Cheftrainer Michael Frontzeck #1

Gesperrt
Winfried Hannes
Beiträge: 38
Registriert: 08.03.2007 15:13
Wohnort: Höhr-Grenzhausen

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Winfried Hannes » 03.06.2009 17:38

Bei den Namen die im Vorfeld so gehandelt wurden ist die Entscheidung pro MF schon ein wenig ernüchternd. Andererseits ist fraglich, was die anderen Kandidaten in Bielefeld oder Aachen erreicht hätten. Vom Potential her sind das Zweitligaklubs, von daher ist es doch ein Erfolg, einmal der Klassenerhalt in der 1: Liga erreicht zu haben. Bielefeld wird immer zwischen 1. und 2. Liga pendeln und ob und wann Aachen jemals wieder in die 1.Liga aufsteigen wird ist wohl auch fraglich. Insofern finde ich MFs Bilanz nicht so schlecht. Im Vergleich zu Namen wie Gross oder Schuster ist sein Namen vielleicht ein bisschen blass, aber was heißt das schon, und realistisch ist die Verpflichtung solcher Trainer momentan ja sowieso nicht.

Also sollte man MF eine faire Chance geben, hier sein Arbeit überhaupt einmal anzutreten und ihn nicht schon im Vorfeld total fertig machen, dass ist ja unter aller Würde, was jetzt schon auf ihn einprasselt. Man sollte ihm einen Vertrauensvorschuss gewähren und seine Arbeit hier in MG erst dann beurteilen, wenn er sie mal eine zeitlang verrichtet hat. Ich könnte mir jedenfalls vorstellen dass es passt.
djgündi
Beiträge: 23
Registriert: 27.01.2007 17:28
Wohnort: 63667 Nidda
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von djgündi » 03.06.2009 17:41

Leider scheint es bei unserer Borussia nur Delittanten zu geben. Bei allem Respekt für die Verdienste von Michael Frontzeck als Spieler, aber als Trainer ist er mehrfach gescheitert und das wird sich wohl auch bei der Borussia wiederholen. Von Aufbruchstimmung kann jetzt keine Rede mehr sein. Viel mehr die Gewissheit in der übernächsten Saison wieder ein fester Bestandteil der zweiten Liga zu sein. Alles andere wäre ein Wunder. Und dieses haben wir erst in dieser Saison erlebt. Wunder wiederholen sich leider nicht jährlich. Mir blutet das Herz und ich frage mich wie lange diese Delittanten bei der Borussia noch das sagen haben. Als Fan ist mann nur noch bestraft.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Borowka » 03.06.2009 17:41

Tom@Gladbach hat geschrieben:So, ich stell jetzt mal 'n paar offensichtliche Fakten und Fragen in den Raum:

Es war vorher bekannt, dass MF den Makel des Abstiegstrainers hat .
Es war vorher bekannt, dass MF keine wirklichen Erfolge vorzuweisen hat.
Es war vorher bekannt, dass MF bei den Fans nicht besonders ankommen würde.
Es war vorher bekannt, dass MF am Saisonanfang wenig Kredit eingeräumt werden wird.

Und warum nun tun sich das Max Eberl und der Rest der sportlichen Leitung an ?

Sind die so naiv ?
Wollen sie unbedingt möglichst bald entlassen werden ?
Entscheiden sie nach Klüngelkriterien ?
Wollen sie unbedingt Unruhe im Verein und im Umfeld ?
Wollen sie den Verein unbedingt zurück in die 2. Liga bringen ?

Nein ! Ich bin überzeugt, die haben sich dabei was gedacht. Und das verdient vor dem o.g. Hintergrund zunächst einmal jede Menge Respekt und nicht eimerweise Verbalfäkalien.

Insofern sollten wir mal Ruhe bewahren. Es kann (aber muss nicht) sein, dass sie daneben liegen. Die Chance ist 50:50 und viel besser wäre sie bei kaum einem anderen der Kandidaten gewesen (m. E. nur bei Funkel und Stanislawski).

