Cheftrainer Michael Frontzeck #2

Gesperrt
Mattin

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Mattin » 26.12.2010 12:09

Ich bitte nur zu bedenken, wie es dann im Falle eines Scheiterns von MF aussieht!
Dann wird man sich angreifbar machen und sich fragen lassen müssen, ob es mit einem anderen Trainer vielleicht erreichbar gewesen wäre!

Ich werde das Spiel gegen Nürnberg abwarten und dann werden wir sehen, mit welcher Aufstellung, und welcher Taktik gespielt wird und vor Allem wann und wie gewechselt wird!

Ich halte von dieser Strategie allerdings nichts, denn ich glaube nicht, dass er das Ruder herum reißen kann!
Das Problem ist nur, dass sich so das Präsidium im Falle eines Scheiterns angreifbar macht!
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Butsche » 26.12.2010 12:13

@Sir Andy

Unsere missliche Lage in einer lustigen Geschichte verpackt. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Sehr gut! :daumenhoch:
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Schlappschuss » 26.12.2010 12:18

Mattin hat geschrieben:Ich bitte nur zu bedenken, wie es dann im Falle eines Scheiterns von MF aussieht!
Dann wird man sich angreifbar machen und sich fragen lassen müssen, ob es mit einem anderen Trainer vielleicht erreichbar gewesen wäre!
So wie ich das sehe, wird die Vereinsführung in ihrer Gesamtheit derzeit eh von allen Seiten angegriffen, egal wie man handelt... :roll:
karimma

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von karimma » 26.12.2010 12:18

@ sir andy
einfach toll deine Geschichte!
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33493
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von steff 67 » 26.12.2010 12:34

@ Quanah Parker

Ich denke es kommt viel auf das Spiel in Nürnberg an.
Bei einem Sieg könnte wirklich eine Eigendynamik enstehen die dem einen oder anderen das Selbstvertrauen zurückgibt das zur Zeit nicht vorhanden ist.
Bei einer Niederlage geht doch das MF-Raus Geschrei direkt wieder von vorne los und die Unruhe im Umfeld wird noch größer.
Mike 1968

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Mike 1968 » 26.12.2010 12:55

1. glaube ich nicht an den Klassenerhalt, weil wir zu viele Baustellen haben und für mich nicht ausschließlich die Verletzten der Grund für die desolate Hinrunde waren
2. wird eine Trainerentlassung nicht mehr den erhofften Erfolg bringen, da der Zeitpunkt des Rauswurfs von MF überschritten ist
3. würde ein Verbleib in Liga 1 mein Vertrauen in MF und ME nicht bestärken, ich werde weiterhin an beiden Herren zweifeln
4. sollten aus den ersten 3 Spielen keine 7 Punkte herausspringen, dürfen wir wohl wirklich für Liga 2 planen.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von michy » 26.12.2010 12:58

sorry ,@borussenmario, Schande über mein Haupt war ein Schreibfehler bitte nicht persönlich nehmen.. :D
Benutzeravatar
Der Urfohle
Beiträge: 162
Registriert: 14.06.2007 22:40

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Der Urfohle » 26.12.2010 12:59

habe es mir niemals vorstellen können, das eine vereinsführung so tatenlos zuschaut,wie UNSER verein sang und klanglos absteigt.

nach nürnberg ist es zu spät.der trainer muss weg sofort.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10722
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Quanah Parker » 26.12.2010 13:58

@ stöh

Das ist sehr gut möglich, stöh.
Die Herren ganz oben gehen sowieso ein hohes Risiko ein. Sie haben sich durch ihre extreme Loyaltät zu Frontzeck in eine Situation gebracht, aus der sie nur schwer wieder rauskommen.
Mit den ersten drei Spielen wird gepokert, gehen die schief..............glauben sie immer noch schnell genug reagieren zu können. :roll:


@ all
Uns als Fans, bleibt kaum eine Wahl als das Risiko mitzugehen. Im Moment haben wir keine Alternative, wenn wir noch ein wenig hoffen möchten.
Ich für meinen Teil sag einfach, wir verlangen vom Trainer das er die Mannschaft in der Winterpause Rückrundenfest macht und Bundesligatauglich. Das er sie so motiviert und überzeugt, dass alle an die Chance nicht nur glauben sondern es auch vorleben.

Doch einige Fans tun sich damit schwer. Sie bekommen das nicht so hin, was sie von anderen verlangen.
Einfach mal die Realität beiseite packen und den Glauben wieder auspacken. :wink:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9226
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Nothern_Alex » 26.12.2010 14:11

Quanah Parker hat geschrieben: Uns als Fans, bleibt kaum eine Wahl als das Risiko mitzugehen. Im Moment haben wir keine Alternative, wenn wir noch ein wenig hoffen möchten.
Ich für meinen Teil sag einfach, wir verlangen vom Trainer das er die Mannschaft in der Winterpause Rückrundenfest macht und Bundesligatauglich. Das er sie so motiviert und überzeugt, dass alle an die Chance nicht nur glauben sondern es auch vorleben.

