Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Ausgekontert oder aus der Tiefe des Raumes? Über Spielsysteme, Taktik und Mannschaftsteile kann man sich hier die Köpfe heiß diskutieren.
Benutzeravatar
sirZmokalot
Beiträge: 731
Registriert: 10.11.2006 15:37
Wohnort: Hannover

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von sirZmokalot » 04.10.2009 18:12

Wir brauchen einfach mehr Dominanz im Mittelfeld da war ja Gestern gar nichts los.
Schon krass wie immer wieder versucht wurde das nicht vorhandene Mittelfeld mit langen Pässen zu überbrücken
Wir sollten wieder zum klassischen 4.4.2 mit Raute übergehen.
Aber vor allem ist es nötig das die Abwehr unbedingt Offensiver sein muss, d.h. nicht so extrem tief im 16er steht.
Der Gegner sollte 30m vor dem Tor schon attackiert werden und nicht erst an der 16er Linie.
Oder woher kommen sonst die ganzen Gegentore durch Fernschüsse?
Das nach vorne nichts geht ist klar wenn 3-4 unserer offensiv Spieler 60mx50m des Platzes abdecken sollen,
sich den Ball hinten selber holen müssen und dann noch gegen doppelt soviele Verteidiger sich durch zu setzen haben.
Ein Abräumer vor der 4er Kette ist vollkommen ausreichend alles andere bringt auch zum Teil nur Chaos in die Hintermannschaft
Die Abwehr muss einfach offensiver agieren um das Spiel nach vorne zu verlagern und um dadurch auch den Gegner vom Kasten fern zu halten.
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von Schlappschuss » 04.10.2009 18:50

sirZmokalot hat geschrieben:Wir sollten wieder zum klassischen 4.4.2 mit Raute übergehen.
Angeblich WAR das gestern 4-4-2 mit Raute...
Vielleicht mal wieder 4-4-2 mit Doppel-Sechs, außer das man den Sechsern vorher einredet, sie wären Achter ? :hilfe:
Benutzeravatar
Liebelein
Beiträge: 8681
Registriert: 07.04.2007 19:05
Wohnort: Fulda

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von Liebelein » 04.10.2009 19:00

So wie unser defensives MF z.Zt. agiert, ist es völlig egal ob wir mit 1,2,3 oder gar 4 sechern spielt.
Der gute MF wird uns demnächst auch folgendes vlt. nicht ersparen Albermann-Marx-Meeuwies-Bradley.
Und uns das dann als 4-4-2 verkaufen (+Arongo, Bobadilla)
Benutzeravatar
sirZmokalot
Beiträge: 731
Registriert: 10.11.2006 15:37
Wohnort: Hannover

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von sirZmokalot » 04.10.2009 19:10

gibt ja 2 varianten der raute

einmal mit: DM ; 2 ZM ; OM
und einmal: DM ; LM ; RM ; OM

bei variante 1 die wohl gestern geplannt war müssen dann die aussenverteidiger und ZM die flügel teilweise besetzen
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9520
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von Nothern_Alex » 04.10.2009 20:28

Liebelein hat geschrieben: Der gute MF wird uns demnächst auch folgendes vlt. nicht ersparen Albermann-Marx-Meeuwies-Bradley.
Egal, wie viele Sechser es sein werden, Jantschke ist nicht dabei :-(
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1338
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von SpaceLord » 05.10.2009 05:59

Die vieldiskutierte Rolle des anscheinend derzeit wichtigsten Feldspielers gibt speziell in unserem Verein einiges an Rätsel auf. Früher wars der Zehner, der alles lenken mußte, heute ist es ein Sechser. Wir haben zwar nominell 3 Sechser auf dem Feld gehabt, aber spielerisch hat man davon nichts gesehen. Zumal alle 3 auch einen guten Achter abgeben könnten! Aber die Rollenverteilung muß doch mal klar sein! Wir treten so dermaßen statisch auf, einzig unser DM reibt sich in sinnlosem Staubsaugen läuferisch auf. Das Schlimme dabei: Die Abwehr wird kaum entlastet, und für die Umschaltrung nach vorne ist entweder kein Platz oder keine Luft mehr. Also haben wir quasi so gut wie kein Mittelfeld.
Pele1978
Beiträge: 2
Registriert: 23.09.2009 10:54

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von Pele1978 » 05.10.2009 14:16

Erstmal vorweg, ich hoffe ich mach hier keinen Eintrag, der hier schon mal gespostet wurde, allerdings muss ich sagen, dass wir seit einiger Zeit KEINE Bundesligatauglichen Außenverteidiger haben, mit Ausnahme von Daems !

Daher würde ich ein 3-2-3-2 System bevorzugen !

