Aussperrung für Autogramm- und Fotojäger

Stadion, Heimat, Festung. Was bedeutet das Stadion für euch?
Honey008
Beiträge: 1
Registriert: 02.12.2003 18:34

Beitrag von Honey008 » 18.08.2005 12:55

Vielleicht ist es ja nur in den Schulferien so?! Wobei gerade das wäre für die kleinen doof. Ich kenne es nur von einem anderen Verein, dass dort zwar auch Ordner sind*weil es gerade in den Schulferien vor Menschen schwarz ist* diese sich aber eher zurück halten und nur gucken, dass den Spielern nicht zu sehr auf die Pelle gerückt wird. Aber dort ist die Welt noch in ordnung und obwohl sie eine Topmannschaft sind ist von Starallüren nichts zu erkennen.

Habe ja gestern schonmal nachgefragt wie es ist mit dem Training...mein Tread wurde ja scheinbar gelöscht, aber nun wurde ich ja auch so fündig und bin mir sicher, dass ich dann wohl doch net hinfahren werde...das is mir zu blöd für eine Mannschaft die kreisklasse spielt und sich verhält als wären es die bayern persönlich
MG2004
Beiträge: 11
Registriert: 29.06.2004 15:18

Beitrag von MG2004 » 18.08.2005 15:29

Wenn das nur wäre, wenn zuviel Betrieb ist bzw. wenn sich die Leute schlecht benehmen, fände ichs in Ordnung... Wie gesagt, ich glaube nicht, dass es allen Spielern etwas ausmacht, Autogramme zu schreiben und sich fotografieren zu lassen... Ich fände es besser, wenn man zwischen den harmlosen Besuchern und den anderen (die es ja scheinbar geben muss, wozu sonst die Ketten?) unterscheiden würde. Liebe Ordner und liebe Spieler, wir wollen euch nichts Böses... :wink: Heute Morgen blieben die Leute alle brav hinter einer Kette, die auf dem Boden lag! Was sagt uns das? Dass sie vielleicht auch bloße Anordnungen befolgen und man dafür solche Hilfsmittel nicht braucht, um die Mannschaft zu beschützen...
hotschilly
Beiträge: 2214
Registriert: 21.08.2004 08:52

Beitrag von hotschilly » 18.08.2005 23:21

Bruno hat geschrieben:Prinzipiell ne gute Idee, allerdings müßte man die Spielergruppen so auswählen, das sich das Faninteresse auch etwas verteilt. Sonst werden z.Bsp. Elber und Sverkos überlaufen und Kluge dreht Däumchen mit Polanski.
Außerdem würden 15 min schon reichen. Beim Training jetzt sind es auch nicht mehr als 10 min, meist weniger. Einige schreiben auch gar nicht.
Hallo Bruno,
alles ist machbar egal ob nun 15 oder 30 min. Ich denke sowas kommt
auf den Ansturm der Fans an.
Außerdem hat man nach dem Training etwas Zeit und es kann so notfalls
zur kleinen Gesprächsrunde kommen.
Dies kann man nätürlich auch mit nur zwei Spielern machen, dabei hätten
diese nur alle drei Wochen mal eine Überstunde zu leisten.
Hierbei würde sich wohl keiner der Herren einen Zacken aus der Krone brechen.

mfg h. 8)
Benutzeravatar
Block16_4eva
Beiträge: 1017
Registriert: 06.07.2003 13:10
Wohnort: Neuss City

Beitrag von Block16_4eva » 19.08.2005 13:49

Dies kann man nätürlich auch mit nur zwei Spielern machen, dabei hätten
diese nur alle drei Wochen mal eine Überstunde zu leisten.
Hierbei würde sich wohl keiner der Herren einen Zacken aus der Krone brechen.
Im alten Fanladen in Eicken veranstaltete das FP mehrmals pro Saison das "Nachspiel" - offene Fragerunde mit jeweils zwei Spielern der BOrussia, die für jeden zugänglich war.