Doch einige Fans tun sich damit schwer. Sie bekommen das nicht so hin, was sie von anderen verlangen.
Einfach mal die Realität beiseite packen und den Glauben wieder auspacken. :wink:
Die schwierigste Frage im Moment ist für mich die, wie man die Borussia unterstützt, aber gleichzeitig zum Ausdruck bringt, dass man endlich Lösungen für die Problem sehen will. Und nein, ein permanentes „Wir stellen uns neu auf“ aller Verantwortlichen sehe ich nicht als Lösung.
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Butsche » 26.12.2010 14:18

Quanah Parker hat geschrieben:[...]

Einfach mal die Realität beiseite packen und den Glauben wieder auspacken. :wink:
Nach diesem Motto scheinen Frontzeck, Eberl und Bonhof seit geraumer Zeit unsere Geschicke zu leiten. 8)
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Bruno » 26.12.2010 14:27

Das ist schon verdammt gehässig.....naja...wer den Schaden hat.........
Nothern_Alex hat geschrieben:Die schwierigste Frage im Moment ist für mich die, wie man die Borussia unterstützt, aber gleichzeitig zum Ausdruck bringt, dass man endlich Lösungen für die Problem sehen will.
Das geht jetzt fast in den opff topic Bereich, aber woraus resultiert denn die große Unzufriedenheit? Primär doch aus der miserablen, sportlichen Situation. Mit unserer kaufmännischen Leitung ist man ja im Großen und Ganzen zufrieden. Sollte sich das Team also unter MF in der Rückrunde stabilisieren und einen großen, noch dazu erfolgreichen Kampf liefern, hätte sich doch auch das sportliche Konzept bewährt.
Das Saisonziel wurde zwar klar verfehlt, aber es gab wichtige Gründe und man hat entsprechend darauf reagiert, aus Fehlern gelernt. Und wenn das Ergebnis de Winterpause und der neuen Transfers ist, das der Fan auf dem Platz sehen kann das aus den Fehlern gelernt wurde, dann denke ich sind auch unsere dringendsten Probleme gelöst.
Man sieht an den Beispielen VFB, Bremen und Schalke (selbst bei Bayern), das auch innerhalb gut besetzter Kader Schwierigkeiten auftreten können. Das ist nicht immer im Hauruck-Verfahren zu lösen. Da werden Spieler zu den Amas verdonnert (Jones, Baumjohann), verkauft (Almeida) aussortiert oder ein paar Trainer gefeuert (VFB). Aber wie schon im letzten Jahr bei Hertha, brauchen solche Lernprozesse Zeit, die man eigentlich nicht hat. Wie auch immer man zu MF stehen mag, eigentlich darf man jetzt nur noch hoffen das er wirklich die richtigen Ideen hat und die Fähigkeit sie den Spielern zu vermitteln.
Sonst sind wir im Eimer.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10722
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Quanah Parker » 26.12.2010 15:00

Butsche hat geschrieben:
Nach diesem Motto scheinen Frontzeck, Eberl und Bonhof seit geraumer Zeit unsere Geschicke zu leiten. 8)
Das ist wohl wahr, Butsche.
Leider bietet uns der Verein keine Alternative an. Wir sind zum hoffen verdammt. 8)
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9226
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Nothern_Alex » 26.12.2010 15:35

Bruno hat geschrieben:...aber woraus resultiert denn die große Unzufriedenheit? Primär doch aus der miserablen, sportlichen Situation. Mit unserer kaufmännischen Leitung ist man ja im Großen und Ganzen zufrieden. Sollte sich das Team also unter MF in der Rückrunde stabilisieren und einen großen, noch dazu erfolgreichen Kampf liefern, hätte sich doch auch das sportliche Konzept bewährt.

Genau das ist die Sache, an der ich im Moment massiv störe. Finanziell stehen wir gut da, die Infrastruktur stimmt und auch die Transfers sehe ich unterm Strich eher positiv.

Was bleibt ist der sportliche (Miß)-Erfolg und da steht für mich Frontzeck in der Hauptverantwortung. Ich denke, er holt nicht mal ansatzweise das aus den Spielern heraus, was möglich wäre und gerade spielerische Dinge, in denen es auf eine mannschaftliche Geschlossenheit ankommt, sind bei uns nicht vorhanden.

