Karim Matmour

Gesperrt
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46353
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von HerbertLaumen » 17.05.2010 12:19

Kalle46 hat geschrieben:Ich hätte das bei jedem Spieler schreiben können.
Es ist ja nicht nur Matmour, den man hier teilweise weghaben will, bei Friend und Bradley wird sich das ja auch sehr intensiv gewünscht. Dass sowas dann wieder ein mittelschwerer Umbruch wäre, der mit Kontinuität nichts mehr zu tun hat, wird dann aber trotzdem gerne bestritten. Warum um Himmels Willen muss man händeringend Stammspieler abgeben, die uns die erste sorgenfreie Saison seit x Jahren beschert haben? Sieht so langsamer und kontinuierlicher Aufbau aus? Wohl eher nicht. Wenn die Ablöse stimmt und der Spieler unbedingt weg will, dann sollte man ihn auch gehen lassen, aber ihn nicht einfach so verscherbeln, weil er angeblich für uns nicht mehr gut genug ist. Das ist der gleiche Irrsinn, wie wir ihn bereits einmal durchgemacht haben und der dann im Abstieg mündete. Eine richtige Mannschaft ist viel mehr wert als die bloße Ansammlung von tollen Einzelspielern (siehe *öln) und dazu gehören dann auch ein Matmour und ein Friend, die auf dem Platz fast immer alles geben und den Rasen umpflügen. Oder sind euch solche Typen wie Heinz, Degen und El Fakiri lieber? Oder der Stehgeiger Sonck, der nur vorne rumstand und seine Mitspieler anmeckerte, wenn der Pass nicht 100%ig exakt auf den Fuß kam? Ja, das waren noch tolle Spieler, was sind da schon Matmour und Friend, die sich nur den Allerwertesten für Borussia aufreißen.
100%gladbach
Beiträge: 1607
Registriert: 14.07.2006 15:46
Wohnort: Duisburg

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von 100%gladbach » 17.05.2010 12:33

Ja aber das ist doch genau die Problematik. Einigen hier scheint unsere Saison die Sinne vernebelt zu haben. Es scheint mir so , als ob hier immernoch unsere vergangenen Erfolge als Referenz herhalten müssen. Das daraus resultierende Anspruchsdenken ist mehr als ungesund. Wir sind auf Jahre noch kein sicherer Anwärter auf nationale Titel, warum sind dann auf einmal nach einer stressfreien Saison, an der auch Matmour (und andere) seinen Anteil hatte verdiente Spieler nicht mehr gut genug?
Was sind denn unsere kurzfristigen Ambitionen? Hat Matmour nicht nachgewiesen, dass er einen hohen Wert für die Mannschaft hat? Ich denke schon. Außerdem ist es ja nicht so, dass ein Verbleib von Matmour bei uns gleichbedeutend mit Stillstand wäre. Auf den Positionen Halbstürmer, bzw. auf rechts gibt eine Konkurrenzsituation mit Reus, Herrmann und De Camargo. Das ist doch wunderbar und stimuliert Leistung bei allen Beteiligten. Außerdem ist Matmour bundesligaerfahrener als die anderen drei genannten, was auch von Vorteil ist.
Lange Rede, kurzer Sinn ich finde dass uns Matmour nach wie vor gut zu Gesicht steht und zu viele weitere Wechsel nur unnötig Unruhe in die Mannschaft bringen würden.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6867
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von VFLmoney » 17.05.2010 12:57

@Herbert Laumen

Bei den dreien ( also Bradley, Matmour & Friend ) sind die Ausgangslagen recht unterschiedlich. Sicher hat Bradley eine nicht so prima Saison gespielt. Allerdings ist das bei einem 22jährigen Spieler nicht sooo ungewöhnlich, aufgrund seiner internationalen Erfahrung, seines Alters und seinen "normalen " Fähigkeiten sollte ein Verkauf ohne Notwendigkeit einfach indiskutabel sein. Da ist noch mehr als genug Potential, brauchen wir auch zukünftig.
Matmour ist ebenfalls noch ein junger Spieler, hat diese Saison aber keinen Schritt nach vorn gemacht, das war eher Stagnation. Seinen Fähigkeiten steht leider die chronische Schwäche vor´m Tor entgegen, sein Spiel ist viel zu oft ohne jeglichen Nutzen. Als Profi sollte er wirklich intensiv an seinen Schwächen arbeiten, dann wird er ein fester Bestandteil der Mannschaft, ansonsten öfter mal Back-up. Ob er damit einverstanden ist, wird sich zeigen. Olli hat ja nun mehr Zeit, vielleicht gibt´s da mal Einzelunterricht in Punkto Schusstechnik. :mrgreen:
Und bei Friend.................sollten die Aussagen vom Dr. Kirsch den Vorstellungen von Friend entsprechen, haben beide den letzten Schuss nicht gehört. Bei einem 29jährigen Spieler mit bekanntermaßen eingeschränkten Fähigkeiten ist das zukünftige Potential sehr übersichtlich. Im Gegensatz zu Matmour besteht da vermutlich sehr wenig Hoffnung, das er an seinen Schwächen arbeitet und in der Lage ist, sich diesbezüglich zu verbessern.
Mein Fazit daher........Bradley ja, Matmour auch ja ( mit Abstrichen ) Friend..... :byebye:
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 42115
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von dedi » 17.05.2010 13:07

