Roman Neustädter

Gesperrt
AlanS

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von AlanS » 05.08.2010 11:10

@lumpy

:gaga:

Du nimmst die Aussage, in der ich einen angeblichen Widerspruch entkräfte, als weiteren Beweis für den angeblichen Widerspruch. Please :hilfe:

Ich habe doch wörtlich geschrieben: Es ist doch keine Widerspruch, wenn man in einer Diskussion der "Gegenpartei" auch einmal Recht gibt. Hast du das wohl überlesen?
lumpy
Beiträge: 2107
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von lumpy » 05.08.2010 11:11

froggy34 hat geschrieben:Na hier geht ja die Post ab :roll: . Finde es schon beeindruckend wie hier positive Posts von einigen Usern (auch von mir) von anderen ins Negative gezogen werden.
Nicht von mir. Ich versuche nur aufzuklären. :wink:
Neustädter sollte in den nächsten Wochen die Möglichkeit haben sich auch unter Wettbewerbsbedigungen zu präsentieren.
Er muß ja nicht direkt in der Startelf stehen .....
Und dann wird sich zeigen ob er uns verstärkt
Da sagt ja auch keiner was, ich denke jeder Spieler, der sich im Training zeigt, wird die Möglichkeit bekommen, in die Mannschaft zu kommen. Aber manche schreien ja sofort nach einem Stammplatz.
Aber wer immer an Bradley festhalten will (weil er ja so ein großes Talent ist)
sollte die letzte Saison wirklich nochmal vorm geistigen Auge oder auf Fohlen TV Revue passieren lassen.
Jetzt wird es wieder genauso Schwachsinnig, wie bei manch anderem Vorredner. An deiner Ironie im Bezug auf Bradley ist doch eindeutig zu erkennen, wie du zu ihm stehst. Bradley ist nicht einmal ein Jahr älter als Neustädter, also für mich genauso viel/wenig Talent, wie Neustädter.
lumpy
Beiträge: 2107
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von lumpy » 05.08.2010 11:16

AlanS hat geschrieben:@lumpy

:gaga:

Du nimmst die Aussage, in der ich einen angeblichen Widerspruch entkräfte, als weiteren Beweis für den angeblichen Widerspruch. Please :hilfe:

Ich habe doch wörtlich geschrieben: Es ist doch keine Widerspruch, wenn man in einer Diskussion der "Gegenpartei" auch einmal Recht gibt. Hast du das wohl überlesen?
Les dir die von mir zitierten Posts von dir nochmal durch. Ist mir aber auch egal, ob es nun ein Widerspruch ist oder nicht.
Zuletzt geändert von lumpy am 05.08.2010 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
AlanS

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von AlanS » 05.08.2010 11:18

lumpy hat geschrieben:Aber manche schreien ja sofort nach einem Stammplatz.
Damit meinst du wohl für Neustädter. Wer schreit denn sofort nach einem Stammplatz für ihn? Wenn du meine posts wirklich gelesen hast, kannst du mich damit nicht meinen. (Ich fühle mich aber gerade angesprochen, weil du im post vorhin mir antwortetest)
lumpy hat geschrieben: Bradley ist nicht einmal ein Jahr älter als Neustädter, also für mich genauso viel/wenig Talent, wie Neustädter.
Ganz meine Meinung.
lumpy
Beiträge: 2107
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von lumpy » 05.08.2010 11:23

AlanS hat geschrieben:Wenn er jetzt besser drauf ist, als Bradley und/oder Marx, dann soll er auch ran. Was ich bisher mitbekommen habe, ist mit ihm als 6 die Zentrale dicht. Das halte ich für sehr wesentlich. Auch sein Aufbauspiel ist sehr gut.
Hier schreibst du doch ganz klar, dass Neustädter in die erste Elf soll, wenn er jetzt besser ist als Bradley/Marx. Demnach willst du ihn in der Stammelf sehen.
AlanS

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von AlanS » 05.08.2010 11:28