Was kommt, wenn's daneben geht, ist logisch. Das wird Max Eberl und den anderen auch ganz sicher klar sein. Aber das wäre bei all den anderen gehandelten Choryphäen das Gleiche und im Grunde genauso wahrscheinlich / unwahrscheinlich.

Gruß

Tom
Anscheinend haben sie den Trainer Frontzeck 6 Monate lang gescoutet. Glauben wir das mal so. Vielleicht kann MF ja wirklich irgend etwas, von dem wir nichts wissen. Aber - dann wären ja die anderen Clubs alle noch doofer als wir - denn wir haben´s nach 6 Monaten Scouting gemerkt, die anderen alle aber nicht. Das wäre dann die positive Variante.

Vielleicht haben sich unsere Verantwortlichen also wirklich etwas dabei gedacht. Vielleicht wissen sie es aber auch einfach nicht besser. Das wäre dann die negative Variante.

Das Signal, das von der Verpflichtung eines Trainers Frontzeck zum jetzigen Zeitpunkt ausgeht ist m. M. nach ein ganz ganz schlechtes. Aber - das hatten wir ja schon öfters hier, will es nicht nochmal aufwärmen.

Ich will, daß sich unsere Crew hier den Ar..... aufreißen! Wir wollen hier Leistung und Leidenschaft sehen - von den Spielern, vom Sportdirektor, vom Trainer.

Dann meckert keiner mehr - auch ich nicht.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 12123
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Neptun » 03.06.2009 17:43

Was einige hier scheinbar nicht kapieren ist, daß es nicht darum ging einen Trainer mit einem tollen Namen oder mit 'zig Titeln zu verpflichten sondern einen Trainer der bereit und Willens ist das Konzept der Borussia mitzutragen. Scheinbar waren nicht allzuviele dazu bereit.
jojo66
Beiträge: 396
Registriert: 07.06.2005 21:02
Wohnort: HAMBURG

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von jojo66 » 03.06.2009 17:46

Neptun hat geschrieben:Was einige hier scheinbar nicht kapieren ist, daß es nicht darum ging einen Trainer mit einem tollen Namen oder mit 'zig Titeln zu verpflichten sondern einen Trainer der bereit und Willens ist das Konzept der Borussia mitzutragen. Scheinbar waren nicht allzuviele dazu bereit.
und woher wollen wir das wissen ??? vielleicht wollte ja slomka doch zu uns kommen, oder ein doll ?? wissen wir´s ?? es ist genaus wie bei hans.. ich glaube fest, das bei einer so kurzen trainersuche borussia nur mit einem trainer intensiv gesprochen hat.... und das ist enttäuschend....
Benutzeravatar
borussenliebe
Beiträge: 1455
Registriert: 20.05.2007 12:26

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von borussenliebe » 03.06.2009 17:46

Ahja sollte Frontzeck hier Erfolg haben dann können wir uns Sicher sein das er nicht zu einem anderen Verein wechselt weil bei ihm die Raute eingepflanzt ist.
mcpuss
Beiträge: 1871
Registriert: 27.07.2004 17:31
Wohnort: Heeschpelt / Luxemburg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von mcpuss » 03.06.2009 17:47

1. Herzlich willkommen Michael und viel Glück

2. Ich hatte auch einen anderen Favoriten, aber ob der besser gewesen wäre, oder ob er überhaupt wollte, weiss ich ncht

3. Stuttgart hätte damals nie Magath als Trainer nehmen dürfen, wenn sie nach seiner Vergangenheit gegangen wären

4. Warum ist Eberl Sportdirektor bei Borussia und nicht einer von uns aus dem Forum: Weil er mehr Ahnung von seinem Job hat als wir

5. WIR SIND BORUSSIA

6. Alles wird gut
Benutzeravatar
Sean McLaughlin
Beiträge: 388
Registriert: 12.08.2003 21:28
Wohnort: Klaa-Quetsche-Mombach

