Cheftrainer Michael Frontzeck #2

Gesperrt
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Cheftrainer Michael Frontzeck #2

Beitrag von borussenmario » 05.06.2009 00:10

Geburtsdatum: 26.03.1964, Mönchengladbach
Nationalität: Deutschland

Vereine: Borussia Mönchengladbach (1982-89, 1995, 1999-2000), VfB Stuttgart (1989-1994), VfL Bochum (1994-95), Manchester City (1996-97), SC Freiburg (1997-99)
Einsätze Bundesliga (1-2): 436 - 54

Deutsche Nationalmannschaft 1984-1992, 19 Einsätze

2. Platz Europameisterschaft 1992
Deutscher Meister 1992, VfB Stuttgart
2. Platz DFB-Pokal 1984, Borussia Mönchengladbach

Trainerstationen: Borussia Mönchengladbach (Co-Trainer 2000-03, Hans Meyer/Ewald Lienen), Alemannia Aachen (2006-07), Arminia Bielefeld (2008-09)

Cheftrainer seit 03.06.2009, Vertragsdauer 30.06.2011



03.06.2009
Michael Frontzeck neuer Cheftrainer bei Borussia

Michael Frontzeck wird Nachfolger von Hans Meyer als Cheftrainer bei Borussia Mönchengladbach. Der 45 Jahre alte Fußballlehrer erhält einen Zweijahresvertrag beim VfL (bis 30. Juni 2011). Frontzeck wird den Medien heute, Mittwoch, 3. Juni, um 14 Uhr bei einer Pressekonferenz im Presseraum im BORUSSIA-PARK vorgestellt.

Frontzeck ist in Mönchengladbach und bei Borussia alles andere als ein Unbekannter: Er stand als Spieler von 1982 bis 1989, in der Saison 1995/96 und von 1998 bis 2000 in Borussias Lizenzkader, bestritt für den VfL 238 Erst- und Zweitligaspiele und erzielte 18 Tore. Anschließend an seine aktive Laufbahn wurde er Assistenztrainer bei der Borussia unter Chefcoach Hans Meyer und setzte diese Tätigkeit auch unter dessen Nachfolger Ewald Lienen bis 2003 fort.

Als Spieler war Frontzeck außer für Borussia auch für den VfB Stuttgart (1989 bis 1994), den VfL Bochum (1994/95), Manchester City (1996/97) und den SC Freiburg (1997 bis 1999) aktiv und feierte mit dem VfB 1992 den Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Frontzeck absolvierte zudem 19 Einsätze für die Deutsche Nationalmannschaft (kein Tor) und wurde 1992 bei der Fußball-EM in Schweden Vize-Europameister.

Nach seinem Einstieg als Assistenztrainer in Mönchengladbach und später bei Hannover 96 hatte Frontzeck bereits bei zwei Bundesligisten als Cheftrainer die Verantwortung. Sowohl bei Alemannia Aachen als auch bei Arminia Bielefeld war er bei Mannschaften tätig, die gegen den Abstieg kämpften. Mit den Kaiserstädtern stieg er am Ende der Saison 2006/07 unglücklich ab, mit den Ostwestfalen schaffte er in der Saison 2007/08 den Klassenerhalt. Auch in dieser Spielzeit stand Frontzeck bei den Arminen an der Seitenlinie, wurde aber nach dem 33. Spieltag beurlaubt.


Fohlen.TV Pressekonferenz, Vorstellung
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von borussenmario » 05.06.2009 00:10

Wir weisen darauf hin, dass wir weitere Auswüchse an Unsachlichkeit hier nicht mehr dulden werden, also haltet Euch bitte an die Regeln dieses Forums und die allgemein gültige Nettiquette!
atreiju
Beiträge: 2348
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von atreiju » 05.06.2009 00:17

kopier das nochmal hier rein, vielleicht will ja jemand doch noch etwas dazu schreiben..

Dann will ich auch mal etwas dazu schreiben....

Als ich am Mittwoch von einem Bekannten hörte, dass MF unser neuer Trainer ist, da war meine spontane Reaktion, sch... warum wieder der alte Klüngel, warum wieder einer, der Stallgeruch hat, warum einer, der nicht für Aufbruch, neue Wege, Offensivfussball und ein Konzept steht....

