Aussperrung für Autogramm- und Fotojäger

Stadion, Heimat, Festung. Was bedeutet das Stadion für euch?
Benutzeravatar
Block16_4eva
Beiträge: 1017
Registriert: 06.07.2003 13:10
Wohnort: Neuss City

Beitrag von Block16_4eva » 15.08.2005 12:13

Würde mich natürlich nicht an einem solchen "Fanprotest" beteiligen. Wichtiges Spiel gegen den MSV, und dann Blocksperre? Lächerlich.
Ordner_Ost
Beiträge: 32
Registriert: 26.01.2005 21:53
Wohnort: MG Holt

Beitrag von Ordner_Ost » 15.08.2005 12:20

Bruno hat geschrieben:Hab zu meiner Überraschung recht schnell Antwort von Borussia erhalten. Man begründet die Absperrung damit, das der Fan-Pulk den Spielern den Weg in die Umkleide versperrt und es bei der Absperrung bleibt.

Ich habe geantwortet, dass ich mich trotzdem weiter dagegen wehren werde. Ich habe das früher selbst einige Male beobachtet, länger als 10-15 min sind die Spieler nie aufgehalten worden. Ist das unzumutbar? Ich finde das lächerlich.
Ich bin selber auch einige male beim Training im Einsatz gewesen und auch
mit den Spielern sehr oft gesprochen. Es war schon seit langem IHR ausdrücklicher
Wunsch, ungehindert nach dem Training in die Kabine zu
kommen.
Jeff Strasser selber hat sich schon einige male darüber aufgeregt.
Man sollte das auch mal aus anderer Sicht sehen: Ein großer Teil derer,
die nach dem Training teilweise auch auf die unverschämteste Art und Weise
versuchen Autogramme zu erhaschen, sind nahezu bei jedem
Training vor Ort und verkaufen diese danach bei eBay und co.
Auf Kinder wird da fast nie Rücksicht genommen, hauptsache diese
"Fans" bekommen "ihre" Autogramme.

Mit einem dieser "Fans" bestreite ich momentan auch noch einen nicht
gerade schönen Rechtsstreit.
Und da frage ich mich, muss das alles sein?!
Ich sehe ja ein, das es blöd ist mit dieser neuen Regelung, aber das Chaos ist für die Spieler ebenso nicht gerade erfreulich.
Dazu kommt noch, das trotz eindeutiger Verbote ein großer Teil der
Fans trotzdem in den Innenhof gehen, auch wenn wir es ihnen verbieten
und auch darauf hinweisen, das große Schilder an den Eingängen hängen.
Zuletzt geändert von Ordner_Ost am 15.08.2005 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Beitrag von Bruno » 15.08.2005 12:21

hotschilly hat geschrieben: Hallo Bruno,
man sollte mal über einen Fanprotest nachdenken.
Wie wär´s den damit, gegen den MSV erst 5 Minuten später in den Bock gehen und Transparente mitbringen die auf diese Situation hinweißt.
Wär doch mal was, denn Fußball scheint hier eh nur noch Nebensache
zu sein.
mfg h. 8)
Schön das Du Dir konstruktiv Gedanken machst, aber im Moment sollte man wohl von allem absehen, was der Mannschaft schaden könnte. Mache mir auch noch mal ein paar Gedanken. Vielleicht fällt ja auch noch dem ein oder anderen von den Jungs etwas ein, die hier sonst eher destruktiv sind.
hotschilly
Beiträge: 2214
Registriert: 21.08.2004 08:52

Beitrag von hotschilly » 15.08.2005 12:25

Ordner_Ost hat geschrieben: Ich bin selber auch einige male beim Training im Einsatz gewesen und auch
mit den Spielern sehr oft gesprochen. Es war schon seit langem IHR ausdrücklicher
Wunsch, ungehindert nach dem Training in die Kabine zu
kommen.
Jeff Strasser selber hat sich schon einige male darüber aufgeregt.
Man sollte das auch mal aus anderer Sicht sehen: Ein großer Teil derer,
die nach dem Training teilweise auch auf die unverschämteste Art und Weise
versuchen Autogramme zu erhaschen, sind nahezu bei jedem
Training vor Ort und verkaufen diese danach bei eBay und co.
Auf Kinder wird da fast nie Rücksicht genommen, hauptsache diese
"Fans" bekommen "ihre" Autogramme.

