Aussperrung für Autogramm- und Fotojäger

Stadion, Heimat, Festung. Was bedeutet das Stadion für euch?
Benutzeravatar
Fohlenhener
Beiträge: 656
Registriert: 06.12.2004 11:12
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Fohlenhener » 09.09.2005 14:15

Also ich möchten noch eins zu dem Thema sagen, ich wollte niemanden beleidigen oder Dinge als lächerlich hinstellen die von anderen Fans als wichtig empfunden werden. Mein "letzter Satz" war auch überhaupt nicht an Bruno gerichtet, sondern als Provokation auf die rüden Beiträge von hotschilly gedacht...Tschuldigung war net bös gemeint!

Grundsätzlich muss man halt beide Seiten sehen, der Verein mit riesen Druck von außen vielen Problemen im sportlichen Bereich, die auch Ursache für schlechte Laune bei den Spielern sein könnte, was dann vielleicht auch mal die Ursache dafür ist, dass keine Autogramme geschrieben werden...Auf der anderen Seite Fans die von weit anreisen und strapazen auf sich nehmen um beim Training zu gucken zu können, natürlich mit der Erwartungshaltung dann auch ein Autogramm auf dem neu gekauften 80 € Trikot zu bekommen...
Man kann das ganze glaub ich gar nicht schwarz oder weiß sehen, es gibt für beide Seiten Gründe und Argumente die das gezeigte Verhalten rechtfertigen...
Meine Hoffnung ist das es sportlich bergauf geht und dann werden sich solche Probleme hoffentlich von selbst lösen, weil Spieler einfach mit Erfolgerlebnissen im Rücken auch lieber Autogramme schreiben und Fans sicher nicht angepisst wären wenn es mal beim Training kein Autogramm geben würde, wenn man dafür aber samstags guten Fussball präsentiert bekommen würde...Ich denke die Nerven auf beiden Seiten wurden in den letzten Jahren stark strapaziert und wenn die Borussia irgendwann mal wieder Erfolge feiert, dann wird es glaub ich auch keine Diskussionen über mangelnde Lust der Spieler auf Autogramm Wünsche geben...Denn wer Erfolg hat lässt sich auch gern feiern... :wink:
Benutzeravatar
Block16_4eva
Beiträge: 1017
Registriert: 06.07.2003 13:10
Wohnort: Neuss City

Beitrag von Block16_4eva » 09.09.2005 14:45

Paderborusse hat geschrieben:
Nein! Wenn ich jetzt extra von Paderborn nach Gladbach zum Training fahre, möchte ich auch gerne Autogramme bekommen, da ich diese Chance sonst nicht habe! Und das mit den Kindern ist immer dasselbe! Keiner der "erwachsenen" lässt einmal ein Kind vor obwohl er doch immer noch in der ersten Reihe steht da er ja wesentlich größer ist!

Nur ich währe sehr enttäuscht wenn ich für das Training 3 Stunden fahre um dann "abgeschoben" zu werden nur weil irgendwelche Fans ( :pillepalle: ) Autogramme bei Ebay verticken wollen! :evil:
Woher sollen die wissen, dass du extra fürs Training aus Paderborn kommst? Es läuft nun mal nicht immer alles optimal, und nicht jeder Autogrammwunsch kann erfüllt werden.
hotschilly
Beiträge: 2214
Registriert: 21.08.2004 08:52

Beitrag von hotschilly » 09.09.2005 14:56

@Fohlenhener

Habe auch schon mit " Bruno " einiges abgeklärt.

is schon Ok, war nur sauer wie es da teilweise von beiden Seiten abgeht,
so long Fohlenhener :shakehands:

mfg h.
Benutzeravatar
Plapperlaplapp
Beiträge: 292
Registriert: 06.03.2003 12:35
Wohnort: Eifel

Beitrag von Plapperlaplapp » 09.09.2005 16:24

Bruno hat geschrieben:Zunächst mal bleibt festzuhalten das "Fan-Sein" nun mal eine emotionale Sache ist. Natürlich sollte man sich um Sachlichkeit bemühen, aber solange es im Rahmen bleibt darf einem auch mal der Kragen platzen. Bei Hotschilly haben sich halt ein paar Dinge aufgestaut (langanhaltend schwache Leistungen, stets steigende Preise auf allen Ebenen, Verlust von alten Werten zwischen Fan und Verein=Kommerzialisierung). Insbesondere für die "alten" Fans sind das ein paar verdammt harte Nüsse.


