Cheftrainer Michael Frontzeck #2

Gesperrt
Benutzeravatar
Mister_Steini
Beiträge: 56
Registriert: 31.07.2004 12:39
Wohnort: Jülich

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Mister_Steini » 06.06.2009 20:31

Als ich beim Frühstück auf Gran Canaria (übrigens im Wintertrainingslager der Borussia) die Zeitung mit den
vier goldenen Buchstaben las und sah, wer neuer Coach wird blieb mir das Brot fast im Hals stecken. Ich bin
enttäuscht und sauer und kann mal wieder nur mit dem Kopf schütteln. Als ich dann auch noch von unserem
4 Mio Bomber aus der Schweiz las, war ich um so mehr bedient...

Wie kann ich einen Trainer holen, der mit zwei Vereinen innerhalb kürzester Zeit zweimal in Liga 2 ging... Und
jetzt sollen mir alle aufhören mit Budget der Vereine. In Aachen hat er in einer wichtigen Schlussphase die wichtigsten
Spieler (Schlaudraff und Dum) auf die Bank gesetzt. In Bielefeld hat er sich mit seiner dollen Taktik auch oft selber
ins Abseits gestellt. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen wissen was sie gemacht haben. Gott sei Dank sieht es
ja so aus, dass Herr KÖnigs sich endlich mal nen paar Dinge durch den Kopf gehen lässt.
Benutzeravatar
Tottram
Beiträge: 492
Registriert: 18.04.2008 16:50
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Tottram » 06.06.2009 20:36

das hier wieder viele Nörgler sind ist ja klar aber auch ok, der MF war auch nicht mein Wunschtrainer doch wir sind weiterhin auch ein Abstiegskandidat für die nächste Saison das ist nunmal Fakt. Und die RIESEN Auswahl bei der Trainersuche haben wir nicht, der neue Trainer muss ja auch finanzierbar sein. Ich hoffe einfach das wir auf Grund von neuen Spielern eine stärkere Mannschaft haben als letztes Jahr und darum nicht bis zum letzten Spieltag zittern müssen. MF kennt sich im Abstiegskampf aus und wenn letzte Saison der Wichniarek in der RR auch 5-6 Tore geschossen hätte wären die auch nicht abgestiegen. Also müssen wir ALLE hinter der Mannschaft stehen!!! Besonders jetzt wo wir Alte Gladbacher in der Führung haben AUF GEHTS :bmg:
Mike 1968

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Mike 1968 » 06.06.2009 20:40

@pmvdf
Ja, gebürtig seit 1968 :daumenhoch:
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2624
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von altborussenfan » 06.06.2009 20:40

borussenfriedel hat geschrieben:Ich wünsche MF auch alles gute. Mache mir aber meine Sorgen. :roll:
Ich will hier auch allen nocheinmal sagen, die Erwartungshaltung darf nicht mehr als der Klassenerhalt sein. :wink:
Daran müssen wir MF messen.
Drei Beiträge auf einer Seite des Inhalts, dass Frontzeck nicht Deine Wahl ist, eine "Billiglösung", wie Du es in einer unerträglichen Art und Weise auszudrücken beliebst. Sag mal, geht es noch? Natürlich hat jeder das Recht aus seine Meinung, aber hier ständig mit völlig unsachlichen Abqualifizierungen des Trainers um sich zu werfen, fällt auf den zurück, der sich so äußert. Vielleicht solltest Du mal eine Nacht darüber schlafen. Sog. Fans wie Du schaffen es am Ende tatsächlich, dass wir uns nach 10 Spieltagen sowohl einen neuen Trainer als auch einen neuen Sportdirektor suchen müssen, wenn es nicht wie erwartet läuft. Diese Sucht nach großen Namen erinnert mich sehr an die Kölner. Überdenke Dein Verhalten bitte noch einmal. :schildmeinung:
Mike 1968

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Mike 1968 » 06.06.2009 20:46