100%gladbach hat geschrieben:Ja aber das ist doch genau die Problematik. Einigen hier scheint unsere Saison die Sinne vernebelt zu haben. Es scheint mir so , als ob hier immernoch unsere vergangenen Erfolge als Referenz herhalten müssen. Das daraus resultierende Anspruchsdenken ist mehr als ungesund. Wir sind auf Jahre noch kein sicherer Anwärter auf nationale Titel, warum sind dann auf einmal nach einer stressfreien Saison, an der auch Matmour (und andere) seinen Anteil hatte verdiente Spieler nicht mehr gut genug?
Was sind denn unsere kurzfristigen Ambitionen? Hat Matmour nicht nachgewiesen, dass er einen hohen Wert für die Mannschaft hat? Ich denke schon. Außerdem ist es ja nicht so, dass ein Verbleib von Matmour bei uns gleichbedeutend mit Stillstand wäre. Auf den Positionen Halbstürmer, bzw. auf rechts gibt eine Konkurrenzsituation mit Reus, Herrmann und De Camargo. Das ist doch wunderbar und stimuliert Leistung bei allen Beteiligten. Außerdem ist Matmour bundesligaerfahrener als die anderen drei genannten, was auch von Vorteil ist.
Lange Rede, kurzer Sinn ich finde dass uns Matmour nach wie vor gut zu Gesicht steht und zu viele weitere Wechsel nur unnötig Unruhe in die Mannschaft bringen würden.
Wie war, wie war. Es gibt mir hier viel zu viele Sympathie/Antipathie-Bekundungen. Hier wird so getan als wenn Matmour, Friend und Bradley die letzten Nulpen wären, dabei sind sie National-Spieler in ihren Ländern und zwei fahren sogar zur WM! Bitte mal etwas realistischer in die Welt schauen!
Ps31
Beiträge: 153
Registriert: 15.12.2006 22:22

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von Ps31 » 17.05.2010 13:27

auf dem platz stagniert ohne frage, aber trotzdem reißt er mit seinem spiel viele löcher in die unsere reus-rakete z.B. hineinstartet, also bitte bitte nicht abgeben.

glaube auch das er neben dem platz für viel gute laune sorgt was eigentlich immer nur positiv sein kann :bmg:
Benutzeravatar
borussenliebe
Beiträge: 1455
Registriert: 20.05.2007 12:26

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von borussenliebe » 17.05.2010 13:30

Quelle: tuttomercatoweb.com
Karim Matmour, esterno franco-algerino in forza al Borussia Monchengladbach, vuole giocare in Italia e ai microfoni di Tuttomercatoweb si pronuncia sui rumors che lo accostano alla Fiorentina in vista del prossimo campionato: "In Italia, ci sono già dei giocatori algerini, come per esempio Ghezzal, che stanno facendo bene e si trovano bene. La mia volontà? Vorrei giocare in Italia perché penso sia un grande campionato. La Fiorentina? E' una squadra importante, Firenze è una bella città, ma non so altro, al momento. Non so se il mio agente ha parlato con il club viola. Comunque, io, vorrei giocare nel campionato italiano perché mi piace tantissimo e si gioca un bel calcio".
Matmour sagt selbst das er nach Italien will.
Sry aber Spieler die kb mehr auf uns haben will ich bei uns nimmer sehne!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46353
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von HerbertLaumen » 17.05.2010 13:35

Dann soll er zusehen, dass Florenz ein ordentliche Ablöse zahlt. 3 Mio € ist aber zu wenig,
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 7045
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von toom » 17.05.2010 13:57