Weshalb denkst Du für mich wäre das in irgendeiner Form anders?

Deine Ausführungen kann ich vollkommen verstehen und nachvollziehen. Mir wäre es, wie bereits geschrieben, wohl keinen Deut anders gegangen. Aufgrund des Beitrages von Ordner-Ost habe ich aber dennoch auch einmal versucht mich in die Spieler hineinzuversetzen. Fohlenhehner hat schon darauf hingewiesen, dass sie auch nur Menschen sind. Mit all den üblichen Launen (mir fällt auch schon mal der Kiefer runter, wenn am Morgen ein "Lieblingskunde" vor mir steht). Kein Spieler weiss, welcher Fan zuerst da war und wer bereits das dritte Autogramm der Woche einfordert. Das wäre wohl auch zu viel verlangt. Vielleicht gab auch kurz vorher erst Streß mit dem Trainer oder am Morgen mit der Mutti. Die leben doch nicht im Reagenzglas. Was mag wohl alles in Olli Kahn vorgegangen sein, nachdem er seine Sabrina (?) kennengelernt hatte. Wie wichtig waren ihm in den nächsten Tagen die Fans? Gerade bei uns stehen die Jungs doch die ganze Saison unter Strom. Abstiegskampf setzt Ängste frei. Stammplatzkampf ebenfalls. Ich wollte nur ein klein wenig Verständnis für die Spieler und den Verein. Für die Rüpel, die den Kids die Plätze wegnehmen, habe ich nie Rücksichtnahme gefordert.
Benutzeravatar
Plapperlaplapp
Beiträge: 292
Registriert: 06.03.2003 12:35
Wohnort: Eifel

Beitrag von Plapperlaplapp » 09.09.2005 16:33

hotschilly hat geschrieben:@Plapperlaplapp

wie Du über mich denkst ist mir so was von egal.


So das ist das letzte mal das ich auf einen Thread von Dir antworte
und tschüs.

mfg h.

Was mir herzlich egal ist, aber zeigt wie ausgeprägt Deine Kritikfähigkeit und Diskussionsbereitschaft sind ...
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Beitrag von Bruno » 09.09.2005 18:11

Plapperlaplapp hat geschrieben: Weshalb denkst Du für mich wäre das in irgendeiner Form anders?
Denke ich gar nicht. Wie kommst Du darauf? Falls Du auf die Bemerkung mit den "alten" Fans anspielst: Ich finde es macht schon einen Unterschied, wie man den Verrein bisher erlebt hat. Wer seit 20 Jahren Borussenfan ist, kann unmöglich die äußerst familiären Verhältnisse der 60er/70er Jahre kennen und somit auch den Status Quo nicht als so ungewöhnlich empfinden. Das soll keineswegs eine Klassifizierung in gute und weniger gute Fans sein, sondern lediglich bewußt machen, dass die Borussia die manche aus den alten Zeiten kennen, mit der heutigen nahezu nichts mehr zu tun hat.
Benutzeravatar
Plapperlaplapp
Beiträge: 292
Registriert: 06.03.2003 12:35
Wohnort: Eifel

Beitrag von Plapperlaplapp » 09.09.2005 19:24

Bruno hat geschrieben: Denke ich gar nicht. Wie kommst Du darauf? Falls Du auf die Bemerkung mit den "alten" Fans anspielst: Ich finde es macht schon einen Unterschied, wie man den Verrein bisher erlebt hat. Wer seit 20 Jahren Borussenfan ist, kann unmöglich die äußerst familiären Verhältnisse der 60er/70er Jahre kennen und somit auch den Status Quo nicht als so ungewöhnlich empfinden. Das soll keineswegs eine Klassifizierung in gute und weniger gute Fans sein, sondern lediglich bewußt machen, dass die Borussia die manche aus den alten Zeiten kennen, mit der heutigen nahezu nichts mehr zu tun hat.