@lumpy

Ja, unter der Voraussetzung, dass er besser drauf ist als seine Konkurrenten, würde ich ihn spielen lassen. Da fordere ich aber nicht einfach so ins Blaue. Die Voraussetzung "bessere Leistung" würde ich als Trainer schon erfüllt haben wollen. Oder würdest du als Trainer jemand spielen lassen, den du als schlechter ansehen würdest?
Benutzeravatar
froggy34
Beiträge: 6833
Registriert: 04.12.2005 15:57
Wohnort: OWL

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von froggy34 » 05.08.2010 11:46

lumpy hat geschrieben: Jetzt wird es wieder genauso Schwachsinnig, wie bei manch anderem Vorredner. An deiner Ironie im Bezug auf Bradley ist doch eindeutig zu erkennen, wie du zu ihm stehst. Bradley ist nicht einmal ein Jahr älter als Neustädter, also für mich genauso viel/wenig Talent, wie Neustädter.
Das ist aber das Ergebnis der Eindrücke die ich gewonnen habe und keine Symphatiefrage. Wer soviel Spielpraxis hat muß mehr bringen,....

Und genau da liegt der Unterschied zu Neustädter, er soll jetzt mal die Möglichkeit bekommen.

PS : Als Bradley gegen Ende der Hinserie bessere Leistungen brachte, hat er auch von mir posditive Kritiken bekommen.
Benutzeravatar
VLC007
Beiträge: 1630
Registriert: 05.03.2007 13:13
Wohnort: Hardterbroich

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von VLC007 » 05.08.2010 11:53

froggy34 hat geschrieben:Wer soviel Spielpraxis hat muß mehr bringen,....Und genau da liegt der Unterschied zu Neustädter, er soll jetzt mal die Möglichkeit bekommen.
Dann bitte auch Heimeroth für Bailly, Jaurès für Daems und Idrissou für Bobadilla ansonsten messen wir hier mit zweierlei Maß. Und wenn das Ganze dann in die Hose geht rotieren wir weiter...
lumpy
Beiträge: 2107
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von lumpy » 05.08.2010 11:54

AlanS hat geschrieben:@lumpy

Ja, unter der Voraussetzung, dass er besser drauf ist als seine Konkurrenten, würde ich ihn spielen lassen. Da fordere ich aber nicht einfach so ins Blaue. Die Voraussetzung "bessere Leistung" würde ich als Trainer schon erfüllt haben wollen. Oder würdest du als Trainer jemand spielen lassen, den du als schlechter ansehen würdest?
Du drehst es dir immer so, wie du es gerade braucht. Du haste geschrieben, du würdest ihn JETZT für Bradley/Marx spielen lassen. Meiner Meinung nach wäre dies aber falsch, da Neustädter 0,0 Bundesligaerfahrung hat und man ihn langsam dort hinführen muss.

Mehr werde ich dazu jetzt auch nicht mehr sagen, das ist mir ehrlich gesagt zu albern.
Benutzeravatar
Grobi
Beiträge: 1304
Registriert: 12.07.2004 13:31
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von Grobi » 05.08.2010 13:11

AlanS hat geschrieben:
Oder würdest du als Trainer jemand spielen lassen, den du als schlechter ansehen würdest?
Ja und das machen viele Trainer wenn das Team funktioniert wie auch bei uns..

Du hattest schon vor Anderson für Brouwers spielen zu lassen, jetzt Neustädter direkt als Stammspieler einzusetzen.
So funktioniert das nicht. Warum haben wir uns denn einen Stamm aufgebaut der FUNKTIONIERT um diesen ohne Not durch komplett 1 Bundesliga unerfahrene Spieler zu ersetzen ?
Die beiden 6er Bradley und Marx sind beide wichtig für unser Spiel, da wird Frontzeck nicht ohne Not etwas ändern. Du darfst auch nicht vergessen, das wir ohnehin schon ein sehr junges Team haben.
Da wäre es schon fahrlässig auch z.B. einen Marx rauszunehmen für Neustädter, der in der ersten Liga nur Kurzeinsätze vorzuweisen und seine guten Leistungen aus den Freundschaftsspielen auch noch in der Liga bestätigen muss. Gelegenheiten hierzu wird er von Frontzeck als Einwechselspieler mit Sicherheit erhalten.