Nehme mal an, dass dies weiter geführt wird, wenn das Fanhaus fertig ist.
Benutzeravatar
-GreG-
Beiträge: 1504
Registriert: 27.08.2003 02:51
Wohnort: 51°12'N,6°26'O Buchstabenjongleur
Kontaktdaten:

Beitrag von -GreG- » 19.08.2005 13:51

Block16_4eva hat geschrieben: Im alten Fanladen in Eicken veranstaltete das FP mehrmals pro Saison das "Nachspiel" - offene Fragerunde mit jeweils zwei Spielern der BOrussia, die für jeden zugänglich war.

Nehme mal an, dass dies weiter geführt wird, wenn das Fanhaus fertig ist.
naja dies könnte man auch am infostand machen, spieler hinter die theke und die anderen davor - also ein problem sollte es nicht sein dies so weiterzu führen...
Benutzeravatar
Block16_4eva
Beiträge: 1017
Registriert: 06.07.2003 13:10
Wohnort: Neuss City

Beitrag von Block16_4eva » 19.08.2005 13:58

Sagt ja auch niemand, dass dies nicht weitergefürht wird.Momentan ist das Fanhaus, soweit ich das beim Spiel gegen WOB sehen konnte, wohl noch nicht soweit.
Benutzeravatar
Plapperlaplapp
Beiträge: 292
Registriert: 06.03.2003 12:35
Wohnort: Eifel

Beitrag von Plapperlaplapp » 05.09.2005 13:10

Ich finde hier muß man wirklich beide Seiten betrachten. Natürlich habe ich Verständnis für Bruno's Standpunkt. Aber man muß auch die Entwicklung sehen. Einige schreiben ja hier, dass früher am Bökelberger oder den anderen Trainigsplätzen einige wenige Zuschauer und Autogrammjäger waren. Heute kostet es die Spieler 10-15 Minuten pro Tag. Natürlich ist das nicht sooo viel und eigentlich sollte jeder Profi seine Fans von heute und besonders die von morgen zu schätzen wissen. Aber Spieler sind Menschen und haben ein Recht auf eigene Meinung. Und wenn schon die Fan's im "Kampf" um Autogramme keine Rücksicht auf die Kinder nehmen...

Wenn ich mir die Erwartungshaltung von hotchilly ansehe, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es auch für die Spieler nicht immer einfach ist. Vielleicht wird sogar noch gepöbelt, besonders nach schlechten Spielen. Das würde ich mir dann auch nicht antun. Ich will den Verein gar nicht in Schutz nehmen, aber kann ich auf der einen Seite Investitionen und Erfolge fordern und anderseits die Praxis der Vereine anprangern, aus dem Merchendising-Markt so viel herausholen zu wollen wie möglich? Jeder muß hier sich die Richtschnur selbst legen. Es wird doch keiner gezwungen überteuerte Produkte seines Vereins zu kaufen. Ist ein Fan der wenig Geld für Borussia ausgibt weniger wert, als einer mit Vollausstattung? Dann wären wir aber weit gekommen. Sicherlich wäre es wünschenswert wenn Borussia einen für beide Seiten akzeptablen Weg finden könnte. Auch ich möchte mit zwei Kindern in den Herbstferien zum Training, aber ich werde die Regelung, die dann herrscht, sicherlich akzeptieren. Hier gehen mir einige User einfach zu weit. Und die Aussage von Ordner-Ost beschreibt bestens das Verhalten in der heutigen Zeit und besagt doch eigentlich fast alles, s. hotchilly. Ich kann doch keine Rechte aus meinem Fan-Dasein ableiten. Erwartungen ja, mehr aber auch nicht. Und wenn die enttäuscht werden muß ich selbst entscheiden ob ich Fan bleiben will. Aber Spieler weshalb auch immer zu beleidigen? Dann habe ich was falsch verstanden. Zumindest aus meiner Sicht.