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Sean McLaughlin » 03.06.2009 17:48

jojo66 hat geschrieben:
und woher wollen wir das wissen ??? vielleicht wollte ja slomka doch zu uns kommen, oder ein doll ?? wissen wir´s ?? es ist genaus wie bei hans.. ich glaube fest, das bei einer so kurzen trainersuche borussia nur mit einem trainer intensiv gesprochen hat.... und das ist enttäuschend....
Woher WEIßT du das ? Quelle ?
SuperDuper
Beiträge: 24
Registriert: 16.08.2004 11:01

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von SuperDuper » 03.06.2009 17:48

Neptun hat geschrieben:Was einige hier scheinbar nicht kapieren ist, daß es nicht darum ging einen Trainer mit einem tollen Namen oder mit 'zig Titeln zu verpflichten sondern einen Trainer der bereit und Willens ist das Konzept der Borussia mitzutragen. Scheinbar waren nicht allzuviele dazu bereit.
so sehr können die verantwortlichen nicht gesucht haben. die suche hat nur wenige tage gedauert.
und dann gibt der sportdirektor einem freund einen vertrag. wie damals bei hochstätter & fach.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6914
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von VFLmoney » 03.06.2009 17:49

SuperDuper hat geschrieben: stell dir vor: in den nächsten zwei wochen würden 10.000 mitglieder kündigen. ich bin mir ziemlich sicher, dass dies ein gewitter gibt.

deshalb finde ich es schon legitim, dass man kritische dinge aufzeigt. und die obige aussage von frontzeck finde ich erschreckend. ich würde entweder sagen: Marin kann gehen oder ich würde sehr bald nach schweden fliegen.
Also, wenn von über 40.000 Mitgliedern aufgrund dieser Entscheidung tatsächlich 10.000 kündigen würden, würde ich mich fragen, warum sie es nicht schon vorher gemacht haben. Nach dem 2. Abstieg, unter Gelsdorf oder Bongartz, der Hardcore-Nummer mit Friedel Rausch und Rolf Rüssmann usw.

Mannohmann, du bist seit über 35 Jahren Fan ? Wurde in der Zeit schon mal ein Trainer zerlegt, bevor er überhaupt angefangen hat ?
Hier wird von manchen ein Negativ-Hype erzeugt, nur weil Leute wie Stefan E. und Lothar M. und andere Krakeeler aus der Referenzklasse keinen Job bekommen. Ein Teil der Medien unterstützt tatkräftig diese Linie, weil´s Schlagzeilen verspricht. Wichtig ist, möglichst in jedes Mikro zu blöken.
Wer wäre denn die Alternative gewesen, die nahezu jeden in Verzückung versetzt ? Slomka, Funkel, oder wer ? Klinsmann, Schuster oder Sammer ?
Und wo kommt die Kohle für die notwendigen Spieler her ? Für die Kracher ?
Ist unser Hauptsponsor Bill Gates oder Warren Buffett, Roman Abramowitsch ?
Für die Verhandlungen ist es aus Sicht des Vereins mehr als richtig, auch einem Marko Marin klarzumachen, wo der Bauer den Most herholt. Und nicht die Vereinsführung springt, wenn Marin sagt " Ich will aber.....". Die Sachlage ist hier auch eindeutig, man muss ihm nicht nachlaufen.
Neeohnee, wenn manche hier Mänätscher des Vereins wären, würde die Borussia binnen kürzester Zeit nicht im gesicherten Mittelfeld, sondern vorm Insolvenzrichter stehen.
Wir kauen immer noch an vielen Fehlern der letzten Jahre, Fehleinkäufen, Anfängerfehlern und krassen Fehleinschätzungen.
Wenn man jetzt Bonhof, Eberl und Frontzeck pulverisiert, löst das keine Probleme, sondern endet im Komplettdesaster.
Und wo stehen wir dann..... Loddar wir brauchen dich....nur noch Effe kann uns helfen.....und wer kommt dann......der Terminator....Jörg Berger :shock:
Und dann halte ich einen Massenaustritt für wahrscheinlich und sogar mehr als berechtigt.