Mit einem dieser "Fans" bestreite ich momentan auch noch einen nicht
gerade schönen Rechtsstreit.
Und da frage ich mich, muss das alles sein?!
Ich sehe ja ein, das es blöd ist mit dieser neuen Regelung, aber das Chaos ist für die Spieler ebenso nicht gerade erfreulich.
Dazu kommt noch, das trotz eindeutiger Verbote ein großer Teil der
Fans trotzdem in den Innenhof gehen, auch wenn wir es ihnen verbieten
und auch darauf hinweisen, das große Schilder an den Eingängen hängen.
Das ist doch nicht Dein ernst !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wovon bekommen diese A...geigen eigentlich ihr Gehalt ?
Das werd ich mir für die Zukunft merken.
Von wegen den Haufen im Stadion auch noch unterstützen,
" Nein Danke "

habe fertig mit der Truppe :evil:
Benutzeravatar
Block16_4eva
Beiträge: 1017
Registriert: 06.07.2003 13:10
Wohnort: Neuss City

Beitrag von Block16_4eva » 15.08.2005 12:29

Ordner_Ost hat geschrieben:
Ich bin selber auch einige male beim Training im Einsatz gewesen und auch
mit den Spielern sehr oft gesprochen. Es war schon seit langem IHR ausdrücklicher
Wunsch, ungehindert nach dem Training in die Kabine zu
kommen.
Jeff Strasser selber hat sich schon einige male darüber aufgeregt.
Man sollte das auch mal aus anderer Sicht sehen: Ein großer Teil derer,
die nach dem Training teilweise auch auf die unverschämteste Art und Weise
versuchen Autogramme zu erhaschen, sind nahezu bei jedem
Training vor Ort und verkaufen diese danach bei eBay und co.
Auf Kinder wird da fast nie Rücksicht genommen, hauptsache diese
"Fans" bekommen "ihre" Autogramme.

Mit einem dieser "Fans" bestreite ich momentan auch noch einen nicht
gerade schönen Rechtsstreit.
Und da frage ich mich, muss das alles sein?!
Ich sehe ja ein, das es blöd ist mit dieser neuen Regelung, aber das Chaos ist für die Spieler ebenso nicht gerade erfreulich.
Dazu kommt noch, das trotz eindeutiger Verbote ein großer Teil der
Fans trotzdem in den Innenhof gehen, auch wenn wir es ihnen verbieten
und auch darauf hinweisen, das große Schilder an den Eingängen hängen.
Tja, gibt halt immer zwei Seiten. Ist ein ähnlicher Fall, wie mit den Fangnetzen vor der NK. Einige wenige, halten sich nicht an die Spielregeln, die Konsequenzen treffen leider immer alle.
Das ist doch nicht Dein ernst !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wovon bekommen diese A...geigen eigentlich ihr Gehalt ?
Das werd ich mir für die Zukunft merken.
Von wegen den Haufen im Stadion auch noch unterstützen,
" Nein Danke "

habe fertig mit der Truppe
Tja damit hätten sich deine Probleme mit Autogrammen etc. in Luft aufgelöst. Das nenn' ich Eigeninitiative bei der Problemlösung.
Ordner_Ost
Beiträge: 32
Registriert: 26.01.2005 21:53
Wohnort: MG Holt

Beitrag von Ordner_Ost » 15.08.2005 12:32

Hast du das überhaupt schon mal mitgemacht dort?
Da stehen nicht alle lieb und nett einfach rum und warten Geduldig
darauf, ihr Autogramm zu bekommen, nein da wird oftmals geschubst
und rumgepöbelt, ohne Rücksicht auf Kinder oder ander Rücksicht zu
nehmen.
Eine meiner Meinung nach viel bessere Lösung wäre, nach dem Training
an der Bande entlang an alle Fans Autogramme zu geben, das würde am
wenigsten ärger geben.
Aber das wird alles noch geklärt, also nicht immer alle so überstürzt
handeln, das ist einfach unfair gegenüber dem Verein und den Spielern.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Beitrag von Bruno » 15.08.2005 12:42