Ich erwarte von Frontzeck Lösungen für diese Probleme. Dafür muss er erst einmal die Probleme deutlich ansprechen. Natürlich erst intern, aber angesichts der heiklen Situation erwarte ich auch in der Außendarstellung mehr als ein paar hohle Phrasen, die bei mir den Eindruck einer völligen hilflosen Person erzeugt haben. UNd deswegen glaube ich nicht an eine erfolgreiche Umsetzung des Konzeptes unter Frontzeck.

Ich bin mit der Arbeit Frontzecks nicht zufrieden, weil ich der Meinung bin, dass sich in den letzten 1 ½ Jahren viele Dinge verschlechtert haben, die Ergebnis eines kontinuierlichen Trainings sind. Das versuche ich zum Ausdruck zu bringen, ohne der Borussia zu schaden. Und das fällt mir sehr schwer.
Benutzeravatar
Swordfish
Beiträge: 1310
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Swordfish » 26.12.2010 15:51

Bruno hat geschrieben:Das ist schon verdammt gehässig.....naja...wer den Schaden hat.........
Wie auch immer man zu MF stehen mag, eigentlich darf man jetzt nur noch hoffen das er wirklich die richtigen Ideen hat und die Fähigkeit sie den Spielern zu vermitteln.
.
Und da sind starke Zweifel angebracht.
Ich traue es ihm nicht zu, da hat er mir in der Vorrunde zuviel scheiß gebaut.
Benutzeravatar
Block F
Beiträge: 288
Registriert: 20.08.2009 22:47

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Block F » 26.12.2010 15:53

Nothern_Alex hat geschrieben: Ich erwarte von Frontzeck Lösungen für diese Probleme.
da wirst du ewig drauf warten, es wird nichts kommen da Frontzeck weder in Aachen noch in Bielefeld Lösungen parat hatte. :evil:
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Borowka » 26.12.2010 16:11

Das Saisonziel wurde zwar klar verfehlt, aber es gab wichtige Gründe und man hat entsprechend darauf reagiert, aus Fehlern gelernt.


Wo hat man wie reagiert und aus welchen Fehlern hat man gelernt? Noch haben wir außer Hanke keinen neuen Spieler verpflichtet. Die Baustellen in der Defensive sind noch nicht geschlossen. Noch ist kein neuer Innenverteidiger da. Es soll ja einer sein, der uns sofort weiterhelfen kann. Bin schon gespannt. Ich habe auch den Eindruck, daß die Verantwortlichen auf der Linksverteidigerposition keinen Handlungsbedarf sehen. Für mich wäre das ein Fehler, dort nicht nachzulegen. Aber lassen wir uns überraschen.

Die wichtigen Gründe, wenn Du hier die Verletztenliste ansprichst, die werden von den Verantwortlichen nach jedem Spiel rauf und runter gebetet. Ich denke aber, aus Fehlern kann man nur lernen, wenn man sich auch eingesteht, welche gemacht zu haben. Außer dem allgemeingültigen Satz von Max, daß alle Fehler gemacht haben und es deswegen zu einfach wäre, einen einzelnen zu opfern, habe ich noch nichts davon gehört, ob und daß man irgendwelche Fehler gemacht hat.
Und wenn das Ergebnis de Winterpause und der neuen Transfers ist, das der Fan auf dem Platz sehen kann das aus den Fehlern gelernt wurde, dann denke ich sind auch unsere dringendsten Probleme gelöst
.

Die Borussia braucht Siege, Erfolge und Punkte, um doch noch irgendwie den Klassenerhalt zu schaffen. Das ist unser dringendstes Problem. Dazu braucht´s ne Mannschaft auf´m Platz, in der jeder alles gibt, jeder das letzte aus sich rausholt, sich quält, läuft, kämpft und rackert. Das habe ich in der Hinrunde nur phasenweise gesehen. Und genau das will der Fan sehen.
Wie auch immer man zu MF stehen mag, eigentlich darf man jetzt nur noch hoffen das er wirklich die richtigen Ideen hat und die Fähigkeit sie den Spielern zu vermitteln.
Da hoffe ich mit Dir. Nur mit dem glauben daran, da tu ich mir echt schwer.
Sonst sind wir im Eimer.
Eigentlich sind wir schon im Eimer. Aber der Deckel ist noch nicht drauf. Und ich glaube an das Wunder :bmg:
Benutzeravatar
powerSWG
Beiträge: 3449
Registriert: 28.10.2008 20:14
Wohnort: 15 Minuten vom BorussiaPark

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von powerSWG » 26.12.2010 17:45

"Es wird eine knüppelharte Rückrunde bei unserer Ausgangssituation. Aber wir können es noch packen."
Trainer Michael Frontzeck auf bundesliga.de.


