Cheftrainer Michael Frontzeck #2

Gesperrt
Benutzeravatar
mdi
Beiträge: 8751
Registriert: 06.03.2003 12:35

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von mdi » 12.02.2011 21:05

@3Dcad

die "wahre tabelle" hat keinerlei anspruch auf einen statistischen wert. sie erhebt diesen anspruch auch gar nicht, denn aus der homepage geht eindeutig hervor, dass sie auf einschätzungen registrierter nutzer beruht, die wiederum nur die spielszenen subjektiv beurteilen, die zur diskussion gestellt werden.

unabhängig davon zu diesem satz:
3Dcad hat geschrieben:ausfälle wenn sie dimensionen wie in der hinrunde annehmen o.k. aber schirientscheidungen ist eine schlechte begründung für die magere bisherige punkteausbeute.
fehlentscheidungen haben keine auswirkungen? nicht anerkannte tore? nicht erkannte fouls? nicht erkannte eckbälle und falsche elfmeter im gegenzug? unterzahl? sperren? die vielen "kleinen" fehlentscheidungen? keinen einfluss aufs spiel? und ein spiel wiederum keinen einfluss auf die saison, die tabelle? really?

da packe ich mir doch an den kopf und frage dich einfach mal, wie du deine differenzierung am einfachen, naheliegenden und aktuellen beispiel Dante erklären möchtest. der fehlte heute aufgrund einer sperrung. sein ausfall hatte direkte auswirkungen, auf dem platz und auf der bank, nämlich in sachen mannschaftsaufstellung. wir reden noch nicht mal über mutmassliche effekte seiner blossen präsenz, nicht über den ganzen blafasel zum thema. aber das alles ist nun unterschiedlich einzuschätzen, weil Dante nicht verletzungsbedingt, sondern aufgrund einer sperrung nicht zur verfügung stand, die auf einer fehlentscheidung beruht?
Benutzeravatar
Bo.
Beiträge: 5732
Registriert: 19.06.2009 19:44
Wohnort: Mond

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Bo. » 12.02.2011 21:06

Ich hab einen Jägermeister getrunken, alles entspannt, macht es auch Freunde, aufregen bgringt nix
Benutzeravatar
MeisterMatze
Beiträge: 2234
Registriert: 09.03.2003 16:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von MeisterMatze » 12.02.2011 21:08

Faktisch hat Frontzeck Fehler gemacht, in der Saison und in der Zusammenstellung für die jeweilige Halbrunde. Wenn man auch um einzelne Fälle streiten kann, bleiben unter dem Strich aus jedermanns-Sicht Fehler stehen. So viel dazu. In meinen Augen ist daher ein Trainerwechsel inzwischen sicherlich vertretbar (auch wenn der, wenn dann, nach der Hinrunde hätte erfolgen müssen). Dennoch liegen für mich die Hauptgründe an der Misere (auch wenn es nach Entschuldigung klingt) an den vielen verlertzungsbedingten Pausen sowie Sperren. Die partielle Dummheit und Unfähigkeit auf dem Platz mal außer Acht gelassen. Wenn diese Saison normal verlaufen wäre (weniger Verletzungen und Sperren für essentiell wichtige Spieler sowie weniger Fehlentscheidungen gegen uns), würden wir im Mittelfeld stehen, trotz der Versäumnisse des Trainers und der Verantwortlichen insgesamt. Dennoch stehen wir da, wo wir stehen und man kann es keinem verdenken, wenn jetzt der Baum brennt und Köpfe gefordert werden.
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von GigantGohouri » 12.02.2011 21:09

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:das Ausmaß der kritik hier im Forum ist so sicherlich unangemessen.
Find ich nicht.

HIer sind Fakten, die dem Trainer vorgeworfen werden; die Sachen mit dem Ballbesitz, diese unsinnigen Wechsel und so weiter, wird ja hier alles schon gesagt.

Wenn du die Spieler ansprichst: wer hat diese denn geholt? Wer stellt sie ein, wer motiviert sie? Entweder sind es totale Flaschen, oder die haben halt ein Kopfproblem. Und wer ist dafür verantwortlich, dass der Kopf frei wird, wer redet denn mit den Spieler und flößt ihnen Mut und Selbstvertrauen ein? MF hat keinen Psychotrainer, also glaubt er wohl, er kriegt das selber auf die Kette. Scheint wohl nicht so der Fall zu sein, wenn du schon die Spieler jetzt ansprichst.