Davon abgesehen bin ich auch von Neustädter überzeugt und denke er hat Meeuwis als ersten Ersatz für das defensive MF abgelöst und wird somit auf mehr Einsatzzeiten als letzte Saison kommen um dann irgendwann einmal richtig durchzustarten.
PowerPaauwe07
Beiträge: 1842
Registriert: 26.10.2006 15:57
Wohnort: Tönisvorst

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von PowerPaauwe07 » 05.08.2010 13:13

man sollte den Thread hier umbenennen in

" a new star is born "

Leute,
er hat jetzt in der Vorbereitung ein paar mal gespielt, gegen Liverpool sah es auch recht ansehnlich aus. Aber in der vergangenen Saison war er noch nicht mal Ersatz vom Ersatz.

Wenn ich hier so manches lese, hoffe ich doch inständig, das Jogi oder Hansi das Spiel gegen Liverpool gesehen haben, denn eigentlich geht schon heute kein Weg mehr an ihm vorbei für das kommende Länderspiel.

sorry, nehmt es mir nicht übel, aber ihn jetzt schon als den neuen Wundersechser zu sehen, halt ich für sehr übertrieben.

Da muss mehr kommen als ein gutes Spiel gegen einen doch eher harmlosen FC Liverpool 3 Wochen vor Saisonstart.
AlanS

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von AlanS » 05.08.2010 13:25

lumpy hat geschrieben:Du drehst es dir immer so, wie du es gerade braucht. Du haste geschrieben, du würdest ihn JETZT für Bradley/Marx spielen lassen.
Zitier mich bitte richtig: Ich schrieb, "Wenn er jetzt besser drauf ist...-...soll er spielen". Dazu stehe ich. Wo drehe ich mir etwas zurecht?

@Grobi

Du bringst das eigentlich einzige Argument (eigentlich sind es zwei Argumente), dass ich als Gegenargument gegen die von mir für fähig genug befundenen Spieler gelten lasse: die funktionierende Mannschaft und das Eingespieltsein von Spielern. Nun bin aber ich der Meinung, dass Anderson und Neustädter unser Team fußballerisch weiter bringen (ja, ihr habt Recht, eine gewagte These, aber ich stehe dazu). Daher sehe ich die Funktionalität des Teams nicht gefährdet.
Benutzeravatar
Sven1549
Beiträge: 5229
Registriert: 07.06.2007 16:03
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von Sven1549 » 05.08.2010 13:37

Du kannst doch nicht ernsthaft behaupten, dass ein Nachwuchsspieler, der letztes Jahr DM nummer 4 war, nach einem passablen Sommerkick gegen den FC Liverpool uns Fußballerisch weiterbringt?
Und dass ein sehr guter Zweiligaspieler, der in der Saison vorher noch bei Osnabrück nicht gut spielte plötzlich der IV ist, der uns dringend fehlte und sofort in die Startelf muss!

Du bist total erpicht einfach nur junge Leute auf das Feld zu schicken, das ist echt übertrieben.
lumpy
Beiträge: 2107
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von lumpy » 05.08.2010 14:26

Vielleicht sollten wir so spielen:

----------------------ter Stegen------------------
-Sachten-Anderson-Janczek-Wissing-
--------------Jantschke-Neustädter--------
-Kachunga-------------------------------Korb-
------------Bäcker---Mandiagu---------------

:schildsensationell:
AlanS

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von AlanS » 05.08.2010 14:28

@Sven1549

Ich hätte die Meinungen zu Anderson und Neustädter auch, wenn sie deutlich älter wären :wink:

