Marcus Thuram [10]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8388
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von DaMarcus » 21.12.2020 08:44

Eichmän hat geschrieben:
21.12.2020 08:15
Eine persönliche Erklärung hätte ich besser gefunden als eine vom Berater verfasstes Statement über social media.
Ich hoffe, dass die noch in irgendeiner Form kommt, wenn die erste Empörungswelle abgeebbt ist.
Direkt nach dem Spiel wird der Verein ihn gar nicht vor die Kameras gelassen haben. Dafür sind die Eindrücke und das Adrenalin aus dem Spiel noch viel zu hoch und die Gefahr, dass er irgendwas Unabgestimmtes sagt viel zu groß. Gerade auch mit der Sprachbarriere - wer von Sky hätte denn korrekt übersetzen sollen? Ecki Heuser?
Das Statement über die Sozialen Medien war erstmal wichtig an dem Abend, damit irgendwas von ihm kommt. Wenn dann jetzt die Tage noch etwas in Bewegtbild kommen sollte, dann ist das auch ausreichend.

Es gibt 1-2 Erklärungsansätze, warum sowas passiert. Bei ihm ging es jetzt 1,5 Jahre nur bergauf mit dem Gipfel, nun Nationalspieler zu sein. Der Hype ist riesig. Dann hast du ein enormes Pensum an Spielen, der Körper ist ausgelaugt, du bist nicht mehr frisch, der Kopf ist von all dem, was um dich herum passiert, leer. Sportlich ist es in den letzten Wochen auch eher zäh, du kriegst mal wieder voll auf die Knochen und dann kommt eines zum anderen und dann spuckst du in einer Kurzschlussreaktion deinem Gegner ins Gesicht. Das lässt sich so erklären. Entschuldigen aber natürlich nicht.

Aber: Er kriegt jetzt eine fette Sperre, Geldstrafen von Borussia und dem DFB und wahnsinnig viele negative und beleidigende Kommentare. Das Strahlemann-Image ist kaputt und kommt in Deutschland wahrscheinlich nie wieder.
Wenn das alles überstanden ist und er ab Februar wieder spielen darf, sollten wir ihn auch wieder in unseren Reihen begrüßen. Jeder Mensch muss die Chance auf Rehabilitation haben. 2 Sekunden sollten nicht eine ganze Karriere versauen.
Muerte
Beiträge: 418
Registriert: 29.01.2014 04:52

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von Muerte » 21.12.2020 08:49

3Dcad hat geschrieben:
20.12.2020 20:32
Wieso muss man immer alles genau erklären das es auch der letzte versteht?
Wenn jemand emotional über reagiert dann hat er das nicht lange geplant, sondern macht es spontan ohne Überlegung über die Konsequenzen. Deshalb hat er es nicht mit Absicht gemacht.
:daumenhoch:
es werden trotzdem einigen des nicht verstehen wollen bzw können.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27831
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von 3Dcad » 21.12.2020 08:50

@DaMarcus
Guter Kommentar, wie immer ausgewogen. :daumenhoch:
bigmac76
Beiträge: 432
Registriert: 01.02.2009 12:50

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von bigmac76 » 21.12.2020 09:04

Muerte hat geschrieben:
21.12.2020 08:49
:daumenhoch:
es werden trotzdem einigen des nicht verstehen wollen bzw können.
Es ist ein Unterschied, ob etwas zufällig passiert oder gezielt. Letzteres muss nicht mit Vorsatz passieren. Das sehe ich genauso. Thuram hat das bestimmt nicht geplant. Also kein Vorsatz. Aber zufällig war das nicht. Die Spucke war wohl geformt und man sah an der Frisur von Posch, dass es nicht nur feuchte Aussprache war.

Daher sehe ich die Aussage von Thuram als beschämende Lüge an.

