Cheftrainer Michael Frontzeck #2

Gesperrt
TheRealPJ
Beiträge: 550
Registriert: 17.06.2009 19:47

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von TheRealPJ » 25.12.2010 14:37

@Becko genau da hat der Trainer es belegt das er seinen Job versteht. Oder damals unter Krauss, hätte ich es verstanden wenn man an Krauss festgehalten hätte.

Der Artikel in RP ist genial. Sorry aber nicht nur die Printmedien machen sich inzwischen über uns Lustig auch die Fernsehsender. Ich sagt nur der Moderator bei Sky im Pokal. Interessant ist das bei Gladbach niemand sehen will oder es nicht sieht.

Und auch die Aussage von MF wir holen soviele Punkte wie wir brauchen um nicht abzusteigen. Wann will er damit anfangen? Das ist alles leeres gerede.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10722
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Quanah Parker » 25.12.2010 14:59

Egal was Frontzeck bisher geleistet oder erreicht hat für unseren Verein, der Präsident plus sein Vize, der Manager und alle im Vorstand sowie der Kleingärtner für die Rosenbeschneidung und der Greenkeeper nebst der Herbergsverantwortlichen Mutter im Jugendzentrum der Borussia...............alle vertrauen Frontzeck und wollen trotz dieser extremen negativen Bilanz, dass er weiter macht.

Wir können es nicht mehr ändern. Der Verein hat so entschieden.

Es gibt also zwei Möglichkeiten:
1. Mitziehen und Frontzeck mit aller Macht unterstützen und den Borussia Park wieder zu einer Festung machen. Egal wie schwer in den ersten Spielen die Verständigung der Berufenen auf dem Platz sein wird.....oder......

2. Weiter gegen Frontzeck und seinen Schützlingen stänkern und jegliche Unterstützung verwehren. Auch dann noch meckern wenn es nur ein 1:1 wurde.

Zumindest bei 1. sehe ich noch eine klitzekleine Chance Platz 16 zu erreichen.
Bei 2. sind wir abgestiegen.

Ich persönlich beuge mich der Vereinsführung und ziehe das Ding jetzt mit Michael durch.
Es heißt aber nicht, dass die kritischen Töne gegen Frontzeck nicht berechtigt wären. Sie sind es.

Bei Beginn der Rückrunde, sollte aber alles hinten an stehen. Das was die Fans Auswärts im Stande sind zu leisten ( und das ist Sensationell und ist nur schwer zu toppen), kriegen die im Borussia Park auch hin, ohne gleich bei jedem Fehlpass zu raunen. Die Spieler und der Trainer, eigentlich alle..........sind nervös genug wenn es wieder los geht. Für uns Fans, die wirklich wollen das Borussia bei dieser ausweglosen Situation ( ich denk mal es sind eigentlich im Grunde alle) noch auf Liga 1 hoffen kann, gibt es nur eine echte Fußball Moral die heißt...................... Unterstützung bis der Arzt kommt. 8)

Denn eins ist man sicher........................ohne das Gemeinschaftsgefühl von uns, schaffen sie es nicht.

Gruß Harald
hinkman

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von hinkman » 25.12.2010 15:01

1900%agree :daumenhoch:
Zuletzt geändert von Bruno am 25.12.2010 15:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: unnötigen Fullquote gelöscht. Bitte achtet darauf!
TheRealPJ
Beiträge: 550
Registriert: 17.06.2009 19:47

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von TheRealPJ » 25.12.2010 15:07

Die Frage die sich mir stellt. Und die betrifft jeden MF Befürwörter. Wann sollte man sich von MF trennen
1. Am Ende der Saison wenn wir abgestiegen sind?
oder
2. Zu dem Zeitpunkt, wenn wir rechnerisch nicht mehr zu retten sind? Damit sich der neue Trainer an die Manschaft gewöhnt, die Spieler kennenlernt und sich für die 2 Liga vorbereiten kann?

