Matthias Ginter [28]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.
Antworten
Ruhrgebietler
Beiträge: 2614
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Ruhrgebietler » 05.05.2019 04:50

@Rhe-he-Jung :daumenhoch:
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33454
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Zaman » 05.05.2019 06:30

rifi hat geschrieben:
05.05.2019 00:56
Ja, die Fußballer sollten den Fans den Allerwertesten küssen. Schließlich sind die Fans diejenigen, die den echten Einsatz bringen. Die Spieler bringen ja nur 90 Minuten pro Woche.

Vielleicht sollte man, wenn man der Meinung ist, als Fan müsse man sich nicht alles gefallen lassen, einfach akzeptieren, dass exakt das selbe Gefühl auch auf der anderen Seite auftreten kann. Welch eine Selbstüberhöhung von Fanseite zu glauben, man selbst habe Anspruch auf eine bestimmte Leistung, die Fußballer hätten aber das zu akzeptieren, was von Fanseite auf sie geworfen wird.

Ich fand seine Aussagen ehrlich. Leider macht man es einigen Fans damit offensichtlich nicht recht. Lieber Fußballer, lerne daraus: Fans möchten belogen werden.
absolut :daumenhoch:
Heidenheimer
Beiträge: 3427
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Heidenheimer » 05.05.2019 09:05

finde auch, dass Matze mit seiner Aussage recht hat. Auch Spieler brauchen sich nicht alles gefallen zu lassen selbst nach einer schlechten Leistung. Leider war Ginter gestern wieder vollkommen von der Rolle, trotz Tor. Was sich Matze wieder an Stellungsfehler leistete ist kaum noch zu ertragen. Im Verbund mit Strobl dann ein *Fressen* momentan für jeden Gegner. Er, beide können es doch anders das haben sie bewiesen. Elvedi neben ihm kann es dann *ausbaden* und macht damit dann ebenso Fehler was ihm dann von seitens der Fans um die Ohren fliegt.
So leid es mir tut, trotz *Nationalspieler*.. hat er im Moment nichts zu suchen in der Startelf. Dann lieber Jantschke zusammen mit Elvedi und dies, das könnt ihr mir glauben braucht sehr viel bis ich das mal so schreibe.
Macragge
Beiträge: 1531
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Macragge » 05.05.2019 12:31

Völliger Quatsch. Die Nordkurve hat weder gepfiffen, noch gepöbelt. Das einzige was man wollte: Das die Mannschaft sich dem Gespräch stellt und nochmal motiviert wird für die letzten beiden wichtigen Spiele. Das man abdreht und in die Kabine geht, obwohl die Fans, bis auf wenige Ausnahmen auf der Tribüne, seit Wochen hinter der Mannschaft stehen, ist eine absolute Frechheit !
LukeSkywalker
Beiträge: 1011
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von LukeSkywalker » 05.05.2019 13:24

Der soll doch gehen. Wenn man sieht wie viele immer zu den Auswärtsspielen mitfahren und sieht, was diejenigen sich in letzter Zeit anschauen mussten, ist die Aussage einfach nur respektlos.

Körperlos und kampflos wurden in letzter Zeit Spiele weg geschenkt und er redet davon dass man sich nicht alles gefallen lassen muss. Unfassbar.

http://www.mitgedacht-block.de/im-soeld ... zwiespalt/

Passend dazu der Kommentar vom mitgedacht Blog.

Wegen mir kann er nach so einer Aussage einen anderen Arbeitgeber suchen.
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Borussenpaul » 05.05.2019 15:24

Wollten die Italiener ihn nicht letzte Saison schon haben....
Sehr gerne...für das Geld einen Christensen könnte ich mir gut vorstellen
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10454
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von bökelratte » 05.05.2019 15:24

@Macragge: 100% agree :daumenhoch:
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39855
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von dedi » 05.05.2019 15:44

Genau deshalb glaube ich, dass die Truppe nur aus Mimosen besteht! Ein Xhaka hätte die in die Kurve gejagt!
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2414
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von vfl deere » 05.05.2019 15:47