Wir wissen ja auch nicht, wer alles schon bei der Borussia abgesagt hat?! Die Trainer, wie auch die richtigen Granaten-Spieler stehen bei uns nicht Schlange. Das ist doch mal Fakt. Da hier derzeit sowieso vieles im Konjunktiv geredet/ geschrieben wird, mal folgendes: Skibbe, Labbadia und Slomka sagen NEIN. Bleiben noch Funkel und Frontzeck. Funkel zaudert und zögert, will pokern und dann kommt MF und sagt: Ich machet. ME sagt sich, warten wir mal. Dann kommt die Stunde von Funkel und er bekommt ein lukrativeres Angebot und MF bekommt ein Angebot aus *öln. Plötzlich stehst du ohne Trainer da und mußt weitersuchen.
DAS wäre ein Desaster geworden.

Wie gesagt: Alles nur ersponnen. Will damit nur sagen, dass die Auswahl an Trainern nicht gerade groß gewesen sein wird, die sich bei uns in Lohn und Brot hätten stellen wollen.
Youngsocerboy
Beiträge: 3002
Registriert: 17.10.2008 21:09
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Youngsocerboy » 06.06.2009 21:02

In der freien Wirtschaft fragt der neue Arbeitgeber gelegentlich nach nem Arbeitszeugnis. Aachen und Bielefeld werden da nicht viel positives schreiben. Meine Aachener Freunde haben mir nach der Trainerverpflichtung direkt telefonisch zum Abstieg gratuliert. Die Fehlplanungen von MF in Aachen sind offensichtlich.

Objektiv liegt es natürlich nicht nur am Trainer ob das Saisonziel erreicht wird. Wenn man bei Transfermarkt mal den Marktwert der Mannschaften vergleicht fällt auf, dass die Mannschaften die auf den letzen fünf Tabellenplätzen stehen auch den geringsten Marktwert haben. Da muss man auch mal überlegen, ob man ne schwarze Null in den Büchern haben will oder was riskiert und mehr qualität kauft um sich nach oben zu orientieren.

Verein Kader Alter Marktwert ø-MW
- Borussia Mönchengladbach 29 26.5 43.800.000 € 1.510.345 €
- VfL Bochum 29 27.4 41.275.000 € 1.423.276 €
- Karlsruher SC 27 27.2 37.300.000 € 1.381.481 €
- Arminia Bielefeld 27 27.2 32.100.000 € 1.188.889 €
- FC Energie Cottbus 32 27.8 30.875.000 € 964.844 €
Zuletzt geändert von Youngsocerboy am 06.06.2009 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von PaulX » 06.06.2009 21:08

'hab jetzt auch nocheinmal 'drüber geschlafen.

Natürlich wird hier viel von Vetternwirtschaft und "Billiglösung" geschrieben aber:

MF identifiziert sich mit Gladbach, ein nicht zu unterschätzender Faktor! Klar taten RB und JH dies auch,
aber wer von den vielen verschlissenen Trainer denn noch? Wer hätte denn aus dem aktuellen Trainerkarussell sich
noch mit der Borussia identifiziert? Identifikation und Loyalität mit dem Unternehmen ist wichtig, um
das Unternehmen und die Mitarbeiter weiter zu bringen und eine fruchtbare Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Keiner weiß, was kommt oder was mit einem anderen Trainer anders gelaufen wäre.

Nehmen wir es, wie es ist und geben MF ein Chance!
Hinterher ist man immer klüger.
Benutzeravatar
BoB
Beiträge: 1191
Registriert: 21.07.2004 00:17
Wohnort: in den Bergen bei Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von BoB » 06.06.2009 21:22

Um Gottes Willen, ich ziehe alles zurück. Wirklich alles, wer hätte denn DAS ahnen können? :shock: :shock: :shock:

Was akutell so an Trainern in der Bundesliga über die Ladentheke geht, da bleibt mir nur fest zuhalten:

Michael Frontzeck als Trainer für Borussia Mönchengladbach ist aktuell ne Wucht. :bmg:
Youngsocerboy
Beiträge: 3002
Registriert: 17.10.2008 21:09
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Youngsocerboy » 06.06.2009 21:38

BoB hat geschrieben:Um Gottes Willen, ich ziehe alles zurück. Wirklich alles, wer hätte denn DAS ahnen können?

