wut:
General, darum geht es doch hier nicht.
Bei keinem Trainer/Verein der Welt, kann sich ein Spieler so etwas erlauben.
carmi87
Beiträge: 2
Registriert: 03.11.2010 21:36

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von carmi87 » 06.12.2010 18:11

Es ist natürlich einfacher die Niederlage ihm in die Schuhe zu schieben....ich finde es weiß gott nicht gut was er gemacht hat und die Strafe muss natürlich auch sein, aber wir haben die letzten Spiele auch mit 11 Mann verloren...ihm dafür alleine die Schuld zu geben ist nicht richtig...er hat nunmal ein sehr großes Temperament, nur muss er halt noch lernen es richtig einzusetzen :-)
Benutzeravatar
candyman
Beiträge: 603
Registriert: 11.07.2005 22:22
Wohnort: Langenfeld

Beitrag von candyman » 06.12.2010 18:12

Riker75 hat geschrieben: Bis auf seine Alkoholfahrt und die war privat, hat er sich in meinen Augen keine groben Verfehlungen bis Samstag gegenüber dem Verein geleistet.
Weißt du was ???

Ich kippe mir gleich ordentlich Whiskey rein und fahre mal ein bißchen in der Gegend herum. Wenn ich dabei jemanden über den Haufen fahre kann das meinem Arbeitgeber völlig egal sein, ne ? Ist ja nur ein Menschenleben was dabei vielleicht auf dem Spiel steht..... :mauer: :mauer: :mauer:
Boba ist halt schwierig und da hilft es nicht immer mit der großen Strafkelle zu kommen.
Er ist Angestellter des Vereins und hat als solcher gewisse Pflichten. Und wenn er gegen diese verstößt, kann der Verein darüber nicht wegsehen.
Er ist halt sehr frustiert über die Situation und die Erwachtungshaltung von ihm und an ihn. Und am zweiten Punkt sind wir sicherlich auch nicht unschuldig.
Okay, aber man kann seinen Frust auch auf andere Art & Weise los werden. Genug Geld wird er ja wohl noch haben um sich einen Boxsack und passende Handschuhe zu kaufen, dann kann er zuhause täglich seinen Frust abbauen. Und nicht so wie am Samstag, wo die ganze Mannschaft darunter leiden muss.
Im Übrigen soll es tatsächlich deutsche Nationalpieler geben, die nach einer Ohrfeige des eigenen Kapitäns, brutaler Angriffe gegen Gegenspielern, Provokationen von ausländischen Gegenspielern und Zerstören von Türen im Kabinentrakt weniger bestraft wurden.
Das ist ein Thema für sich, keine Frage. Ich bin ja schon seit langem ein Verfechter der Lobby-Theorie beim DFB.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5884
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 06.12.2010 18:13

@ Herner

wie ich schonmal geschrieben habe,Geldstrafe bringt garnichts,weil das, was er bezahlen soll,das geht alleine an Unterhalt für sein Auto im Jahr drauf,ohne Sprit.ich hätte mir eher eine Strafe gewünscht,wo er selbst sieht und merkt was passiert wenn einer beim Mannschaftssport den Alleinunterhalter machen will.Psyholgisch wäre solch eine Strafe sicherlich besser,ich weiss aber nicht ob man es auch so umsetzen kann
Herner

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Herner » 06.12.2010 18:16

BMG-Fan Schweiz hat geschrieben:@ Herner

wie ich schonmal geschrieben habe,Geldstrafe bringt garnichts,
Da bin ich bei dir, wenn er die Geldstrafe merken soll, muss sie schon 6-stellig sein.
50.000 € machen Ihn nicht arm.
Dazu hätte man Ihn verpflichten sollen, mal zu einem Psychodoc zu gehen.
Benutzeravatar
Grey Fox
Beiträge: 659
Registriert: 09.09.2005 17:32

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Grey Fox » 06.12.2010 18:21

borussenliebe hat geschrieben:Hat jeder das Beispiel Enke vergessen?
Äh, sorry, aber warum wird eigentlich so häufig die Enke-Keule rausgeholt, wenn ein Spieler mal kritisiert wird? Enke litt unter schweren Depressionen und das hat so viel mit der Kritik an Bobadilla zu tun wie eine Kuh mit der Strahlenforschung. Wobei ich Dir recht gebe, dass auch die Kritik an Bobadilla ein gewisses Niveau nicht unterschreiten sollte.

Zu Boba selbst: Ich denke, Borussia wollte und musste hier ein Exempel statuieren. Leider fallen unsere Spieler nicht nur damit auf, dass sie den schlechtesten Fußball spielen, sondern auch durch grobe Fouls und sonstige Unsportlichkeiten. Um noch einen Rest Würde und Respekt in Fußball-Deutschland zu wahren, musste der Verein jetzt so reagieren.
Benutzeravatar
Fohlenhener
Beiträge: 656
Registriert: 06.12.2004 11:12
Wohnort: Niederrhein

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Fohlenhener » 06.12.2010 18:26

Vielleicht sind auch einfach zu viele Bullen Steroide in den Steaks vom La Pampa.....

Und Rieker75, einfach nur lächerlich deine Posts! Erst die 3. Reich Vergleiche und jetzt fängst du an seine Alkoholfahrt zu verniedlichen. ganz großes Kino.