------------------Bailly-------------------
-----Dante-----Dames-----JICB----
----------Marx--------Levels-----------
Reus-------Bradley-----Arango----
-------Neuville----------Bobadilla----
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von Bruno » 05.10.2009 22:35

JICB?? Daems?? Du blickst aber noch ganz schön weit in die Zukunft :wink:
Grundsätzlich finde ich die 3er Abwehr nicht schlecht, aber dafür haben wir nicht die richtigen Leute. Sehr prickelnd finde ich die Idee Levels an die Seite von Marx oder Meeuwis zu stellen. das hätte was.
Aktuell leider kaum durchführbar, weil TL auf links gebraucht wird, solange Daems nicht fit ist.
BorussiaInsua
Beiträge: 36
Registriert: 14.12.2006 18:32

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von BorussiaInsua » 06.10.2009 08:39

Die einzig ware und hoffentlich offensive neue Ausrichtung kann nur so kommen:

.............................Bailly.....................
Stalteri.........Kleine..........Dante............Levels
.........................Meeuwis..............................
Reus(Marx).........Bradley...............Arango
..................Friend.......Bobadilla...........

Bradley muss im centralen Mittelfeld mehr zeigen
und offensiver agieren, und es wird Zeit das er mal in
Länderspielen pausiert.
Benutzeravatar
FanNr12
Beiträge: 1992
Registriert: 09.09.2003 00:18
Wohnort: Ruhrpott

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von FanNr12 » 06.10.2009 20:56

Pele1978 hat geschrieben:Erstmal vorweg, ich hoffe ich mach hier keinen Eintrag, der hier schon mal gespostet wurde.....Daher würde ich ein 3-2-3-2 System bevorzugen !

keine Angst, irgendwie wurde hier alles schonmal gesagt... :wink:
die Primzahlenaufstellung find ich auch gut, 5 Leute in der Abwehr müssen reichen und wie du schon sagst, im 442 kann der Außenverteidiger ruhig mal ne Flanke schlagen, in der Mitte prangt ein Riesenloch, bei mir seh das momentan so aus:

...............Bailly
..Stalteri..Brouwers..Dante
.......Levels.........Marx
Matmour/R..Neuville/B....Arango
......Colautti/F.....Boba


Levels und Marx (Meeuwis, Alberman, Janktsche), das muß natürlich mit den vieren dahinten klappen, bei diversen Leuten (z.B. Ribery) spielt Levels dann Manndecker und nimmt ihm den Spaß an der ganzen Sache, auf jeden Fall sind das die beiden Spielverderber

wir müssen mehr Tore schießen, diese 0:1-Spiele gehen mir jetzt schon auf den Kecks, wenn der Gegner denkt gegen die Trümmertruppe reicht eins, dann kontern die uns gnadenlos aus

das System rennt nicht, Levels auf links oder rechts verschenkt, und wenn der Käptn zurückkommt würd ich den lieber ersma in der Innenverteidigung sehen, sprich Daems für Brouwers (der wiederum für Stalteri, oder zur Not Kleine für Dante, egal), unser Aufbauspiel ist eine Katastrophe wenn Arango nen schlechten Tag hat, wie Smokealot schron schrieb, 4 Offensive sollen 60m Platz beackern, wie denn, lange Bälle auf Friend?, klar, manchmal, quasi unerwartet,

ansonsten brauchen wir einfach 5 Leute vorne, wie auch immer, Arango und Matmour auf den offensiven Außen, zwei Stümer und eine zusätzliche Anspielstation im Mittelfeld

Neuville vielleicht noch eher als Bradley, was das Ballannehmen und verwerten angeht traue ich dem "alten Mann" immer noch mehr zu, wenn man so spielt sollte der "10ner" wenigstens torgefährlich sein und mit den Stürmern rochieren, z.B Friend läßt sich zurückfallen, legt zurück auf die 4 anderen MF und die spielen in die Gasse...

442 ist ohne OAV kappes, 451 geht gar nich (obwohl Hans mit Friend so die Klasse hgehalten hat, aber wollen wir das wirklich, mit Bobadilla, nein, oder?), außerdem läßt sich so ein System leicht modifizieren, neue Spieler sind durchaus integrierbar, die mögliche Anzahl von Anspielstationen (Dreiecke) beträgt im Durchschnitt 4,

wir dürfen uns unsere Stärken nicht berauben, Kompacktheit in der Abwehr (der offensive MF presst die ganze Zeit), wir haben mit Arango und Matmour wirklich OMFS mit speziellen Stärken und Schwächen, unsere Stärke liegt eindeutig im Offensivspiel, und verloren haben wir nur deshalb weil wir keine Tore geschossen haben, leider, man

wenns einer gelesen hat, danke, ma eben drei Bier dabei verschnackt, ich reg mich halt so auf, ehrlich gesagt ist der Verein ganz schön anstrengend, wieso kann das nich einfach mal fluppen...