Das ist sicher richtig, aber man muß doch auch die Umstände berücksichtigen. Ich fand auch das Vorspiel am Bökelberg durch die Jugendmannschaften toll, aber Borussia war schon der letzte BuLi-Verein, der sich so eine nostalgische Veranstaltung leistete. Auch wir alten Säcke müssen uns von liebgewonnenen Gewohnheiten trennen und die neuen Zeiten akzeptieren. Ob wir wollen oder nicht. Und so traurig es auch sein mag, wer mit den neuen Gegebenheiten nicht klar kommt, muss seine Konsequenzen ziehen. Selbst wenn es die Abkehr vom Verein bedeutet. Das Business und die nachwachsenden Generationen bestimmen den Weg und die Geschwindigkeit. Leider ist das heute so. Aber die Individuen sind deshalb nicht schlechter als früher. Auch nicht die Spieler (zumindest nicht alle). Denn auch sie müssen die Gegebenheiten nehmen wie sie sind. Und das der Mensch bequem ist und manchmal den einfachsten Weg wählt, ist auch nicht neu. Wir haben ein neues Stadion, zum Glück. Aber ein bißchen Wehmut wird uns Oldies beim Gedanken an den Bökelberg immer beschleichen. Über kurz oder lang wäre Borussia am Bökelberg zum absoluten Auslaufmodell mutiert. Wir haben eine wettbewerbsfähige Arena (wie ich dieses Wort verabscheue) und in manchen Bereichen eigentlich auch einen neuen Club. Damit müssen wir klarkommen, wollen wir unsere Liebe weiterhin ausleben.
Moguai
Beiträge: 1
Registriert: 12.10.2005 16:02

Beitrag von Moguai » 12.10.2005 16:17

Ich wollte auch mal eben was zu der Sache sagen:

Nachdem ich mich sehr darauf gefreut habe, bin ich heute morgen zum Borussia Park gefahren um mir das Training anzuschauen... Und ich war echt überwältigt, wieviele kleine Kinder da waren... aber ist ja klar.... sind ja Schulferien.

Auf jeden Fall tranierten die Borussen locker vor sich hin bis plötzlich um ca. 11 Uhr große Aufbruchstimmung kam und die ganzen Profis einen Platz weiter gingen zum "Fußball-Tennis" spielen. Diesen Platz konnte man vom eigentlichen Trainingsplatz nicht gerade gut sehen und es gab nur eine kleine Stelle, wo man dennoch guten Blick hatte. Aber wie gesagt: "Kleine Stelle". Demnach knubbellten sich Kinder & Erwachsene an dieser Stelle um noch einen Blick zu erhaschen. Viele Leute sind daraufhin sehr verärgert gefahren.

Einzigallein Vaclav Sverkos lief seine Runden auf dem normalen Trainingsplatz und war fleißig zwischendurch Autogramme am geben, auch wenn er ein paar mal extra quer über den Platz laufen musste.

Als das Training dann vorbei war, war zwar heute zuerst keine Absperrung da, aber trotzdem sind viele Spieler durch den "Notausgang" geflüchtet... Denn neben dem "Fanausgang" war noch ein anderes Tor, dass aber nur durch einen Ordner auf- und zugeschlossen werden kann. Nachdem Thomas Broich als erster dadurch ging und der Ordner das Tor wieder zugeschlossen hatte, kam dann Peer Kluge, der meinte auch noch durch das Tor zu wollen und der Ordner schloss das Tor wieder auf... Versuchte es zumindest... denn das Schloß hakte wohl, demnach wurde Kluge sauer und schrie den Ordner an, dann ging auch das Tor plötzlich auf und Kluge verschwand... Ohne dass die mindestens 7 - 9 Kinder mit Kluge Trikots überhaupt mitbekommen haben, dass er schon weg war.

