Borussia-Park Zuschauerzahlen

Stadion, Heimat, Festung. Was bedeutet das Stadion für euch?
DieVer
Beiträge: 31
Registriert: 16.08.2004 16:07
Wohnort: Aachen

Re: Borussia-Park Zuschauerzahlen

Beitrag von DieVer » 10.05.2016 12:54

Du hast aus Sicht des "Alles-Fahrers" natürlich Recht, aber Borussia verliert doch wohl einige Einnahmen wenn über 10.000 Zuschauer weniger da sind. Außerdem fiel mir schon mehrfach auf, dass auch etliche DK-Inhaber Mitte der Woche es nicht zum Borussia-Park schaffen (wahrscheinlich wegen der Entfernung).
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9328
Registriert: 07.01.2007 20:07

Re: Borussia-Park Zuschauerzahlen

Beitrag von frank_schleck » 10.05.2016 15:45

Dass wir in 17 von 21 Spielen mindestens bis auf den Gästebereich ausverkauft waren (2 der 4 nicht ausverkauften Partien fanden werktags statt) ist in der Tat ziemlich beachtlich.

Im Jahr 2010/2011 waren wir immerhin der Bundesligist mit der geringsten Stadionauslastung.

Borussia zieht im möglicherweise ländlichsten Umfeld der Bundesliga mit vielen Großvereinen in der Nähe zweiwöchentlich so viele Leute an, dass man Weltmetropolen und Großstädte wie Köln, Berlin oder Bremen in der Zuschauertabelle hinter sich lassen kann - das ist in Deutschland momentan unerreicht.

Trotzdem ist es bei Borussia verglichen mit anderen Clubs immer noch gut möglich, an Tickets zu gelangen. Man muss nur rechtzeitig planen und zuschlagen, dann hat man immer noch die Möglichkeit für 5-6 Spiele pro Saison Tickets zu erhalten. Da wir ohnehin derzeit in vielen Bereichen an der Obergrenze unseres Potentials zu sein scheinen, macht der ab und an geforderte Ausbau wohl auch keinen Sinn - davon abgesehen, dass er allein baulich nicht möglich wäre. Eher sollte man überlegen, 2 Blöcke im Süden, ähnlich wie in Dortmund geschehen, in Stehplätze umzuwandeln.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12013
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Borussia-Park Zuschauerzahlen

Beitrag von raute56 » 12.05.2016 20:42

Weißt Du, wie viele Zuschauer mehr dann in den Park passten? Und würden die Mehr-Steher die Einnahmen bringen, die bisher erzielt werden?
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9328
Registriert: 07.01.2007 20:07

Re: Borussia-Park Zuschauerzahlen

Beitrag von frank_schleck » 13.05.2016 02:34

Der Borussia-Park hat ein zugelassenes Fassungsvermögen von 59.724. Diese Zahl bezieht sich auf das Szenario, in dem die Blöcke 1-5 nach dem Vorbild der Nordkurve in Stehplätze umgewandelt werden würden.

Damit wären durch die Umwandlung der 5 Blöcke im Vergleich zum jetzigen Fassungsvermögen (54010), 5714 neue Plätze geschaffen. Jeder umgewandelte Block könnte das Fassungsvermögen also um ca. 1143 Plätze erhöhen. Gehen wir davon aus, dass die Blöcke 1 und 2 (in angemessener Entfernung zum Gästeblock - ebenfalls nach Dortmunder Vorbild) zu Stehplätzen umfunktioniert würden, hätte der Borussia-Park also ca. 56.300 Plätze.

Die Stehplatztickets werden im Vergleich zu den Sitzplätzen nicht für 27,50€, sondern für 14,50€ verkauft. Wenn auf 2 Stehplätze 1 Sitzplatz kommt, verdient Borussia also nahezu gleich viel, wie beim Verkauf von Sitzplatztickets (27,50 vs. 29,00). Bedenkt man dann noch möglicherweise steigende Catering-Einnahmen und verrechnet diese mit möglichen Verlusten durch geringere Topspielzuschläge, könnte das Ganze eine schwarze Null werden.
Benutzeravatar
PfalzBorusse79
Beiträge: 1935
Registriert: 19.05.2009 13:42
Wohnort: SüdwestPfalz

Re: Borussia-Park Zuschauerzahlen

Beitrag von PfalzBorusse79 » 13.05.2016 06:15

Auf meine Nachfrage bei der Stadionführung, "es sei dann auch erschwinglicher ins Stadion zu kommen und Nichtdauerkartenbesitzer hätten auch die Möglichkeit zu stehen", meinte der Stadionführer, dass es nicht in Betracht gezogen wird, die Sitz- in Stehplätze umzuwandeln.
Antworten