Den Vorwurf muss ich mir gefallen lassen, dass meine Meinung über die Spieler gewagt und möglicherweise vorschnell ist und das für manche hier übertrieben wirkt. Ich kann mir aber derzeit nicht anders eine Meinung bilden, als zu Freundschaftsspielen in der Vorbereitung zu gehen und mit Forum-usern zu diskutieren (also Warnung an alle: Samstag bin ich beim Union-Spiel und werde danach viel diskutieren wollen :wink: ).
Es ist ja nicht so, dass eure Meinungen wirkungslos an mir vorüber gehen, wenn sie gut argumentiert werden. Ich lasse mich schon auch belehren (auch, wenn ich das hier nicht gleich deutlich mache). Da waren schon brauchbare Anregungen für mich dabei. Allgemein wird meine Position von dem ein oder anderen user viel radikaler gemacht, als ich sie zum Ausdruck bringen möchte. Wenn ich dann auf richtige Wiedergabe und richtige Interpretation meiner Worte bestehe, verstärke ich wohl den Eindruck, ein radikaler Revolutionär zu sein. Bin ich aber nicht - glaube ich.
Wieder zu Anderson/Neustädter; Die beiden haben eine auffällig andere Spielweise, als ihre Konkurrenten, mit der ich einen fußballerischen Fortschritt unserer Mannschaft für wahrscheinlicher halte als mit den bisherigen Spielern. Ich glaube, in Dante, Anderson, Neustädter (könnte man eventuell zu einem Quartett mit Albermann erweitern, aber da habe ich selbst für mein Empfinden noch zu wenig gesehen) ein geniales Trio zu entdecken, dass die Schwächen, die wir letzte Saison in der Defensive hatten, mindestens deutlich verbessern würde. Das ist sozusagen meine persönliche Vision.
Zuletzt geändert von AlanS am 05.08.2010 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
AlanS

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von AlanS » 05.08.2010 16:17

VLC007 hat geschrieben:Dann bitte auch Heimeroth für Bailly, Jaurès für Daems und Idrissou für Bobadilla ansonsten messen wir hier mit zweierlei Maß. Und wenn das Ganze dann in die Hose geht rotieren wir weiter...
Hier gebe ich dir im Prinzip Recht. Soweit ich mich erinnere, konntest du vergangene Saison auch nicht so recht nachvollziehen, warum Jaurès Daems weichen musste, obwohl dieser offensichtlich noch nicht zu alter Stärke gefunden hatte und Jaurès andererseits solide spielte. Auch Heimeroth vertrat Bailly tadellos ohne erkennbaren Leistungsunterschied und musste ohne dringenden Grund weichen. Die Frage "Idrissou oder Boba?" ist sicherlich nicht leicht zu beantworten. Heimeroth warf man vor, er sei als TW zu leise gewesen, das wäre ein akzeptables Argument für Bailly bei gleicher Leistungsstärke. Bei den anderen Fällen gebe ich dir vollkommen Recht und es sollte Chancengleichheit bestehen. Wenn nach diesem Prinzip verfahren wird (ich gehe eigentlich davon aus, dass es bei MF in der Realität meistens auch so ist, bis auf einige Ausnahmen eben), kann man nicht viel falsch machen. Wenige stechen heraus, sind unantastbar und werden sich auch in der neuen Vorbereitung schnell als "Eckpfeiler" erweisen. Die anderen sind wohl auf Augenhöhe. Warum sollte also viel in die Hose gehen bzw. warum sollte mehr in die Hose gehen, als mit mehr gesetzten Spielern?
Benutzeravatar
toninho69
Beiträge: 3313
Registriert: 03.06.2008 22:52
Wohnort: die stadt, die's nicht gibt!

