Rob Friend

Gesperrt
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10722
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Beitrag von Quanah Parker » 20.08.2007 19:45

Lukasson hat geschrieben: So spielt Barca auch immer "angsthasenfussball" wenn da nur eto'o aufläuft (ok mit henry haben die jetzt nen zweiten). Messi, Ronaldinho, Deco sind mMn genauso viel/wenig stürmer wie Ndjeng, Marin oder Coulibaly...

naja manche könnens nicht und manche wollens nicht verstehen...
Das sehe ich etwas anders Lukasson. :wink:
Um genau dieses System spielen zu können, brauchst du auch solche Spieler. Und nicht die, die wir haben. Dann funktioniert es nicht.

Unsere Spieler haben noch nicht die Intelligenz, solch ein System zu verinnerlichen, inklusive das verschieben bei Gegenangriffen.

Mit Barcelona hast du aber auch gleich das Prunkstück des "Ein-Mann" Sturms rausgesucht.
Ein unfairer Vergleich...... :)
Lukasson
Beiträge: 116
Registriert: 23.07.2004 18:45
Wohnort: London / Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Lukasson » 20.08.2007 20:11

@Quanah

klar sind das andere spieler als wir die haben, aber Barca spielt auch nicht gegen Hoffenheim und Osnabrück sondern gegen etwas andere Mannschaften. Du hast recht dass der 1-Mann-Sturm mit einem "Nicht-Brecher" vorne drin nicht grade einfach zu spielen ist, aber welches system ist das schon, wenn man es attraktiv und erfolgreich interpretieren will? mMn haben wir mit Marin, Ndjeng, Touma, Rösler und Coulibaly durchaus die Qualität und vor allem Kreativität um die 3 offensivpositionen hinter dem stürmer ausreichend besetzen zu können. Ich will hier ja auch keine Laudatio auf das 4-5-1 halten sondern lediglich zum ausdruck bringen, dass diese 3 Zahlen nichts über die durchschlagskraft oder den charakter eines Systems aussagen. Hoffenheim hat mit genau demselben System auf dem Papier gespielt, es aber (teilweise gezwungener Maßen) anders interpretiert. In keiner Spielkritik hiess es Hoffenheim habe defensiven Angsthasenfussball gespielt. Allerdings standen die über ca 60% des Spiels mit mindestens 10 Mann in der eigenen Hälfte, was sich Borussia gar nicht erst hätte erlauben können. Man kann also die art wie ein System gespielt wird (werden muss) auch nicht pauschalisieren.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10722
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Beitrag von Quanah Parker » 20.08.2007 20:14

@ Lukasson

Gute Erklärung! :daumenhoch:
Benutzeravatar
patte
Beiträge: 3752
Registriert: 20.11.2006 13:09
Wohnort: berlin

Beitrag von patte » 20.08.2007 20:15

so sehe ich es auch lukasson
rockkeks
Beiträge: 416
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Oberhausen NRW

Beitrag von rockkeks » 20.08.2007 20:45

Lukasson hat geschrieben:@Quanah

klar sind das andere spieler als wir die haben, aber Barca spielt auch nicht gegen Hoffenheim und Osnabrück sondern gegen etwas andere Mannschaften. Du hast recht dass der 1-Mann-Sturm mit einem "Nicht-Brecher" vorne drin nicht grade einfach zu spielen ist, aber welches system ist das schon, wenn man es attraktiv und erfolgreich interpretieren will? mMn haben wir mit Marin, Ndjeng, Touma, Rösler und Coulibaly durchaus die Qualität und vor allem Kreativität um die 3 offensivpositionen hinter dem stürmer ausreichend besetzen zu können. Ich will hier ja auch keine Laudatio auf das 4-5-1 halten sondern lediglich zum ausdruck bringen, dass diese 3 Zahlen nichts über die durchschlagskraft oder den charakter eines Systems aussagen. Hoffenheim hat mit genau demselben System auf dem Papier gespielt, es aber (teilweise gezwungener Maßen) anders interpretiert. In keiner Spielkritik hiess es Hoffenheim habe defensiven Angsthasenfussball gespielt. Allerdings standen die über ca 60% des Spiels mit mindestens 10 Mann in der eigenen Hälfte, was sich Borussia gar nicht erst hätte erlauben können. Man kann also die art wie ein System gespielt wird (werden muss) auch nicht pauschalisieren.
Auch wenn es ein wenig offtopic ist .... .Hoffenheim ist kein Absteiger aus Liga 1 sondern ein ehemaliger Regionalligist . Das mit zweierlei Maßstab gerechnet wird ist somit ein klare geschichte. Wir waren nicht nur Favorit wir haben ausserdem vor fast 40.000 eigenen Fans gespielt (und vor 180 Gästefans!-) . Es ist klar das sich eine Mannschaft wie Hoffenheim über einen längeren zeitraum einigeln wird bei uns daheim aber sie hätte das Spiel in Halbzeit 1 mit ein bisschen Glück für sich entscheiden können und das erschreckt mich . Ich erwarte keine Selbstläufe aber zumindest das wir fähig sind gegen eine mannschaft deren normales Ziel der Klassenerhalt sein müsste , zuhause das Spiel zu machen .
Und zum Thema ..... wies aussieht ist Friend dafür nicht ungeeignet . Als Anspielstation sehr wertvoll !
Lukasson
Beiträge: 116
Registriert: 23.07.2004 18:45
Wohnort: London / Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Lukasson » 20.08.2007 20:49