Für mich hat MF einfach keine Ausstrahlung, für mich hat er keine Visionen, kein klares Spielkonzept, keine Handschrift, die mir gefällt, die mich positiv stimmt, dass wir vielleicht in zwei, drei Jahrenm eine Mannschaft haben, die erfrischenden, attraktiven Fussball spielt, technisch hochstehend, schnell, offensiv, tempofussball mit überwiegend jungen hungrigen Spielern, mit einer Taktik und einem Spielsystem, das sich nicht dem Gegner anpasst, sondern selbst gestaltet wird. Für mich steht MF für biedere Arbeit, für Solidität. für die Fähigkeit, dem gegner das Spiel schwer zu machen, für Disziplin und einfaches Spiel, für ein defensives grundkonzept und eben für Abstiegskampf. All dies muss nicht schlecht sein und sind Qualitäten, die durchaus auch zu einem erfolg, sprich Klassenerhalt, führen können. Und natürlich hat MF eine faire Chance verdient, unsere Unterstützung und erst einmal unser Vertrauen statt Anfeindungen.

Mir fehlt bei MF als Trainer einfach die Phantasie, die Aufbruchstimmung, das Gefühl, dass wir in eine neue Ära aufbrechen, dass wir grundlegend etwas ändern, dass wir etwas wagen, mutig sind, dass wir echte Lehren aus der Vergangenheit gezogen haben. Mir fehlt die Erkenntnis in der Führungsetage, dass dieser Verein, die Fans eine Identität brauchen, die ihnen Hoffnung gibt, dass es wieder Spaß macht, der Mannschaft zuzuschauen, unabhängig davon, ob außer Klassenerhalt andere größere Erfolge möglich sind.

MF (und genauso wäre es auch bei Friedhelm Funkel gewesen) steht für mich für einen alten Borussenkämpen, sicher mit der Raute im Herzen, der aber nur ein Vertragserfüller ist, fleißig, bescheiden, bieder, langweilig und eben austauschbar. Das heißt nicht, dass MF nicht unser Team in der Buli halten und etablieren kann, dass er sachlichen Fussball spielen lässt, der halt Punkte bringt und Erfolg, wenn wir darunter verstehen, dass wir die nächsten 3 Jahre die Klasse halten und vielleicht mal auf Platz 10-12 landen, es kann aber auch passieren, dass wir uns weiter mit eher unansehnlichem, unattraktivem gekicke zufrieden geben müssen, zittern bis zum Ende und mit ein wenig Pech uns in Liga zwei wiederfinden.

Ich finde es halt schade, dass es uns nicht gelungen ist oder wir nicht den Mut haben, einen Trainer zu finden wie Freiburg mit Robin Dutt und seinér Spielphilosophie nach dem Weggang von Finke (wer kannte den vorher ??), dass wir nicht irgendwo einen neuen, anderen Ralf Rangnick finden, einen Trainer mit revolutionären, der Zeit vorauslaufenden Ideen und den Mut haben, auf so jemand zu setzen, auch wenn er bisher keinen Namen hat oder im Ausland war, in der dritten Liga oder wo auch immer. Kurzum ein Trainer mit modernen Ideen, klaren Vorstellungen von Tempofussball und wie man ihn auch mit jungen, talentierten, nicht zu teuren Spielern taktisch und technisch umsetzen kann.

Fragt mich nicht, wer dieser Trainer sein sollte, dafür habe ich zu wenig Zeit, um die Ligen zu beobachten. Spontan denke ich zum Beispiel an Uwe Neuhaus von union Berlin. Aber ich hoffe, dass deutlich wurde, was ich meine und warum ich etwas enttäuscht bin. Für mich ist MF einfach ein zeichen von same procedure as every year, sprich neuer trainer, altes spiel....

ich wünsche ihm natürlich von herzen erfolg und dass er mich widerlegt, allein mir fehlt der glaube, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass wir unter mf herzerfrischenden offensivfussi spielen, mit pressing, tempo und klarer struktur, sondern dass eher wieder defensibe trumpf ist und an erster stelle nicht verlieren steht. aber ich lasse mich gerne vom gegenteil überzeugen und stehe zu ihm, weil ich zu meiner borussia stehe.

zu guter letzt, kann mir irgend jemand mal ganz konkret erklären, WIE das neue Konzept von Eberl aussieht, nach dem sich zukünftig die Trainer orientieren sollen. Bis jetzt habe ich nur den Vergleich mit Bremen gehört, aber nichts konkretes. Was will Eberl genau ?? Ein Konzept, das nur aus Worthülsen besteht und nicht klare Ziele, Aufgaben und Vorstellungen beinhaltet, kann man gleich in die Mülltonne schmeißen. Und wenn man nicht den Mut hat, dieses Konzept zu kommunizieren und öffentlich zu machen, dann steht es für Beliebigkeit, weil es nicht meßbar und nachvollziehbar ist, ob es auch umgesetzt wird.

