Louis Jordan Beyer (HSV)

Antworten
GW1900
Beiträge: 1746
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von GW1900 » 14.01.2020 20:36

Johnson gilt als Gewinner des Trainingslagers.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3218
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von rifi » 14.01.2020 20:40

Ich bin unschlüssig. Zwar finde ich eine Leihe sinnvoll, auch weil ich neben Ginter, Elvedi und Jantschke durchaus Strobl noch in der IV sehe, von anderen Lösungen abgesehen, und mit Spielpraxis eher die Chance besteht, dass er sich zu einer echten Startelfalternative entwickelt. Aber beim HSV habe ich schon ein wenig Bauchschmerzen. Hier geht es nur um Zielerreichung und ich schätze Hecking nach wie vor eher so ein, dass er erfahrene Spieler vorzieht. Gut, er wird ihn kennen und nicht grundlos einem Transfer zugestimmt haben. Trotzdem trübt meine fachliche Einschätzung von Hecking den Optimismus. Hoffentlich liege ich falsch und Beyer nimmt die Entwicklung, die wir uns alle wünschen.
Benutzeravatar
borussenfriedel
Beiträge: 22919
Registriert: 16.02.2009 17:29

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von borussenfriedel » 14.01.2020 21:34

Hoffentlich fehlt uns Jordan in der RR nicht noch. Und hoffentlich entwickelt er sich wie Neuhaus und Bénes!
Benutzeravatar
McMax
Beiträge: 6471
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von McMax » 14.01.2020 21:46

rifi hat geschrieben:
14.01.2020 20:40
Hier geht es nur um Zielerreichung
Worum geht es denn sonst bei Leihen für den ausleihenden Verein?
spawn888
Beiträge: 6304
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von spawn888 » 14.01.2020 22:29

ich finde die Leihe, entgegen mancher Einschätzung hier, richtig gut und ich freue mich sehr darüber! Vor ein paar Wochen dachte ich mir, dass evtl. Paderborn eine gute Möglichkeit wäre für ihn. 2. Liga ist aber auch ok. Hecking kennt ihn, ist immer noch in gutem Austausch mit Eberl und wird sicherlich Pläne mit Beyer haben.

Wir haben zudem genügend Alternativen in der IV für einen Wettbewerb. Ginter und Elvedi sind fix und Jantschke der beste Ersatz, den man sich wünschen kann. Dazu gibt es mit Bensebaini eine weitere Option und Strobl wäre ebenfalls sehr gut. Noch dazu gibts die Option Dreierkette und somit Zakaria als Alternative. Gehen wir mal vom schlimmsten Fall aus, nämlich, dass Ginter/Elvedi und Lainer ausfallen sollten, dann würde man also noch immer eine 4er-Kette mit Wendt-Bensebaini-Elvedi-Jantschke aufbieten können. Noch dazu haben wir mit Tom Gaal und Jordi Bongaard zwei Jungs in der U19, die evtl dann auch schon für ein paar Spiele dabei wären als Ersatz und nicht zu vergessen heißt die Leihe Beyers wohl auch, dass man mit Doucoure plant!! :animrgreen:

Einzig, wenn mit Lainer der einzige echte RV ausfällt, hätte man evtl. Bedarf. Dann würde die Wahl wohl wieder auf Jantschke fallen. Für ein paar Spiele sicherlich ok. Allerdings sehe ich Beyer auch kaum als RV in der Bundesliga, sondern langfristig eher als IV bzw. rechts in der Dreierkette. Sollte Lainer ausfallen, würde man vermutlich eine Dreierkette mit offensiven AVs installieren und dort dann Herrmann bringen. Johnson als RV ist wohl nur eine Notlösung.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3218
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von rifi » 14.01.2020 23:06

McMax hat geschrieben:
14.01.2020 21:46
Worum geht es denn sonst bei Leihen für den ausleihenden Verein?
Für mich ist die Kombination eher das Problem: Ein Trainer, der aus meiner Sicht eher auf Erfahrung setzt -> großer Druck im Verein bezüglich des Aufstiegs -> es läuft nicht optimal -> junger Spieler wird nicht eingesetzt. Das flaue Gefühl kommt bei mir aber zugegebenermaßen eher durch Hecking, da ich bei ihm in den letzten Jahren wenig Talent im Umgang und Einbinden von Talenten wahrgenommen habe.