Das ändert nichts daran, dass ich grundsätzlich annehme, dass er ein netter Kerl ist, dem nur die Sicherungen durchgebrannt sind und dass er nach Absitzen einer gerechten Strafe eine zweite Chance verdient hat. Er wird es schwer genug haben.
Benutzeravatar
mojo99
Beiträge: 1282
Registriert: 31.10.2006 23:14
Wohnort: München

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von mojo99 » 21.12.2020 09:14

Ich vermute, dies ist der Anfang vom Ende bei Borussia für ihn. Da kommt noch einiges auf ihn zu die nächste Zeit und wenn man dann noch seinen ich sag mal schwierigen Berater im Hinterkopf hat, wird er mit dem Kapitel Bundesliga so schnell wie möglich abschließen wollen. Ich hoffe nicht ,dass es so kommt, aber ich befürchte es.
uli1234
Beiträge: 16218
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von uli1234 » 21.12.2020 09:32

Also ich muss,sagen, dass mein Weltbild seit Samstag ein anderes ist. Ich fühle mich derart gekränkt, mental geschädigt, ich hab ernsthaft überlegt, Weihnachten abzusagen. Borussia wird auf ewig geschädigt sein, das Spuckmonster darf nie wieder unser Trikot tragen, sein und Borussias Image ist auf Jahre beschädigt.

Ich hab mich echt morgens früh selten so amüsiert, was herrscht hier eine Doppelmoral.....das ist abscheulicher und ekelhafter als Thurams Rotzerei. Aber am Ende war alles so geplant, borussia hat den Saubermann und Fanliebling Thuram geopfert, damit weniger über Roses Weggang nach Lüdenscheid gefeuert wird. Und zu allem Überfluss verlieren wir morgen absichtlich in Elversberg, aber nur, weil sich die Mannschaft mit Thuram sozialisiert und die geforderten Abbitten im sozialen Bereich mit dem finanziell angeschlagenen Saarländern ihren Anfang findet.
Zuletzt geändert von uli1234 am 21.12.2020 09:40, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
FritzTheCat
Beiträge: 6969
Registriert: 06.08.2004 09:14
Wohnort: Neuss

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von FritzTheCat » 21.12.2020 09:36

"....etwas passiert was meinem Charakter nicht entspricht...versehentlich...."

Das macht es in meinen Augen nicht besser, da hätte er besser die Klappe gehalten.
Benutzeravatar
Borusse79
Beiträge: 1249
Registriert: 28.02.2004 16:56
Wohnort: Hippelank im schönen Neuss
Kontaktdaten:

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von Borusse79 » 21.12.2020 09:40

Ich tue mich auch ein wenig schwer mit der Erklärung Eberls zugegebenermaßen und ich verstehe auch nicht so ganz, warum diese so formuliert ist, versuche es jedoch mor selbst dann doch irgendwie zu erklären.

Ein aktives Spucken war da, das dürfte wohl Fakt sein. Jedenfalls hatte das was da zu sehen war nichts mit einer feuchten Aussprache im Eifer des Gefechts zu tun.

Das das Ganze nicht Ziel gerichtet, also aus dem Affekt stattgefunden hat, glaube ich hingegen schon, bzw. kann mir das zumindest eher vorstellen. Was unter Umständen auch mit "er hat es nicht mit Absicht getan" zu vereinbaren wäre.

Trotzdem wäre es mir lieber gewesen, man hätte da klarere Worte gewählt und nicht die Variante "auf Nummer sicher und irgendwie an der Sache vorbei".

Am Ende dürfte es aber nicht all zu viel ausmachen. Thuram weiß was er da gemacht hat, die Borussia weiß es, Stefan Posch hat es gemerkt und Hoffenheim und jeder der es beobachten konnte hat es genau gesehen.

Es gab eine Entschuldigung, welche auch direkt seitens Hoffenheim angenommen wurde, ohne das Ganze zu überdramstisieren. Übrigens ein bisschen herausragend in der ganzen Geschichte, das damit von der TSG so unaufgeregt umgegangen wurde. Sollten sich einige ein Beispiel dran nehmen.