HEY HO, LETS GO, BORUSSIA!
BorussiaInsua
Beiträge: 36
Registriert: 14.12.2006 18:32

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von BorussiaInsua » 07.10.2009 14:18

Nun wie auch die Aufstellung von den Namen her aussieht ist eigentlich zweitrangig.
Natürlich sollten die besten spielen, aber auch die die von nutzen sind. Für mich stehen im
ganzen Kader 3 grosse Fragezeichen (heist sind nicht im Kader vertreten )
1. Einen so guten Innenverteidiger wie Dante
2. einen offensiven Mittelfeldspieler der die Bälle verteilen kann und Spielübersicht hat ( ein Leader )
3. einen starken rechten Mittelfeldspieler ( der sowohl offensiv gute Flanken schlägt und aber auch im devensiven Bereich gut ist )

Es muss mehr über die Flügel gespielt werden, das heist es müssen sich viel mehr die Aussenverteidiger mit ins Spiel nach vorne
einmischen. Was nützt es uns wenn wir zwei gute Stürmer haben, die aber nicht so eingesetzt werden wie Ihre stärken sind. Da
kannst Du so gut sein wie Du willst, die armen Schweine sind nur auf sich alleine angewiesen.
Im weiteren Meeuwis wurde als Ersatz im devensiven Mittelfeld geholt, bisher ist er alles schuldig geblieben. Wenn ich die Werte
im Kicker lese, ist dies der schlechtes devensive Mittelfeldspieler der Liga. Aber ich glaube nicht das er so schlecht ist, nur muss
er, wie auch so mancher andere endlich mal gepuscht werden damit er seine 120 % Leistung abrufen kann Woche für Woche.
Genauso ist das auch bei anderen Spielern. Standardsituation fast 0 %.

Ich verstehe nicht wie Fussballprofis ( dies ist Ihr Job und wird mehr als ausreichend bezahlt ) von Woche zu Woche schlechter werden.
Normalerweise hätte man Dortmund letzte Woche mit 5:0 nach Hause schicken müssen, so schlecht war Dortmund. Aber was ist,
man macht nichts, man zeigt keine Präsenz, keine Leidenschaft und Einsatz. So steigen wir ab. Insbesondere wenn man sieht welche
Kaliber noch in der Rückrunde kommen. Ergebnis wird sein, sofern die Mannschaft sich nicht endlich am Riemen reist, das man mit
11 oder vielleicht mit 14 Punkten in die Rückrunde geht.
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1338
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von SpaceLord » 21.11.2010 11:35

Ist hier eigentlich nicht mal handeln angesagt? Wir sind inzwischen so leicht auszurechnen, weil wir immer nur dasselbe spielen. Wir können nicht überraschen. Entweder muß der Gegner sich ergeben, wie die Böcke letzte Woche, oder wir müssen auf viele Eigentore des Gegners hoffen, weil wir den Laden niemals dicht bekommen. Jetzt verlegen wir uns im eigenen Stadion schon fast ausschließlich aufs Kontern, gute Nacht...
Rein nominell hätten wir soviele Alternativen, aber wir spielen immer denselben Stiefel. Schade.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von Kaste » 22.11.2010 16:15

@BorussiaInsua

Deine Punkte 2 und 3 sind ganz klar am Thema vorbei. Wir sind Tabellenletzter und haben die fünftmeisten Tore geschossen, da sollte auf den ersten Blick klar sein, woran es hapert, oder? Und wenn wir einen offensiven und rechten Mittelfeldspieler holen, müssten nach aktuellem Stand De Camargo und Doppeltorschütze Reus draußen lassen, was wirklich jeglicher Logik entbehrte.

@SpaceLord

Wir können sehr wohl überraschen, denn so haben wir immerhin 23 Tore geschossen. Aber leider überraschen wir auch defensiv mit dieser Fahrigkeit immer wieder. Unsere taktische Ausrichtung halte ich grundsätzlich für gut, es ist ja auch die Taktik mit der nahezu jeder Bundesligist aufläuft und die ja auch bei uns schon funktioniert hat. Das Problem sehe ich in der Interpretation des 4-2-3-1. Da könnte z.B. Bradley seine Rolle mal offensiver interpretieren (wie in Köln z.B.) oder Marx und er dürfen nach einer Führung nicht so tief stehen oder aber ein Innenverteidiger schiebt die beiden mal raus. Man kann auch im eigenen Stadion kontern, wenn man es in der übrigen Zeit schafft, den Gegner möglichst weit vom eigenen Tor fernzuhalten, oder selbst möglichst viel Ballbesitz zu haben. Hier sehe ich das Problem auch eher bei den Führungsspielern, die auf dem Platz stehen und beim Fehlen von Abwehrchef Dante als bei Frontzeck. Das ist eigentlich recht einfach zu kapieren und auf dem Platz umzusetzen.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5176
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 22.11.2010 17:31