Man kann es aber eben auch anders deuten: Ein Trainer, der aufsteigen muss -> kennt einen guten jungen Spieler der aus seiner Sicht weiterhilft -> Spieler wird ausgeliehen und sicher zu verstärken und den Aufstieg in dieser Saison wahrscheinlicher zu machen. Ich hoffe diese Variante ist letztendlich die zutreffende.
WeißeRose
Beiträge: 284
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von WeißeRose » 15.01.2020 00:04

Ich bin nicht begeistert von der Aktion. Mir wäre es lieber gewesen, man hätte sich von den älteren Spielern getrennt bzw. sie verliehen. Es gibt doch keinen Grund, Beyer zu verleihen und damit andere Spieler ihm vorzuziehen, denn Jordan hat wirklich immer ordentlich gespielt, wenn er spielen durfte. Sogar unter Hecking wurde er Jantschke ja zeitweise vorgezogen. Wenn man noch mit gewissen Details nicht ganz zufrieden ist, kann man doch gezielter direkt mit ihm daran arbeiten.
Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass Johnson (den ich sehr schätze) nun noch ein halbes Jahr Beyer vorgezogen wird, um dann für Beyer Platz zu machen. Da wäre mir die Lösung mit sofort Beyer lieber.
Oder denkt man, viele Zweitligaeinsätze bringen Beyer so weit, dass er in einem halben Jahr Konkurrenz für Lainer und die IV sein kann? Denn das muss das Ziel sein.
Kampfknolle
Beiträge: 8897
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von Kampfknolle » 15.01.2020 00:42

WeißeRose hat geschrieben:
15.01.2020 00:04
Es gibt doch keinen Grund, Beyer zu verleihen und damit andere Spieler ihm vorzuziehen, denn Jordan hat wirklich immer ordentlich gespielt, wenn er spielen durfte. Sogar unter Hecking wurde er Jantschke ja zeitweise vorgezogen.
Tony überzeugt bei seinen Einsätzen aber genau so. Zudem ist Jordan ein junges Talent, welches Spielpraxis braucht. Tony hingegen nicht mehr. Auch Johnson nicht.

Und sind wir ehrlich: Wir haben nur noch eine Einfachbelastung. Verletzt sich keiner oder fällt in ein tiefes Formloch, spielt die komplette Viererkette von uns bis Saisonende durch. Mit Ausnahme vllt bei Wendt/Rami

Zudem wird man das Thema "Team bei Laune halten" auch besprochen haben.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3180
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 15.01.2020 01:34

Gut, Jantschke ist auch noch da... Dann hoffen wir mal, dass der Verletzungsteufel nicht bei uns zuschlägt...
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 8196
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von Nocturne652 » 15.01.2020 03:11

rifi hat geschrieben:
14.01.2020 23:06
Für mich ist die Kombination eher das Problem: Ein Trainer, der aus meiner Sicht eher auf Erfahrung setzt -> großer Druck im Verein bezüglich des Aufstiegs -> es läuft nicht optimal -> junger Spieler wird nicht eingesetzt. Das flaue Gefühl kommt bei mir aber zugegebenermaßen eher durch Hecking, da ich bei ihm in den letzten Jahren wenig Talent im Umgang und Einbinden von Talenten wahrgenommen habe.
Jordan debütierte aber unter Hecking. Der kann ihn also sicher ganz gut einschätzen. Dazu kommt noch, dass der HSV arge Verletzungssorgen auf der Position hat. Sicher wird Jordan da nicht gleich über Nacht Stammspieler für den Rest der Saison werden, aber ich mache mir da wenig Sorgen.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 34560
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von Zaman » 15.01.2020 06:56

uli1234 hat geschrieben:
14.01.2020 20:07
Also sorry, aber den zak sollte man tunlichst nicht in der Dreierkette spielen lassen. Ohne ihn im mittelfeld geht jedwede Dynamik flöten. Johnson als rechter Verteidiger geht gar nicht. Muss ramy einrücken, muss Oscar ran, wird ja hier sehr ungerne gesehen. Und angenommen ein IV verletzt, einer gesperrt. Schon sind Probleme da.