Ordner_Ost hat geschrieben: Man sollte das auch mal aus anderer Sicht sehen: Ein großer Teil derer,
die nach dem Training teilweise auch auf die unverschämteste Art und Weise versuchen Autogramme zu erhaschen, sind nahezu bei jedem
Training vor Ort und verkaufen diese danach bei eBay und co.
Auf Kinder wird da fast nie Rücksicht genommen, hauptsache diese
"Fans" bekommen "ihre" Autogramme.
Dazu kommt noch, das trotz eindeutiger Verbote ein großer Teil der
Fans trotzdem in den Innenhof gehen, auch wenn wir es ihnen verbieten
und auch darauf hinweisen, das große Schilder an den Eingängen hängen.
Von diesen Widrigkeiten (Ebay, Innenhof) weiß ich natürlich nichts. Sehr schlimm. Aber mit der Absperrung wird Kindern auch nicht geholfen. Mein Sohn (8Jahre) hatte keine Chance bis nach vorne zu dringen und meine bitte an die Erwachsenen vorne ihn durchzulassen, wurde ziemlich unverschämt abgelehnt.
Dann sollte man doch mal überlegen so eine Art Trainingskarte auszugeben, die nur 1-2 mal im Monat gültig ist und den Zugang vom Training zum Autogrammbereich regelt bzw. begrenzt.
Benutzeravatar
HM4ever
Beiträge: 451
Registriert: 07.03.2003 07:28
Wohnort: Buxtehude

Beitrag von HM4ever » 15.08.2005 12:45

Habe noch nie ein Training beobachtet - warum auch -, glaube dem "Ordner_Ost" aber jedes Wort. Die so genannten Fans sind es in der Regel selbst schuld. "Leiden" müssen alle anderen.
Benutzeravatar
HM4ever
Beiträge: 451
Registriert: 07.03.2003 07:28
Wohnort: Buxtehude

Beitrag von HM4ever » 15.08.2005 12:47

Bruno hat geschrieben:... und meine bitte an die Erwachsenen vorne ihn durchzulassen, wurde ziemlich unverschämt abgelehnt.
So hab' ich's mir gedacht, da hat Ordner_Ost scheinbar recht.
Benutzeravatar
Block16_4eva
Beiträge: 1017
Registriert: 06.07.2003 13:10
Wohnort: Neuss City

Beitrag von Block16_4eva » 15.08.2005 12:53

Dann sollte man doch mal überlegen so eine Art Trainingskarte auszugeben, die nur 1-2 mal im Monat gültig ist und den Zugang vom Training zum Autogrammbereich regelt bzw. begrenzt.
Bisschen viel Verwaltungsaufwand für eine Gefälligkeit wie ein Autogramm, oder?
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Beitrag von Bruno » 15.08.2005 13:33

Block16_4eva hat geschrieben: Bisschen viel Verwaltungsaufwand für eine Gefälligkeit wie ein Autogramm, oder?
Stimmt. Einfach 2 Ketten zu spannen ist die günstigste und einfachste Lösung. Außerdem gehts ja auch nur um Kinder. Die bringen nicht viel Eintrittsgeld, können in der NK noch nicht viel Stimmung machen. Die sollen schön ihr gespartes für Trikots ausgeben und gut ist. Naja, wenigstens (lt. Ordner_Ost) scheint es ja Bemühungen zu geben etwas zu verbessern. Würde mich freuen.

@Block16
Sich darauf zu beschränken Vorschläge anderer abzubügeln ist natürlich viel einfacher als auch mal kreativ etwas beizutragen. Gebe ja zu, das einem manchmal die realistische Einschätzung bestimmter Situationen fehlt. Aber im Gegensatz zu Dir liegt mir an dem Thema was, nicht zuletzt weil ich durch meine Kinder direkt betroffen bin.

@Ordner_Ost
Herzlichen Dank für die Infos. So konnte ich mir zumindest mal ein Bild von der Lage machen.
Benutzeravatar
Block16_4eva
Beiträge: 1017
Registriert: 06.07.2003 13:10
Wohnort: Neuss City

Beitrag von Block16_4eva » 15.08.2005 13:51

@Block16
Sich darauf zu beschränken Vorschläge anderer abzubügeln ist natürlich viel einfacher als auch mal kreativ etwas beizutragen. Gebe ja zu, das einem manchmal die realistische Einschätzung bestimmter Situationen fehlt. Aber im Gegensatz zu Dir liegt mir an dem Thema was, nicht zuletzt weil ich durch meine Kinder direkt betroffen bin.
Was soll man kreativ zu der Problematik beitragen? Würden sich alle gesittet verhalten, gäbe es keine Probleme. Wie in der Kurve ist Selbstregulierung angesagt. Wie du ja selber sagst, fehlt dir hier die realistische Einschätzung, denn wie wahrscheinlich ist es, dass Borussia eine Datenbank führen wird, in der vermerkt wird wer, wann und wie oft beim Training Autogramme bekommen darf? Daher die Frage bzgl. des Verwaltungsaufwands.