HerbertLaumen hat geschrieben: 3 Mio € ist aber zu wenig,
Wieso?
100%gladbach
Beiträge: 1607
Registriert: 14.07.2006 15:46
Wohnort: Duisburg

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von 100%gladbach » 17.05.2010 14:04

weil wir seinerzeit 2,6 Mio bezahlt haben, er noch 2 Jahre Vertrag hat und wir schließlich gucken müssen, dass wir uns durch den Transfer nicht verschlechtern...
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 7913
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 17.05.2010 14:31

Matmour dreht seine Nase anscheinend auch immer so, wie der Wind steht.

Ich meine als das Gerücht hochkam das Fenerbace ihn haben wollte,da hat er sich auch geäussert das das ein toller Club ist und er unbedingt dort spielen will,jetzt die Geschichte mit Florenz,und was sagt er(wenn es denn so stimmt was in den Zeitungen steht) da muss er unbedingt hin,toller Club,ital. Liga total interessant und ein Kollege aus der Nati spielt in Italia.

Letzte Saison auch erst RM,als Reus sich dort gegen ihn durchgesetzt,kam er mit der Idee das seine Lieblingspos. die des hängenden Stürmers ist,jetzt kommt der Camago,oder wie der heisst,der auch auf der jetzigen pos. von Matmour spielt,da kommt er auf die Idee das Florenz der angesagte Club ist.
Wenn an der Sache mit Florenz nichts dran ist und es kommt ein Grücht mit einen anderen Club,dann ist das wohl der Club schlechthin.

Wird Zeit das ME ihn mal ins Gebet nimmt und ihn fragt was er denn jetzt will. :schildmeinung:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46353
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von HerbertLaumen » 17.05.2010 14:34

100%gladbach hat geschrieben:weil wir seinerzeit 2,6 Mio bezahlt haben, er noch 2 Jahre Vertrag hat und wir schließlich gucken müssen, dass wir uns durch den Transfer nicht verschlechtern...
Genau.
PhiXion
Beiträge: 63
Registriert: 30.11.2007 18:50

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von PhiXion » 17.05.2010 14:46

Was spielt es denn für eine Rolle, was wir bereits für ihn gezahlt haben?
Entscheidender ist es doch, was wir noch von ihm erwarten können.

Spielerisch wäre ein Abgang m.E. zu verschmerzen, da er womöglich hinter Herrmann nur die 4. Geige auf den Außenpositionen spielen wird.
Großes Steigerungspotenzial ist von ihm mit bald 25 nach zwei konstant durchschnittlichen Saisons eher nicht zu erwarten.

Zudem läuft sein Vertrag 2012 aus, das heißt, wenn er tatsächlich weg will, müssen wir ihn spätestens
nächste Saison abgeben, damit noch eine Ablöse fällig wird - das dann allerdings deutlich unter Wert.
Zum einen wegen der dann kurzen Restlaufzeit seines Vertrages, zum anderen weil ein (voraussichtlicher) Bankspieler einfach weniger gefragt ist.

Wenn es tatsächlich ein 3 Mio. Angebot gibt, sollte man sich ernsthaft damit auseinandersetzen.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3643
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von {BlacKHawk} » 17.05.2010 15:37

Matmour ist gerade einmal 24 Jahre alt. Wieso sollte er denn sich nicht mehr steigern können oder sich in einigen Dingen verbessern können? Er hat ein ordentliches Laufpensum, kämpft und rackert. Seine Schwächen sind der Abschluss, und das er sich gerne ab und an mal festdribbelt. Aber daran kann man arbeiten! Nur weil er nicht mehr direkt als Talent gilt, heißt das noch lange nicht, das er nicht an sich arbeiten kann und sich verbessern kann. Ein Mensch lernt sein ganzes Leben, und nur weil er Profifußballer ist, soll das für ihn nicht gelten? Ich denke, Matmour ist ein wichtiger Spieler für die Mannschaft, auch er hat höhen und tiefen. Aber er hat immer gerackert und alles versucht, ich denke, das er uns noch helfen kann, denn ein Herrmann ist gerade mal 19 Jahre alt und man muss mit Formschwankungen rechnen, und auch bei Reus, so gut seine Saison auch war, kann niemand ernsthaft verlangen, das er dieses Niveau, vor allem in seinem Alter, konstant durchzieht, vor allem während der Saison verletzungsfrei bleibt. Ich möchte mich jedenfalls nicht auf der rechten Seite nur auf einen 21 und einen 19 jährigen verlassen können, in der Hoffnung das sich keiner verletzt und beide die Form halten. Wenn also Matmour wirklich verkauft werden sollte, dann bitte einen weiteren Spieler verpflichten, bei dem man sich auch halbwegs sicher sein kann, das er sich in dieser Mannschaft zurecht findet, sie nach vorne bringen kann und sich auch auf die Bank setzt, ohne zu murren. Und das wird schon schwer genug.