Poulsen, villalba, okay, die kannst verleihen, aber beyer, hätte ich nicht gemacht.
und du bist also der meinung, dass sich unsere verantwortlichen dessen nicht bewusst sind, oder das vielleicht völlig anders sehen und ihn deshalb doch verliehen haben?
also blöd sind eberl und rose net
spawn888
Beiträge: 6304
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von spawn888 » 15.01.2020 07:59

WeißeRose hat geschrieben:
15.01.2020 00:04
Ich bin nicht begeistert von der Aktion. Mir wäre es lieber gewesen, man hätte sich von den älteren Spielern getrennt bzw. sie verliehen. Es gibt doch keinen Grund, Beyer zu verleihen und damit andere Spieler ihm vorzuziehen, denn Jordan hat wirklich immer ordentlich gespielt, wenn er spielen durfte. Sogar unter Hecking wurde er Jantschke ja zeitweise vorgezogen. Wenn man noch mit gewissen Details nicht ganz zufrieden ist, kann man doch gezielter direkt mit ihm daran arbeiten.
Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass Johnson (den ich sehr schätze) nun noch ein halbes Jahr Beyer vorgezogen wird, um dann für Beyer Platz zu machen. Da wäre mir die Lösung mit sofort Beyer lieber.
Oder denkt man, viele Zweitligaeinsätze bringen Beyer so weit, dass er in einem halben Jahr Konkurrenz für Lainer und die IV sein kann? Denn das muss das Ziel sein.
zwar verstehe ich deine Überlegungen und mit Sicherheit kann man dies so sehen. Nur leider ist die Realität eben so, dass es kein Fußball-Manager von EA ist und man seine "alten" Spieler wie Johnson oder Strobl garantiert irgendwo unterbekommt. Johnson ist 32 und hat einen auslaufenden Vertrag. Zum einen ist dieser Vertrag ein sehr gut dotierter, da er damals Stammspieler und Leistungsträger war und zum anderen wird kein Verein nun noch eine Ablöse bezahlen, da er in 6 Monaten ablösefrei wäre. Würde man z.B. Johnson abgeben, um Beyer damit weiteren Platz zu bieten, dann müsste man Johnson stattdessen sogar noch eine Abfindung zahlen, denn einen solchen Vertrag wird er nicht nochmal bekommen. Ähnliches gilt bei Strobl, Raffael...und auch Traore, wenngleich dieser noch länger Vertrag hat.

Es ging darum, Beyer auf höherem Niveau Spielpraxis zu verschaffen. Er wird um den Aufstieg in die Bundesliga mitspielen und zumindest anfangs klar gesetzt sein beim HSV. Wenns blöd läuft, hätte er bei uns keinen einzigen Einsatz gehabt. Dass man mit ihm plant zeigt doch, dass man keine AK vereinbart hat.
uli1234
Beiträge: 13869
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von uli1234 » 15.01.2020 08:11

Zaman hat geschrieben:
15.01.2020 06:56
und du bist also der meinung, dass sich unsere verantwortlichen dessen nicht bewusst sind, oder das vielleicht völlig anders sehen und ihn deshalb doch verliehen haben?
also blöd sind eberl und rose net
Kannst mir mal sagen, was du im Moment für ein Problem hast? Wenn ich für mich die leihe nicht gut finde, heißt das doch noch lange nicht, dass ich die sportliche Leitung für blöd halte. Du strickst da wieder nen Pulli von, den ich nicht anziehe. Also solltest du ne andere Meinung haben, bitte gerne. Da sag ich ja auch nicht, dass ich eberl oder Rose für blöd halte.

@ spawn......wo plant man denn mit ihm, also auf welcher Position, wenn man lainer rechts verpflichtet, die Verträge von Ginter und elvedi verlängern will. Er wird auch in der kommenden Saison hinten anstehen, Europa hin oder her.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 40501
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von dedi » 15.01.2020 09:53

Laut den Lübecker Nachrichten gibt es im Falle eines Aufstiegs eine Kaufoption über 2,6 Mio.