Ob es bei anderen "gefragten" Vereinen anders ist? Wäre mal interessant sich auszutauschen.
MG2004
Beiträge: 11
Registriert: 29.06.2004 15:18

Beitrag von MG2004 » 05.09.2005 13:48

Als Erstes: Natürlich finde ich auch, dass es sich nicht gehört, Spieler anzupöbeln. Daher hatte ich ja vorgeschlagen, man könnte diese Leute zurechtweisen. Oder man könnte die Absperrung je nach Andrang anpassen; vielleicht gibt es ja Tage, wo nicht soviele Leute Autogramme/Fotos wollen und dann ist eine Absperrung nicht notwendig? :wink:
Plapperlaplapp hat geschrieben:Ob es bei anderen "gefragten" Vereinen anders ist? Wäre mal interessant sich auszutauschen.
Ich weiß vom Training in Leverkusen, dass es da anders zugeht. Es sind zwar auch viele Fans dort, aber die Gegebenheiten sind anders. Zwischen Parkplatz mit Zugang zur Kabine und dem Trainingsgelände ist ein (relativ) langer Weg, so dass sich die Leute ganz gut verteilen können, wenn sie was wollen und sich nicht alle auf einem Haufen zusammenfinden müssen. Dementsprechend kann sich eigentlich jeder unbedrängt und in Ruhe Autogramme holen bzw. Spieler fotografieren.

Allgemein denke ich, ist der Austausch zwischen Spielern und Fans doch sicher für beide Seiten schön. Die Spieler wissen, für wen sie sozusagen spielen und der Effekt auf der anderen Seite: Wer Spieler auf diese Weise ein bisschen kennen lernt, wird erkennen, dass es auch nur Menschen sind und ihnen auch mal schlechtere Leistungen verzeihen, statt sie blöd anzumachen.
Diese Möglichkeit sollte man bei jedem Verein haben können.
hotschilly
Beiträge: 2214
Registriert: 21.08.2004 08:52

Beitrag von hotschilly » 05.09.2005 17:10

@ Plapperlaplapp
Man sollte schon überlegen bevor man solches schreibt:

Wenn ich mir die Erwartungshaltung von hotchilly ansehe, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es auch für die Spieler nicht immer einfach ist. Vielleicht wird sogar noch gepöbelt, besonders nach schlechten Spielen. Das würde ich mir dann auch nicht antun.

auch wenn ich hier im Forum manchen an den Kragen gehe, oder Spieler als Holzfuß und Antifußballer bezeichne weiß ich trotzdem wie man sich zu benehmen hat.
Ich habe noch nie einen Spieler, Ordner oder Fan persönlich angegriffen oder angepöbelt.
Aber wenn ich sehe wie manche Fans mit ihren Kindern vom Ordnungspersonal angemacht werden könnte ich dazwischen gehen.
Der Gang vom Trainingsplatz bis zur Absperrung des Innenhofes des Stadion ist höchstens 3 Meter breit, das da mal einige drücken und schieben ist normal.
Wenn dann noch ein Herr Strasser meint er hätte gerne seine Ruhe über 3 Meter dann bitte sehr, aber das ich ihn dafür menschlich für ein A...loch halte ist dann auch normal.
Wenn Du dann siehst das kleine Kinder Tränen in den Augen bekommen kann man schon mal verärgert sein.


Noch was Plapperlaplapp,

wenn man so lange diesen Grottenkick zu sehen bekommt, besonders die zweite Halbzeit gegen Wolfsburg, das nenne ich Arbeitsverweigerung.Da muß ich als Fan nicht alles prima finden und auch noch gut heißen !

Ich fordere nur das ein was uns ein Herr Königs vor zwei Jahren verprochen hat, nicht mehr und nicht weniger.



Vielleicht hast Du keine Ahnung davon, weil Du ja nicht vor Ort bist wie einige andere hier.
Ich kann nur für Deine Kinder hoffen, das sie in den Herbstferien nicht weggescheucht werden und nicht zufällig auf Herrn Strasser & co treffen,
wenn sie mies drauf sind.
Und die Aussage von Ordner-Ost beschreibt bestens das Verhalten in der heutigen Zeit und besagt doch eigentlich fast alles, s. hotchilly.
Noch was hierzu,
weil ich diese Praktiken des Ordnungspersonals anprangere gehst Du davon aus, das ich dort Krawall mache und kreuz und quer über den Platz laufe, Spieler und Trainer anmache und pöbelnt durch den Garten renne.
Ich will da gar nichts, aber es ist nun mal auch der Durchgang zum Fanshop und zur Sportsbar. Alles knubelt sich da auf 3 Meter.

