Jonas Hofmann [23]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
Becko
Beiträge: 6499
Registriert: 23.08.2004 14:00
Wohnort: ziemlich genau 240,13 km vom Borussia-Park entfernt!

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Becko » 31.10.2019 10:04

Spielt wie so oft im Aufbau katastrophale Fehlpässe und hat auch mit solch einem das Gegentor ingeleitet.....
Gladbacher01
Beiträge: 5527
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Gladbacher01 » 31.10.2019 10:10

Ohne Ball hui, mit Ball pfui. Hofmann war, ist und bleibt der Chef-Anläufer. Er hat so viele Balleroberungen durch sein schlaues Anlaufen zu verzeichnen, das war echt stark. Den Großteil der davon hat er sich leider selber zunichte gemacht, weil er unpräzise Pässe gespielt hat, die entweder keinen oder einen schwarz-gelben Abnehmer gefunden haben.
Allerdings ist er auch gerade frisch aus einer Verletzung gekommen. Ich habe durchaus Hoffnung in ihn, denn von der Spielanlage passt er super in Roses Konzept und mit etwas mehr Teamtraining wird das.
Benutzeravatar
Becko
Beiträge: 6499
Registriert: 23.08.2004 14:00
Wohnort: ziemlich genau 240,13 km vom Borussia-Park entfernt!

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Becko » 31.10.2019 10:15

Was bringen mir die schönsten Balleroberungen wenn ich anschliesend den Ball in des Gegners Füße spiele? Und seine Verletzung gilt nicht als Ausrede er hat diese Fehlpässe auch schon letzte Saison, und somit vor seiner Verletzung, "präziese" gespielt.
Gladbacher01
Beiträge: 5527
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Gladbacher01 » 31.10.2019 10:21

Klar, viel Risiko ist bei seinen Pässen immer dabei. Man könnte sich natürlich auch auf die positiven DInge konzentrieren, denn er erstickt mit seinen Balleroberungen viele gegnerische Angriffe im Keim und bringt uns in gute Umschaltsituationen. Ist ja nicht so, dass jeder Pass von ihm ein Fehlpass wäre. Darüber hinaus ist es ja auch nicht so, dass alle anderen Spieler im ZM mit herausragenden Leistungen bestehen (Stichwort: Neuhaus).
Dass Hofmann nicht den besten Ruf hat, ist ja nichts neues. Ein bisschen Objektivität sollte man schon wahren.
Ich war im Übrigen auch nie der größte Fan von Hofmann, aber man muss doch anerkennen können, dass er gute Anlagen hat für das System Rose und ihm noch einige Trainingseinheiten fehlen. Er hat die Vorbereitung mitgemacht, aber war seit Saisonbeginn raus.
Gibt auch andere Spieler, an die wird bis zum bitteren Ende geglaubt, Hofmann wird ohne erkennbare Gründe praktisch schon abgeschrieben - für mich nicht nachvollziehbar.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 29692
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von borussenmario » 31.10.2019 10:23

Das ist richtig, gegen den Ball super, aber seine Streuung bei Pässen gestern war wirklich enorm, vor allem, was umso ärgerlicher ist, bei leichten Bällen, die nur ein paar Meter geradeaus gespielt werden mussten und zu oft beim Gegner landeten. Mit Abstand das schlechteste Passspiel im Team gestern. Aber wie Du schon sagst, gerade frisch aus einer Verletzung und mit quasi null Spielpraxis direkt fast 90 Minuten gehen, ist auch heftig.
Benutzeravatar
Becko
Beiträge: 6499
Registriert: 23.08.2004 14:00
Wohnort: ziemlich genau 240,13 km vom Borussia-Park entfernt!

