Julio Villalba [20]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.
Antworten
Kampfknolle
Beiträge: 8500
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Kampfknolle » 19.03.2019 23:58

:floet:

Habs vor Monaten schon gesagt: Der wird hier nie Fuß fassen
Benutzeravatar
derNickler
Beiträge: 1522
Registriert: 29.01.2016 23:10

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von derNickler » 08.04.2019 15:26

Bin mal gespannt, was aus ihm bei uns wird.

Darf eigentlich Jacob Italiano in den U-Mannschaften spielen oder darf er wie Villalba nur in der ersten und in Testspielen ran (ist ja Australier)?
Kampfknolle
Beiträge: 8500
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Kampfknolle » 08.04.2019 15:29

Verkaufen.

Ist seit fast 2,5 Jahren hier und hat uns nicht weitergeholfen. Überwiegend verletzt.

Míssverständnis
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6103
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von HB-Männchen » 28.04.2019 23:42

Wie soll und kann uns denn auch ein Spieler weiterhelfen, wenn er nicht spielen darf und nur allergünstigstenfalls Trainigseindrücke hinterlassen darf. Der hätte schon vor 1 1/2 Jahren in die zweite Liga verliehen werden müssen.
Youngsocerboy
Beiträge: 3000
Registriert: 17.10.2008 21:09
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Youngsocerboy » 02.06.2019 11:30

Wir haben leider viel zu viele Spieler auf der Gehaltsliste die die Fans maximal vom Papier kennen. In der Personalie Villalba kann ich Max nicht verstehen. Entweder man leiht den Spieler aus um Spielpraxis zu sammeln oder man gibt ihn ab.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11063
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Neptun » 02.06.2019 12:08

HB-Männchen hat geschrieben:
28.04.2019 23:42
Der hätte schon vor 1 1/2 Jahren in die zweite Liga verliehen werden müssen.
Sehe ich auch so. Wie soll der arme Kerl sich vernünftig weiterentwickeln, wenn er nur trainieren und ab un an mal in einem Testspiel ran darf.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11413
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Badrique » 02.06.2019 12:45

Bin ich bei euch. Ich habe nur diesen einen keinen Kurzeinsatz in der Buli von ihm gesehen aber da hat mir sehr gefallen, wie er gerackert hat.
uli1234
Beiträge: 13044
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von uli1234 » 02.06.2019 13:04

Hat er nicht sehr zeitnah gelb gesehen?
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4487
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Quincy 2.0 » 02.06.2019 13:32

Bei ihm sehe ich nur zwei Möglichkeiten, entweder man nimmt ihn jetzt als echte Alternative in den Kader oder man gibt ihn ab.
Julio tut mir schon etwas leid, darf hier nur trainieren und sonst passiert nichts.
Hätte ihn gerne mal gesehen, so kann man ihn überhaupt nicht beurteilen.
Wotan
Beiträge: 1302
Registriert: 19.09.2003 21:01

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Wotan » 02.06.2019 18:09

Da bin ich ganz bei Dir, Quincy
Um ehrlich zu sein, sehe ich bis heute noch keinen Sinn bei diesem Transfer. Sicherlich hatte er bestimmt seine Probleme (Eingewöhnung, Verletzung), aber mit soviel Vorschußlobeeren und unter den gegebenen Bedingungen verpflichtet zu werden und dann nur trainieren um gelegentlich bei Freundschaftsspielen eingesetzt zu werden, muß schon frustrierend sein.
Kampfknolle
Beiträge: 8500
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Kampfknolle » 02.06.2019 19:13

Verleihen in Liga 2...
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 02.06.2019 22:36

Am besten nach Kiel! :mrgreen:
Benutzeravatar
Fusser Finne
Beiträge: 210
Registriert: 30.10.2003 12:55
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Fusser Finne » 03.06.2019 11:05

Das Problem ist, dass die Borussia 2019 nicht mehr die Borussia von 2010 ist! Irgendwie hat Max das bei vielen seiner Transfers aber noch nicht begriffen!

