Jonas Hofmann [23]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27791
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von borussenmario » 30.04.2019 16:03

Titus Tuborg hat geschrieben:
30.04.2019 15:10
Unglaublich wie man es ohne jegliches Zweikampfverhalten zum Profi bringt.
Gar nicht.

Deine und einige andere Aussagen sind ja auch maßlos übertrieben.

Denis Zakaria, meistens wie Hofmann als Achter eingesetzt und als wahres Zweikampfmonster bekannt, geht auch oft überhart und ungestüm in diese, bisher 6 gelbe Karten.

Seine Zweikampfwerte in dieser Saison:

Geführt: 416
Gewonnen: 48%
Macht 11 gewonnene Zweikämpfe je Spiel

Bei Hofmann sieht es folgendermaßen aus:

Geführt: 324
Gewonnen: 39%
Macht knapp 7 gewonnene Zweikämpfe je Spiel

Hat bisher 2 gelbe Karten bekommen. Er ist klar kein toller Zweikämpfer, aber bei weitem auch nicht so schlecht oder körperlos, wie hier immer getan wird. Die Zahlen belegen das, selbst wenn es nicht ins persönliche Bild passt.

Und ganz nebenbei bemerkt sind Zweikämpfe auch nicht alles im Fußball. Hofmann kommt auf 5 Tore und 4 Assist. Sein Nebenmann Zakaria auf 3 Tore und keinen Assist. Bei der Passquote liegt Hofmann ebenfalls vor Zakaria. Und Zakaria ist ja nun wirklich kein schlechter, er ist in der Rückrunde als einziger Feldspieler in Top-Form, Hofmann war in der Hinrunde in Top-Form.

Man hat sich hier dermaßen auf Hofmann eingeschossen, weil er unter Hecking immer spielen durfte (genau genommen durften das viele andere auch immer) dass einige nur noch das sehen, was sie nach ihrer Erwartungshaltung sehen wollen, alles andere wird ausgeblendet. Neutrale Beobachter sehen es anders, nicht umsonst ist über die ganze Saison gesehen Hofmann neben Kramer unser bestbewerteter Mittelfeldspieler bisher.

Aber ich weiß, die Notengeber wie auch die Einzelkritiken z.B. bei WZ und RP, und selbst die Experten (die meist selbst zig Jahre erfolgreich Profifußball gespielt haben), so wie jeder, der Hofmann weniger schlecht sieht als erwünscht, die alle haben überhaupt keine Ahnung, wenn es nicht ins eigene Bild passt. :mrgreen:

Es kommt sogar noch besser, inzwischen wird sich massiv darüber aufgeregt, dass ein Spieler eine Vertragsverlängerung bekommt, der im letzten Jahr mal eben seinen Marktwert verdoppelt hat. :diebels:
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9564
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Zisel » 30.04.2019 16:18

In diesem Fall könnten wir den Mehrwert ja jetzt abschöpfen..... :kapitulation:

Und jetzt wieder ernsthafter: Zumindest hat uns die Verlängerung diese Option erhalten, sollte er unter Rose nicht so häufig zum Zuge kommen wie unter DH. Ich glaube das aber nicht.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3446
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Andi79 » 30.04.2019 16:51

Mich würde mal eine Fehlpassstatistik interessieren denn das ist es, was mich regelmässig aus dem Sattel gehen lässt. Seine Zweikampfführung sieht manchmal komisch aus aber die finde ich gar nicht mal sooo schlimm was die Statistik ja auch zu beweisen scheint. Diese 5-Meter Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung machen mich wirklich wahnsinnig und das hat mMn etwas mit Konzentration zu tun. Fußball spielen und damit Kurzpässe spielen kann der Kerl nämlich.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27791
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von borussenmario » 30.04.2019 17:14

Pässe insgesamt: 978
Angekommen/Nicht angekommen:
Kurz: 764/137
Lang: 54/23

Also 15% Fehlpässe kurz und 29% lang

Zakaria hat zum Vergleich 16% Fehlpässe kurz und 39% lang
Rhe-er Jung
Beiträge: 609
Registriert: 03.08.2014 18:39
Wohnort: Mönchengladbach/Rheydt

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Rhe-er Jung » 30.04.2019 19:33

Wenn man sich die Zahlen anschaut, dann sieht das in der Tat nicht schlimmer aus, als bei seinen Mitspielern.
Dummerweise - wie das halt so oft mit Statistiken ist - sagt auch diese eben nichts darüber aus, wo die Fehlpässe stattgefunden haben und welche Situationen sich für uns bzw. den Gegner daraus ergeben haben.