Demnach standen die Kinder auch noch da und warteten, obwohl schon alle Spieler vom Feld waren. :?
Benutzeravatar
ForeverBMG
Beiträge: 40
Registriert: 27.10.2004 20:35
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Beitrag von ForeverBMG » 12.10.2005 17:46

Also das die heute noch auf nen anderen Platz gelaufen sind, steht mittlerweile auch auf der HP. Ansonsten steht auch noch irgendwo das kurzfristige änderungen, was den Trainingsort etc. angeht möglich sind und da wird dann auch um verständniss gebeten.

Und jetzt mal was grundsätzliches zu den Spielern/Autogrammen.

Natürlich verlangt jeder Fan, das wenn er da ist, auch das bekommt (Foto/Autogramm) was er gerne hätte, nur geht das nun mal nicht immer. Außerdem muss man sich auch mal bewusst werden, das die Spieler fast jeden Tag diese Autgramm-/Fotowünsche annehmen und ich kann das auch verstehen, wenn dann auch mal Spieler einfach mal durch rennen...man kann doch auch nicht verlangen, das jeder Spieler immer 20 Autogramme gibt.

Was ich allerdings nicht verstehe, ist was mit Peer los ist...ich habs grade gelesen und gestern wars genauso...ich hab ihn leider nicht gesehen, als er zum Training ging, aber danach ist er auch direkt zum Stadion zurück gelaufen. Ich mein, jeder hat mal n schlechten Tag oder keine Lust, aber er ist momentan wirklich komisch. :shock:

Ansonsten find ich die Aktion mit den Ketten auch nich so prickelnd, aber ich denke das gehört dazu...man kann es auch nich immer jedem recht machen und es hängt auch viel von der menthalität der spieler ab, wieviel zeit sie sich für die fans nehmen :roll:

Weiß eigentlich jemand wie das beim Training so mit Aktionen aussieht? Gibts da irgendwelche regeln, von wegen keine Fangesänge beim Training oder so?
Apophis
Beiträge: 190
Registriert: 16.05.2004 16:51
Wohnort: Auf´n Aschenplatz

Beitrag von Apophis » 26.10.2005 08:59

Ich finds halt schade das die Fans sich sogar noch hinter den grossen Sperrzaun im Wald stellen muessen, um durch den Maschendrahtzaun noch ein Hauch vom Training zu erhaschen :(. Dabei ist hinter den Sperrzaun extra eine Absperrung für Fans und Zuschauer, jedoch wird dieser Bereich nie aufgeschlossen (Rechte Seite Trainingsgelaende)

Natürlich kann ich auch den Verein verstehen, das natürlich eine gewissen Distanz gewahrt werden muss, damit die Spieler auch in Ruhe trainieren können. Bisher haben sich die Zuschauer jedoch immer dizipliniert verhalten.

Nachdem Training ist es ja klar, dass dann die Fans, im kleinen abgesperrten Bereich in Panik Autogramme erhalten wollen. Früher hingegen waren die Spieler überall zu erreichen und nicht nur in einem 2x2 m Sektor !

Trotzdem LOB an die Spieler die immer für unsere Fans da sind ! Und wir Fans für die Spieler !!! So soll es sein und auch bleiben !!! THX !
Benutzeravatar
basti77
Beiträge: 51
Registriert: 20.10.2005 13:55
Wohnort: Hessisch Oldendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von basti77 » 27.10.2005 19:14

Siggi hat geschrieben:Naja, Bruno - du hast schon recht.

Ich kann mich noch gut an's Training am Bökelberg erinnern. Außerhalb der Schulferien, ich hatte Urlaub - und war gemeinsam mit meinem Opa so ziemlich der einzige Zaungast auf der "Alm". Wir standen am Eckbereich des Spielfeldes und als Eckbälle trainiert wurden, kam doch tatsächlich Bernd Korzynietz zu uns und hat uns persönlich begrüßt (ohne dass wir ihn dazu aufgefordert hatten).
Ein anderes mal hab ich Vaclav Sverkos einen Ball wieder gegeben, den er aus Versehen gegen einen Zaun geschossen hat. Hab ihm die Hand gegeben und ihm viel Erfolg fürs nächste Spiel gewünscht.
Oder als Jörg Stiel plötzlich kein Stammtorwart mehr war und Claus Reitmaier zwischen den Pfosten stand. Da haben wir nach dem Training noch eine halbe Stunde lang mit Uwe Kamps diskutiert.