Aber das versteht ein Bauer aus der Eifel vielleicht nicht richtig.
Aber Hauptsache man kann einen Kritiker im Forum einen
einschenken. Vielen Dank dafür

In diesen Sinne
h. :veryangry:
Benutzeravatar
Plapperlaplapp
Beiträge: 292
Registriert: 06.03.2003 12:35
Wohnort: Eifel

Beitrag von Plapperlaplapp » 06.09.2005 11:21

@ hotchilly

Auch wenn Du noch größer und in noch bunteren Farben schreibst und noch mehr rumpöbelst und andere beleidigst, so werden Deine Beiträge dadurch nicht treffender. Plakative Darstellung und kräftige Wortwahl allein machen noch keine Qualität aus.

Ich habe Dich in meinem Beitrag deshalb mehrfach erwähnt, weil mir Deine Ausdrucksweise und Deine im übertragenen Sinne "lautstark" vorgetragene Meinung einfach sehr unangenehm aufgefallen sind. Bildlich gesehen habe ich mir die Besucher des Trainings nach der Schilderung von Ordner-Ost sehr gut vorstellen können. Keinesfalls wollte ich Dich mit diesen Leuten in Verbindung bringen, da ich nicht weiss, ob und wann Du ebenfalls dort rumturnst.

Wenn die Situation tatsächlich so ist wie von einigen Usern dargestellt, sollte der Verein eine für beide Seiten erträgliche Lösung finden. Aber hier Spieler und User zu beleidigen ist einfach schwach. Strasser hat z.B. sehr oft bewiesen, dass er ein Spieler ist, der sich mit Verein und Fans identifiziert. Wenn er einen aus Sicht der Mannschaft unerträglichen Umstand anspricht, hat das nichts mit unproffessioneller Einstellung zu tun.
Zuletzt geändert von Plapperlaplapp am 08.09.2005 22:28, insgesamt 1-mal geändert.
hotschilly
Beiträge: 2214
Registriert: 21.08.2004 08:52

Beitrag von hotschilly » 06.09.2005 12:54

@Plapperlaplapp

es kann nicht jeder so ruhig und sachlich schreiben wie zB Bökelberger,
das liegt auch zum Teil an der Leistung der Spieler.
Guter Spieltag und es gibt ein Lob, schlechter Spieltag und es gibt Kritik.
Bei einer Arbeitsverweigerung wie gegen Wolfsburg gibt es was auf die Mütze.
Ganz klarer Fall, wenn ich meinem Arbeitgeber so gekommen
wäre, wie die Jungs in Halbzeit zwo wäre ich heute eventuell Arbeitslos
zumindest hätte ich eine schriftliche Verwarung bekommen.
Also wenn einer sch... spielt, werde ich immer wieder schreiben,
das er sch... gespielt hat. Wenn ein Spieler Böcke baut und diese dann
an andere weiter geben will, finde ich das auch primitiv vom Spieler und
genauso bekommt er hier von mir sein " Fett " weg.
Das gehört zum Fan sein dazu, Fußball ist nun mal ein Spiel der kleinen Leute.
Lasse doch nur mal den VIP´S ihre Logen nicht mehr Steuerabsetzbar sein, dann stehen die Dinger leer.


Ich schweife ab.
Fahr hin zum Stadion und überzeug Dich selbst davon. Es sind höchstens
3 meter die die Herren Spieler dort durch müssen.
Kinder sind unsere Zukunft, aber wenn unsere Zukunft weggeschickt oder
ignoriert wird ist das ein Armutszeugnis der Spieler.
Kinder sind die Fans der Zukunft und wer die so behandelt braucht
sich nicht wundern wenn sie Bayern oder sonst was für Fans werden.
Wenn das Ordnungspersonal die Randalierer nicht in den Griff bekommt,
ist das dann die Schuld von Kindern oder vom Verein ?