Egal wie in beiden Fällen müssen MF und ME gehen.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5159
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 25.12.2010 15:08

Welche Hornochsen machen sich denn lustig über uns?
BLÖD? Exzess? weißt du wie egal mir das ist.

ich hab schonmal erwähnt, dass mein kompletter Freundeskreis mit verschiedensten Vereinsfanschaften es begrüßt, dass Borussia die Cohones hat seinen Weg zu gehen und nicht nahc den Automatismen des Fußballs ein Bauernopfer zu machen. Und wir stehen in der Meinung sicher nicht alleine da.

Es is so lächerlich ein Bauernopfer zu fordern. Noch lächerlicher, wenn ich in anderen Foren lese, dass der Privatmensch MF nicht mal in Ruhe gelassen wird.. nichtmals an Weihnachten... ich schäme mich so für diese Leute...

gleichzeitig bewunder ich den Menschen MF umso mehr, dass er sich das alles antut.
Ich hoffe seine Familie leidet nicht zu sehr darunter, wie sehr sich MF für den Verein einsetzt...


wünsch dir ein paar erholsame Tage, mein Trainer :bmgja:
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11063
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Neptun » 25.12.2010 15:09

Antwort: gar nicht
TheRealPJ
Beiträge: 550
Registriert: 17.06.2009 19:47

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von TheRealPJ » 25.12.2010 15:14

@Bildverb. gute Freund hast du.

Wenn sich MF so sehr für den Verein einsetzt. Dann kann er das von mir aus als Platzwart machen aber bitte nicht als Trainer. Er hat mir immer noch nicht bewiesen das er seinen Job als Trainer versteht. Im Fussball zählen nur Ergebnisse.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5159
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 25.12.2010 15:15

Ergebnisse, die von ca. 30 verschiedenen Männern direkt beeinflusst werden. Aha.

wir nehmen uns ein Beispiel an Mainz und feuern "unseren Klopp" (tut mir leid Michael, du bist natürlich 1000xmal sympatischer) auch bei Abstieg nicht.
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Klinke » 25.12.2010 15:22

Bruno hat geschrieben:http://www.seitenwahl.de/content/view/2407/63/
interessanter Artikel. Aus meiner Sicht recht objektiv. Für eingefleischte MF-Gegener allerdings wohl eher schwere Kost. Da aus deren Ecke aber vor kurzem erst ein Seitenwahlartikel gegen MF hochgelobt wurde, bin ich mal auf die Reaktionen gespannt. Sofern es welche geben wird.
inwiefern schwere Kost :
kurz gesagt steht doch nur drin das es eben zu spät ist jetzt noch was zu ändern
das sage auch ich ein eingefleischter Anti Frontzeck anhänger........
die Zeit der veränderung ist längst vorüber , die Saison ist hinüber, Borussia am Abgrund
was entnimmst du dem artikel positives richtung frontzeck, ???
TheRealPJ
Beiträge: 550
Registriert: 17.06.2009 19:47

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von TheRealPJ » 25.12.2010 15:23

hm 30 Männer? Ok Präsident, Vize, Manager, Schatzmeister, Trainer, Co Trainer. Wer fehlt noch? Sag nicht die Manschaft, dafür ist alleine der Trainer verantwortlich. Und wenn nicht dan können wir uns das Geld für den Trainer sparen.

Für mich spielt die Sympatie in dem Fall ganz am Schluss. Es zählen nur die Ergebnisse. Ohne die haben wir in der 1 oder 2 Liga nichts verloren. Und nochmals wann will MF die Punkte die wir brauchen um nicht abzusteigen, einfahren? Er hat es selber gesagt soviele Punkte die wir für den Nichtabstiegen brauchen holen wir auch. Ich habe in den letzten Spielen nichts in die Richtung gesehen. Ausserdem wieso haben wir bisher nur einen Stürmer verpflichtet? Geht es so weiter wie am Anfang der Saison?
LotB
Beiträge: 5474
Registriert: 27.03.2008 08:20

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von LotB » 25.12.2010 15:26

Genau, denn unser "Konzept" ist MF. :roll:

Zurück zur Frage: Was ist denn bitte schön dieses Konzept, beschreibe das mal in zwei bis drei Sätzen, idealerweise ohne bedeutungslose Worthülsen. Kontinuität zur Erhaltung dieses Konzeptes, schön und gut - dann aber auch bitte Butter bei die Fische und genau benennen, was denn so schützenswert ist und nur und MF überleben kann. Ich warte...