Was akutell so an Trainern in der Bundesliga über die Ladentheke geht, da bleibt mir nur fest zuhalten:

Michael Frontzeck als Trainer für Borussia Mönchengladbach ist aktuell ne Wucht. :bmg:
:mrgreen: nur lothar mathäus ist noch frei :mrgreen:
Benutzeravatar
jansen06
Beiträge: 5206
Registriert: 05.08.2006 16:17
Wohnort: Wülfrath
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von jansen06 » 06.06.2009 22:12

So,ich schreibe erst wider was über unseren neuen Übungsleiter nach dem 5. Spieltag! Das ganze gelese hier finde ich anstrengend! Ich versuche das gelaßen zu sehen! ER hat es verdient eine Chance zu bekommen! Und ich würde mich sehr freuen wenn Er und die Mannschaft die Chance nutzt :bmg:
Benutzeravatar
Dinolas
Beiträge: 441
Registriert: 23.09.2008 21:12

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Dinolas » 06.06.2009 22:47

Bin heute aus dem Urlaub zurück gekommen und habe dort schon von der Verpflichtung von MF als Trainer gehört. Aus meiner Sicht konnte diesem Verein nichts schlimmeres passieren. Nach 2 Abstiegen und seit ca. 9 Jahren Fußball in der unteren Tabellenregion, wo sich Gladbach langsam zu einer grauen Maus im Rheinland entwickelt, hatte ich ernsthaft gehofft dass unsere Führungsmannschaft gelernt hätte. Gerade nach der letzten Saison wo aus meiner Sicht der Klassenerhalt mit Glück, und nur Glück, geschafft wurde - überlegt mal wann 31 Punkte für einen Klassenerhalt in der Bundesliga gereicht hat - wäre jetzt ein Aufbruch wichtig gewesen und dies nicht mit einem Trainer, (sorry, hat nichts mit dem Menschen MF zu tun), der ein Abstiegstrainer ist.

Was mich zudem, habe über 25 Jahren die Raute auf dem Herzen, total verärgert ist, dass wieder ein Trainerverschleiß mehr auf das unrühmliche Konto von Borussia landen wird. Sprüche von Herrn Eberl, wir wollen einen Trainer für die Zukunft, die kann man schlicht in die Tonne treten. MF wird 100pro nicht bis zum Saisonende durchhalten da wir wieder nur um die letzten drei Plätze spielen werden. Wir hätten einen Trainer gebraucht der Format hat, nach aussen was repräsentiert und wo man das Gefühl hat wenn er einem guten, namhaften Fußballer gegenüber sitzt, da kommt Respekt und Erfahrung rüber. Dies wird und kann kein MF erfüllen.

Dieser Post wird ganz sicher wie so viele in der Versenkung landen und von den wichtigen Leuten in unserem Verein die was zu sagen haben nicht gelesen. Ist ja auch immer nur eine persönliche Meinung die man hier von sich gibt. Nur eines ist aus meiner Sicht sicher: Wir entwickeln uns keinen mm nach vorne, werden wieder zum Aufbaugegner für viele Vereine in der Bundesliga und am Sonntag im Doppelpass wird ein Herr Lattek mal wieder zu recht sagen, dass es ihm leid tut was mit der Borussia passiert und wo sie hinsteuert. Alles wirklich nur noch traurig was mit einem Verein passiert der mal in Europa einen Namen hatte. Es sitzen defenitiv die falschen Leute am Steuer und dies tut mir für unsere Borussia echt weh!!!