Die Strafe in Form einer Sperre wird wohl mindestens 6 Spiele betragen. Viel mehr muss nicht zwingend sein, da ich jetzt nicht so den Riesenunterschied sehe einen am Boden liegenden Spieler anzuspucken, oder einen der mir direkt gegenübersteht ( aus moralischer Sicht gesehen natürlich).

Spätestens nach dieser Saison, so Thuram uns bzw. der Bundesliga erhalten bleibt, wird weitestgehend Gras über die Geschichte gewachsen sein. Natürlich wird der Makel aber in irgendeiner Art und Weise haften bleiben, aber es wird wohl die Karriere als Fußballer nicht sonderlich beeinträchtigen. Dafür steht zu sehr das Geschäft im Vordergrund.

Übrigens soll das in keinster Art und Weise das Geschehene relativieren oder schmälern, aber Die Welt dreht sich weiter und der Fußball auch. So wird der Übergang in die Normalität folgen früher oder später.
Benutzeravatar
FritzTheCat
Beiträge: 6969
Registriert: 06.08.2004 09:14
Wohnort: Neuss

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von FritzTheCat » 21.12.2020 09:43

Nach seiner Aussage hätte ich mir mehr Eier oder ArXXX in der Hose gewünscht.

Stattdessen so ein Rumgeeier bzw. Beschwichtigungsversuche, aber die Frage ist ja auch generell zu stellen, was erwarte ich von einem Fussballer?
uli1234
Beiträge: 16218
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von uli1234 » 21.12.2020 10:07

Was erwarte ich denn vom Verein, indem der Spieler beschäftigt ist? Dass er sich in erster Linie dort, bei seinem Mitspieler und dann vielleicht der Öffentlichkeit entschuldigt. Und Borussia macht es genau richtig. Der Verein, seine Mitspieler haben die Entschuldigung angenommen und stellen sich nun vor ihm. Das ist wahre Größe.
Benutzeravatar
FritzTheCat
Beiträge: 6969
Registriert: 06.08.2004 09:14
Wohnort: Neuss

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von FritzTheCat » 21.12.2020 10:10

Gar nichts erwarte ich, was soll Borussia auch machen? Die Spieler haben das sagen und können mehr oder weniger machen was sie wollen. Ich finde nur die Aussage von Thuram armselig...
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4632
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von michy » 21.12.2020 10:13

Innerhalb der Bundesliga, wird er für immer das Lama sein und das auch mit Sicherheit regelmäßig von der Konkurrenz vorgehalten bekommen. Aber er ist noch jung und in anderen Ligen wird das keine große Rollen spielen. Ich sehe das auch so wie mojo99, das ist der Anfang vom Ende hier bei Borussia.
uli1234
Beiträge: 16218
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von uli1234 » 21.12.2020 10:18

So wie der schalker......
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8388
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von DaMarcus » 21.12.2020 10:29

Oder Ascacibar. Der ist danach sogar noch zur Hertha gewechselt. Man vergisst, wie schnelllebig das Fußballgeschäft ist.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10587
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von Nothern_Alex » 21.12.2020 10:30

Seit wann ist eine einmalige grobe Unsportlichkeit gleichbedeutend mit dem Karriereende bzw. Ligaächtung? Gibt es Referenzen?

Wollen wir nicht mal die Kirche im Dorf lassen und die Fackeln und Heugabeln wieder zurückstellen und das Vergehen nur als Solches sehen, was es ist?
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8388
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von DaMarcus » 21.12.2020 10:31

Johannes Geis ist übrigens auch nicht mehr der Spieler, der André Hahn das Bein durchgetreten hat.
Benutzeravatar
mojo99
Beiträge: 1282
Registriert: 31.10.2006 23:14
Wohnort: München

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von mojo99 » 21.12.2020 10:34

Traurigerweise wird so etwas medial nicht so schlimm gesehen wie die Spuckerei. Wenn man den Spieler selber gefragt hätte, hätte er sich wohl lieber anspucken lassen, als ins Krankenhaus getreten zu werden.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3571
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von ewigerfan » 21.12.2020 10:35

uli1234 hat geschrieben:
21.12.2020 09:32
Ich hab mich echt morgens früh selten so amüsiert, was herrscht hier eine Doppelmoral.....das ist abscheulicher und ekelhafter als Thurams Rotzerei.
Uli, das mit der Doppelmoral müsstest Du mir mal kurz erklären. Für mich gibt es zwei Dinge, die man auf dem Platz machen kann: sich wehren oder den anderen erniedrigen.