Gleiches halte ich übrigens bei Bradley. Ich denke, Michael ist enorm wichtig für unser Spiel, auch wenn das einige nicht wahr haben wollen. Ich glaube, der einzige, der noch relativ leicht zu ersetzen wäre, wäre Friend. Und auch nur dann, wenn man für ihn einiges an Ablöse bekommt, um dort nochmal nachlegen zu können. Aber selbst da ist das ganze nicht so einfach, aber das gehört nicht hier hin, sondern in den "Friend-Thread".
TheRealPJ
Beiträge: 550
Registriert: 17.06.2009 19:47

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von TheRealPJ » 17.05.2010 15:52

Wie heißt es in Arbeitszeugnissen so schön. Er war stets bemüht. Und alle wissen was das bedeutet.
Benutzeravatar
ColaRumCerrano
Beiträge: 3601
Registriert: 06.07.2004 14:26
Wohnort: Schaumburg
Kontaktdaten:

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von ColaRumCerrano » 17.05.2010 16:05

TheRealPJ hat geschrieben:Wie heißt es in Arbeitszeugnissen so schön. Er war stets bemüht. Und alle wissen was das bedeutet.
Kommt drauf an wer diese Zeugnis so ausschreibt :mrgreen:
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 12461
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von MG-MZStefan » 17.05.2010 16:36

HerbertLaumen hat geschrieben: Es ist ja nicht nur Matmour, den man hier teilweise weghaben will, bei Friend und Bradley wird sich das ja auch sehr intensiv gewünscht. Dass sowas dann wieder ein mittelschwerer Umbruch wäre, der mit Kontinuität nichts mehr zu tun hat, wird dann aber trotzdem gerne bestritten....
Also ich sehe die evtl. Transfers von Matmour und Friend nicht wirklich als mittleschweren Umbruch in der Mannschaft, da sie doch eh nur noch Ersatz- bzw. Einwechselspieler waren/sind. Und wenn man zwei, die nicht Stamm spielen, für je um die 3 Mios. transferieren kann, müsste man auch eigentlich in der Lage sein den Kader damit qualitativ zu verstärken.
Benutzeravatar
VLC007
Beiträge: 1639
Registriert: 05.03.2007 13:13
Wohnort: Hardterbroich

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von VLC007 » 17.05.2010 17:10

MG-MZStefan hat geschrieben:da sie doch eh nur noch Ersatz- bzw. Einwechselspieler waren/sind.
Ein Spieler (Friend) der 52% oder (Matmour) 67% seiner möglichen Gesamteinsatzeit gespielt hat ist nur Ersatz? Wenn mich nicht alles täuscht zählen beide Spieler zu den 11 die die meiste Einsatzzeit in dieser Saison bei Borussia bekommen haben. Also für mich sind das Stammspieler.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 12461
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von MG-MZStefan » 17.05.2010 17:39

Hast du die Einsatzzeiten der beiden bitte auch mal für die aktuelle Rückrunde?
Benutzeravatar
bart
Beiträge: 22489
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Veitshöchheim/U-Franken nicht Bayern

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von bart » 17.05.2010 17:47

Karim ist für die Mannschaft im sportlichen Bereich wichtiger wie Rob. Das soll Rob nicht abwerten, aber er ist so ein Spieler für eine Liga zwischen 1 und 2 und die gibt es nicht. Auch das Spiel ist mit Rob weit aus unflexibler und ich denke er wird auch gehen. :wink:
Benutzeravatar
yes1969
Beiträge: 5619
Registriert: 28.11.2004 13:49

Re: Karim Matmour [40]

Beitrag von yes1969 » 17.05.2010 18:22

@vlc ob ich 3 mio wetten würde
würdest 3 mio dagegen wetten
das liegt doch beim verein einen besseren zu holen
wenn ich ihn aussuchen dürfte
würde ich auch wetten
Gesperrt