Westdeutsche Zeitung

Der Fussball in den Medien. Zeitungen, Zeitschriften, TV, Radio und Internet. Was geht ab rund um Borussia?
Antworten
Benutzeravatar
Block F
Beiträge: 288
Registriert: 20.08.2009 22:47

Westdeutsche Zeitung

Beitrag von Block F » 08.02.2011 11:21

WZ-Newsline Umfrage

Kann Gladbach mit neuem Trainer den Abstieg vermeiden?

http://www.wz-newsline.de/lokales/moenc ... n-1.571470

wie ich finde eine sehr beeindruckende Abstimmung, fast 80% sind für einen Trainer Wechsel.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42634
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: WZ - Westdeutsche Zeitung

Beitrag von Viersener » 08.02.2011 11:28

Nur die frage ... wieviele sind 80 % können 100 abstimmer gewesen sein ;) oder nur 50 ...... und wenn man hier liest .... sind auch viele dafür ...... ist also in unserer Lage normal

im moment 77% bei Stimmen Total: 211
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Westdeutsche Zeitung

Beitrag von 3Dcad » 14.07.2019 17:47

Nun soll man auch bei der WZ fürs lesen bezahlen. Fordern nach und nach jetzt immer mehr Zeitungen. Dann spare ich mir die Zeit und lese halt weniger zu Borussia.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11936
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Westdeutsche Zeitung

Beitrag von MG-MZStefan » 14.07.2019 19:51

Die Sache ist halt, dass erbrachte Leistung immer auch irgendwie bezahlt werden muss. Auch wenn das im Internet lange Zeit nicht gegolten hat, aber wer und wie viele arbeiten denn von den geschätzten Usern hier unentgeltlich?
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Westdeutsche Zeitung

Beitrag von 3Dcad » 14.07.2019 20:59

Natürlich verstehe ich das Mann/Frau nicht unentgeltlich arbeiten will und es auch nicht soll. Aber das geht doch nun schon seit wie vielen Jahren so? Warum hat man dies nicht schon früher gemacht?
Ich verstehe diese Branche nicht.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11936
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Westdeutsche Zeitung

Beitrag von MG-MZStefan » 14.07.2019 21:42

Ich habe da auch nicht die verbriefte Weisheit zu. Aber ich vermute mal erstmal war das Internet ein freier Zugang zu Wissen und Informationen. Und irgendwann haben die Medien erkannt, dass ihnen dadurch die Einnahmen fehlen.

Ist für die User natürlich erstmal ungewohnt, aber letztlich geht es eigentlich auch gar nicht anders. Zumindest wüsste ich nicht wie, im Sinne von meine unmaßgebliche Einschätzung...
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42634
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Westdeutsche Zeitung

Beitrag von Viersener » 16.07.2019 14:00

Mir geht das ganze auch auf den Senkel, ich kann verstehen das durch das Web Angebot viele nicht mehr die Printausgaben kaufen. Aber direkt ein Popup zu öffnen wo man auf gefordert wird zu bezahlen? Oder "aus Kulanz" 4 min Zeit hat den Artikel zu lesen (meist die dann auch sehr lang sind) und dann muss man Zahlen.
Antworten