Und noch etwas zu Eberl.... ich bin gespannt, zu welcher Summe Marin am Ende wechseln wird, in der Winterpause hat der HSV noch 10-12 Mio geboten, nach meinen Infos bietet Bremen aktuell nur 6,5, wenn wir Glück haben, bekommen wir 7-8, mehr nicht. Und ich fürchte, wenn es ganz doof läuft, verzichtet Allofs auf Marin dieses Jahr, macht einen Vertrag fürs nächste und Marin spielt eine Frustsaison bei uns, die uns nicht weiterhilft.

Ob dies wirklich so clever und schlau ist, was dort abläuft....Umgekehrt, sollte Eberl Erfolg haben, werde ich hier den Hut ziehen und eine Lobeshymne auf ihn schreiben, falls Marin mehr als 10 Mio. bringt
Benutzeravatar
fuxi2000
Beiträge: 1812
Registriert: 27.10.2004 14:43
Wohnort: ab und zu im Park

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von fuxi2000 » 05.06.2009 00:20

Michael, zeig uns, dass du es drauf hast - und nochmal herzlich Willkommen zurück !!!

Ich freue mich auf dich und deine Arbeit hier !!!! Es gibt nur eine Borussia....

:bmg:
kast74
Beiträge: 120
Registriert: 05.10.2008 10:26

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von kast74 » 05.06.2009 00:28

Hi,
natürlich hat MF unsere vollste Unterstützung verdient und wird sie auch bekommen (zumindest von Teilen der Fans).
Die Sehnsucht der meisten Borussen nach höheren Erfolgen ist mit der Tradition von Borussia eng verwurzelt, aber dennoch, in der jetzigen Situation und gerade nach der letzten schwierigen Saison nicht der Nährboden für einen unrealistisch hohen sportlichen Anspruch.
MF wird seine Ziele bei Borussia erreichen und uns in der BULI stabilisieren, sowie sportliche Grundsteine legen können. Für mehr (aus dem Stand) reicht das Geld einfach nicht. Also heißt es doch einfach nur junge Spieler aufbauen und Talente voll in die Mannschaft integrieren.
Dabei halte ich an meinem Standpunkt fest, das Spieler wie Dorda, Janschke & Co in die Mannschaft integriert werden müssen und langfristig gehalten werden müssen. Einen Techniker wie MM wird nicht jedes Jahr dabei herauskommen, ist aber definitiv gut für die Kasse ;) Leider kann ich seine Entscheidung nach Bremen zu wechseln nur mit Bedauern akzeptieren, aber ich sehe darin auch den Charakter eines Spielers, der sich definitiv schnell verheizen lassen will. Ich wünsche MF und auch MM viel Erfolg für die kommende Saison !
:bmg:
Benutzeravatar
>vfl borussia<
Beiträge: 1073
Registriert: 15.04.2005 16:51
Wohnort: Block 17

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von >vfl borussia< » 05.06.2009 00:32

Nach der JHV kann man ihn doch nur mögen. Kam sehr sympathisch und selbstsicher, dabei aber keine Spur arrogant rüber!