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Becko » 31.10.2019 12:00

Ok, warten wir noch ab ob es mit fortlaufender Spielpraxis besser wird. Ich würde es mir wünschen wenn es so kommt aber alleine der Glaube daran fehlt mir. Wie gesagt er hat schon imer, auch vor seiner Verletzung, solche katastrophalen Pässe im Spielaufbau fabriziert....
Wotan
Beiträge: 1683
Registriert: 19.09.2003 21:01

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Wotan » 31.10.2019 14:48

Sah seine Leistung nicht so stark wie es im Fernsehn erwähnt wurde. Toll, wie er nach solch langer Verletzungapause durchgehalten hat.
Mikael2
Beiträge: 7493
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Mikael2 » 31.10.2019 15:54

Bringt nochmal zusätzliche Dynamik rein. Aber es ist klar, das bei ihm oft die Goldwaage rausgeholt wird.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27758
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von 3Dcad » 31.10.2019 16:08

Das Gemecker hier gegen ihn geht mir schon wieder auf die Nüsse...
Erste Halbzeit hat er mir auch nicht so gefallen, aber in der 2. Hälfte fand ich ihn gut.
Gegen die Roma 30 Minuten, gegen Frankfurt 10 Minuten und gestern das erste Mal von Beginn an 87 Minuten dabei. Ordentlich. :daumenhoch:
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5233
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 01.11.2019 09:30

war unser bester Mittelfeldspieler und wie gewohnt Motor und Kämpfer. Freu mich schon drauf, wenn er wieder bei 100% ist. Hofmanns Stärken passen wie XXX auf Eimer in unser System.
Benutzeravatar
Rote Laterne
Beiträge: 1761
Registriert: 11.07.2006 21:18
Wohnort: Westerwald

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Rote Laterne » 01.11.2019 10:16

Das Schimmste bei ihm ist, dass was er sich erarbeitet macht er mit der nächsten unkonzentrierten Aktion wieder zu nichte. Von der Anlage her passt er super ins "Rose System". Dennoch fehlt mir der Glaube das er dies auch mal kontinuierlich zeigen kann. Bis auf Neuhaus hat Rose ja schon fasst alle Spieler besser gemacht. Wenn er es jedoch diese Saison auch wieder nicht hinbekommt, dann wäre ich für eine Luftveränderung.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 32591
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Borusse 61 » 01.11.2019 10:19

Rote Laterne hat geschrieben:
01.11.2019 10:16
hat Rose ja schon fasst alle Spieler besser gemacht.

Wieviel Pflichtspiele, hat Jonas denn bis jetzt unter Marco gemacht ?
Benutzeravatar
Rote Laterne
Beiträge: 1761
Registriert: 11.07.2006 21:18
Wohnort: Westerwald

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Rote Laterne » 01.11.2019 12:53

Ich habe ja auch geschrieben, dass man die Saison abwarten soll. Ich hoffe auch das er noch durchstartet, aber ich glaube es halt nicht. Von mir aus kann er gerne mich Lügen strafen.
Heidenheimer
Beiträge: 4303
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Heidenheimer » 01.11.2019 14:23

Man muss Hofmann etwas Zeit geben und darf nicht von Anfang an verlangen, dass da alles wieder läuft wie zu Beginn der letzten Saison. Auch er kommt aus einer langen Verletzung- Zudem läuft er wirklich sehr gut an im Gegenpressing und geht da auch in die Zweikämpfe. Bei *Vollbestand* wird er jedoch schwieriger haben zumal er seine besten Spiele Zentral ablieferte. Mit den Neuzuzügen und Alternativen jedoch wird es nicht einfacher für ihn um dort wieder aufgestellt zu werden. Was bleibt ist eher die rechte Seite. Da jedoch > Resultat bekannt. Wir müssen auch bei Jonas etwas Geduld haben um erkennen zu können wohin die Reise geht.
Trotzdem.. ich werde wohl nie warm mit ihm als Spieler. Bei bensebainin wurde von einigen kritisiert, dass er zu übertrieben auf sich aufmerksam zu machen versuchte. Was macht Herr Hofmann beim Eckstoss den Benes getreten hat? Deutlich erkennbar wie vehement er Benes auffordert um ihm eine kurze Ecke zuzuspielen auf eine Art die in einem Teamsport verpöhnt ist. Niemand würde zwar was dagegen haben wenn Benes a la Hazard stehende Bälle schlagen würde. Der Unterschied aber zwischen den beiden, dass Benes Standards kann und dies bedeutend besser als Jonas. Solches verhalten, das er bereits einige male an den Tag legte (zb ab und zu bei Einwürfen oder Freistössen) macht ihn für mich zum Unsympath auf dem Spielfeld. Eine handvoll guter Spiele in all den Jahren aber immer mal wieder bedeutend mehr fordern als er selber liefert. Ehrgeiz hin oder her.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 32591
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Borusse 61 » 01.11.2019 14:29