:bmg: Die Raute auf dem Herzen
Benutzeravatar
froggy34
Beiträge: 6896
Registriert: 04.12.2005 15:57
Wohnort: OWL

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von froggy34 » 06.06.2009 23:03

@ Dinolas, sorry aber wie hätte den dein aufbruch ausgesehen :?:

Es sind viele skeptisch (inklusive mir )ob es mit MF funktioniert, aber die Verträge sind nun mal gemacht.
Und wenn man sich die interviews und die Vorstellungs PK anhört spürt man wieviel Motivation er mitbringt .
Also lass ihn erstmal anfangen , statt ihn vor jeglicher Handlung in Grund und Boden zu labern.

Wer die Raute im Herzen hat sollte trotz Skepsis erstmal volle Unterstützung zeigen.
:bmgja:
borussemario
Beiträge: 619
Registriert: 31.01.2006 12:09
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von borussemario » 07.06.2009 00:42

Es ist grundsätzlich auch von vielen das Problem das in den letzten Jahren immer viel geredet wurde und es sportlich immer schlecht war.Da wird der Aufstieg , der in meinen Augen auch nicht selbstverständlich war, von vielen nicht so anerkannt. Es ist auch normal das wenn man von da unten kommt erstmal langsam wieder aufbauen kann. Das geht nicht von jetzt auf gleich.
Man kann sicherlich skeptich sein was MF betrifft,weil er als Trainer eben eine schlechte Vita hat. Das haftet ihn einfach an. Wie es im einzelnen abgelaufen ist und wie er trainiert hat usw das kann keiner sagen. Am Ende zählt das Ergebnis im Fußball.
Wenn ,ich sag mal, ein gestandener Trainer verplichtet worden wäre wie zb Slomka oder Gross (wobei beide bei 1 Verein Erfolg hatte), dann hätten viele gesagt ok jetzt gehts Aufwärts usw. Es war damals anfangs auch bei Jupp Heynkes so, da er Erfolge aufzuweisen hat. Aber es ist total daneben gegangen mit ihm.
Dazu noch Advocaat, der auch einen Namen hat aber auch bislang nur Mannschaften trainiert hat, die andere Ansprüche haben.
Frontzeck hat hier nun mal andere Bedingungen als bei seinen anderen Manschaften. Wie er spielen lässt das hängt auch davon ab, welche leute er zur Verfügung hat.Ich kann mich errinern das er in Aachen auch nicht grade Defensiv hat spielen lassen.
Wir alle wollen doch nur das eine. ERFOLG für unsere Borussia.Erfolg ist nunmal in der nächsten Saison der klassenerhalt.
Dazu muss mann zusammen halten und auch zum Trainer stehen und ihm die Chancen geben!
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9378
Registriert: 07.01.2007 20:07

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von frank_schleck » 07.06.2009 03:29

Bild

Wer hat denn da en Witz erzählt? :lol:
Benutzeravatar
toninho69
Beiträge: 3313
Registriert: 03.06.2008 22:52
Wohnort: die stadt, die's nicht gibt!

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von toninho69 » 07.06.2009 06:47

jansen06 hat geschrieben:So,ich schreibe erst wider was über unseren neuen Übungsleiter nach dem 5. Spieltag! Das ganze gelese hier finde ich anstrengend! Ich versuche das gelaßen zu sehen! ER hat es verdient eine Chance zu bekommen! Und ich würde mich sehr freuen wenn Er und die Mannschaft die Chance nutzt :bmg:
dem schließe ich mich an und sehe es wie du. :daumenhoch: dat tut schon den augen weh, das alles zu lesen. wünsche MF und der Mannschaft alles gute und, daß sie ihre chance nutzt, damit sie die, hier teils unqualifizierten, kritiker in die schranken weist. :bmg:
AlanSimonsen63
Beiträge: 5
Registriert: 26.09.2008 14:16
Wohnort: Mülheim/Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von AlanSimonsen63 » 07.06.2009 09:40

Moin zusammen!
Ich hätte es z.b. mal mit Wollitz (Osnabrück) oder Stanislawaski (Pauli) probiert (wenn realisierbar). die haben Erfahrung mit "eher mittelmäßigen Teams", können motivieren und sind noch nicht soo verbraucht.
Schuster hätte ich mir auch nicht angetan, da gibt es zu viel Theater.
Vielleicht steigt ja Lattek nach 14 Spieltagen bei einer seiner heimlichen Liebe ein und unterstützt MF ein wenig, hi hi
...aber nochmal, laßt uns Michael Frontzek 'ne Chance geben, woll?!?!