Würde ihm den Erfolg wirklich gönnen!
Macragge
Beiträge: 1531
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Macragge » 05.06.2009 00:39

>vfl borussia< hat geschrieben:Nach der JHV kann man ihn doch nur mögen. Kam sehr sympathisch und selbstsicher, dabei aber keine Spur arrogant rüber!
wirkte gegen ende etwas erschöpft :lol:
so nach dem motto: *wo bin ich hier eigtl gelandet* .. der muss sich aber auch gedacht haben diese JHV endet nie, höchstens an der anzahl derer die vor ort waren hat er vllt gemerkt das es dem ende zugeht, tat mir richtig leid der arme, nach 30 stunden amtszeit direkt so ne mammut-jhv :wink:
Benutzeravatar
>vfl borussia<
Beiträge: 1073
Registriert: 15.04.2005 16:51
Wohnort: Block 17

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von >vfl borussia< » 05.06.2009 00:43

Macragge hat geschrieben:
wirkte gegen ende etwas erschöpft :lol:
so nach dem motto: *wo bin ich hier eigtl gelandet* .. der muss sich aber auch gedacht haben diese JHV endet nie, höchstens an der anzahl derer die vor ort waren hat er vllt gemerkt das es dem ende zugeht, tat mir richtig leid der arme, nach 30 stunden amtszeit direkt so ne mammut-jhv :wink:
Das Gefühl hatte ich teilweise auch! Wie lange ging es denn noch, war um 22:30 gegangen weil mir zu kalt geworden ist und zu lang... :mrgreen:

Ich weiß nicht ob ich von ME heute einfach nur geschickt rednerisch manipuliert wurde... aber ich habe jetzt auch sportlich ein gutes Gefühl beim "Mike"!
Benutzeravatar
fuxi2000
Beiträge: 1812
Registriert: 27.10.2004 14:43
Wohnort: ab und zu im Park

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von fuxi2000 » 05.06.2009 00:52

atreiju hat geschrieben:....

Für mich hat MF einfach keine Ausstrahlung, für mich hat er keine Visionen, kein klares Spielkonzept, keine Handschrift, die mir gefällt, die mich positiv stimmt, dass wir vielleicht in zwei, drei Jahrenm eine Mannschaft haben, die erfrischenden, attraktiven Fussball spielt, technisch hochstehend, schnell, offensiv, tempofussball mit überwiegend jungen hungrigen Spielern, mit einer Taktik und einem Spielsystem, das sich nicht dem Gegner anpasst, sondern selbst gestaltet wird. Für mich steht MF für biedere Arbeit, für Solidität. für die Fähigkeit, dem gegner das Spiel schwer zu machen, für Disziplin und einfaches Spiel, für ein defensives grundkonzept und eben für Abstiegskampf. All dies muss nicht schlecht sein und sind Qualitäten, die durchaus auch zu einem erfolg, sprich Klassenerhalt, führen können. Und natürlich hat MF eine faire Chance verdient, unsere Unterstützung und erst einmal unser Vertrauen statt Anfeindungen.
Das sind genau die Werte, die für mich im Abstiegskampf zählen - biedere, konsequente Arbeit - Resultatsorientient bzgl. Klassenerhalt - weg mit den Täumen der goldenen 70ern, die ich selber miterlebt habe aber vergangen sind, wie meine Jugend.
atreiju hat geschrieben: Mir fehlt bei MF als Trainer einfach die Phantasie, die Aufbruchstimmung, das Gefühl, dass wir in eine neue Ära aufbrechen, dass wir grundlegend etwas ändern, dass wir etwas wagen, mutig sind, dass wir echte Lehren aus der Vergangenheit gezogen haben. Mir fehlt die Erkenntnis in der Führungsetage, dass dieser Verein, die Fans eine Identität brauchen, die ihnen Hoffnung gibt, dass es wieder Spaß macht, der Mannschaft zuzuschauen, unabhängig davon, ob außer Klassenerhalt andere größere Erfolge möglich sind. .
Warum? MF hat zwei Trainerstationen hinter sich unter denkbar schlechten Voraussetzungen und wir haben es schon vergeblich mit echten Helden der Vergangenheit versucht...und sind gescheitert...
atreiju hat geschrieben:....MF (und genauso wäre es auch bei Friedhelm Funkel gewesen) steht für mich für einen alten Borussenkämpen, sicher mit der Raute im Herzen, der aber nur ein Vertragserfüller ist, fleißig, bescheiden, bieder, langweilig und eben austauschbar. Das heißt nicht, dass MF nicht unser Team in der Buli halten und etablieren kann, dass er sachlichen Fussball spielen lässt, der halt Punkte bringt und Erfolg, wenn wir darunter verstehen, dass wir die nächsten 3 Jahre die Klasse halten und vielleicht mal auf Platz 10-12 landen,...
Was wollen wir mehr erreichen in den nächsten 1-2 Jahren