Bradley interpretiert seine Rolle so offensiv wie es das Spiel zulässt, denke ich.
aber ich stimme dir zu, bei so vielen Toren wie wir machen, können wir gar nicht berechenbar...
das einzige berechenbare bisher ist halt, dass die Defensive schon irgendwann Fehler macht... Bälle einfach lang nach vorne schießen und warten bis ein, zwei individuelle Fehler auftreten...
AlanS

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von AlanS » 22.11.2010 20:30

Kaste hat geschrieben:@BorussiaInsua

Deine Punkte 2 und 3 sind ganz klar am Thema vorbei. Wir sind Tabellenletzter und haben die fünftmeisten Tore geschossen, da sollte auf den ersten Blick klar sein, woran es hapert, oder? Und wenn wir einen offensiven und rechten Mittelfeldspieler holen, müssten nach aktuellem Stand De Camargo und Doppeltorschütze Reus draußen lassen, was wirklich jeglicher Logik entbehrte.
Mir ging es auch so, wie dir...bis ich dann nach langem Lesen einiger posts endlich erkannte, die posts sind alle schon über ein Jahr alt...Wahnsinn, oder? Und sie passen eigentlich immer noch ziemlich exakt auf unsere Situation.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von Kaste » 22.11.2010 20:36

Oh ja, richtig. Allerdings nur das eine. :oops:
AlanS

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von AlanS » 22.11.2010 20:40

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:Bradley interpretiert seine Rolle so offensiv wie es das Spiel zulässt, denke ich.
aber ich stimme dir zu, bei so vielen Toren wie wir machen, können wir gar nicht berechenbar...
das einzige berechenbare bisher ist halt, dass die Defensive schon irgendwann Fehler macht... Bälle einfach lang nach vorne schießen und warten bis ein, zwei individuelle Fehler auftreten...
Und ich sage, er interpretiert sie zu offensiv. So, wie er sie jetzt spielt, kann er es machen, wenn wir sicher stehen, nichts mit dem Abstieg zu tun haben und jemand seine Position absichert und sich fallen lässt, wenn er marschiert. Geht bei uns wohl nicht.
Bradley denkt wohl (oder wird er dazu angewiesen?), er könne 6er und 10er gleichzeitig sein...so ist er ein paar Aktionen ein braver 6er und ein paar Aktionen ein eher unterdurchschnittlicher (mit einigen tollen Lichtblicken) 10er - aber keines von beiden richtig und richtig gut.
AlanS

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von AlanS » 22.11.2010 20:44

Kaste hat geschrieben:Oh ja, richtig. Allerdings nur das eine. :oops:
Ich schrieb ja schon, mir ging es auch so. Lies mal noch mehr von den alten posts - schockierend, wie gleich die Probleme immer noch sind.
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1338
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von SpaceLord » 04.12.2010 20:40

Woche für Woche derselbe Stiefel.

Unfassbar.

Ich behaupte immer noch, daß wir mit Bradley/Marx auf der Doppel-6 pro Spiel effektiv 1 Spieler weniger sind, es sei denn, einer von beiden hat seinen pro Saison max. 2 x erscheinenden "Übermensch-Tag". Wir haben gutes Personal, davon bin ich überzeugt, aber für das System, das wir probieren, die falschen Leute, es sei denn, wir spielen gegen gerade unterirdisch aufgelegte Gegner. Braucht mir keiner zu erzählen, daß die Niederlage heute damit nix zu tun hätte, es geht ums Prinzip. Null Variabilität. Die Mannschaft entwickelt sich von Spiel zu Spiel zurück, zwischendurch blitzen mal Relikte latenten Könnens auf.

Unfassbar.
Benutzeravatar
Neuköllnfohle
Beiträge: 896
Registriert: 20.02.2009 21:33

Re: Spielsysteme 433-442 Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Beitrag von Neuköllnfohle » 08.12.2010 22:26

Eigentlich ist hier der richtige thread für die letzten beiden posts von hier: http://www.forum.borussia.de/viewtopic. ... &start=300

In der Tat fällt auf, daß wir viel zu wenig Variabilität im Spielsystem haben. Für die Verunsicherung der Mannschaft und dem jetzt knüppelhart anstehenden Abstiegskampf fände ich die Überlegungen, die sevenyearsbadluck angestellt hat, recht interessant. wäre nicht vielleicht solch ein 4-3-3 System die bessere Variante für den Abstiegskampf? Vielleicht könnten wir das mit entsprechenden Verstärkungen in der Winterpause doch noch hinkriegen...
Antworten