Rob Friend

Gesperrt
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von GigantGohouri » 30.12.2008 14:17

Immerhin gab Sonck in dem Spiel 2 Torschüsse ab in den 12 Minuten, mehr als ein Kahê in 2 - 3 Spielen, aber egal jetzt.

@Neusser Burbach,
auch ich könnte Rob nach seinen dicken Chancen in der HR, die er nicht nutzte, den Hals umdrehen, aber dennoch ist er (heißt leider auch was) trotz dieser dicken Dinger unser bester Stürmer.
Mir scheints er macht eher die schweren Dinger als die leichten (siehe das Tor auf Schalke).

Er soll sich, wie auch der Rest des Teams in der Winterpause sammeln und gestärkt heraus hervor kommen, am besten mit Neuville oder einem anderen Sturmpartner an seiner Seite.
Er verbrachte gefühlte 90% des Spiels damit die unsäglich hohen langen Bälle von Heime, Gospo oder den Innenverteidigern irgendwie "artgerecht" zu verarbeiten, weiterzuleiten oder sonst was sinnvolles damit anzustellen, sodass ihm vor dem Tor ggf. dann die Konzentration fehlte.

Unser Angriffsspiel muss (!) sich nach der Pause dringend ändern, und zwar wieder mehr Pässe (von z.B. Baumjohann oder Marin) in die Spitze auf Oli oder durch Flanken von außen auf die Plätt von Rob.... und nicht immer alles zentral von hinten auf seine dicke Rübe... dann wird auch Rob wieder treffen! :bmg:
Benutzeravatar
Steve
Beiträge: 710
Registriert: 12.06.2003 17:43
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Steve » 30.12.2008 14:32

Klar könnte man ihm vorwerfen, dass er bei der Menge seiner guten Torchancen 3-5 Tore mehr hätte machen müssen, aber dennoch halte ich ihn für einen guten Stürmer! Es ist meiner Meinung nach einfach so, dass er mit seinen Schwächen und nicht mit seinen Stärken ins Spiel "eingebunden" wurde. Ich denke, Rob Friend ist stark, wenn er
1. nicht allein da vorne im Sturm rumeiern muss und er einen zumindest halbwegs wuseligen und technisch soliden Stürmer an seiner Seite hat (Neuville, Colautti),
2. nicht fünf Meter in der gegnerischen Hälfte mit einem halbhohen bis kopfhohen Pass angespielt wird, diesen irgendwie auf den Boden holen muss und dann versuchen darf, den Ball in den ersten zwei Sekunden gegen bis zu zwei defensive Mittelfeldspieler und deren Knie im Rücken zu behaupten. Sollte das gelingen, steht er vor der prickelnden Entscheidung, den Ball entweder wieder 10 Meter zurück zu nem Verteidiger zu spielen, die das ganze Prozedere dann wiederholen, weils so schön war, oder ob er nicht in ein Sprintduell über 40 Meter geht, das er mit seiner unglaublichen Sprintstärke selbstverständlich gewinnen wird. Dann jaulen alle, dass der Ball nicht länger als 5-8 Sekunden gehalten werden kann, kein Spielaufbau stattfindet und Rob Friend zu guter Letzt nach 70 Minuten auch noch völlig platt im Strafraum rumtaumelt, wenn sich die anderen Spieler auch mal bequemen, die Mittellinie zu überschreiten, nur dass es dann ja immer schon 0-2 bis 0-4 steht und ein Zufallstörchen (van den Bergh in Dortmund) auch nichts mehr nützt.
3. Es gibt noch die von fußballerischer Brillianz geprägte Variante, Rob Friend an den 16er der Gegner zu schicken und dann die Pille nach vorne auf ihn zu knüppeln. Dass der Ball dann meistens noch total ungenau kommt, Rob 20 Meter zum Kopfballduell rennen muss, um den Gegner dann durch die Lauf- und Sprungbewegung (teilweise auch -zugegeben- ungeschickt) zu foulen, ist dann die Krönung des Ganzen. Sollte er dann den Kopfball gewinnen: Wer ist dann anspielbereit? Den weltberühmten Außenverteidigern à la Levels kommt ja im Traum nicht in den Sinn, was Konstruktives nach vorne zu machen. Und die Außen (wenn wir denn nominell welche haben) und offensiven Mittelfeldspieler werden von dem langen Hafer auch in Schallgeschwindigkeit übergangen, sodass sie niemals rechtzeitig an Friends Kopfballablage kommen können. Über das Mitwirken des zweiten Stürmers bei der Aktion braucht man ja mangels Existenz nicht zu sprechen.

