Stefan Lainer [18]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.
Antworten
uli1234
Beiträge: 14207
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von uli1234 » 26.01.2020 10:21

Vielleicht oder womöglich sehr sicher ist ein 80 % Lainer besser als die Alternativen für diese Position. Es gibt Spieler im Kader, die kannst alle 3 Tage spielen lassen - Wendt, Thuram, Lainer, Torhüter , andere wiederum nicht. Aber Raubbau am Körper? Was praktizieren dann eishockeyspieler, Handballer, Hockey oder Tennisspieler?
WeißeRose
Beiträge: 350
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von WeißeRose » 26.01.2020 10:48

Wie war das mit Äpfel und Birnen - bei deinen Beispielen müsste man sogar Äpfel mit Kartoffeln vergleichen.

Mal ganz abgesehen davon: Raubbau am eigenen Körper betreiben alle Profi-Leistungssportler.
GW1900
Beiträge: 1858
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von GW1900 » 26.01.2020 13:30

uli1234 hat geschrieben:
26.01.2020 10:21
Es gibt Spieler im Kader, die kannst alle 3 Tage spielen lassen - Wendt, Thuram, Lainer, Torhüter , andere wiederum nicht.
Sehe ich (bis auf Sommer) bei allen 3en überhaupt nicht so.
GW1900
Beiträge: 1858
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von GW1900 » 01.02.2020 21:49

Das war endlich wieder der Lainer aus der Hinrunde :daumenhoch: Bockstark
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 28570
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von nicklos » 01.02.2020 23:20

Mega mega stark.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 8180
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von borussenbeast64 » 02.02.2020 01:44

Unser Terrier war absolut auf Kampfmodus...weiter so,Stevie :ja:
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 28570
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von nicklos » 02.02.2020 08:53

Ich liebe diesen Typen! Defensiv kompromisslos und nach vorne mit dem Turbo. Werner hat echt schlecht ausgesehen gegen ihn.
Benutzeravatar
Rote Laterne
Beiträge: 1583
Registriert: 11.07.2006 21:18
Wohnort: Westerwald

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von Rote Laterne » 02.02.2020 09:27

Lainer rennt, Werner flennt...
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 10057
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 23 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von Lattenkracher64 » 02.02.2020 11:27

Stark verbessert :daumenhoch:
Mikael2
Beiträge: 6527
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von Mikael2 » 02.02.2020 22:59

Rote Laterne hat geschrieben:Lainer rennt, Werner flennt...
Er hat sich Werners Schauspieleinlagen erst gar nicht angeschaut.
GW1900
Beiträge: 1858
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von GW1900 » 16.02.2020 13:01

Bei dem Gegentor sah er natürlich überhaupt nicht gut aus. Ansonsten ist er mir nicht besonders aufgefallen
kasu
Beiträge: 362
Registriert: 11.04.2019 21:13

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von kasu » 16.02.2020 13:07

Irgendwie fehlt ihm die Dynamik die ihn am Anfang so ausgezeichnet hat.
WeißeRose
Beiträge: 350
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von WeißeRose » 16.02.2020 20:56

So allgemein kann man das nun auch nicht sagen. Gegen Leipzig war er ja extrem stark. Ist noch nicht lange her.
Allerdings sah auch ich es so, dass er auf seiner Seite schon arge Probleme mit Thommy hatte, der für viel Betrieb sorgte.
uli1234
Beiträge: 14207
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von uli1234 » 16.02.2020 21:32

In Halbzeit 2 hatte er gar keine Probleme mehr, das ist mayo ihm hinterher gerannt.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 28570
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von nicklos » 16.02.2020 21:56

Das Gegentor ging auf ihn. Ab der zweiten Hälfte hatte er alles im Griff.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11789
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von Badrique » 16.02.2020 21:58

Ja, beim Gegentor zu leicht abkochen lassen. Entweder rausrücken und auf Abseits spielen oder hinterm Gegner stehen und blocken. Naja solche Fehler passieren. Ansonsten war er aber ordentlich. Nicht sein bestes Spiel aber solide.
spawn888
Beiträge: 6317
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von spawn888 » 16.02.2020 22:18

ich bin da aber auch noch irgendwie zwiegespalten beim Gegentor. Denn letztlich ist es so: Fortuna hat am Mittelkreis den Ball bzw. etwas weiter in unserer Hälfte. Ein Düsseldorfer IV (Ayhan) hat den Ball und flankt. Niemals darf eine Dreierkette in diesem Moment derart überspielt werden, denn wir standen ja geordnet. Zwar ist klar, dass der RAV (Lainer) weit einrückt, aber bei drei IVs darf nicht unser RAV am 11m-Punkt in ein 1 gegen 1 Duell kommen. Selbst, wenn man weit zum Ball verschiebt, aber das war der Raum, den der recht IV (Ginter) besser kontrollieren muss. Lainer versuchte lediglich noch etwas zu retten, was dann misslungen ist.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 28656
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von Borusse 61 » 16.02.2020 22:23

In dem Fall, ich glaube es war Lars der zu spät auf Ayhan draufgegangen ist,
um den langen Ball in den Strafraum zu verhindern.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 28570
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von nicklos » 17.02.2020 07:03

Das Lainer ein Gegentor verschuldet, konnte ich gar nicht glauben.
Habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass der Schiedsrichter das Tor zurücknimmt. Tat der aber nicht.

Sieht meine Vorstellung vom Leben/Fußball nicht vor, dass sowas passiert.
BMGX4Ever
Beiträge: 487
Registriert: 20.07.2011 18:49
Kontaktdaten:

Re: Stefan Lainer [18]

Beitrag von BMGX4Ever » 17.02.2020 09:15

Er gefällt mir in der Rückrunde gar nicht. Ist nicht der Lainer dem wir in der Hinrunde so begeistert zugeschaut haben. Vorallem offensiv mit kaum Akzenten. Am Gegentor war er nicht alleine Schuld.
Antworten