Die Einfahrt der Parkplätze ist mit Eisentoren abschließbar,
die Trainingszeiten sind vorgegeben also schließe ich 5 Minuten vorher die Tore und habe ruhe dort.
Somit ergibt sich wieder einmal dieser 3 Meter Korridor und den kann
man mit ein paar Ordnern gut abdecken.
Wenn ein Herr S. es nicht schafft als Profi mit dickem Fell hat er seinen Beruf verfehlt,
er könnte dann als Beamter in den Innendienst dort hätte er seine Ruhe.
Er lebt nun mal in der Öffentlichkeit und bekommt dafür sehr viel Geld.

Vielleicht sollte man die Fans beim training ganz aussperren, so ist man
unter sich und braucht sich nicht zu rechtfertigen über vergangene
Missetaten.

Aber das hat irgendwie mit dem Familien Verein vom Bökelberg nichts
mehr gemein, willkommen in der Buissines Class Nordpark.
Nur die harten kommen in den Garten.

mfg h. 8)

ps
es sind am Park nicht mehr Fans beim training wie früher am Berg.
Bökelberger

Beitrag von Bökelberger » 06.09.2005 17:13

@Plapperlaplapp, finde es wenig hilfreich, wenn man Usern - die sich zwar aufgrund wenig guter Mannschaftsleistungen im Forum vielleicht bisweilen etwas härter artekulieren - ein schlechtes Benehmen im Reallife unterstellt. Da ich den Hotschilly mittlerweile auch durch persönliche Gespräche ganz gut kenne und einschätzen kann, kannst du diesen angedeuteten Vorwurf gleich wieder in die Tonne tun. Im Übrigen hat er vom Grundsätzlichen her meiner Meinung nach gar nicht Unrecht. Borussia bittet seine Fans von Jahr zu Jahr immer mehr zu Kasse, ohne sportlich dafür eine entsprechende Gegenleistung zu erbringen. Gerade dann sollte man eigentlich erwarten können, dass im Umgang miteinander zumindest die Toleranz Vorrang hat. Man könnte sonst tatsächlich leicht zu der Überzeugung kommen, Borussias Fans sind wirklich nur noch zum Abdrücken der Kohle gut genug und haben ansonsten gefälligst das Maul zu halten. Zuguterletzt wird ja auch noch der zahlende Fan nicht selten für schlechte sportliche Leistungen mitverantwortlich gemacht, weil dieser doch immer sooo total übertriebene Erwartungen hat. Meistens natürlich im krassen Wideerspruch zu den immer völlig realistischen Einschätzungen seitens der Verantwortlichen. :lol: Einfacher gehts dann wirklich nimmer. Ich jedenfalls bin da ganz klar auf Bruno's oder Hotschilly's Seite. Richtig, die Kinder sind die Fans von morgen. Soviel Weitsicht sollte man selbst bei möglicherweise noch so viel Kurzsichtigkeit eigentlich erwarten, oder ? Insbesondere dann, wenn es - wie bei uns - sportlich seit Jahren so richtig klemmt.
Zuletzt geändert von Bökelberger am 06.09.2005 17:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Fohlenhener
Beiträge: 656
Registriert: 06.12.2004 11:12
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Fohlenhener » 06.09.2005 17:53

Also ich finde grundsätzlich gibt es Situationen wo man auch mal akzeptieren muss, dass es bei einem Training auch mal keine Autogramme gibt...Denn schließlich sind wir ja nicht im Zoo wo man den Affen mal eben so zum Foto auf den Arm nehmen kann wie man gerade Lust hat...Das sind Menschen!!!!! Und auch wenn du gerade mit deinem Sohn beim Training bist hotschilly, ist Strasser (von dem du ja eh kein Autogramm willst, noch lange nicht verpflichtet einen guten Tag zu haben und zwingend jeden Autogramm Wunsch zu erfüllen)...Das ist mir definitiv zu krass wie du das siehst...Wir reden hier "nur" über Fussball oder bist du stalker? Kommt mir fast so vor...