Wenn man am Tabellenende spielt, können einem gute Youngster vielleicht auch weiterhelfen. So wie einst Jantschke, Jansen, Polanski, Korb etc

Aber wenn Du im oberen Drittel mitspielst, sind die meisten Nachwuchskicker überfordert. Sehe deshalb nicht, wie Villalba, Müsel, Bennets, Poulsen, Benes etc etc hier noch zu Einsatzzeiten kommen sollen. Ist irgendwo schade, aber auch dann auch irgendwo der Entwicklung Borussias geschuldet.

Wir sind halt kein Ausbildungsverein mehr.

Also entweder die Talente ausleihen (Modell Neuhaus) oder überhaupt nicht mehr verpflichten! :schildmeinung:
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6103
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von HB-Männchen » 04.06.2019 08:32

Fusser Finne hat geschrieben:
03.06.2019 11:05
Sehe deshalb nicht, wie Villalba, Müsel, Bennets, Poulsen, Benes etc etc hier noch zu Einsatzzeiten kommen sollen.
Da stimme ich zu, bis auf Benes, den nehme ich hier raus weil ich denke, dass er im vergangenen Jahr einen guten Schritt gemacht hat.

Ob es allerdings Sinn macht, weiterhin so (viele) junge Talente zu holen, wenn man den eigenen Nachwuchs nicht komplett abwürgen will, wird irgendwann dann eine Grundsatzentscheidung sein.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3920
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von TheOnly1 » 04.06.2019 09:47

Man müsste mMn viel mehr das Modell großer Clubs fahren.
Junge Talente holen, mit langfristigen Verträgen ausstatten und verleihen.
Das macht insbesondere dann Sinn, wenn die Spieler in den U- und zweite Mannschaften nicht spielen dürfen.
Benutzeravatar
vfl-borusse
Beiträge: 4993
Registriert: 22.02.2005 09:00
Wohnort: Daheim

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von vfl-borusse » 04.06.2019 10:37

Bin ich bei dir.
Allerdings sind wir (noch :wink: ) keiner dieser großen Vereine - die nehmen auch mal ne Markfünzig mehr in der Hand für ein Talent. Was heute ja leider schon üblich ist.

Und im Fall Villalba durfte dieser ja z.B. nicht in der U Mannschaft ran - eventuell ist eine Leihe auch nicht möglich - Vertragstechnisch ?

Versteh so eine Verpflichtung unter den Umständen (Vertragsinhalte) nicht
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2239
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von emquadrat » 19.06.2019 17:10

HB-Männchen hat geschrieben:
04.06.2019 08:32
Da stimme ich zu, bis auf Benes, den nehme ich hier raus weil ich denke, dass er im vergangenen Jahr einen guten Schritt gemacht hat.

Ob es allerdings Sinn macht, weiterhin so (viele) junge Talente zu holen, wenn man den eigenen Nachwuchs nicht komplett abwürgen will, wird irgendwann dann eine Grundsatzentscheidung sein.
Es geht nicht mal um den eigenen Nachwuchs. Der Krieg um die Talente ist schon lange ausgebrochen und niemand fischt mehr nur im eigenen Teich, sprich: regional. Das läuft so nicht. Auch die aus der eigenen Jugend hat man mit 15 schon irgendwo in Deutschland abgeworben, da kommt keiner mehr aus Odenkirchen oder Viersen, wie früher. Insofern ist es konsequent, dass man seinen Fokus noch weiter erhöht und direkt ganz Europa in den Blick nimmt. Machen wir ja auch, wir haben zuletzt mit Leuten wie Roland Bekker, Famana Quizera oder Noah Eyawo auch ausländische Jugendspieler unter dem Radar gekauft, die jetzt schon absolute Leistungsträger sind. Ist ja auch ok.