Ist Borussia hier wirklich in der Pflicht, Erwachsenen beizubringen, dass eine gewisse Pflicht zur Rücksichtnahme gegenüber Kindern besteht? Ich denke eher nicht. Das man schon förmlich zu Rücksicht untereinander aufrufen muss, am Besten noch per Ausschilderung halte ich für ziemlich traurig, ist aber gewiss nicht die Schuld des Vereins.

Der User hotschily ist das beste Beispiel, mit welcher Erwartungshaltung hier Gefälligkeiten gefordert werden. Bleibt dies aus => A.rschgeigen.
Oder hier wird, ohne die genauen Umstände zu kennen, schon mal vorsorglich der nächste "Fanprotest" vorbereitet.
Wenn die Reaktionen nachdem Training so ausfallen, in Verbindung mit Geschubse, Pöbelei etc. muss man sich nicht wirklich wundern, oder?
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Beitrag von Bruno » 15.08.2005 14:00

Danke für die Einschätzung. Vermutlich hast Du recht. Bzgl. Hotschilly halte ich mich raus. Der ist halt tierisch angefressen und lebt sein Frust halt ziemlich aus.
MG2004
Beiträge: 11
Registriert: 29.06.2004 15:18

Beitrag von MG2004 » 15.08.2005 15:50

Es ist nachvollziehbar, dass nicht alle Spieler nach dem Training noch stundenlang Autogramme schreiben, sich fotografieren lassen oder unterhalten wollen, aber gibts da denn keine andere Lösung als so? So lange dauert das doch eigentlich nicht, dafür ist dieser "Weg" ohnehin viel zu kurz... Zudem hab ich auch schon gesehen, dass es Unterschiede gibt, die einen schreiben und werden gar nicht fertig, die anderen laufen eilig durch. Es kann mir keiner erzählen, dass sich ein Spieler, der keine Lust hat, sich zu verweilen, sich aufhalten lässt und es ihm dadurch nicht möglich ist, auf dem schnellsten Wege weiterzukommen... Man kann diese Sammler, die offensichtlich Geschäfte mit den Autogrammen, vielleicht auch von normalen Fans unterscheiden, die einfach nur den Spielern alles Gute für das nächste Spiel wünschen wollen und deswegen dort stehen!? Soll es auch geben... Und ist vielleicht nicht das Schlechteste, es könnte auch motivierend sein...
Bökelberger

Beitrag von Bökelberger » 15.08.2005 16:15

Wenn ich das wieder alles lese, bin ich wohl auf dem richtigen Trip.
Borussia melkt jedes Jahr die Fans mehr ab, die Gegenleistungen werden dafür halt was weniger. Auf dem Platz ist das ja ohnehin nichts Neues mehr. Unter Hans Meyer hatte man noch eine Truppe, wo man meistens wenigstens das Gefühl hatte, dass die Truppe alles gibt, wie Kampf, Wille, Einsatz etc.... auch wenn die unter dem Strich nicht mehr Punkte gemacht haben. Lang lang ist's her.... Für dieses leblose Gekicke heutzutage bin ich jedenfalls nicht mehr bereit, für ein Spiel rd. 100 Euro zu investieren.

@Bruno
tut mir leid für deinen Sohn. Das war sicher sehr frustierend für ihn.
Ich finde es richtig, dass du dir Gedanken machst. Lass dich wegen ein paar einzelner Kommentare nicht beirren. Nur wenn sich die Leute wehren, hat man die Chance irgendwas zu verändern.
Benutzeravatar
freak0963
Beiträge: 534
Registriert: 09.03.2003 14:48
Wohnort: mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von freak0963 » 15.08.2005 16:53

die ketten finde ich auch nicht gut

aber tröstet euch ich war letzte woche mittwoch mit meinem patenkind( 11

jahre wird auch noch vernünftig,kommt aus dem schwarzwald)

auf schalke,dort sieht das nicht besser aus

die hatten sogar absperrgitter und für fotos ist keiner stehengeblieben

von den schalker hat er nur 4 unterschriften bekommen und die

unterschreiben erst nach dem training

als wir am dienstag beim nachmittags training der borussen war bekam

er nur von fukal und köppel keine unterschrift

fukal ging direkt durch und köppel wollte erst nach dem training schreiben

solange wollte er aber nicht warten


ich kann mich auch noch an zeiten erinnern als die noch am röneter

trainiert haben da konnte man direkt an der linie stehen und nach dem

training auf die spieler zugehen da hat auch keiner was gesagt

aber zeiten ändern sich
hotschilly
Beiträge: 2214
Registriert: 21.08.2004 08:52

Beitrag von hotschilly » 15.08.2005 23:53

An eine Bestimmte Person,

ich bin des öfteren beim Training und kenne die Situation
ziemlich gut, genauso am Berg.