Das andere Thema ist die unprofessionelle Umgangsweise der Borussia mit Ihren Kunden, wo es durchaus große defizite gibt...Ich nehm mal das Beispiel Freundschaftsspiel Eindhoven....Da wird vor knapp 20.000 gespielt und 30 ,- für eine Karte Ost verlangt...Da frag ich mich echt was für Amateure da am Werk sind....Unsere Kölner "Freunde" machen in so einer Situation mal eben eine werbewirksame Aktion "Bring doch eine mit" wo pro verkaufter Karte eine Person gratis mitkommen kann und die Bude ist voll...Über die zusätzlichen Einnahmen für Bier und Würste, die erheblich sind, weil man sich freut Geld für eine Karte gespart zu haben mal ganz zu schweigen....Da hat die Borussia durchaus noch Lernpotential....

Aber sich hier so über eine bepisste Absperrung aufzuregen weil man dadurch nicht so nah an seine Heroes ran kommt, sorry völlig lächerlich!!!
hotschilly
Beiträge: 2214
Registriert: 21.08.2004 08:52

Beitrag von hotschilly » 06.09.2005 21:00

[quote="Fohlenhener"]Also ich finde grundsätzlich gibt es Situationen wo man auch mal akzeptieren muss, dass es bei einem Training auch mal keine Autogramme gibt...Denn schließlich sind wir ja nicht im Zoo wo man den Affen mal eben so zum Foto auf den Arm nehmen kann wie man gerade Lust hat...Das sind Menschen!!!!! Und auch wenn du gerade mit deinem Sohn beim Training bist hotschilly, ist Strasser (von dem du ja eh kein Autogramm willst, noch lange nicht verpflichtet einen guten Tag zu haben und zwingend jeden Autogramm Wunsch zu erfüllen)...Das ist mir definitiv zu krass wie du das siehst...Wir reden hier "nur" über Fussball oder bist du stalker? Kommt mir fast so vor...

@Fohlenhener,

klar sind wir nicht im Zoo, aber die Herschaften sollten nicht vergessen
wer ihr Gehalt bezahlt.
Ziege bezahlt nicht Strasser und Strasser bezahlt nicht Broich!

Der stink normale Fan bezahlt über Eintrittskarten durch Premiere
oder durch die GEZ denen ihr Gehalt.
Komm mir jetzt bloß nicht mit der Neidgesellschaft, das hat damit
rein garnichts zu tun.

Noch was, wenn dort ein junger Bursche steht, mit einem Trikot
und Spielerbeflokung das 80 € gekostet hat, dieser bekommt dadrauf
keine Unterschrift auf das Trikot und dieser Bursche fängt dann an
zu weinen möchte ich Dich mal sehen.
Nur dazu ich habe keine Kinder und bin dort nur zufällig auf dem Weg
zum Fanshop daran vorbeigekommen.
Ich durfte mir dieses Szenario mit ansehen und habe mir gedacht,
was für ein A...loch.
Dazu stehe ich noch heute.

Ich hatte schon weiter vorne im Thread einen Vorschlag unterbreitet,
damit könnten wohl alle leben.

Ich rede hier nicht nur über Fußball, ich lebe und leide Borussia seit
Netzer & co. Aber das scheinen einige Modefans
( von denen gibt es hier reichlich ) nicht zu verstehen.
Wer mich hier als Schalker oder Kölner bezeichnet ist für mich ein A..sch

mfg h.
Benutzeravatar
Paderborusse
Beiträge: 384
Registriert: 01.10.2004 18:02
Wohnort: Paderborn

Beitrag von Paderborusse » 06.09.2005 22:51

Block16_4eva hat geschrieben: Bisschen viel Verwaltungsaufwand für eine Gefälligkeit wie ein Autogramm, oder?
Nein! Wenn ich jetzt extra von Paderborn nach Gladbach zum Training fahre, möchte ich auch gerne Autogramme bekommen, da ich diese Chance sonst nicht habe! Und das mit den Kindern ist immer dasselbe! Keiner der "erwachsenen" lässt einmal ein Kind vor obwohl er doch immer noch in der ersten Reihe steht da er ja wesentlich größer ist!