Als Trainer trägt du klar die Verantwortung für den Haufen, du bist dafür verantwortlich und hälst den Kopf dafür hin. Dafür kriegst auch massig Kohle, aber nu gut.

Es ist ja nicht so, als wären es alles billige Unterstellungen und Lügen, die man dem Trainer vorwirft, wie gesagt: Es sind Fakten, für die er verantwortlich ist.
Benutzeravatar
MeisterMatze
Beiträge: 2234
Registriert: 09.03.2003 16:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von MeisterMatze » 12.02.2011 21:14

Entscheidend ist auf dem Platz und auf dem Platz stehen die Spieler. Nach diesem Saisonverlauf würden wir unter keinem Trainer signifikant besser stehen, als jetzt. Allerdings würden auch schon 6-9 Punkte einen großen Unterschied ausmachen, die man gewissen Fehlentscheidungen des Trainers wohl anlasten kann. Von daher verstehe ich die Kritik, halte Frontzeck keinesfalls für fehlerlos und würde auch nicht schreien, wenn er jetzt ersetzt würde. Dennoch ist in dieser Saison so viel zusammengekommen, was niemand beeinflussen konnte, dass mir das Geschiebe der Schuld auf den Trainer einfach zu billig ist. Faktisch sind fast alle Fans so verzweifelt, dass sie einfach irgendetwas passieren lassen wollen, und dann fordert man den Kopf des Trainers. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das allerdings nur allzu verständlich.
bmgkv
Beiträge: 451
Registriert: 14.07.2004 11:52
Wohnort: 40627 Düsseldorf

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von bmgkv » 12.02.2011 21:19

@bildverbrennungsanlage

du hast es sicher sehr treffend formuliert. Allerdings ´hat MF auch ne Menge taktischer Fehler begangen... :winker:
Benutzeravatar
vfl-borusse
Beiträge: 7183
Registriert: 22.02.2005 09:00
Wohnort: Daheim

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von vfl-borusse » 12.02.2011 21:26

Und wieder wird ein Kommentar ohne Hinweis gelöscht. Ich wusste ja warum ich lange nicht mehr etwas geschrieben habe....


edit: das passiert u.a. dann, wenn du dich über andere teilnehmer lustig machen möchtest. auf welcher grundlage das stattfindet, steht in unseren regeln. man könnte sogar glatt sagen, unsere regeln sind die grundlage. für dich und für mich. mdi
yambike2
Beiträge: 434
Registriert: 18.09.2008 18:26
Wohnort: VFL Mönchengladbach....

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von yambike2 » 12.02.2011 21:27

Was wollt ihr denn... guckt euch doch die Truppe von St. Pauli an und dann unsere Mannschaft.....und was kommt dabei herum.... eine Niederlage genauso wie im Hinspiel ! Das Hinspiel war so ziemlich das Schlechteste was ich je von Borussia im eigenen Stadion gesehen habe....einfach furchtbar.....eine leblose Truppe ohne Emotionen....das ist nicht Borussia das ist nicht meine Mannschaft ! 2 Spieler von Borussia verdienen soviel wie St, Paulis ganze Mannschaft....jo da frage ich mich war um die Kicker von St. Pauli rennen wie die Teufel.... und wir nicht.......spielerisch hat St. Pauli in meinen Augen nix aber auch garnix zu bieten... aber kämpfen können sie.... und das ist doch wohl das aller mindeste was man von einer Mannschaft im hochbezahlten Fußball erwarten kann......
Unsere Mannschaft kämpf nicht da kommt garnix....und das geht die ganze Saison schon so.... jedenfalls über weite Strecken.... und jetzt soll ich sagen MF ist dafür nicht verantwortlich .....nein ich denke nicht das ich das sage.... :bmg:
Zuletzt geändert von yambike2 am 12.02.2011 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5251
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 12.02.2011 21:34

bmgkv,
vieles wird aber im Nachhinein hineininterpretiert.
mach ich ne Aktion X und das Spiel wird gewonnen, war X gut, ansonsten falsch.

aber ich sag ja.
die Mannschaft wurde auf den meisten Positionen zur Rückrunde geändert. Daran kann man nicht mehr viel ändern. Aber vielleicht noch was probieren.
die Aufstellung könnte man ändern und was anderes versuchen.
oder eben einen Trainerwechsel.