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von toninho69 » 05.08.2010 16:23

@AlanS
ist doch okay, wenn du deine visionen hast. aber, du solltest dich nicht nur von freundschaftsspielen leiten lassen. da wird manchmal, hat man am sonntag im park gesehen, teilweise zu freundschaftlich gespielt. das sieht im training und in ligaspielen anders aus. da geht's dann zur sache. und warum unnötige baustellen eröffnen? sprich eingewöhnen auf das lauf- und paßspiel eines neuen spielers? bei dir wäre dann ja nicht nur die baustelle MF eröffnet, dadurch, daß du Bamba hinten auch noch aufstellst, eröffnest du noch eine zweite baustelle. sicherlich, kann das gut gehen, aber zu 90 % geht sowas mächtig in die hose. und erinner dich mal, wie das mit Reus war, er wurde langsam an die mannschaft und die buli herangeführt. und das ist in meinen augen auch der richtige weg. gerade für so junge talente. stell dir mal vor, die stehen die ersten 4 - 5 spiele in der startelf und es läuft nicht rund bei denen. sie werden dann frühzeit ausgewechselt und dann fangen sie das grübeln und das zweifeln an. und damit so was nicht passiert ist der trainer da. er kann sie persönlich einschätzen und weiß, wie weit sie sind.
AlanS

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von AlanS » 05.08.2010 17:07

@toninho69

Vielleicht überschätze ich die Aussagekraft von Vorbereitungsspielen tatsächlich. Aber gerade in den Spielen gegen VVV und West Ham wurde sich über die rustikale Gangart des Gegners beschwert, also waren es wohl nicht so freundschaftliche Kicks. Wo soll man sich auch sonst ein Urteil bilden und wo sonst kann sich ein Spieler während der Vorbereitung besser empfehlen, als in den Spielen. Ich gehe schon davon aus, dass gerade die "Nachrücker und Neuen" in diesen Spielen ihr Können unter Beweis stellen wollen und hochmotiviert sind. Auch die gesetzten Spieler sollten hochmotiviert sein, um ihre Position gegenüber den Jungspunden klarzustellen. So stelle ich mir jedenfalls die Situation in einem Proficlub vor.

Ach ja, auf den Fall Reus wollte ich noch eingehen. Nun sagst du, er wurde langsam an die BuLi herangeführt, ich hingegen sage, es war sehr schnell (ist jetzt witzig, weil ich den gleichen Fall parallel in einem anderen Thread auch diskutiere), denn die Einsätze, die er bekam, bevor er in die Startelf kam, kann man doch nicht als langsames Heranführen bezeichnen. Oder denkst du, die paar Kurzeinsätze reichten aus, um aus ihm einen genug erfahrenen BuLi-Spieler zu machen. Wenn mit so etwas "langsames Heranführen" gemeint ist, dann sind wir wirklich nicht weit auseinander.
Benutzeravatar
toninho69
Beiträge: 3313
Registriert: 03.06.2008 22:52
Wohnort: die stadt, die's nicht gibt!

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von toninho69 » 05.08.2010 17:39

@AlanS
zu Reus: er hat seine kurzeinsätze bekommen. und ich meine in erinnerung zu haben, dass Matmour verletzt war. und da hat Frontzeck ihn von anfang gebracht. und da hat Reus seine chance genutzt und gezeigt, daß man auf ihn setzen sollte. in diesem fall ist es halt schnell gegangen. ich sag's mal so, es muß halt passen.

nur diese situation kann man nun nicht mit der von Neustädter vergleichen, da sie eine andere ist. Neustädter ist schon ein jahr dabei, er spielt eine andere position, und ist ein anderer spielertyp.
AlanS

Re: Roman Neustädter [13]

Beitrag von AlanS » 05.08.2010 18:26

@toninho69

Im Nachhinein betrachtet wäre zum damaligen Zeitpunkt die Frage "Warum spielt Reus nicht gleich in der Startelf?" berechtigt gewesen. Damit möchte ich nicht die damalige Entscheidung kritisieren, sondern den Bezug zu heute herstellen. Auch wenn es andere Spielertypen sind kann man die Situation schon vergleichen, finde ich. Aber du hast Recht, es muss einfach passen.
Gesperrt