P.S.: An alle "das haben wir schon 4 Fantastzillionen mal geschrieben" Antworter: Sorry, ich habe die Frage schon mehrfach gestellt und keine Antwort erhalten. Also bitte nochmal die unglaubliche Mühe auf sich nehmen und das einmal festhalten, dann schleieß ich die Sätze direkt in mein Herz :bmg:
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Schlappschuss » 25.12.2010 15:30

Borussia für immer! hat geschrieben:Dazu noch das: Mission Frontzeck und Eberl kläglich gescheitert. [/b]EDIT ...Es handelt sich hier nicht um einen Artikel der RP sondern um einen BLOG. Auf diese Weise einen falschen EIndruck zu erwecken ist ein Regelverstoß!! Bitte beachten!
http://www.rp-online.de/hps/client/opin ... m_gladbach

:bmg:
Nur dass das kein Artikel ist - sondern ein Blog, also eine rein persönliche Äußerung. :wink:
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Bruno » 25.12.2010 15:35

Hallo??? Wann gedenkst Du mal zur Kenntnis zu nehmen, dass wir definitiv mit MF in die Rückrunde gehen? Was für einen Sinn macht also, immer wieder gebetsmühlenartig diese Raus-Rufe zu posten?
Bruno hat geschrieben:http://www.seitenwahl.de/content/view/2407/63/
interessanter Artikel. Aus meiner Sicht recht objektiv. Für eingefleischte MF-Gegener allerdings wohl eher schwere Kost. Da aus deren Ecke aber vor kurzem erst ein Seitenwahlartikel gegen MF hochgelobt wurde, bin ich mal auf die Reaktionen gespannt. Sofern es welche geben wird.
Klinke hat geschrieben:was entnimmst du dem artikel positives richtung frontzeck, ???
Ich entnehme dem Artikel das es auch MF-Gegner gibt die bereit sind entgegen ihrer Überzeugung, im Sinne des Vereins jetzt alles zu tun um dem Club zu helfen. Und das es MF-Gegner gibt, die trotz allem nicht ausschließen, dass er die Kompetenz besitzt uns noch zu retten.
Zitat:"Aber natürlich gibt es auch gute Argumente, die für das Festhalten an Michael Frontzeck sprechen."
Aber warum fragst Du eigentlich überhaupt? Du bist doch so dermaßen festgefahren in Deinen Ansichten, in Wirklichkeit interessieren Dich Pro-Argumente doch gar nicht, höchstens um sich darüber lustig zu machen.
LotB
Beiträge: 5474
Registriert: 27.03.2008 08:20

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von LotB » 25.12.2010 15:42

Bruno hat geschrieben:Für eingefleischte MF-Gegener allerdings wohl eher schwere Kost.
Gleich zweierlei Kritik: Ich behaupte mal, es gibt hier bei den Kritikern in der Mehrheit keine expliziten "MF-Gegner" (vor allem keine "eingefleischten", die das als Selbstzweck betreiben, aber so kann man sich halt seine Welt schön reden), sondern Fans, die der Meinung sind, mit diesem Trainer sind wir nicht erfolgreich und steigen ab. MF-Gegner trägt da eine persönliche Abneigungs-Note rein, à la MF-Fanboy im positiven Sinne... die Kritik dürfte aber (zumindest in der Mehrheit) nichts mit der Person MF zu tun haben.