Nach der roten Karte kam nicht mehr viel,
und irgendeine der drei Option muss irgendwie noch frischen Wind reinbringen, um die Gefahr eines Resignations-Selbstläufer wie zur Hinrunde zu ändern.

wenn man auf MF weiterhin setzt, muss MF weniger Vertrauen in Spieler setzen und mehr Experimente wagen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46555
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von HerbertLaumen » 12.02.2011 21:40

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:das Ausmaß der kritik hier im Forum ist so sicherlich unangemessen.
Analysieren, differenzieren, schlußfolgern ist eben nicht jedermanns Sache, viel einfacher ist doch da die Suche nach Sündenböcken. Das Ausmaß der Kritik wäre auch nur halb so wild, wenn nicht dieser perverse Hohn, Spott, Sarkasmus und regelrechte Hass wäre, der hier tonnenweise ins Forum gekübelt wird, den aber viele gar nicht erst mitbekommen oder mitbekommen wollen.
Benutzeravatar
vfl-borusse
Beiträge: 7183
Registriert: 22.02.2005 09:00
Wohnort: Daheim

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von vfl-borusse » 12.02.2011 21:41

@bmgkv

Vielleicht bin ich zu dumm, aber was wolltest du mir mit dem Hinweis zu dieser niveaulosen Zeitung sagen ?

(Dein Beitrag habe ich leider nicht mehr gefunden :twisted: )
Benutzeravatar
mdi
Beiträge: 8751
Registriert: 06.03.2003 12:35

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von mdi » 12.02.2011 21:42

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:[...] muss MF weniger Vertrauen in Spieler setzen und mehr Experimente wagen.
um sich dann im zweifelsfall hilflosigkeit, den verlust der übersicht oder sonstwas vorwerfen zu lassen. :wink:
bmgkv
Beiträge: 451
Registriert: 14.07.2004 11:52
Wohnort: 40627 Düsseldorf

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von bmgkv » 12.02.2011 21:43

@bildv...

wir hatten diese saison schon etliche Spiele die vom Verlauf her sehr unglücklich waren. Wenn man bedenkt das wir 6 punkte entfernt vom 16 sind, könnte es auch anders aussehen. Da mf aber keine großen psychologischen Fähikeiten besitzt, sollte man nun wirklich wechseln....
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 28039
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von 3Dcad » 12.02.2011 21:44

mdi hat geschrieben:@3Dcaddie "wahre tabelle" hat keinerlei anspruch auf einen statistischen wert. sie erhebt diesen anspruch auch gar nicht, denn aus der homepage geht eindeutig hervor, dass sie auf einschätzungen registrierter nutzer beruht, die wiederum nur die spielszenen subjektiv beurteilen, die zur diskussion gestellt werden.
.....
fehlentscheidungen haben keine auswirkungen? nicht anerkannte tore? nicht erkannte fouls? nicht erkannte eckbälle und falsche elfmeter im gegenzug? unterzahl? sperren? die vielen "kleinen" fehlentscheidungen? keinen einfluss aufs spiel? und ein spiel wiederum keinen einfluss auf die saison, die tabelle? really?

da packe ich mir doch an den kopf und frage dich einfach mal, wie du deine differenzierung am einfachen, naheliegenden und aktuellen beispiel Dante erklären möchtest.
das hab ich mir schon gedacht, das die reaktion auf diese wahre tabelle so ausfallen könnte. :wink: dann sag ich es mal mit anderen worten. ich habe mir auch einige spiele anguckt unserer ligakonkurrenten. ich habe mir viele gladbach, stuttgart und nürnberg spiele angeschaut. wenn ich alle drei vergleiche ist nürnberg um einiges und stuttgart um vieles mehr betrogen worden als gladbach.
zum anderen: mir ging es um die summe der ereignisse in der gesamten saison. mit dante hast du recht. fehlentscheidungen dürfen aber nicht als ausrede für mangelnden einsatz und leistungen hergenommen werden. ich finde wir verhalten uns auch oft ungeschickt im zweikampfverhalten. mir fehlt da bei uns der lernprozess. die anzahl der roten karten spricht eigentlich für sich.

wir haben es halt mit konkurrenten zu tun die so etwas knallhart ausnützen. heute war es lehmann. dafür muss man diese leute nicht lieben, milde gesagt. :wink:
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30085
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Volker Danner » 12.02.2011 21:46