Nein, nicht "wir können es noch packen" ich will hören und lesen: "Wir werden es noch packen !!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Bruno » 26.12.2010 18:08

Nothern_Alex hat geschrieben:Ich erwarte von Frontzeck Lösungen für diese Probleme. Dafür muss er erst einmal die Probleme deutlich ansprechen. Natürlich erst intern, aber angesichts der heiklen Situation erwarte ich auch in der Außendarstellung mehr als ein paar hohle Phrasen, die bei mir den Eindruck einer völligen hilflosen Person erzeugt haben. UNd deswegen glaube ich nicht an eine erfolgreiche Umsetzung des Konzeptes unter Frontzeck.
Völlig legitim Deine Bedenken. Die Öffentlichkeitsarbeit ist, vorsichtig ausgedrückt, gewöhnungsbedürftig :wink: Ich kann Dir Deine Zweifel nicht nehmen, ich habe sie ja auch. Aber es sind eben Zweifel und keien Gewißheit. Die will ich mir verschaffen.
Borowka hat geschrieben:Wo hat man wie reagiert und aus welchen Fehlern hat man gelernt?
Im Gegensatz zu Dir habe ich nichts dagegen wenn Du meine Posts zerpflückst. Aber die Kernaussage zu verfälschen ist nicht in Ordnung. Ich sprach davon das man aus den Fehlern gelernt und entsprechend reagiert hat WENN WIR IN DER RÜCKRUNDE ERFOLGREICH SIND, also den Klassenerhalt schaffen.
Ob MF wirklich aus den Fehlern gelernt hat und entsprechend reagiert kann ich doch zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich wissen.
Borowka hat geschrieben:Die wichtigen Gründe, wenn Du hier die Verletztenliste ansprichst, die werden von den Verantwortlichen nach jedem Spiel rauf und runter gebetet. Ich denke aber, aus Fehlern kann man nur lernen, wenn man sich auch eingesteht, welche gemacht zu haben. Außer dem allgemeingültigen Satz von Max, daß alle Fehler gemacht haben und es deswegen zu einfach wäre, einen einzelnen zu opfern, habe ich noch nichts davon gehört, ob und daß man irgendwelche Fehler gemacht hat.
Also die Sache mit den Verletzten ist das Eine. Ich sehe da natürlich Brouwers und Dante als Verlust. Aber genauso schwer wiegt auch die Verletzung der Alternativen, wie Jaures, Janschke, Matmour, Janesczek und natürlich auch die unerwartet heftige Formschwäche der meisten Stammspieler. Die genannten Spieler sind zwar nur Ersatz, aber a.) machen sie den Etablierten Druck und b.) könnten sie bei Formschwächen der Stammspieler einspringen. Zu diesen Problemen mit Verletzten und Formschwäche kommen natürlich noch ein paar äußerst unglückliche Schiri-Entscheidungen, Disziplinlosigkeiten (Boba, Arango, Mo) und eine katastrophale Abschlußschwäche (Mo, Boba, Bradley). Dies alles hat genauso zum schlechten Abschneiden beigetragen wier evt. die eine oder andere falsche Personalentscheidung/taktische Maßnahme des Trainers. Hinzu kommt auch noch das psychologische Moment. Wenn Du einmal in der Abwärtsspirale bist fehlt Dir Selbstverrtauen und dadurch verlierst Du automatisch auch noch mal einen gewissen Punkt bei Moral, Energie und spielerischer Stärke.
Dabei kann ich aktuell nicht ausschließen, das es sich zur Rückrunde tatsächlich erweist, das MF die Sache nicht hinbekommt. Aber ich sehe auch nicht, dass MF unsere Spieler statt besser ein Stück schlechter rmacht. Im Gegenteil. So viel Vertrauen würde ihnen kaum ein anderer einräumen und deshalb glaube ich auch das die meisten bereit sind alles für ihn zu geben. Ein neuer Trainer wird aus meiner Sicht aus Heime keinen Top-Torwart, aus Daems keinen Top-LV und aus Boba keinen disziplinierten Goalgetter machen. Schon gar nicht in Rekordzeit von 2 Wochen bis zur Rückrunde.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27008
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von nicklos » 26.12.2010 19:55

Was mich bei Frontzeck auch stört, dass er in dieser Saison mehr falsche Entscheidungen trifft.
Letzte Saison war ich recht oft einverstanden mit seiner Linie, aber jetzt wirkt alles immer so starr und er geht so wenig Risiko und setzt auf die Spieler, die keine Leistung bringen. Das verstehe ich nicht. Da würde ich mir mehr Vielfalt wünschen!
Gesperrt