Zweitens sehe ich den Artikel überhaupt nicht als Unterstützung der These, es sei richtig, an MF festzuhalten - im Gegenteil, es wird ja sogar aufgeführt, dass in der Redaktion mehrheitlich die Meinung anders war. Die Schlussfolgerung, dass aufgrund der gefallenen Entscheidung pro MF nun trotz anderer Präferenzen alle zusammen an einem Strick ziehen sollen, ist so abenteuerlich und revolutionär nun nicht.

Der Abschnitt mit den ganzen notwendigen Verbesserungen ist das bemerkenswerte an dem Artikel - der direkte Aufruf, endlich mit dieser passiven Selbstaufgabe am eigenen Strafraum aufzuhören und ein "engagiertes Offensivpressing" konsequent spielen zu lassen, das fordern hier auch schon seit zig Spieltagen die Kritiker.

Leider reagiert MF bislang nicht gerade pfeilschnell bei seiner Taktik/Spielsystematik (und bei Auswechslungen), hoffen wir mal, dass dies auch ein Punkt des magischen Neuafstellens sein wird. :?
Benutzeravatar
Bo.
Beiträge: 5732
Registriert: 19.06.2009 19:44
Wohnort: Mond

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Bo. » 25.12.2010 15:55

TheRealPJ hat geschrieben:Er hat es selber gesagt soviele Punkte die wir für den Nichtabstiegen brauchen holen wir auch.
Ja, Westerwelle hat auch gesagt, die Steuern werden gesenkt.

Seit dem 16.05.2009 gebe ich nahezu nichts mehr auf die Aussagen von Frontzeck, damals hat er sich vor ganz Deutschland blamiert, und ich dachte in dem Moment nur eins, hoffentlich wird er nie unser Trainer. Naja, ist dann doch passiert und jetzt ist es wohl zu spät.

Wenn man Frontzecks Trainerkarriere verfolgt hat, ist es sehr schwer, die Argumente seiner Befürworter auch nur halbwegs nachvollziehen zu können.

Die Muster sind da, ohne wenn und aber, die kann man nicht weglügen, Lerneffekte hatte ich mir wenigstens bei Frontzeck erhofft, nichts von zu sehen.

Diese Fehler werden jetzt zugegeben, klar, muss man ja, wenn man da steht, wo wir sind.

Aber wie soll ich denn an Michael Frontzeck glauben, wenn ich nach jedem Spiel die Bilder seiner Trainerkarriere vor Augen habe? An was soll ich mich klammern? An Dante? An Mike Hanke? :lol: oder doch lieber an den Fussballgott?

Wie jeder Borusse wünsche ich mir einen Verbleib in Liga 1, und es gibt sicher auch die Möglichkeit, es mit Frontzeck zu schaffen, im Fussball ist alles möglich, aber wenn man schon länger dabei ist, weiß man, wie extrem klein die Chance ist.

Ich gehe schon davon aus, das ein neuer Übungsleiter bessere Chancen auf den Klassenerhalt hätte, aber hätte, wenn und aber, vorher kann man es nie genau sagen.

Wenn Frontzeck es nicht schafft, soll er zumindest bis 34. Spieltag Trainer bleiben, ein Wechsel ist dann Blödsinn. Schafft er es, hat er sich rehabilitiert und die Situation gerettet, die er zu großen Teilen selbst mit verursacht hat.

Sollten wir die ersten 2-3 Spiele verlieren, könnte man es vielleicht noch mit einen Feuerwehrmann versuchen, aber da bräuchte man dann schon bald einen Zauberer.

Persönlich sehe ich mit Frontzeck wenig bis keine Chancen auf den Klassenerhalt, würde mich natürlich sehr freuen, wenn ich im Sommer über mein Geschreibsel lachen kann, aber irgendwie fällt mir der Glaube daran mehr als schwer, auch zu Weihnachten.
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Butsche » 25.12.2010 15:57

Quanah Parker hat geschrieben:[...]

Es gibt also zwei Möglichkeiten:
[....]