@ Macragge

100% einverstanden und korrekt. Habs schon im Spieltagsfred geschrieben. Als die Mannschaft so langsam antrabte an die Kurve wurde geklatscht von denen die noch da waren und auch die waren noch völlig fassungslos wegen der Darbietung. Aber dann an der Strafraumgrenze kehrt machen und in die Kabine traben geht far nicht. Das hat für mich 0,0 Rückgrat und hab ich ,glaub ich zumindest, in Gladbach noch nie (!!) so gesehen. Das dann noch versuchen zu rechtfertigen von jemandem, der doch mal Verantwortung übernehmen wollte, schlägt dem Fass die Krone aus. MMN nach wäre das mit Kramer und auch Stindl als Spieler dabei nicht passiert. Da gibt's mMn keine Entschuldigung für.....
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2414
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von vfl deere » 05.05.2019 15:49

Mit Xhaka und Stranzl sowieso nicht.....
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5580
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von BurningSoul » 05.05.2019 16:08

Diese Ansage von Ginter ist schwierig. Hätten Zakaria oder Sommer so etwas gesagt, dann hätte es zumindest etwas mehr Glaubwürdigkeit. Beide haben in den letzten Wochen überdurchschnittliche und gute Leistungen gezeigt. Ginter hingegen sucht seit seiner Verletzung die Form und war defensiv weniger Leader und dafür eher Mitläufer.

Als Mannschaft geht man nach einem 2:2 einfach zu den Fans. Sie haben sich zweimal zurückgekämpft und die Fans hätten ihnen bei den Comeback-Qualitäten gegen einen direkten Konkurrenten sicherlich nicht den Kopf abgerissen. Man hat am Ende gemerkt, dass Kramer, Jantschke oder Herrmann nicht auf dem Platz standen. Die drei wissen nämlich um die Bedeutung zwischen Fans und Mannschaft.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12800
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von raute56 » 05.05.2019 16:13

Nein, Spieler müssen sich nicht alles gefallen lassen. Pfiffe zur Halbzeit oder nach dem Spiel, denke ich, sollten eine Spieler nicht zu einer beleidigten Leberwurst werden lassen. Pöbeleien von Seiten der Fans brauchen sie sich , so denke ich, aber nicht gefallen zu lassen.

Spieler sollten sich aber auch mal überlegen, was sie den Fans zumuten, speziell denen, die zu jedem Auswärtsspiel fahren,die unsägliche Leistungen wie in Düsseldorf oder in Stuttgart ertragen haben und dennoch zum Support in Nürnberg aufrufen und bitten, in einheitlicher Kleidung aufzutreten.

Ja, Herr Ginter, Sie haben Recht: Spieler müssen sich nicht alles gefallen lassen. Aber auch die Fans haben das Recht, ihren Unmut in einer vernünftigen Form kundzutun. Schließlich müssen sie hilflos mitansehen, wie Sie und Ihre Kollegen Europa verspielen. Auch durch nicht zu verstehende, lustlose Leistungen wie in Düsseldorf und Nürnberg.

Und: Als Sie auf die Nordkurve zugehen, haben die meisten Fans dort, unter ihnen auch ich und Umstehende, geklatscht, gewürdigt, dass das Team sich zurückgekämpft hat.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14973
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von kurvler15 » 05.05.2019 16:16

Vor allen Dingen wenn man sich die Vorgeschichte anschaut. Nach den Niederlagen gegen Hertha, Wolfsburg, Bayern.. Nach dem Remis gegen Bremen etc.. Immer wurde die Mannschaft von der Kurve aufgemuntert. Immer wurde sie gepusht. Man hat sie von Seiten der Kurve ja immer sogar bis zum Zaun gefordert um zu zeigen, dass man da ist.