Der soll bei uns bleiben!
Benutzeravatar
siegesrausch
Beiträge: 1556
Registriert: 06.07.2006 20:50
Wohnort: EMSLAND

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von siegesrausch » 15.01.2020 10:15

Das kann ich mir auf keinen Fall vorstellen... die Summe wäre in der heutigen Zeit ein schlechter Witz!
FohlenFantasie
Beiträge: 54
Registriert: 03.09.2018 08:29

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von FohlenFantasie » 15.01.2020 10:18

Ist eine Fehlinfo.
Das ist die Kaufoption für Schaub. Jordan hat keine.
Sportbuzzer hatte die beiden Neuzugänge gestern in einem Artikel zusammen erwähnt und sich mit den 2,6mio etwas umständlich auf Schaub bezogen. Die Lübecker Nachrichten haben es aufgegriffen und verkackt.
Ich hatte auch schon Herzkasper.
Aber alles gut!
FohlenFantasie
Beiträge: 54
Registriert: 03.09.2018 08:29

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von FohlenFantasie » 15.01.2020 10:21

Auszug Sportbuzzer:

Beyer folgt auf Schaub
Nach dem offensiven Mittelfeldakteur Louis Schaub ist Beyer der zweite Zugang des HSV in der Winterpause. Die Hamburger haben den österreichischen Nationalspieler vom 1. FC Köln ebenfalls bis zum Saisonende ausgeliehen. Im Fall des Aufstiegs besteht eine Kaufoption, die bei 2,6 Millionen Euro liegen soll.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3116
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von {BlacKHawk} » 15.01.2020 11:58

https://www.kicker.de/767116/artikel/gl ... el_zum_hsv
In Gladbach kam Beyer in dieser Saison kaum zum Zug, jetzt soll er eine Etage tiefer Spielpraxis sammeln. Der HSV hat den 19-Jährigen bis Sommer ausgeliehen, eine Kaufoption ist nicht vereinbart.

https://www.abendblatt.de/sport/fussbal ... cking.html
Der 19-Jährige wird bis zum Saisonende ausgeliehen, eine Kaufoption wurde nach Abendblatt-Informationen nicht ausgehandelt. Ohnehin hatte der Transfer zwischenzeitlich auf der Kippe gestanden, wie Jonas Boldt einräumte.

Könnte jetzt noch einige Quellen raussuchen, wo das selbe steht, aber ich lasse es. Ich würde da denn Sportbuzzer nicht zu viel glauben.
Kampfknolle
Beiträge: 8897
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von Kampfknolle » 15.01.2020 12:38

Kann ich mir auch nicht vorstellen.
Heidenheimer
Beiträge: 3720
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Louis Jordan Beyer (HSV)

Beitrag von Heidenheimer » 15.01.2020 18:41

Irgendwie würde es mich nicht überraschen wenn dies der Anfang zum Ende wäre bei uns für Jordan. Klar ist er sehr talentiert und eines Bundesligisten würdig.
Betrachten wir mal die Situation aktuell bei uns, mit einer der besten Defensiven der Bundesliga. Elvedi und Matze haben noch länger Vertrag. Lainer und Bensebaini frisch zu uns gestossen: Bestandteile der erfolgreichen Verteidigung.
Dahinter Jantschke und Wendt. Auf Doucoure setzt man ebenfalls Hoffnungen.Johnson immer noch im Verein (nicht despektierlich gemeint). Lang's Leihe bei Werder (ebenfalls mit Laufzeit), Ein riesiges Talent in der Hinterhand (Bongard) und dazu noch Mayer, Hoffmanns, Kurt an der Schwelle in der u23)
Verschiebt nun diese Spieler bei allfälligen Verletzungen.
Sollte nun Matze oder Nico uns verlassen spühlt dies wohl um die 30 Mio in die Kasse was theoretisch genügen würde einen Ersatz zu verpflichten oder man baut da wirklich auf Jordan weiter auf.
Ich will damit bloss sagen, dass wir in der Verteidigung sehr gut besetzt sind und es selbst für richtig gute Spieler wie Beyer schwierig ist einen Platz zu finden bei uns obwohl er absolut Bundesliganiveau hat. Es ist die Folge unserer guten Spielerausbildung, das Glück um gute (Nachwuchs)Spieler zu haben und durch unser neues *Aufgebot* seit dem Sommer auch massiv an Qualität gewonnen zu haben.
Somit die Leihe wie bereits erwähnt gut für Beyer, denn er ist *gezwungen* einen weiteren grossen Schritt machen zu können angesichts unserer Möglichkeiten. Ich hoffe sehr kann dies nutzen, denn als Backup bei uns ist er aufgrund des Spielermaterials das wir haben zu schade.
Antworten