atreiju hat geschrieben:....es kann aber auch passieren, dass wir uns weiter mit eher unansehnlichem, unattraktivem gekicke zufrieden geben müssen, zittern bis zum Ende und mit ein wenig Pech uns in Liga zwei wiederfinden.
Ich finde es halt schade, dass es uns nicht gelungen ist oder wir nicht den Mut haben, einen Trainer zu finden wie Freiburg mit Robin Dutt und seinér Spielphilosophie nach dem Weggang von Finke (wer kannte den vorher ??), dass wir nicht irgendwo einen neuen, anderen Ralf Rangnick finden, einen Trainer mit revolutionären, der Zeit vorauslaufenden Ideen und den Mut haben, auf so jemand zu setzen, auch wenn er bisher keinen Namen hat oder im Ausland war, in der dritten Liga oder wo auch immer. Kurzum ein Trainer mit modernen Ideen, klaren Vorstellungen von Tempofussball und wie man ihn auch mit jungen, talentierten, nicht zu teuren Spielern taktisch und technisch umsetzen kann.
Tempofußall? Wir mit unsrerem limitierten Kader gegen Dzeko. Thoni oder wie auch immer ? Die nehmen uns auseinander wie einen Baukásten.
atreiju hat geschrieben:....
gragt mich nicht, wer dieser Trainer sein sollte, dafür habe ich zu wenig Zeit, um die Ligen zu beobachten. Spontan denke ich zum Beispiel an Uwe Neuhaus von union Berlin. Aber ich hoffe, dass deutlich wurde, was ich meine und warum ich etwas enttäuscht bin. Für mich ist MF einfach ein zeichen von same procedure as every year, sprich neuer trainer, altes spiel....
Abstiegskampf eben ... aber MF kann uns vielleicht da raus führen...
atreiju hat geschrieben:....ich wünsche ihm natürlich von herzen erfolg und dass er mich widerlegt, allein mir fehlt der glaube, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass wir unter mf herzerfrischenden offensivfussi spielen, mit pressing, tempo und klarer struktur, sondern dass eher wieder defensibe trumpf ist und an erster stelle nicht verlieren steht. aber ich lasse mich gerne vom gegenteil überzeugen und stehe zu ihm, weil ich zu meiner borussia stehe.
Das wünsche ich mir auch und glaube auch daran. Offensiven Hurrafußball erwarte ich nicht - nicht in der Position eines Abstiegskandidaten...
atreiju hat geschrieben:....zu guter letzt, kann mir irgend jemand mal ganz konkret erklären, WIE das neue Konzept von Eberl aussieht, nach dem sich zukünftig die Trainer orientieren sollen. Bis jetzt habe ich nur den Vergleich mit Bremen gehört, aber nichts konkretes. Was will Eberl genau ?? Ein Konzept, das nur aus Worthülsen besteht und nicht klare Ziele, Aufgaben und Vorstellungen beinhaltet, kann man gleich in die Mülltonne schmeißen. Und wenn man nicht den Mut hat, dieses Konzept zu kommunizieren und öffentlich zu machen, dann steht es für Beliebigkeit, weil es nicht meßbar und nachvollziehbar ist, ob es auch umgesetzt wird.
Nein, dass genaue Konzept kennt niemand - aber schau mal ein paar Posts weiter vorher im alten Frred, da hat Bruno ein paar interessante Ausführungen dazu gemacht.

LG :bmgsmily:
Benutzeravatar
FanNr12
Beiträge: 1992
Registriert: 09.09.2003 00:18
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von FanNr12 » 05.06.2009 01:07

:cool: was ist los?

schade, der Fred war interessant... :peace:

alles Gute Mike, wenn dat dann wieder losgeht mit dem Ernst in der Liga, weißte selber, dat dann Tausende weltweit am Radio sitzen und es besser gewußt haben...wir brauchen Leute die das Tor treffen, mindestens 2-er Sturm, dann kommen wir hier schon klar, und ruhig ma mutig einwechseln

vfl
nad
Beiträge: 48
Registriert: 02.06.2009 23:41

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von nad » 05.06.2009 01:32

Amüsiere mich wieder mal köstlich.
Sollen wir doch alle mal heilfroh sein, dass die Kirschen nicht so hoch gehangen werden. Natürlich werden wir die nächsten 2 Jahre gegen den Abstieg spielen aber hoffentlich mit etwas besserem Fussball als in der gerade abgelaufenen Saison.
Ich habe absolut keinen Bock mehr auf Abwehrschlachten und das Hoffen auf das Tor in der 90zigsten plus x Minute.