Gebt den Jungs eine faire Chance, nicht mehr und nicht weniger.
Benutzeravatar
Fanstein 2748
Beiträge: 583
Registriert: 26.07.2004 20:58

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Fanstein 2748 » 03.06.2009 17:49

jojo66 hat geschrieben: und woher wollen wir das wissen ??? vielleicht wollte ja slomka doch zu uns kommen, oder ein doll ?? wissen wir´s ?? es ist genaus wie bei hans.. ich glaube fest, das bei einer so kurzen trainersuche borussia nur mit einem trainer intensiv gesprochen hat.... und das ist enttäuschend....
tja und ich glaube das mit jedem freien Trainer weltweit gesprochen wurde. Und nu? :roll:
nad
Beiträge: 48
Registriert: 02.06.2009 23:41

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von nad » 03.06.2009 17:50

gentlich gibts doch nichts besseres, als einen job anzutreten bei einem verein, wo fans und umfeld nicht viel erwarten...
da kanns ja fast nur positiv ausgehen...

vielleicht macht es wirklich mehr sinn, wenn wir einen haben, der sich mit verein und fans identifiziert und eine ruhe ausstrahlt, die den einen oder anderen von euch aufregt...

ich hätte mir aus meiner sicht auch was/jemand anderen gewünscht, aber eine chance hat er verdient...

schlimmer als manch ein vorgänger in den letzten jahren kann er es gar nicht machen!!!!!!!!
Benutzeravatar
bart
Beiträge: 22614
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Veitshöchheim/U-Franken nicht Bayern

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von bart » 03.06.2009 17:50

Noch mal ganz laut für alle:

HERR FRONTZECK HAT SICH IN KEINSTERWEISE BIS GERADE MIT IRGENDWAS SCHULDIG GEMACHT: ER WURDE VON BORUSSIA ANGESPROCHEN UND MAN BOT IHM EINEN VERTRAG AN: ER HAT IHN ANGENOMMEN: SOLLTE ER KEINEN ERFOLG HABEN; DANN IST ES AUCH NICHT SEINE SCHULD; DENN WIR HABEN IHN GEHOLT :troet:
Benutzeravatar
Sean McLaughlin
Beiträge: 388
Registriert: 12.08.2003 21:28
Wohnort: Klaa-Quetsche-Mombach

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Sean McLaughlin » 03.06.2009 17:51

Mad Max hat geschrieben:Das wollen doch einige hier,Die 2 liga :winker:
Hast du nix zu schreiben bei deinem Arbeitsplatz in der Redaktion bei der BILD ? Oder suchst du neue harte Fakten um gegen die Borussia zu wettern, um sie morgen als Headline zu bringen in deinem Schmierblatt ?
Benutzeravatar
checkerno1
Beiträge: 64
Registriert: 26.11.2006 19:57
Wohnort: Bielefeld

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von checkerno1 » 03.06.2009 17:51


Also, wenn von über 40.000 Mitgliedern aufgrund dieser Entscheidung tatsächlich 10.000 kündigen würden, würde ich mich fragen, warum sie es nicht schon vorher gemacht haben. Nach dem 2. Abstieg, unter Gelsdorf oder Bongartz, der Hardcore-Nummer mit Friedel Rausch und Rolf Rüssmann usw.

Mannohmann, du bist seit über 35 Jahren Fan ? Wurde in der Zeit schon mal ein Trainer zerlegt, bevor er überhaupt angefangen hat ?
Hier wird von manchen ein Negativ-Hype erzeugt, nur weil Leute wie Stefan E. und Lothar M. und andere Krakeeler aus der Referenzklasse keinen Job bekommen. Ein Teil der Medien unterstützt tatkräftig diese Linie, weil´s Schlagzeilen verspricht. Wichtig ist, möglichst in jedes Mikro zu blöken.
Wer wäre denn die Alternative gewesen, die nahezu jeden in Verzückung versetzt ? Slomka, Funkel, oder wer ? Klinsmann, Schuster oder Sammer ?
Und wo kommt die Kohle für die notwendigen Spieler her ? Für die Kracher ?
Ist unser Hauptsponsor Bill Gates oder Warren Buffett, Roman Abramowitsch ?
Für die Verhandlungen ist es aus Sicht des Vereins mehr als richtig, auch einem Marko Marin klarzumachen, wo der Bauer den Most herholt. Und nicht die Vereinsführung springt, wenn Marin sagt " Ich will aber.....". Die Sachlage ist hier auch eindeutig, man muss ihm nicht nachlaufen.
Neeohnee, wenn manche hier Mänätscher des Vereins wären, würde die Borussia binnen kürzester Zeit nicht im gesicherten Mittelfeld, sondern vorm Insolvenzrichter stehen.
Wir kauen immer noch an vielen Fehlern der letzten Jahre, Fehleinkäufen, Anfängerfehlern und krassen Fehleinschätzungen.
Wenn man jetzt Bonhof, Eberl und Frontzeck pulverisiert, löst das keine Probleme, sondern endet im Komplettdesaster.
Und wo stehen wir dann..... Loddar wir brauchen dich....nur noch Effe kann uns helfen.....und wer kommt dann......der Terminator....Jörg Berger :shock:
Und dann halte ich einen Massenaustritt für wahrscheinlich und sogar mehr als berechtigt.