Und zu dem Vergleich von Borussenliebe mit Enke...der war Depressiv, Bobadilla ist Egomane, der ist garantiert nicht selbstmord gefährdet.Lässt sich Samstag für ein Tor feiern, wo er noch nicht mal am Ball war, wie arm ist das denn bitte!
Benutzeravatar
General Lee
Beiträge: 2683
Registriert: 02.02.2006 12:41
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von General Lee » 06.12.2010 18:28

Wie auch immer, die Verantwortlichen haben einen Deppen gefunden.
Und der Marx behauptet das Spiel wäre deswegen verloren gegangen - was ein Obertrottel - wer war denn mit an den Toren der Mainzer schuld? :roll:
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Schlappschuss » 06.12.2010 18:28

Wenn man ihn halten will, halte ich das für einen Riesenfehler.

Einerseits dürfte klar sein, dass beim nächsten Fehltritt - ob auf dem Platz oder daneben - die Trennung unumgänglich ist.

Andererseits weiß jetzt der allerletzte Gegenspieler, wie schnell man Bobadilla aus der Fassung bringen kann - und wird das zum Wohle seines Vereins auch ausnutzen. Auch wenn es unsportlich ist, aber so ist das Geschäft.

Wie lange hält der wilde Stier das aus ? Ein Spiel, 2 - oder doch 3 ...?
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von GigantGohouri » 06.12.2010 18:30

powerSWG hat geschrieben:Geldstrafe ist o.k
Abschieben zur U23 aus meiner Sicht vereinsschädigend. Oder Demandt schafft es, ihn gerade zu biegen. Eher sollte man mal ein Profi ihn beraten und unterstützen.
Naja, JICB hatte man auch schon abgeschoben und ihn mit Kniefällen zurückgeholt.

Mal sehen, ob unser Spiel nach vorne ohne Boba besser funktioniert, ich bezweifle es.

JAAA, ich bin
PRO BOBADILLA !!!!!
Stimm dir zu, nur warum vereinsschädigend?
Demandt scheint ein guter Trainer zu sein, macht bei der U23 super Arbeit.

Zum Glück ja nur bis Weihnachten, fehlt also vereinsmäßig gesperrt nur das Spiel in Hoffenheim im Pokal.

Naja, mal sehen wie gut Mo seinen Job nun ausfüllt.
Benutzeravatar
General Lee
Beiträge: 2683
Registriert: 02.02.2006 12:41
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von General Lee » 06.12.2010 18:31

Schlappschuss hat geschrieben:Wenn man ihn halten will, halte ich das für einen Riesenfehler.

Einerseits dürfte klar sein, dass beim nächsten Fehltritt - ob auf dem Platz oder daneben - die Trennung unumgänglich ist.

Andererseits weiß jetzt der allerletzte Gegenspieler, wie schnell man Bobadilla aus der Fassung bringen kann - und wird das zum Wohle seines Vereins auch ausnutzen. Auch wenn es unsportlich ist, aber so ist das Geschäft.

Wie lange hält der wilde Stier das aus ? Ein Spiel, 2 - oder doch 3 ...?
Warum ne Trennung?
wir beschäftigen ein Riesen - Trainerstab und haste nicht gesehen.
Vllt. sind Leute wie ME und MF einfach unfähig ihn in die richtige Spur zu bringen
Benutzeravatar
General Lee
Beiträge: 2683
Registriert: 02.02.2006 12:41
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von General Lee » 06.12.2010 18:33

GigantGohouri hat geschrieben:Stimm dir zu, nur warum vereinsschädigend?
Demandt scheint ein guter Trainer zu sein, macht bei der U23 super Arbeit.

Zum Glück ja nur bis Weihnachten, fehlt also vereinsmäßig gesperrt nur das Spiel in Hoffenheim im Pokal.

Naja, mal sehen wie gut Mo seinen Job nun ausfüllt.
Aaaach ja der Demandt......... der wird ja schon als Tuchel von Gladbach gehandelt - ich kriege echt das kotzen......
Nur weil er die U23 prima im Griff hat, ist er der Messias für die 1te Liga :lol:
Herner

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Herner » 06.12.2010 18:34

General Lee hat geschrieben: Vllt. sind Leute wie ME und MF einfach unfähig ihn in die richtige Spur zu bringen
Vielleicht ist Bobadilla auch einfach bekloppt!
Schon mal daran gedacht? :wink:
Benutzeravatar
Meyer
Beiträge: 204
Registriert: 23.09.2010 13:20

Re:

Beitrag von Meyer » 06.12.2010 18:34

candyman hat geschrieben:
Weißt du was ???

Ich kippe mir gleich ordentlich Whiskey rein und fahre mal ein bißchen in der Gegend herum. Wenn ich dabei jemanden über den Haufen fahre kann das meinem Arbeitgeber völlig egal sein, ne ? Ist ja nur ein Menschenleben was dabei vielleicht auf dem Spiel steht..... :mauer: :mauer: :mauer:
Da kannste noch so oft den hier :mauer: machen, aber genauso ist es, nämlich privat, wenn er besoffen Auto fährt.

Und ja, es kann deinem Arbeitgeber egal sein, wenn du jemand mit deinem Auto besoffen über den Haufen fährst, falls kein dienstlicher Bezug besteht.

Arbeitsrechtlich ist das schlichtweg unbeachtlich. Dass man nicht besoffen fahren soll, steht auf einem anderen Blatt. Dafür gibt es ja Bußgelder, Geldstrafen und Fahrverbote von behördlicher Seite.
Gesperrt