Lassen wir Michael mal machen. Er kann uns doch alle nur positiv überraschen, niemand traut ihm irgendwas zu...
Und genau das ist seine Chance!
BMG-Reinkarnation
Beiträge: 781
Registriert: 29.05.2009 10:18

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von BMG-Reinkarnation » 05.06.2009 07:24

Wenn man nur auf den Tabellenstand der bisherigen Vereine von MF schaut,kann man schon Zweifel an der Richtigkeit der Verpflichtung kommen.
Und dann dieser "Stallgeruch".....zu oft ist Borussia schon an diesem "Gestank"gescheitert.....
Ich gehe fest davon aus,dass 99% der Fans (so wie ich) MF und somit unsere Borussia,unterstützen werden....und da ist der Name Frontzeck beliebig austauschbar.....(wie sowas aussieht werden die Kollegen in Frankfurt nun erleben)....bei Misserfolg brennt hier der Baum und es werden einige Planstellen frei...
Das wichtigste ist,dass die Neuverpflichtungen wirkliche Kracher sind und diese auch pünktlich zum Trainingsauftakt zur Verfügung stehen! :bmg:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von 3Dcad » 05.06.2009 07:50

BMG-Reinkarnation hat geschrieben:Ich gehe fest davon aus,dass 99% der Fans (so wie ich) MF und somit unsere Borussia,unterstützen werden....und da ist der Name Frontzeck beliebig austauschbar.....(wie sowas aussieht werden die Kollegen in Frankfurt nun erleben)....bei Misserfolg brennt hier der Baum und es werden einige Planstellen frei...
der erste teil des satzes ist ja o.k., aber der zweite teil deines satzes.... welch ein vertrauen das du da frontzeck entgegenbringst! :( versuch es nochmal du kannst es bestimmt besser
:wink:
@mods
danke das ihr den alten schund geschlosssen habt und in die forumsgalaxie verschoben habt. so weiß man welche meinung man bei erfolgreicher arbeit von MF tolerieren kann. denn ein müdes: "sorry ich lag wohl falsch" entschuldigt dann eben nicht diese unverschämtheiten einiger in den letzten beiden tagen. nochmal danke dass dieser mist hier verschwunden ist. :daumenhoch:
BMG-Reinkarnation
Beiträge: 781
Registriert: 29.05.2009 10:18

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von BMG-Reinkarnation » 05.06.2009 08:00

Jeder Trainer mit Misserfolg(schlechten Saisonstart) hat es sehr schwer,wenn jemand wie MF mit dem Makel aus Aachen und Bielefeld keinen Erfolg hat wird es eher brodeln als bei einem "Erfolgstrainer".....
ICH habe meine Zweifel,wobei ich mich vorgestern mehrfach in meiner Wortwahl vergriffen habe,wofür ich mich schon entschuldigt habe!
Meine Zweifel darf ich ja wohl haben und auch äussern....und dass bei Misserfolg auch einige andere hinterfragt werden ,ist wohl logisch!
ironfohlen

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von ironfohlen » 05.06.2009 08:12

Habe mich mit Kommentaren zu MF erstmal zurückgehalten um die doch etwas überraschende Entscheidung erstmal sacken zu lassen. Nachdem ich nun mal drüber geschlafen habe finde ich es eigentlich naheliegend und auch okay dem Michael hier eine Chance zu geben. Er ist jung, Borusse, charakterlich anscheinend gut drauf,spricht deutsch und kennt die Bundesliga. Was mich allerdings etwas stört ist der Umstand das wir jetzt mit Eberl und Frontzeck ein doch eher unerfahrenes Duo in der sportlichen Führung haben und ich skeptisch bin was die Kenntnisse auf dem Transfermarkt angeht. Da hätte ein erfahrener Mann der vielleicht auch mal im Ausland war evtl. besseres zu bieten. Wenn Frontzeck allerdings dafür unsere eigenen Talente (die wir zweifellos haben) weiter nach vorne bringt würde es mich auch freuen. Also alles Gute MF...