rockkeks hat geschrieben: Es ist klar das sich eine Mannschaft wie Hoffenheim über einen längeren zeitraum einigeln wird bei uns daheim aber sie hätte das Spiel in Halbzeit 1 mit ein bisschen Glück für sich entscheiden können und das erschreckt mich . Ich erwarte keine Selbstläufe aber zumindest das wir fähig sind gegen eine mannschaft deren normales Ziel der Klassenerhalt sein müsste , zuhause das Spiel zu machen .
Und zum Thema ..... wies aussieht ist Friend dafür nicht ungeeignet . Als Anspielstation sehr wertvoll !
mit genau dem gleichen bisschen glück hätten wir denen in der 2. Hz 3-4 dinger reingeknallt. So ist eben fussball das bisschen glück gehört manchmal dazu aber dann braucht man sich auch nicht von etwas erschrecken lassen, das hätte passieren können wenn man zu einem bestimmten zeitpunkt das Glück gehabt hätte.
rockkeks
Beiträge: 416
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Oberhausen NRW

Beitrag von rockkeks » 20.08.2007 21:09

Lukasson hat geschrieben: mit genau dem gleichen bisschen glück hätten wir denen in der 2. Hz 3-4 dinger reingeknallt. So ist eben fussball das bisschen glück gehört manchmal dazu aber dann braucht man sich auch nicht von etwas erschrecken lassen, das hätte passieren können wenn man zu einem bestimmten zeitpunkt das Glück gehabt hätte.
Findest du es nicht schade das wir zuhause gegen Hoffenheim in der letzten Viertelstunde der zweiten Halbzeit alle auf "ein bisschen Glück hoffen" ?
Ich ja . Sehr sogar , denn ich habe am Anfang vielleicht die total falsche (meiner Meinung nach nicht !) Illusionen gehabt eine Mannschaft wie Borussia Mönchengladbach sollte gegen ein Team wie Hoffenheim das Spiel machen und zu siegen fähig sein und nicht wie der klare Aussenseiter auf Glück hoffen !
Lukasson
Beiträge: 116
Registriert: 23.07.2004 18:45
Wohnort: London / Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Lukasson » 20.08.2007 21:23

rockkeks hat geschrieben: Findest du es nicht schade das wir zuhause gegen Hoffenheim in der letzten Viertelstunde der zweiten Halbzeit alle auf "ein bisschen Glück hoffen" ?
Ich ja . Sehr sogar , denn ich habe am Anfang vielleicht die total falsche (meiner Meinung nach nicht !) Illusionen gehabt eine Mannschaft wie Borussia Mönchengladbach sollte gegen ein Team wie Hoffenheim das Spiel machen und zu siegen fähig sein und nicht wie der klare Aussenseiter auf Glück hoffen !
du hast mit dem glück angefangen. Die einstellung, dass Borussia zuhause gegen Hoffenheim das spiel zu machen versuchen sollte ist ja völlig in ordnung. Die erwartung dass das so mit einer mannschaft mit 6 Neuzugängen so einfach ist allerdings schon. Vorallem wenn Hoffenheim erst ab der Mittellinie attackiert und sich folglich mit mindestens 10 Mann in der eigenen hälfte einigelt. Klar bin ich von dem Spiel auch enttäuscht aber ich möchte deshalb nicht nach dem zweiten Spieltag den Trainer feuern weil er das falsche system spielen lässt (davon ging die ganze diskussion hier ja aus) oder meinen an allem rumzukriteln (weiss nicht ob du speziell das mit dem trainer jetzt explizit gesagt hast, aber davon gibts hier genug) Aber wie du ja selbst sehr schon sagst: wenn friend und die anderen (vorallem Touma und Colautti) richtig fit/integriert sind haben wir auch schon wieder mehr möglichkeiten so ein spiel wie gegen Hoffenheim etwas erfolgreicher zu gestalten.
Benutzeravatar
sneezer
Beiträge: 881
Registriert: 21.10.2005 11:06
Kontaktdaten:

Beitrag von sneezer » 20.08.2007 22:15

wow alles offtopic hier...