Schade, dass das alles nun nicht mehr möglich ist.
DAS IS NATÜRLICH COOL WENN DU MIT DENEN LABERN KANNST.MIT UWE KANN MN SICH SUPER UNTERHALTEN NE
biertrinker81
Beiträge: 380
Registriert: 07.03.2003 14:47

Beitrag von biertrinker81 » 17.11.2005 01:43

Ordner_Ost hat geschrieben:... versuchen Autogramme zu erhaschen, sind nahezu bei jedem
Training vor Ort und verkaufen diese danach bei eBay und co.
Naja, wirklich viele Autogramme gibt es bei ebay ja nicht zu kaufen. Vor allem nicht von aktuellen Spielern.
Benutzeravatar
-GreG-
Beiträge: 1504
Registriert: 27.08.2003 02:51
Wohnort: 51°12'N,6°26'O Buchstabenjongleur
Kontaktdaten:

Beitrag von -GreG- » 03.12.2005 02:47

hat sich die lage wieder entspant?
Benutzeravatar
Dirk71
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2005 16:38
Wohnort: 41334 Nettetal,PFYC(D71)Comunio Pokalsieger 2005,-Wer nicht kämpft hat schon verloren-
Kontaktdaten:

Beitrag von Dirk71 » 17.12.2005 07:24

Bruno hat geschrieben:Bis vor kurzem war das auch beim Training kein Problem. Und rufen kannste soviel Du willst. Durch die Kette kommen die auch nicht durch. Ich denke das sollte man gesehen haben bevor man sich ein Urteil erlaubt.
Ich fand das bisher jedenfalls eine tolle Sache für Fans und Kids (auch meine hatten schon tolle Fotos mit verschiedenen Spielern). Das kannste jetzt getrost vergessen.
Tolle Leistung vom "Verein mit Herz" :( Freundschaftspiele gegen Dorfmannschaften finden auch nicht regelmäßig statt und sind vor allem für Nichtschüler- und Studenten auch nicht immer so gut einzuplanen.

Ich gebe Dir auch recht,ich habe es selber erlebt,bin mit meinem Kumpel beim Training gewesen und man steht vor der Kette und die Fans die Autogramme haben wollen drängen dort vor der absperrung.Aber die Spieler haben sich trotzdem Zeit gelassen um die meisten Wünsche zu erfüllen.Du kommst dann aber auch nicht dran vorbei um zum Auto zu kommen und mußt warten bis die Ordner die Kette beiseite legen.Dann regen sich natürlich auch Leute auf weil sie nicht weiterkommen.Für die Spieler ist es vielleicht nicht schlecht da nicht jeder ihnen auf die Pelle rücken kann,aber die kleinen müssen sich durchkämpfen um nach vorne zu kommen.
Benutzeravatar
Recki
Beiträge: 169
Registriert: 24.01.2004 21:15
Wohnort: tief im Westen PFYC-sca
Kontaktdaten:

Beitrag von Recki » 21.12.2005 19:55

Ich bin öfters beim Training gewesen und da wurde jeder Autogrammwunsch erfüllt und man kann einen Plausch vor und nach dem Training mit dem Spieler machen.Von einer Kette oder sowas habe ich nichts gesehen,die Spieler liessen sich auch mit Kindern fotografieren.
Ich hab mich echt gewundert das es so locker zuging.
gladbacherseitgeburt
Beiträge: 16
Registriert: 23.08.2004 04:46

Beitrag von gladbacherseitgeburt » 02.02.2006 16:07

so ist das bei der borussia

man wird nur noch abgezockt habe letzens für sitzplätze in der südkurve mal eben 42 euro bezahlt

und was hab ich gesehen eine mannschaft die wohl schon an die nacht im p1 mönchengladbachs denkt
Benutzeravatar
Kalle46
Beiträge: 5989
Registriert: 07.04.2003 21:55
Wohnort: Evinghoven Kleines Dorf am Gillbachstrand
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle46 » 03.02.2006 20:13

Wer zockt wen ab?