Im übrigen ist es erschreckend was hier von sogenannten Fans gegen einen verdienten Borussen abgelassen wurde. Speziell negativ aufgefallen ist mir ein sehr hoher Motzanteil von Usern die, zumindest nach Anzahl ihrer Beiträge, hier offensichtlich nur zum Motzen herkommen bzw. sich extra dafür anmelden.
Zuletzt geändert von ironfohlen am 05.06.2009 08:23, insgesamt 1-mal geändert.
grätsche
Beiträge: 1
Registriert: 04.06.2009 15:14

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von grätsche » 05.06.2009 08:16

:bmgsmily:
Hallo,
nachdem ich hier einige Kommentare gelesen habe, muß man meinen einige leben noch in den alten Zeiten. Leider ist die Borussia kein Topteam mehr. Welcher Toptrainer würde sich denn der Situation hier stellen? Wir können doch froh sein das wir drin geblieben sind. Sicher wäre ein bischen Mut besser. Aber wer weiß denn welche Pläne ME und MF haben. Beide stehen für mich für Kämpfen, wenn sie das den Spielern rüberbringen wäre das nicht schlecht. Ich habe in der letzten Saison oft den letzten Willen vermisst. Die Spieler sollten sich bei der Kohle die sie verdienen wenigsten den A... aufreissen. Wenn das so ist dann kann man auch mal ein Spiel verlieren, aber der Wille muss erkennbar sein. Wenn die Jungs kämpfen stehen auch die Fans uneingeschränkt hinter der Mannschaft( meine Meinung) und es gibt keinen Unmut im Stadion.
Ich wünsche MF auf alle Fälle viel Glück und er soll sich nicht verbiegen lassen! Lasst uns doch erst mal abwarten wie es läuft.
Zitat aus einem Kölner Lied: Wir stehen immer nur zu dir Mönchengladbach!!! ( leich verändert von mir)
Wir als Fans müssen halt versuchen das die Spieler, genau wie bei mir, beim singen unserer Hymne Gänsehaut haben und alles geben.
In diesem Sinne auf eine nicht so Nervenaufreibende Saison!!!
:bmg:
BMG-Reinkarnation
Beiträge: 781
Registriert: 29.05.2009 10:18

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von BMG-Reinkarnation » 05.06.2009 08:20

Ich bin davon überzeugt,dass andere Trainer wissen wie die finanziellen Voraussetzungen bei Borussia sind und somit auch wissen was zu machen ist und was nicht!
Ausserdem ist es sicherlich eine interessante Aufgabe einer Mannschaft "ein neues Gesicht" zu geben,dass das nicht von heute auf morgen geht ,ist auch bekannt!
Aber das gehört hier nicht hin!
Frontzeck ist unser Trainer und Basta!
karimma

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von karimma » 05.06.2009 08:28

Tja, da die alten Einträge ja alle weichen mussten, möchte ich unseren neuen Trainer auf diesem Weg nochmals begrüßen. Ich war wohl einige der wenigen, die sich Michael Frontzeck in der Abstimmung gewünscht haben. Obwohl ich weder mit ihm noch Max verwandt oder verschwägert bin. Ich bin überzeugt, dass die Borussia mit ihrem neuen Konzept auf dem richtigen Weg ist.

Komm, Michael, zeig es allen was du wirklich drauf hast. Und für die nächste Saison wünsche ich mir Platz 12.

Schade finde ich allerdings, dass wirklich sehr gute, durchdachte Beiträge einiger User z.b. von Spawn88 jetzt so einfach im Nirwana verschwunden sind.
karimma

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von karimma » 05.06.2009 08:31

Korrektur!
Es gibt die alten Beiträge bei Ausgemistet ja doch noch.
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Ruhrpott » 05.06.2009 08:49

BMG-Reinkarnation hat geschrieben:Wenn Köppel Erfolg hatte,dann muss man erst mal definieren was Erfolg ist!
Wenn Frontzeck nach einer prima HR und einer grottigen RR auf dem 10. Platz - somit WEIT ausserhalb jedes Abstiegskampfes und deutlich vorn den *ölnern - landet, werde ich das sicher als Erfolg werten.
Und ganz sicher nicht alleine.
Gesperrt