Friend sollte mMn gegen Mainz von anfang spielen (wenn er denn fit ist bla bla)
ein zweiter stürmer wäre wünschenswert.
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4142
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitrag von Titus Tuborg » 20.08.2007 23:13

Ich finde auch, dass wir es in Mainz mal mit RF von Beginn an probieren sollten. Allerdings sollte sich dann nicht die Tendenz vom Heimspiel dauerhaft fortsetzen, dass ala BVB-Koller nur noch lange, hohe Bälle nach vorne gespielt werden. Dafür hatte ich in der Situation gegen Hoffenheim noch Verständnis, aber auf Dauer wäre dies zu wenig Fußball und auch zu leicht für den Gegner zu durchschauen.
spawn888
Beiträge: 6130
Registriert: 03.03.2003 15:24

Beitrag von spawn888 » 20.08.2007 23:32

für mich die ebste verpflichtung die man in liga 2 machen kann...grade bei einer mannschaft die offensiv noch sand im getriebe hat. man hat doch gesehen wies nun gehen kann...langer ball gohouri, friend legt ab und schon wirds gefährlich. mich hat er absolut davon überzeugt ihm mal 4,5 spiele von beginn an zu geben!
spawn888
Beiträge: 6130
Registriert: 03.03.2003 15:24

Beitrag von spawn888 » 20.08.2007 23:34

Titus Tuborg hat geschrieben:Ich finde auch, dass wir es in Mainz mal mit RF von Beginn an probieren sollten. Allerdings sollte sich dann nicht die Tendenz vom Heimspiel dauerhaft fortsetzen, dass ala BVB-Koller nur noch lange, hohe Bälle nach vorne gespielt werden. Dafür hatte ich in der Situation gegen Hoffenheim noch Verständnis, aber auf Dauer wäre dies zu wenig Fußball und auch zu leicht für den Gegner zu durchschauen.
richtig zu durchschaubar auf die dauer, aber allemal eine altbewährte lösung. da die langen bälle, wenn friend auf der bank sitzt dann auf rösler,rafael oder colautti kommen würde...kommen tun sie aber immer. nur wenn dann bitte auf friend. da kommt wenigstens noch was bei rum dann!

und weiter zu dem anspruch auch noch normal fussball zu spielen...dafür haben wir dann marin,ndjeng,rösler...die mit einem RF im sturm eine absolute top anspielgelegenheit haben werden!
Benutzeravatar
serpico
Beiträge: 1412
Registriert: 27.12.2006 23:26
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von serpico » 21.08.2007 01:51

Titus Tuborg hat geschrieben:Ich finde auch, dass wir es in Mainz mal mit RF von Beginn an probieren sollten. Allerdings sollte sich dann nicht die Tendenz vom Heimspiel dauerhaft fortsetzen, dass ala BVB-Koller nur noch lange, hohe Bälle nach vorne gespielt werden. Dafür hatte ich in der Situation gegen Hoffenheim noch Verständnis, aber auf Dauer wäre dies zu wenig Fußball und auch zu leicht für den Gegner zu durchschauen.
meine meinung! :wink:
Benutzeravatar
serpico
Beiträge: 1412
Registriert: 27.12.2006 23:26
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von serpico » 21.08.2007 01:58

spawn888 hat geschrieben:und weiter zu dem anspruch auch noch normal fussball zu spielen...dafür haben wir dann marin,ndjeng,rösler...die mit einem RF im sturm eine absolute top anspielgelegenheit haben werden!
ich weiß net...... rob sollte nicht nur als anspielfunktionär für unser MF dienen. er soll die dinger auch reinmachen! wir sind viel zu umständlich , was das angeht...... stürmer sind zum toreschießen da. wenn mal ein ball fürs MF abfällt, habe ich auch nichts dagegen. mann sollte aus rob aber keinen zweiten kahe machen! das hat die ganze zeit nicht funktioniert....

das MF soll die stürmer einsetzen und nicht umgekehrt.... ansonsten wird rob hier 34 spiele absolvieren und evtl. nur 3 tore auf der habenseite verbuchen können....... wenn rob nur deswegen geholt worden ist, dann gute nacht! :roll: :wink:
Benutzeravatar
Sven1549
Beiträge: 5229
Registriert: 07.06.2007 16:03
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sven1549 » 21.08.2007 02:35

serpico hat geschrieben: ich weiß net...... rob sollte nicht nur als anspielfunktionär für unser MF dienen. er soll die dinger auch reinmachen! wir sind viel zu umständlich , was das angeht...... stürmer sind zum toreschießen da. wenn mal ein ball fürs MF abfällt, habe ich auch nichts dagegen. mann sollte aus rob aber keinen zweiten kahe machen! das hat die ganze zeit nicht funktioniert....