Erstes will ich immer von unseren Spielen sehen, hat Embolo in Frankfurt gemacht. Thuram hingegen hat seinen Gegenspieler nach einer Schauspieleinlage bewusst ins Gesicht gerotzt. Und nun sind wir beim Thema „nicht absichtlich“, was Max seiner Großmutter erzählen kann.

Wenn wir uns mal kurz an den berühmtesten Kopfstoß der Geschichte erinnern: Zidane hätte Materazzi auch völlig problemlos die Nase brechen und ihn sein Leben lang entstellen können. Hat er aber nicht gemacht, weil sich die Jungs auf dem Platz sehr wohl unter Kontrolle haben, die machen das ihr Leben lang.

Mir zeigt Thurams Verhalten während und nach dem Vorfall, dass er das nicht nur ganz bewusst gemacht hat, sondern auch noch gehofft hat, damit durchzukommen. Statt sich zu entschuldigen, wurde auch noch nach der roten Karte lamentiert. Im Anschluss, als die Folgen dämmern und als es um hastige Schadensbegrenzung geht, wird die Erklärung auf Insta rausgehauen.

Daher meine Frage: was hat es mit Doppelmoral zu tun, wenn man das unerträglich findet und den Spieler erstmal nicht mehr im Trikot der Borussia sehen will? Ich kann mich nämlich auch in mehreren Jahrzehnten Fandaseins nicht an einen vergleichbaren Fall erinnern.
Benutzeravatar
ColaRumCerrano
Beiträge: 3601
Registriert: 06.07.2004 14:26
Wohnort: Schaumburg
Kontaktdaten:

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von ColaRumCerrano » 21.12.2020 10:44

So,die Emotionen sind abgekühlt und das nächste Spiel steht vor der Tür.

Ziehe ich jetzt Bilanz was seitens des Spielers und des Vereins gesagt und getan wurde,bin ich enttäuscht und hätte mehr von Tikus und der Borussia erwartet.
Wenn ich so einen Bockmist verzapfe,stelle ich mich danach persönlich um eine Entschuldigung abzugeben und lasse nicht so ein 0815 social Media Statement abgeben. Das ist dann auch noch so verfasst als das Tikus ohne wirkliche Absicht gehandelt hat. Halt typisch für heutige "Vorbilder",es dürfen keine Schwächen gezeigt werden.

Das Statement von Eberl ist genau so schwach. Natürlich will man sich vor seine Spieler stellen. Aber wenn jeder sieht das er aktiv gehandelt hat ist es doch quatsch,dies öffentlich relativieren zu wollen.
Zudem ist eine Geldstrafe bestimmt nix,was einen jungen Mann groß tangiert,der jetzt schon so viel Geld verdient hat,dass er quasi mit Anfang 20 in Rente gehen könnte.



Tikus wird wieder Spiele für uns machen und ich bin gespannt ob und wie er mit diesem Makel umgehen wird.
Borussenserkan
Beiträge: 81
Registriert: 15.09.2003 11:38

Re: Marcus Thuram [10]

Beitrag von Borussenserkan » 21.12.2020 10:44

Aha, Karriereende ?

Douglas Costa hat vor 2 Jahren bei Juventus ähnlich ekelig wie Thuram, seinen Gegenspieler direkt ins Gesicht gerotzt....igitt :rotekarte:

Aber, wo er jetzt spielt wissen wir ja... da ist es null Thema in der Bundesliga und bei den Bayern...
Antworten