Immer und immer wieder. Aber irgendeinen Effekt hat es anscheinend nie gebracht. Niemand erwartet, dass die sich in Schalke Manie minutenlang beschimpfen lassen sollen oder was auch immer. Solche Szenen wird es auch im Park nicht geben, die gab es früher nicht und wird es auch nie geben. Aber bis zum 16er gehen, kurz klatschen, und ne kurze Runde ums Feld muss einfach selbstverständlich sein. Dafür finde ich investieren auch die Fans zu viel um so vor den "Kopf gestoßen" zu werden. Und selbst WENN es dann mal Pfiffe geben sollte, die von der Nord meist nicht unbegründet sind (davon ausgenommen sind Pfiffe während des Spiels, die sind IMMER unbegründet), dann muss man sich dem auch zumindest für 10 Sekunden mal stellen. Vielleicht mal verstehen, warum die pfeiffen, sich mal selbst reflektieren, sich in der Kabine zusammenraufen, und noch zwei Mal alles in die Waagschaale werfen.
Benutzeravatar
|Borussia|
Beiträge: 2347
Registriert: 19.06.2016 11:20
Wohnort: FULDA

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von |Borussia| » 05.05.2019 16:22

Und so einer will Führungsperson sein :roll:
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2414
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von vfl deere » 05.05.2019 16:24

Das mit der Selbstreflexion ist im Moment in unserem Verein ein ganz großes Fremdwort.
Bei Hecking ist das 0,0 der Fall und jetzt noch Ginter..... Der in der Rückrunde wie die meisten
überhaupt keinen Grund hat den Beleidigten zu markieren. ..
bor.4ever
Beiträge: 1060
Registriert: 10.02.2007 17:28

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von bor.4ever » 05.05.2019 16:27

Der lebt in einer anderen Welt.
uli1234
Beiträge: 13073
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von uli1234 » 05.05.2019 16:29

Lass ihn doch reden....kann gerne gehen, wenn er möchte.
Benutzeravatar
Tourette
Beiträge: 1058
Registriert: 04.02.2010 11:46
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Tourette » 05.05.2019 16:35

Ein Spieler wie Ginter sollte endlich wieder Leistung zeigen und nicht so einen sch**ß reden.

Es ist krass wie verblendet die Profis heutzutage sind. Hauptsache in deren Glamourwelt passt alles!
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6777
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von toom » 05.05.2019 17:03

Ich kann mir auch gut vorstellen dass das ganze ein Missverständnis ist. Und die Spieler eher den Eindruck hatten, niedergepfiffen zu werden. In diesem Fall kann ich die Reaktion der Mannschaft absolut nachvollziehen. Wir sind nicht auf Schalke oder im Kindergarten.
Ich kann mir darüber hinaus nicht vorstellen, dass die Mannschaft abgehauen wäre, wenn sie den Eindruck gehabt hätte, die Fans wollten ihr Mut zu sprechen und sie für die Moral loben oder aufbauen. Dann wären sie definitiv hingegangen. Ich glaube, das wird hier gerade alles heißer gekocht als es ist.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6777
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von toom » 05.05.2019 17:54

Ginter in der Kommentarspalte auf seiner Facebook-Seite :daumenhoch:

„Eine kurze Ergänzung zu meinem gestrigen Interview:
Aufgrund der Mannschaftsleistung und der generellen Stimmung im Stadion haben wir als Mannschaft nach dem Spiel kurzerhand beschlossen, nur kurz in die Nordkurve zu laufen und dann direkt in die Kabine zu gehen, da auch wir alle sehr enttäuscht von unserer Leistung waren. Das hatte nichts mit Faulheit oder Arroganz zu tun. Die allgemeine Überzeugung im Team war, sich nicht weiter auspfeifen zu lassen, da Pfiffe und drohende Gesten noch keiner Mannschaft sportlich weitergeholfen haben. Denn es stehen noch zwei wichtige Spiele an, in denen wir alle Kräfte benötigen. Ich habe und wollte keinen Fan in irgendeiner Weise kritisieren, nur weil es Pfiffe von den Rängen gab. Ich kann den Unmut von den Zuschauern aufgrund der letzten Wochen absolut und zu 100% verstehen! Die meisten Fans investieren viel, um bei jedem Spiel an unserer Seite zu stehen. Dafür sind wir Spieler sehr dankbar.
Wir haben trotz allem noch alle Möglichkeiten, als Verein einen erfolgreichen Saisonabschluss zu erreichen, deshalb sollten wir das gemeinsam anpacken, dann schaffen wir es auch!„
Antworten