Ums auf den Punkt zu bringen: Warum man nicht einfach zumindest versucht ein gepflegtes Kurzpassspiel unter Einbeziehung der Außen aufzuziehen, um dann entweder ne gescheite Flanke im 16er auf Rob oder einen flachen Kurzpass auf den hoffentlich vorhandenen zweiten Stürmer zu bringen, bleibt mir schlicht und ergreifend ein Rätsel. Die Probleme im Sturm allein an Rob Friend auszumachen bleibt für mich absolut unverständlich, auch wenn es mich einige Nerven gekostet hat, seine verballerten Chancen mit anzusehen.
Wenn man so sträflich von Mitspielern und System im Stich gelassen wird, kann man als einziger Stürmer nichts machen. Selbst irgendwelche sprintstarke Topstürmer à la Arshavin oder so sind doch nach dem 17. Sprint von der Mittellinie aus einfach platt....
knochenbrecher69
Beiträge: 2126
Registriert: 09.12.2006 19:24

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von knochenbrecher69 » 30.12.2008 14:55

@steve so und genauso sieht es aus.nur frag ich mich warum kein trainer in der lage ist das system zu ändern.haben wir wirklich so dumme spieler in den reihen die nicht das umsetzten was der trainer vorgibt?oder woran liegt es das nach JL genauso weitergespielt wurde wie vorher?
Benutzeravatar
Steve
Beiträge: 710
Registriert: 12.06.2003 17:43
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Steve » 30.12.2008 15:09

tja, knochenbrecher, das wird DIE große aufgabe in der vorbereitung auf die rückrunde sein. rausfinden, woran es liegt und einfach zu verbessern versuchen.
an den stürmern selber liegt es wohl kaum, daher denke ich auch nicht, dass man unbedingt einen neuen stürmer hätte verpflichten müssen. außer irgendeinen Knaller, den man irgendwoher gezaubert hätte, hätte uns nichts weitergeholfen, solange das system nicht stimmt.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 6869
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von KommodoreBorussia » 30.12.2008 22:22

Ich prophezeie mal: Rob -Air Canada- Friend wird uns in der Rückrunde locker aus den Abstiegsrängen ballern und die Mecker-Fritzen hier beschämen. Ich freu mich schon!

P.S.: Ich bekam auf unserer Büro-Weihnachtsfeier eine elektrische Glaskugel geschenkt, kein Witz.
Benutzeravatar
ein irrer ausm 16er
Beiträge: 819
Registriert: 30.12.2008 23:59
Wohnort: NRW

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von ein irrer ausm 16er » 01.01.2009 17:17

Rob hat im Vergleich zur Abstiegssaison vor 2 Jahren den Luxus, Chancen vergeben zu können.
Allerdings bewegt er sich auch mehr als Standfußballer wie Sonck, und langsamer als die brasilianische Ente ist er bestimmt nicht.
Er weiß halt einfach auch wo er als Stürmer zu stehen hat. Logisch, dass er dann auch mal Gelegenheiten hat.
.
Das schöne ist doch, dass er sich auf hohem Niveau im Strafraum durchsetzen kann und sich 100%ige herausspielt.
Irgendwann trifft der auch aus 5 Metern wieder freistehend das Tor. Der Abstand zwischen den Pfosten ist in der Bundesliga der gleiche.
Benutzeravatar
Der Hesse
Beiträge: 164
Registriert: 15.04.2006 00:14
Wohnort: Großkrotzenburg

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Der Hesse » 01.01.2009 17:36

ein irrer ausm 16er hat geschrieben:.....
Das schöne ist doch, dass er sich auf hohem Niveau im Strafraum durchsetzen kann und sich 100%ige herausspielt.
Irgendwann trifft der auch aus 5 Metern wieder freistehend das Tor. Der Abstand zwischen den Pfosten ist in der Bundesliga der gleiche.
:daumenhoch:

Rob ist Top!

Und das Norfer (der alte Kölner) nur nörgelt ist ja auch nichts neues!
Hannig
Beiträge: 318
Registriert: 31.01.2007 15:12

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Hannig » 02.01.2009 12:02

wir können froh sein einen wie friend zu haben. einen 2. mittelstürmer neben ihm und ich prophezeie in der rückrunde 8 tore von ihm.
Benutzeravatar
bulwei
Beiträge: 4280
Registriert: 13.03.2008 11:20
Wohnort: 57562 Herdorf

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von bulwei » 02.01.2009 14:07

Nur muß endlich mit zwei Spitzen gespielt werden und das dauerhaft
Kuttel
Beiträge: 849
Registriert: 18.07.2004 17:57