Gruß
Alan :bmg:
Youngsocerboy
Beiträge: 3002
Registriert: 17.10.2008 21:09
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Youngsocerboy » 07.06.2009 10:21

Ein Typ wie Mehmet Scholl wäre was gewesen. Der hat potenzial wie ein Babbl in Stuttgart
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 10075
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Zisel » 07.06.2009 10:31

Herzlich Willkommen zurück. Ordentliche Wahl. Viel Glück.
Benutzeravatar
Inselfohlen
Beiträge: 1234
Registriert: 08.10.2007 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Inselfohlen » 07.06.2009 10:38

Zisel hat geschrieben: Ordentliche Wahl..
Zurück von der ordentlichen Wahl ? Du hast bestimmt die hübsche Silvana gewählt ! 8)
Benutzeravatar
Dinolas
Beiträge: 441
Registriert: 23.09.2008 21:12

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Dinolas » 07.06.2009 10:40

froggy34 hat geschrieben:@ Dinolas, sorry aber wie hätte den dein aufbruch ausgesehen :?:

Es sind viele skeptisch (inklusive mir )ob es mit MF funktioniert, aber die Verträge sind nun mal gemacht.
Und wenn man sich die interviews und die Vorstellungs PK anhört spürt man wieviel Motivation er mitbringt .
Also lass ihn erstmal anfangen , statt ihn vor jeglicher Handlung in Grund und Boden zu labern.

Wer die Raute im Herzen hat sollte trotz Skepsis erstmal volle Unterstützung zeigen.
:bmgja:
Moin Froggy,

nein, ich möchte den MF nicht in den Boden labern. Fakt ist aber das es seit fast einem Jahrzehnt nur noch rückwärts geht. Ich möchte nicht erleben das wir ein 2. Kaiserslautern werden die trotz tollen Fans, Stadion und Umfeld in der 2. Liga seit Jahren rumkrebsen und zeitweise ein Barvermögen von 750000 Euro haben.

Und jetzt mal im ernst: Setze dich mal mit dem Gedanken auseinander das nach einem Hans Meyer ein MF als Cheftrainer kommt. Einen 2.Ligaverein trainiert hat und dort für negative Schlagzeilen gesorgt hat, und Bielefeld nicht vor dem Abstieg retten konnte. Und was das Gerede mit Interviews usw. betrifft. Ich arbeite seit 30 Jahren in einer großen Tageszeitung und kenne dieses Geschäft. Mit reden und Interviews hat noch keine Mannschaft den Abstieg verhindert oder einen Titel geholt.

Für mich wäre ein Aufbruch gewesen indem sie 1. in einen namhaften Trainer investiert hätten, siehe Leverkusen, oder z.B. Slomka. Ja sogar ein Funkel wäre aus meiner Sicht die bessere Wahl gewesen. 2. endlich mal wieder Nägel mit Köpfen machen und minimum zwei namhafte Bundesligataugliche Spieler geholt hätten, ok, kann ja noch passieren traue es aber unserer Chefetage einfach nicht zu. Komisch das andere Vereine dies immer hinbekommen und wir nicht. Hat das noch was mit Zufall über so einen langen Zeitraum zu tun?? Sehe ich nicht so.

Und was die Raute auf dem Herzen betrifft: Ich habe die 70er Erfolge als Jugendlicher noch live erlebt und alle Höhen und Tiefen in diesem Verein mitgemacht. Wenn ich unsere Borussia nicht so unterstützen und an sie hängen würde, würde ich mir sicher nicht so einen Kopf machen.

:bmg: Die Raute auf dem Herzen
Gesperrt