Ein Fehlpass in der Vorwärtsbewegung und das weit in der Hälfte des Gegners, ist in der Regel wesentlich fataler, als einer, bei dem sich das eigene Team ohnehin in der eigenen Hälfte bewegt und daher nur bedeutend schwerer ausgekontert werden kann.

Ohne das jetzt durch Zahlen belegen zu können, war es bei Hofmann gefühlt oft die Einleitung einer potenziell gefährlichen Aktion des Gegners.

Da können auch 95% beim Mitspieler ankommen, wenn die 5% dann zu gegnerischen Toren führen, taucht das in der Statistik nicht auf und die Werte des Spielers sind, trotz der Gegentore, excellent.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 25035
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Borusse 61 » 30.04.2019 19:38

Rhe-er Jung hat geschrieben:
30.04.2019 19:33


Ohne das jetzt durch Zahlen belegen zu können, war es bei Hofmann gefühlt oft die Einleitung einer potenziell gefährlichen Aktion des Gegners.


Bei Jonas wird halt ganz genau hingeschaut, sollte man bei seinen Mitspielern, vielleicht auch mal tun. :aniwink:
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3691
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Simonsen Fan » 30.04.2019 19:44

seine Fehlpässe fallen halt mehr auf, da sie oft brenzlige Situationen verursachen...
Rhe-er Jung
Beiträge: 609
Registriert: 03.08.2014 18:39
Wohnort: Mönchengladbach/Rheydt

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Rhe-er Jung » 30.04.2019 19:54

Borusse 61 hat geschrieben:
30.04.2019 19:38
Bei Jonas wird halt ganz genau hingeschaut, sollte man bei seinen Mitspielern, vielleicht auch mal tun. :aniwink:
Das stimmt, aber das liegt natürlich auch an seiner Position im Spiel.

Mal zum Vergleich - wenn Plea einen Fehler macht und nicht trifft, dann ist das ärgerlich, aber das Spiel ist noch nicht verloren.
Passiert das Sommer, dann........

Vielleicht wartet man bei Hofmann irgendwie schon drauf, vielleicht macht es eben aber auch die Summe der Dinge die bei ihm manchmal zusammen kommen.
Die Fehlpässe, zögerliches Zweikampfverhalten, nicht genutzte Torchancen ......aber das alles teilt er ja unbestritten z.Zt. mit weiten Teilen seiner Mitspieler.
Heidenheimer
Beiträge: 3177
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Heidenheimer » 30.04.2019 19:58

Klar machen andere auch Fehler und ich bin sicher, dass da Hofmann nicht unter dem Schnitt spielt aber sorry, Hofmann spielt nicht *irgendwo* sondern meist zuständig auf seiner Position um unser Angriffsspiel voran zu treiben. Und da kann mir jemand mit 1000 Statistiken kommen, dazu ist er schlichtweg nicht in der Lage. Einige falsche Entscheidungen.. unerklärliches zögern oft.. auch was die Ballannahme betrifft nicht bei unseren stärksten, weit gefehlt. Fehlpässe machen andere auch da will ich ihm gar nichts unterstellen.
Hat Hofmann *Platz* so weiss er es zu nutzen zumindest, zb in einem Konterspiel auch ist er viel unterwegs, mehr als die meisten, keine Frage aber im Gesamtpacket (wenn es dem team nicht läuft) wirst du nicht mal den kleinsten Blumentopf gewinnen mit ihm. Steht ein Gegner tief so ist er gar zentral komplett verschenkt.
Was am schlimmsten ist, dass Heckung ihm einen *bärendienst* erweist und ihnimmer wieder aufstellt egal wie er spielt oder zumindest eingewechselt wird. Da steht er jedoch nicht alleine, da sind auch Wendt und Stindl, Raffa dabei genauso wie Strobl und Plea ist drauf und dran um sich den gleichen Status zu *verdienen*.
Der eine oder andere wird auch nächste saison spielen, davon bin ich überzeugt dies jedoch (noch) mangels Alternativen. Spätestens übernächste saison jedoch werden sie ihre Probleme kriegen und ich gehe davon aus, dass dann von den aufgezählten Spieler nur die wenigsten noch Einsatzzeit kriegen werden.