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:
[...] wenn man auf MF weiterhin setzt, muss MF weniger Vertrauen in Spieler setzen und mehr Experimente wagen.
glaube kaum das er jetzt aufgrund von außen das machen wird bzw sollte..
damit hätte er von sich aus beginnen müßen.. aus überzeugung, nicht aus aktionismus..
der Trainer scheint mir >taktischen konservatismus< zu bevorzugen..
>experimente< sollten vor Saisonbeginn gewagt werden, nicht dann wenns pressiert..
damit meine ich nicht das er flexibler auf spielstände oder taktikverhalten des Gegners hätte reagieren dürfen..
Benutzeravatar
mdi
Beiträge: 8751
Registriert: 06.03.2003 12:35

Beitrag von mdi » 12.02.2011 21:50

@vfl-borusse

siehste! und genau deshalb ist auch der "beitrag" von bmgkv weg. der hatte noch nicht mal etwas mit deinem beitrag zu tun, der nichts mit dem thema zu tun hatte. so überflüssig war der. entsprechend überflüssig ist deine nachfrage, und entsprechend überflüssig ist auch mein "beitrag" jetzt. alles überflüssiger quark. muss alles nicht sein, weshalb es mal mehr, mal weniger im ansatz entfernt wird. hier geht's um den trainer Michael Frontzeck. sonst nichts.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46555
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von HerbertLaumen » 12.02.2011 21:50

3Dcad hat geschrieben:wenn ich alle drei vergleiche ist nürnberg um einiges und stuttgart um vieles mehr betrogen worden als gladbach.
Mal ganz abgesehen davon, dass es sich um deinen subjektiven Eindruck handelt: na und? Wir sind hier nicht in Nürnberg oder Stuttgart, sondern in Gladbach. Und es ist Fakt, dass wir ein ums andere Male extrem benachteiligt wurden und deswegen auch schon einige Punktverluste hinnehmen mussten, die eben nicht Frontzeck zu verantworten hat, auch wenn das nicht ins Weltbild passt. Wenn er so viele spielentscheidende Fehler machen würde wie Schiris und Spieler, hätten wir wahrscheinlich gar keine Punkte.
TheRealPJ
Beiträge: 550
Registriert: 17.06.2009 19:47

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von TheRealPJ » 12.02.2011 21:55

Herbert wenn du es so siehst musst du es auch anders sehen. Stuttgart und Nürnberg wurden dann auch mehr Punkte haben. Damit wären wir immer noch letzter. Das Problem ist unter anderem die Wechsel und immer wieder der Einbruch der Manschaft.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Kaste » 12.02.2011 21:56

HerbertLaumen hat geschrieben:Und es ist Fakt, dass wir ein ums andere Male extrem benachteiligt wurden und deswegen auch schon einige Punktverluste hinnehmen mussten, die eben nicht Frontzeck zu verantworten hat, auch wenn das nicht ins Weltbild passt.
Das ist kein Fakt sondern wird langsam wirklich peinlich. Den Ausgang eines Spieles nur darauf zu reduzieren, wirkt doch schon ein wenig hilflos. Das Stuttgartspiel hätte locker auch mit gegebenem Tor und ohne Elfemeter in die Hose gehen köönen, Pauli sowieso, usw. Aber klar, es sind immer die anderen. Böse Welt.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5251
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 12.02.2011 21:59

mdi hat geschrieben:um sich dann im zweifelsfall hilflosigkeit, den verlust der übersicht oder sonstwas vorwerfen zu lassen. :wink:
musst es anders sehen.
egal, was er macht und nicht macht, alles ist falsch.
solange wir nicht punkten.
Spielverläufe, verletzte, Schiedsrichter. alles egal.
nur Punkte zählen.

und ich bin der Meinung, dass da noch was kommen muss. Wir lassen uns immer noch zu leicht vom Kopf her besiegen. Es muss noch ne Steigerung kommen, um den klassenerhalt zu schaffen.
Daher wird MF verstärkt experimentieren müssen, wenn auf ihn weiterhin gesetzt wird.

Der Trott, in dem das team immer wieder verfällt, muss man druchbrechen.
Trotz Stranzl, Nordtveit, Neustädter, Fink, Hanke, Mo (auf links) und heute Herrmann ansonsten Dante gibts schon reichlich personelle Unterschiede zur Hinrunde. Trotzdem hilft das nicht all zu sehr, um unsere psyche Instabilität zu stabilisieren.
An MFs Stelle wäre ich ein wenig ratlos, weshalb ich ihm keine Tipps geben kann, außer experimentieren in der Aufstellung.
Gesperrt