Habe noch keine Probleme beim Training oder nach dem Spiel,
mit Spielern wegen einem vernüftigen Gespräch, einem Bild oder einem Autogramm gehabt.
Vor der Sportsbar ( Spieler ausgang ) gehts locker zu.
Benutzeravatar
Holly
Beiträge: 87
Registriert: 27.04.2003 11:37
Wohnort: Ringenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Holly » 05.02.2006 21:26

gladbacherseitgeburt hat geschrieben:so ist das bei der borussia

man wird nur noch abgezockt habe letzens für sitzplätze in der südkurve mal eben 42 euro bezahlt

und was hab ich gesehen eine mannschaft die wohl schon an die nacht im p1 mönchengladbachs denkt

:pillepalle:

Mensch gsg wieder reaktiviert worden ?
gladbacherseitgeburt
Beiträge: 16
Registriert: 23.08.2004 04:46

Beitrag von gladbacherseitgeburt » 08.02.2006 23:07

ja da bin ich wieder aber nicht mit demselben engagement

obwohl horst köppel wohl genauso schlecht ist wie holger fach
Benutzeravatar
Hagrit
Beiträge: 14
Registriert: 04.04.2005 22:04
Wohnort: Rheindahlen

Beitrag von Hagrit » 20.02.2006 20:17

Wie immer im Leben liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Da ich in Stadionnähe wohne, bin ich öfters beim Training.

Ich hab persönlich gesehen, wie die Leute nach dem Training auf der Jagt nach Autogrammen gedrängelt und keine Rücksicht auf andere genommen haben. Die Absperrung ist auch so eine Sache: Einerseits wollen die Fans, daß Borussia entlich wieder international spielt. Je erfolgreicher Borussia wird, desto mehr Fans werden kommen. Und je mehr Fans kommen, desto chaotischer wird es, weil sich naturgemäß nicht alle Fans an bestimmte Regeln halten. Ich hab es selbst erlebt, daß Kinder einfach die Bande, die den Zuschauerbereich vom Trainingsplatz trennt, übersprungen haben und sich dann am Rande des Platzes hingesetzt haben. Die Eltern haben sich nicht darum geschert. Die Folge war: Immer mehr Kinder haben die Absperrung übersprungen. Am Ende mußten Ordner die Kinder wieder zurückschicken. Dabei sollte man doch meinen, daß jedem klar sein müßte, daß man eine Absperrung nicht so einfach überspringen darf. Wenn schon nicht den Kindern, dann wenigstens den Erwachsenen.

Auf der anderen Seite muß ich zugeben, daß ich auch das Gefühl habe, der Verein entfernt sich immer mehr von den alten Fans. Ich bin seit den 80ern Fan und sehe den Einzug der Schicki-Mikis in ihren voll klimatisierten VIP-Logen sehr kritisch.

Zu Thema Ordner: Als ich mein allererstes Training am Nordpark besuchte, hatte ich ein sehr unschönes Erlebnis mit dieser besonderen Gattung, die in diesem Fall wahrscheinlich meinte, sie wäre etwas besonderes. Ich wollte während das Training zum Fanshop und habe das Schild nicht gelesen, welches nahelegt, den Fußweg zu benutzen. Als ich den direkten Weg nehmen wollte, schnellte ein Ordner hinter einer Mauer hervor (ich hatte ihn jedenfalls vorher nicht gesehen) und schnauzte mich in einem Tonfall an, den ich hier nicht wiederholen will. Was soll denn das, kann man das nicht netter sagen? Der tat gerade so, als hätte ich ein Staatsverbrechen begangen.
Antworten