Immer das gleiche, kaum ist er wieder einsatzbereit, nimmt das Gebashe wieder zu.... :facepalm:

Wenn man bei Jonas, das gleiche Maß an "Unterstützung" an den Tag legen würde,
wie ständig nur das "Negative" hervorzuheben, aber was soll's, ändert sich eh nix mehr. :x:
Benutzeravatar
Rote Laterne
Beiträge: 1761
Registriert: 11.07.2006 21:18
Wohnort: Westerwald

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Rote Laterne » 01.11.2019 14:58

Warum steht Jonas denn hier regelmäßiger als andere Spieler in der Kritik? Das kommt ja auch nicht von ungefähr. Ich glaube nicht, wenn er immer regelmäßig gute bis sehr gute Spiele abgeliefert hätte, dass er hier in der Kritik stehen würde.
Die Spieler stehen häufig in der Kritik, bei den das eigene Anspruchsdenken und die eigenen Leistungen nicht konform sind. Darüber solltest du dir mal Gedanken machen...
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 32591
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Borusse 61 » 01.11.2019 15:03

Rote Laterne hat geschrieben:
01.11.2019 14:58
bei den das eigene Anspruchsdenken

Woher weißt du denn, was sein "Anspruchsdenken" ist ? :winker:
Benutzeravatar
Rote Laterne
Beiträge: 1761
Registriert: 11.07.2006 21:18
Wohnort: Westerwald

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Rote Laterne » 01.11.2019 15:09

Wenn er als Profifußballer kein Anspruchsdenken hätte, dann wäre er auf jeden Fall falsch. Außerdem hat er das auch schon oft genug in Interviews gesagt. :animrgreen2:
So, Schluß jetzt. Du hast deine Meinung und ich meine. Dennoch hoffe ich, dass ich mich irre und du Recht behältst. Wenn keiner unserer Spieler mehr im Forum kritisiert wird, dann haben wir die Meisterschaft geholt.
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4315
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Simi » 01.11.2019 15:55

Ich finde, dass man Hofmann die Verletzungspause (verständlicherweise) schon noch deutlich angemerkt hat. Insbesondere in den Zweikämpfen weht bei uns inzwischen ein anderer Wind, da fällt Hofmann doch noch deutlich ab. In den letzten 4-6 Wochen haben insbesondere Spieler wie Benes, Zakaria, Herrmann, Thuram oder Elvedi im Zweikampfverhalten einen unglaublichen Schritt gemacht. Da fiel Hofmann aus meiner Sicht doch schon sehr ab.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 42051
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von dedi » 01.11.2019 16:12

Rote Laterne hat geschrieben:
01.11.2019 14:58
Warum steht Jonas denn hier regelmäßiger als andere Spieler in der Kritik? Das kommt ja auch nicht von ungefähr. Ich glaube nicht, wenn er immer regelmäßig gute bis sehr gute Spiele abgeliefert hätte, dass er hier in der Kritik stehen würde.
Die Spieler stehen häufig in der Kritik, bei den das eigene Anspruchsdenken und die eigenen Leistungen nicht konform sind. Darüber solltest du dir mal Gedanken machen...
Weil man ihn unter besonderer Beobachtung hat!

Bashing!
Antworten