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Kuttel » 02.01.2009 14:08

Und das wird nciht passieren, wir werden wohl mit ner doppel 6 spielen!
Benutzeravatar
Pfälzer-Borusse_91
Beiträge: 256
Registriert: 27.01.2007 18:54
Wohnort: Pfalz

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Pfälzer-Borusse_91 » 02.01.2009 14:16

Kuttel hat geschrieben:Und das wird nciht passieren, wir werden wohl mit ner doppel 6 spielen!
Was aber nicht heißt das wir nicht mit 2 Stürmern spielen werden :)
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Quanah Parker » 03.01.2009 16:19

bulwei hat geschrieben:Nur muß endlich mit zwei Spitzen gespielt werden und das dauerhaft

:daumenhoch:

Ich drücke Rob die Daumen, das er neben Olli wieder so richtig das gegnerische Tor zerhackt. Als kanadischer Holzfäller hat man sowas drauf. :wink:
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 31607
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von nicklos » 03.01.2009 16:21

Meiner Meinung nach sollte er sich jetzt mal mehr aufs Holz hacken konzentrieren.
Roberto und Olli sollten jetzt erst mal das Vertrauen bekommen.

Vorm Tor sind beide zielstrebiger als Rob momentan.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Quanah Parker » 03.01.2009 16:27

nicklos hat geschrieben: Vorm Tor sind beide zielstrebiger als Rob momentan.
Da ist etwas wahres dran.
Colautti konnte bisher nur kurzzeitig sein können aufblitzen lassen.

Jetzt hat er in der Winterpause Zeit Meyer davon zu überzeugen, dass die Vorschusslorbeeren die Meyer ihm gab ( ...." Borussia weiß noch gar nicht was für einen erstklassigen Spieler sie da haben".....), taten folgen zu lassen.

Ich jedenfalls hätte nichts dagegen, wenn Colautti richtig einschlägt das sich die Balken biegen.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Bruno » 03.01.2009 20:47

Wenn Rob auch noch jede seiner 100% igen genutzt hätte, wäre er vermutlich einer der Topscorer der Liga. So dicht liegen also Versager und Topstürmer bei einander :roll: Er hatte es in einem sehr verunsicherten Team wirklich schwer und hat es verdient weitere Chancen zu bekommen. Es ist bedauerlich, dass HM vermutlich weiterhin auf ein 433 setzen wird, denn ich würde Rob sehr gerne sowohl mit Colautti als auch mit Neuville zusammen sehen. Naja, unterm Strich zählt nicht was uns Spaß macht, sondern nur der Erfolg. Und der würde uns dann ja auch wieder Spaß machen :wink:
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von GigantGohouri » 03.01.2009 20:49

Bruno hat geschrieben:Es ist bedauerlich, dass HM vermutlich weiterhin auf ein 433 setzen wird
:?: :shock:
Benutzeravatar
bulwei
Beiträge: 4280
Registriert: 13.03.2008 11:20
Wohnort: 57562 Herdorf

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von bulwei » 04.01.2009 07:32

@Bruno
wenn HM weiter mit 4-3-3 spielen läßt ist er entweder stur,hat nix dazugelernt oder wir sehen nun ein anderes 4-3-3.Noch glaub ich an Hans Meyer.
luckie
Beiträge: 3360
Registriert: 06.03.2007 15:16
Kontaktdaten:

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von luckie » 04.01.2009 10:40

Bruno hat geschrieben: Es ist bedauerlich, dass HM vermutlich weiterhin auf ein 433 setzen wird
Bitte nicht alles glauben, was Borussia.de verkaufen will. Ich habe unter Meyer noch kein 433 gesehen, seitdem er wieder da ist. :D
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Schlappschuss » 04.01.2009 11:16

Bruno hat geschrieben: Es ist bedauerlich, dass HM vermutlich weiterhin auf ein 433 setzen wird
luckie hat geschrieben:Bitte nicht alles glauben, was Borussia.de verkaufen will. Ich habe unter Meyer noch kein 433 gesehen, seitdem er wieder da ist. :D
Haben wir schon, aber mit extrem weit hängenden Außen (in etwa auf Höhe des eigenen 16ers) :x

Aber zurück zum Thema: Rob gehört in einen 2er-Sturm. Annehmen und ablegen ist sein Ding - und der Adressat sollte auch schon auf Torschussdistanz sein.
Benutzeravatar
Umbro
Beiträge: 205
Registriert: 01.12.2007 13:53
Wohnort: Heinsberg

Re: Rob Friend [16]

Beitrag von Umbro » 04.01.2009 11:21

In einem funktionierendem 4-3-3 könnte ich mir Friend schon vorstellen.

Kopfballstark in der Mitte und von außen kommen die Flanken.
Gesperrt