Das ein Spieler ( Strasser ) sich hinstellt und eine Absperrung
zu den Fan verlangt ist unterste Schublade.
Einer der am jedem zweiten Gegentor schuld ist, will Kinder im
Training aussperren, weil er sich angemacht fühlt !
Ha, wenn er besser Fußball spielen könnte, würde ihn auch
keiner anmachen. So einfach ist das.

Und noch was, wenn ein Fußball Profi 2 Std. am Tag arbeiten muß
soll er sich nicht so anstellen wegen 15 Min. Zeit für seine Fans.
Dafür aber jedes Jahr schlechter in der Tabelle, das geht in Ordnung.

Aber Borussia scheint hier eh ein Modeprodukt zu sein.
Neues Stadion, neue Krawatten !
Hauptsache die sogenannten VIP haben einige Spieler um
sich rum. Da sch... ich drauf.

Was ist denn wenn wir Absteigen ?
Wo sind dann diese sogenannten Schönwetter Fans ?
In ihren Löchern und warten auf den Wiederaufstieg.
Arrogantes xxx !

( Tschuldigung Bruno )

und wir zahlen jedes Jahr mehr, wofür eigentlich ?
ach ja, Audi hat die Preise erhöht.

Wieso nur 41000 im Stadion ?
keine Leistung keine Zuschauer.

h. :evil:
MG2004
Beiträge: 11
Registriert: 29.06.2004 15:18

Beitrag von MG2004 » 16.08.2005 09:45

Würde es nicht reichen oder möglich sein, diejenigen, die sich (nach Auffassung der Spieler oder der Ordner) schlecht benehmen, aus diesem Bereich auszugrenzen? Ich bin mir sicher, die Mehrheit der Besucher hat ausschließlich friedliche Absichten (gute Wünsche fürs nächste Spiel, Autogramme/Fotos für den Eigengebrauch). Ich traue den Ordnern eigentlich zu, dass sie diese von den "Trainingsrowdys" oder wie immer man diese Leute nennen will, unterscheiden können... Ich glaube, es gibt Spieler, die weit mehr Autogramme schreiben und Fotos machen lassen (müssen?) als Herr Strasser, habe aber von denen nicht gehört, dass sie das als so schrecklich empfinden...
hotschilly
Beiträge: 2214
Registriert: 21.08.2004 08:52

Beitrag von hotschilly » 18.08.2005 12:32

Vorschlag zur Güte:
wenn um 10.00 Uhr training angesagt ist, geht dieses bis ca 11.30 Uhr.

Vom Verein aus werden dann 3-4 Spieler in wechselder Reihenfolge
gegen 12.00 Uhr in die Sportsbar für ca 30 min. geschickt.
Somit können sich die Spieler nach dem Training in Ruhe duschen und die
Fans bekommen ihre Unterschrift.
Man hängt einen Plan ans Trainingsgelände hin, wo drauf steht welcher
Spieler am welchen Tag in der Sportsbar sind.
Dabei kann man Verletzungs bedingte Spieler zur Reha schicken
und nicht in die Bar.
Die Spieler wissen dann das sie nur einmal in der Woche Überstündchen
machen müssen.
Somit weiß der Fan ob sich ein warten für ihn lohnt oder nicht.
Der Verein nimmt sogar noch über Getränke etwas Geld ein,
wobei in diesern 30 min. kein Kaufzwang herschen sollte.
Denn nicht jeder Fan hat das Geld dazu.


mfg h. 8)

ps
Antwort von hotschilly erst ab 23.00 Uhr, bin jetzt zur Arbeit.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Beitrag von Bruno » 18.08.2005 12:43

Prinzipiell ne gute Idee, allerdings müßte man die Spielergruppen so auswählen, das sich das Faninteresse auch etwas verteilt. Sonst werden z.Bsp. Elber und Sverkos überlaufen und Kluge dreht Däumchen mit Polanski.
Außerdem würden 15 min schon reichen. Beim Training jetzt sind es auch nicht mehr als 10 min, meist weniger. Einige schreiben auch gar nicht.
Antworten