das MF soll die stürmer einsetzen und nicht umgekehrt.... ansonsten wird rob hier 34 spiele absolvieren und evtl. nur 3 tore auf der habenseite verbuchen können....... wenn rob nur deswegen geholt worden ist, dann gute nacht! :roll: :wink:

Ich bin mir sicher, du hast spawn falsch verstanden!
RF soll bestimmt nicht nur die Zuspiele stoppen, damit die Mittelfeldspieler den Ball reinschiessen können!
Nein vielmehr sind mit zuspielstationen auch Torvorlagen gemeint und das kann er meiner Meinung wirklich schaffen.

Da bin ich mir sicher!!!!!
DocHoliday

Beitrag von DocHoliday » 21.08.2007 07:44

"Wenn Rob Friend spricht, dröhnen die Worte derart sonor aus Borussias Stürmer heraus, dass es fast klingt wie das bedrohliche Brummen eines Grizzlybären. Überhaupt schaut der Friend 195 Zentimeter, 94 Kilogramm aus, als habe er in seiner kanadischen Heimat schon so manchen Ringkampf mit diesen Pelztieren für sich entschieden."
:floet:

:arrow: Konkurrenzkampf ohne Tore
Klevestyler1985
Beiträge: 34
Registriert: 21.08.2007 07:40
Wohnort: Kleve
Kontaktdaten:

Beitrag von Klevestyler1985 » 21.08.2007 08:05

Ja Rob sollte mal von Anfang an spielen,wenn er fit ist!Und wenn Luhukay endlich mal mit einem 4-4-2 spielen würde hätte man auch viel attraktiven Fußball!DEnn mit einer Spitze bringt es gar nix,Rösler ist sowas wie Ein Spielmacher bzw. hinter den Spitzen!Sollte mal nlieber ,mit Friend u. colautti oder NEuville spielen oder nicht????
GGBorusse

Beitrag von GGBorusse » 21.08.2007 08:17

Ich wußte ihn nicht einzuschätzen, aber bisher hat Rob mich positiv überrascht! Er hat saubere solide Arbeit geleistet! Weiter so!!![img]http://www.my-smileys.de/smileys3/15_8_200v[1].gif[/img]
bully 40
Beiträge: 62
Registriert: 18.05.2007 08:01

Beitrag von bully 40 » 21.08.2007 08:25

Lukasson hat geschrieben:@Quanah

klar sind das andere spieler als wir die haben, aber Barca spielt auch nicht gegen Hoffenheim und Osnabrück sondern gegen etwas andere Mannschaften. Du hast recht dass der 1-Mann-Sturm mit einem "Nicht-Brecher" vorne drin nicht grade einfach zu spielen ist, aber welches system ist das schon, wenn man es attraktiv und erfolgreich interpretieren will? mMn haben wir mit Marin, Ndjeng, Touma, Rösler und Coulibaly durchaus die Qualität und vor allem Kreativität um die 3 offensivpositionen hinter dem stürmer ausreichend besetzen zu können. Ich will hier ja auch keine Laudatio auf das 4-5-1 halten sondern lediglich zum ausdruck bringen, dass diese 3 Zahlen nichts über die durchschlagskraft oder den charakter eines Systems aussagen. Hoffenheim hat mit genau demselben System auf dem Papier gespielt, es aber (teilweise gezwungener Maßen) anders interpretiert. In keiner Spielkritik hiess es Hoffenheim habe defensiven Angsthasenfussball gespielt. Allerdings standen die über ca 60% des Spiels mit mindestens 10 Mann in der eigenen Hälfte, was sich Borussia gar nicht erst hätte erlauben können. Man kann also die art wie ein System gespielt wird (werden muss) auch nicht pauschalisieren.
Da hast du nicht ganz unrecht Zahlen sagen nichts aus.
Ein Einmannsturm funktioniert aber nur mit einem RICHTIGEN Stürmer und das ist Rösler nicht. Vielleicht COLAUTTI. Aber lieber wäre mir der 3 Sturm

Colautti

Touma Neuville / Ndjeng
Klevestyler1985
Beiträge: 34
Registriert: 21.08.2007 07:40
Wohnort: Kleve
Kontaktdaten:

Beitrag von Klevestyler1985 » 21.08.2007 08:34

Friend muss sich erstmal einspielen das dauert erstmal einwenig aber da der Bärenjäger eh ein Kämpfertyp ist,wird er er die nächsten Gegner erlegen und die Bärenfelle mit nach Gladbachtragen!Er ist ein Garant und wird ne Bombe kleiner Arie :-)
Gesperrt