Gebt den Jungs eine faire Chance, nicht mehr und nicht weniger.

Faire Chance hin und her, nur wieviel noch ?? :kopfball:
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Borowka » 03.06.2009 17:51

Neptun hat geschrieben:Was einige hier scheinbar nicht kapieren ist, daß es nicht darum ging einen Trainer mit einem tollen Namen oder mit 'zig Titeln zu verpflichten sondern einen Trainer der bereit und Willens ist das Konzept der Borussia mitzutragen. Scheinbar waren nicht allzuviele dazu bereit.
Aber das Konzept, das berühmte "500-Seiten-Strategie-Papier" - das soll doch symbolisch und tatsächlich für einen Neuanfang in Richtung Kontinuität etc. verdeutlichen? Und in Anlehnung an dieses Konzept wurde doch ein Anforderungsprofil für den neuen Trainer in jede Kamera und in jedes Mikrofon geplappert, das irgendwo rumstand. Um so ein Konzept umzusetzen und die formulierten Ziele zu erreichen, da braucht´s einen gestandenen Trainer, der sich dem widrigen Umfeld entgegenstellt, sich behauptet, in keinen alten Seilschaften drinhängt, ERFOLGE AUFZUWEISEN HAT UND DESHALB AUTORITÄT UND PROFESSIONELLE DISTANZ HAT.

Es gibt allerdings Kontinuität ohne Erfolg. Oder - um mal erfolgreiche (wenn auch extrem unsympathische) Zeitgenossen hier zu nennen: Jedes Konzept ist gut und recht auf dem Papier - wenn´s keine Erfolge gibt, hilft Dir auch das Konzept nix (U. Hoeness).

Den Erfolgsgedanken im Club zu verinnerlichen - das sollte unsere Zielsetzung für die Zukunft sein.

Ich hoffe, wir haben nicht wieder einen Neuanfang verpaßt. Wäre nicht das erste Mal.
F. Insua

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von F. Insua » 03.06.2009 17:52

um 10:00 Uhr ca.

Ich bin auch dafür den Threat zu Akklimatiesierungszwecken bis morgen zu schließen.
Denn was einige hier vom Stapel lassen... :roll:

Bin auch absolut gegen MF als Coach aber mit etwas Distanz kann man wohl doch etwas "besser" diskutieren.
100%gladbach
Beiträge: 1607
Registriert: 14.07.2006 15:46
Wohnort: Duisburg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von 100%gladbach » 03.06.2009 17:52

Jetzt nur mal so, Advocat und Heynckes waren große Namen und was hats geholfen? Eben, nix!!! Also geben wir MF eine faire Chance...
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 12509
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von MG-MZStefan » 03.06.2009 17:53

bart hat geschrieben: SOLLTE ER KEINEN ERFOLG HABEN; DANN IST ES AUCH NICHT SEINE SCHULD; DENN WIR HABEN IHN GEHOLT :troet:
Also bart,

ganz ehrlic aber die Logik dass er keine Schuld hat wenn er keinen Erfolg hat erschließt sich mir nicht ganz, auch wenn du´s noch so laut heraus posaunst. :wink:
Gesperrt