Das größere Problem ist, dass so ein Talent eigentlich Spielzeit braucht, um sich zu entwickeln. Das ist bei uns schwer genug. Wir können pro Jahr vielleicht 1-2 Talente wirklich einbauen, aber mehr nicht, dann wird das ganze Gebilde zu instabil. Die anderen Spieler sind nicht gut genug, um das aufzufangen und langfristig schadet es uns, wenn wir kein Kandidat mehr für die Top6 sind, dann kriegen wir nämlich auch keine Toptalente mehr. Das heißt, junge Talente, insbesondere in Schlüsselpositionen wie ZM, haben es bei uns schon schwer. Wir wirken dem entgegen, indem wir Spieler holen, die noch jung, noch bezahlbar, aber irgendwie schon "fertig" sind, die schon Erfahrung haben. Das ist ein schmaler Grat, aber klappt noch. Noch. Diese Nische besetzen auch finanzkräftigere Clubs wie RB Leipzig, die auch keine Topstars kaufen. Jetzt das größte Problem: Wenn die Talente ohnehin schon Probleme haben, auf Spielzeit zu kommen, dann dürfen sie sich eigentlich nicht noch mit anderen Talenten um die wenige Spielzeit streiten müssen (siehe Benes/Cuisance/Neuhaus). Sie entwickeln sich dann schlichtweg nicht gut genug weiter. Es ist nachvollziehbar, dass wir massiv Talente nachholen, weil das die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass einer durchkommt, sozusagen das Portfoliorisiko "streut". Aber gleichzeitig wäre es in meinen Augen sinnvoller, man macht irgendwann nen Cut und sagt "pro Position ein Talent, was dann wirklich eine echte Alternative ist und seine Spielzeit bekommt, das sollte reichen".
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6103
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von HB-Männchen » 19.06.2019 17:23

emquadrat hat geschrieben:
19.06.2019 17:10
Aber gleichzeitig wäre es in meinen Augen sinnvoller, man macht irgendwann nen Cut und sagt "pro Position ein Talent, was dann wirklich eine echte Alternative ist und seine Spielzeit bekommt, das sollte reichen".

Nun, mann muss sich überlegen, welchen Weg man geht. Du hast es doch selber gut ausgeführt. Die Durchlässigkeit in den Profikader ist meines Erachtens gesunken. Und wenn die wirklich heißen Talente keine Spielzeit auf hohem Niveau bekommen, werden sie sich auf hohem Niveau auch nicht zurechtfinden.

Juliom Villalba hat für meine Begriffe schlicht 2 Jahre in seiner Entwicklung vergeudet. Er konte nur trainieren, keine Spielpraxis sammeln und sich somit auch nicht entwickeln. In keiner der vielen möglichen Richtungen.
Hans Klinkhammer
Beiträge: 321
Registriert: 21.05.2005 20:19

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Hans Klinkhammer » 19.06.2019 18:40

Mir würde es gefallen, wenn nicht jeder junge Spieler der geholt wird immer gleich als "Riesentalent" bezeichnet wird. Das ist jetzt auch beim Australier so, war bei Villalba so, bei dem Dortmunder den man aus der Jugend holte: führt die Jungs doch lieber ruhig an die Mannschaft heran, anstatt die Erwartungen so hoch zu schrauben.
Villalba würde ich eher dauerhaft abgeben als ein Leihgeschäft- der Kader wird eventuell auch zu groß
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Julio Villalba [20]

Beitrag von Nothern_Alex » 19.06.2019 19:06

Wo trainiert er eigentlich? Bei den Profis oder der U23?

Villalba macht nur Sinn, wenn er einen festen Platz im Profikader hat und zumindest einen regelmäßigen Bankplatz bekommt. Die Hoffnung, dass dies im 3. Jahr gelingt, was zwei Jahre nicht gelungen ist, ist bei mir nicht vorhanden.
Antworten