2. Weiter gegen Frontzeck und seinen Schützlingen stänkern und jegliche Unterstützung verwehren. Auch dann noch meckern wenn es nur ein 1:1 wurde.
Obwohl wir sehr oft einer Meinung sind, muss ich dir in diesem Punkt leider widersprechen. 8)
Wenn du die Kritik an Michael Frontzeck als Stänkern bezeichnest, tust du denjenigen Unrecht, die mit Fakten und Beispielen ihre Meinung kundtun. Und bis jetzt hat der überwiegende Teil der Fans sich ruhig verhalten und keine Frontzeck-raus-Rufe halten durch das Stadion.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10722
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Quanah Parker » 25.12.2010 16:11

Butsche hat geschrieben:
Obwohl wir sehr oft einer Meinung sind, muss ich dir in diesem Punkt leider widersprechen. 8)
Wenn du die Kritik an Michael Frontzeck als Stänkern bezeichnest, tust du denjenigen Unrecht, die mit Fakten und Beispielen ihre Meinung kundtun.

Obwohl wir sehr oft einer Meinung sind, muss ich dir in diesem Punkt widersprechen. 8)

"Es heißt aber nicht, dass die kritischen Töne gegen Frontzeck nicht berechtigt wären. Sie sind es."

Dieser so wichtige Satz taucht auch in meinem Beitrag auf, hättest du ihn doch nur Komplett gelesen. Schade. :(
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1861
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von sniper25eis » 25.12.2010 16:37

TheRealPJ hat geschrieben:@sniper Kontinuität kann es nur dann geben wenn man über 2-3 Jahren Erfolgreich war und es dann mal nicht läuft. Und nicht einfach Kontinuität ausrufen und das wars. Ausserdem wenn dir "Loyalität und auch Mythos" wichtig ist, wieso hast du was gegen Berti oder auch Netzer, die für den Verein mehr getan haben als ein MF? Wiedersprichst du dir da nicht selbst?
Netzer und Berti geben Kommentare zu der Situation der Borussia ab. In der die beiden Dinge Kritisieren und im gleichen Satz sagen, dass sie aber keinen Einblick haben.
Daher habe ich nichts gegen die Beiden als Personen sondern Differenziere die Aussagen die die Beiden gemacht haben.
Aber ich glaube dass das auch nicht das Thema jetzt ist.
Ausserdem mehr für den Verein getan, finde ich doch nun wirklich schwer darzustellen. Unsere grössten Erfolge hatten wir nun einmal zu Zeiten der Netzers Bertis und Heynkes, Laumen usw. Da kann MF ja nichts dafür, dass er später geboren wurde.
Ich habe jetzt keine Lust zu recherchieren, aber mal so ins blaue geraten hat Netzer bestimmt nicht einmal ein Drittel soviele Spiele für die Borussia gemacht wie MF (Ich hoffe ich werd nicht gleich gesteinigt) Aber so rein vom Gefühl müsste das passen.
Daher gehört MF für mich eindeutig zu einem verdienten Borussen. Was natürlich keine Arbeitsplatzgarantie darstellt.

Der Verein hat sich aber nun so entschieden und daher hoffe ich dass im Stadion auch die absolute uneingeschränkte Unterstützung folgt. Und wenn auch nur mit Magengrummeln.
Benutzeravatar
Tomka
Beiträge: 4596
Registriert: 04.02.2004 23:06
Wohnort: Hamburg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Tomka » 25.12.2010 16:50

Super Sache! 9 Siege und Borussia wäre vielleicht gerettet. Noch 17 Spiele Bundesliga und dann heisst es wieder 2. Liga wir kommen. Mit Kontinuität in Liga 2, welche Ironie! :anbet:
Benutzeravatar
Thosus
Beiträge: 324
Registriert: 24.10.2004 18:16

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Thosus » 25.12.2010 17:03

Quanah Parker hat geschrieben:Ich habe jetzt keine Lust zu recherchieren, aber mal so ins blaue geraten hat Netzer bestimmt nicht einmal ein Drittel soviele Spiele für die Borussia gemacht wie MF (Ich hoffe ich werd nicht gleich gesteinigt)
Ab zur Steinigung!!
Gesperrt