Nur ich währe sehr enttäuscht wenn ich für das Training 3 Stunden fahre um dann "abgeschoben" zu werden nur weil irgendwelche Fans ( :pillepalle: ) Autogramme bei Ebay verticken wollen! :evil:
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Beitrag von Bruno » 06.09.2005 23:56

Fohlenhener hat geschrieben:Aber sich hier so über eine bepisste Absperrung aufzuregen weil man dadurch nicht so nah an seine Heroes ran kommt, sorry völlig lächerlich!!!
GottseiDank entscheidest Du nicht was lächerlich ist und was nicht. Du wirst einfach respektieren müssen, dass andere dieses Thema wichtiger nehmen.
Und wenn wir hier auch sicher Deine Meinung akzeptieren, dann sicher nicht Deine Ausdrucksweise.
Benutzeravatar
Fohlenhener
Beiträge: 656
Registriert: 06.12.2004 11:12
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Fohlenhener » 07.09.2005 00:34

Bruno hat geschrieben: GottseiDank entscheidest Du nicht was lächerlich ist und was nicht. Du wirst einfach respektieren müssen, dass andere dieses Thema wichtiger nehmen.
Und wenn wir hier auch sicher Deine Meinung akzeptieren, dann sicher nicht Deine Ausdrucksweise.
Moment, du tust jetzt gerade so als hätte ich hier den scharfen Ton reingebracht...Lies mal in Ruhe Hotschillys Beiträge zu dem Thema und dann sprechen wir nochmal über ausdrucksweise...
Benutzeravatar
Plapperlaplapp
Beiträge: 292
Registriert: 06.03.2003 12:35
Wohnort: Eifel

Beitrag von Plapperlaplapp » 08.09.2005 23:04

Ich kann Buno´s Enttäuschung ganz klar verstehen. Mir wäre es an seiner Stelle vielleicht ebenso gegangen. Aber ich versuche auch die andere Seite zu sehen (s. Beitrag Ordner-Ost, mehr haben wir in dieser Hinsicht leider nicht) und finde Fohlenhehner´s Beitrag bis auf seinen Schlusssatz in Ordnung.

Solche Aussagen von hotschilly wie z.B. "die Herrschaften sollten nicht vergessen wer ihr Gehalt zahlt" oder "Ganz klarer Fall, wenn ich meinem Arbeitgeber so gekommen wäre, wie die Jungs in Halbzeit zwo wäre ich heute eventuell Arbeitslos zumindest hätte ich eine schriftliche Verwarnung bekommen" haben mir schon vor Jahren zum Hals rausgehangen. Das ist Bild-Zeitungs-Niveau. Plakativ und nicht durchdacht. Ohne eine wirkliche Bedeutung.


@ hotschilly

Ob jemand so ruhig und sachlich schreibt wie Bökelberger hat mit der Leistung der Spieler nun wirklich absolut überhaupt nichts zu tun. Das liegt einzig und allein an dem Stil eines jeden selbst. Aber auch da kann man lernen. Ich denke, User die ihre Meinung ruhig und sachlich vortragen werden von der breiten Masse einfach auch ernster genommen.


@ Bökelberger

Eigentlich hatte ich gedacht, ich hätte deutlich gemacht, dass ich hotschilly nicht als Rüpel im reellen Leben darstellen wollte. Er ist aber hier ein Rüpel und beleidigt alles was nicht nach seiner Nase ist. Ist der Weg zu einem Verhalten wie das jener Leute, die Ordner-Ost beschreibt, wirklich so ein weiter Schritt? Aber wie gesagt, ich wollte ihn ja gar nicht in diese Schublade stecken, sondern lediglich Parallelen ziehen zum Verhalten allgemein. Und da hat er m. E. Nachholbedarf.

Ich bin auch ein konserbativer Fan, aber die Uhr läßt sich nicht zurückdrehen. Ich werde für mein Patenkind am Samstag das dritte Borussia-Trikot (diesesmal das tolle Schwarze) erwerben, obwohl ich mir dieser Mechanismen, die Du beschreibst durchaus bewußt bin. Du tust so, als ob das nur bei Borussia so wäre. Dabei ist Mönchengladbach in dieser Hinsicht doch noch ein Stiefkind. Kein Verein kann es sich leisten diese Märkte brachliegen zu lassen. Und das die Leistung bei unserem Lieblingsverein nicht stimmt, hat doch damit gar nichts zu tun. Jeder hat die Freiheit selbst zu entscheiden, ob er sich was zulegt oder nicht. Das hat aber mit den Erwartungen nur insoweit zu tun, dass man sie z.B. durch den Kauf eines neuen Trikots deutlicher zum Ausdruck bringt. Willst Du von den Verantwortlichen etwa verlangen, den Verkauf einzustellen bis die Leistung stimmt oder sollen sie die Mannschaft schlecht reden, damit es besser zu der realistischen Einschätzung mancher Fan´s passt?
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Beitrag von Bruno » 08.09.2005 23:21

Zunächst mal bleibt festzuhalten das "Fan-Sein" nun mal eine emotionale Sache ist. Natürlich sollte man sich um Sachlichkeit bemühen, aber solange es im Rahmen bleibt darf einem auch mal der Kragen platzen. Bei Hotschilly haben sich halt ein paar Dinge aufgestaut (langanhaltend schwache Leistungen, stets steigende Preise auf allen Ebenen, Verlust von alten Werten zwischen Fan und Verein=Kommerzialisierung). Insbesondere für die "alten" Fans sind das ein paar verdammt harte Nüsse. Dennoch muß er sich etwas mäßigen, aber darüber wurde schon gesprochen.
Zum Thema. Natürlich sollen beide Seiten berücksichtigt werden, aber wenn bei der Autogramm-/Fotovergabe das Gesetz des Stärkeren zählt, kann ich damit nicht einverstanden sein.
Ein Kompromiß zwischen Disziplin, möglichst geringem Zeitaufwand für die Spieler und den Wünschen der Fans sollte doch möglich sein. Interessante Vorschläge hab ich hier jedenfalls schon gelesen.
Vereinzelt wurde angemerkt das ja fast jeden Tag die Chance besteht beim Training ein Autogramm zu bekommen. Hier möchte ich darauf hinweisen:
a.) Mir geht es hier ausschließlich um Kinder. Ich brauche nun wirklich keine Autogramme mehr :wink: . Kinder können aber nur während der Ferien am Training teilnehmen. Doch da sind sie auch zum Teil in Urlaub, oder die Mannschaft im Trainingslager usw.
b.) Im Normalfall gehört zum Kind auch ein Erwachsener der es zum Training begleitet. Dafür muß man sich auch irgendwie frei nehmen. So simpel wie manche hier sich das vorstellen ist das nicht.
c.) Zahlreiche Trainingsbesucher kommen von außerhalb. Da wird der Trainingsbesuch oft im Vorfeld geplant und man kann nicht einfach mal schnell zum Training fahren.
Unterm Strich ist für viele der Trainingsbesuch mit einem gewissen Aufwand verbunden und hat fast schon einen Event-Charakter (vor allem für die Kids). Bei meinen Kindern habe ich das Ausmaß der Enttäuschung erlebt, wenn man seine Idole so nah sieht, auch beobachtet wie andere Fotos und Autogramme bekommen, man selbst aber leer ausgeht.
hotschilly
Beiträge: 2214
Registriert: 21.08.2004 08:52

Beitrag von hotschilly » 08.09.2005 23:31

@Plapperlaplapp

wie Du über mich denkst ist mir so was von egal.

Ich war heute mal wieder beim training und wenn Du dann
siehst das da Leute aus Bayern oder von der Ostsee zur
Borussia kommen um drei bis vier Tage hier bleiben.
Ins Hotel ziehen und sich Samstag auf´s Spiel gegen dem MSV
freuen sich dann noch neue Trikots kaufen und darauf dann
Unterschriften haben wollen und einzelne Spieler dies wiederum
abgelehnt haben, finde ich schon hochnäsig.

So das ist das letzte mal das ich auf einen Thread von Dir antworte
und tschüs.

mfg h.
Antworten