Witzigerweise wird aber genau Hofmann wohl einer sein der diesen Schnitt *überleben* wird, dann wenn er sein Pressing- und Zweikampfverhalten um 100% steigern kann (was ich ihm jedoch nicht mehr zutraue aber bekanntlich kann man sich auch irren).
Benutzeravatar
Tourette
Beiträge: 1048
Registriert: 04.02.2010 11:46
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Tourette » 30.04.2019 20:21

Das ist alles, wirklich alles richtig was ihr schreibt.

ABER: Habt ihr mal unsere Laufwege beobachtet? Bzw. Wege, die nie gelaufen werden?

Bei uns ist stellenweise in der Bewegung nach vorne keinerlei Dynamik im Spiel ohne Ball vorhanden.

Halte auch nicht viel von Jonas. Trotzdem aber denke ich, dass es beinahe alle Spieler betrifft und es oft gar keine andere Möglichkeit gibt als den Ball zu vertändeln.

Schaut mal wie unsere Dreierkette nachrückt wenn was nach vorne gehen könnte. Das ist erbärmlich. Wir erzeugen überhaupt keinen Druck!
Heidenheimer
Beiträge: 3177
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Heidenheimer » 30.04.2019 20:34

denke auch, dass dies eines unserer grössten Probleme ist, dass wir die Laufwege nicht machen und den Ball am liebsten *stehend* übernehmen. Daraus resultiert ja auch, dass wir die wenigsten Sprints haben. Den Ball lieber *erwarten* machen die meisten und auf einer Position von Jonas ist dies verheerend. Es ist *traurig*, wenn man feststellen muss, dass Ibra fast der einzige ist im Moment der so einen Sprint anzieht.. leder resultieren dann aber oft *vogelwilde* Zuspiele daraus.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27791
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von borussenmario » 30.04.2019 20:47

Ich habe übrigens nie gesagt, dass Hofmann keine unfassbaren Fehlpässe manchmal spielt, ebenso wenig wie, dass er ein vorbildlicher Zweikämpfer wäre. Nur dass das alles bei ihm augenscheinlich weit mehr wahrgenommen wird als bei anderen.
Die diffenzierte Betrachtungsweise der letzten Beiträge gefällt mir indes gut und ich kann da fast komplett mit übereinstimmen. Wie man sieht, gibt es auch, nicht immer, aber manchmal Gründe für komische Fehlpässe, z.B. unser Spiel ohne Ball.

Hier mal ein Beispiel aus dem letzten Spiel. Strobl im Aufbau, setzt zum Pass an, wartet, setzt zum Pass an, wartet, und nochmal und nochmal. Hebt zwischendurch immer wieder fragend die Arme. Währenddessen zeigt die Kamera einen sehr großen Bereich des Spielfelds über fast eine halbe Minute. Kein einziger unserer Spieler bewegt sich auch nur 2 Meter, nichts, kein einziger. Alle stehen da, wo sie stehen und warten. Wie gelähmt stehen die alle da, ich konnte es nicht fassen. Strobl spielt dann den Ball dem Gegner direkt in die Beine und leitet einen Konter ein, der fast zum Tor führt, und ich habe mich gefragt, ja, was hatte er für eine Wahl? Ball blind nach vorne kloppen wäre auch noch gegangen, aber sonst? Und sowas ähnliches war zigmal in diesem Spiel zu bewundern.
jehens77
Beiträge: 2102
Registriert: 06.01.2009 12:09
Wohnort: Los Angeles

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von jehens77 » 01.05.2019 02:51

borussenmario hat geschrieben:
30.04.2019 20:47
Hier mal ein Beispiel aus dem letzten Spiel. Strobl im Aufbau, setzt zum Pass an, wartet, setzt zum Pass an, wartet, und nochmal und nochmal. Hebt zwischendurch immer wieder fragend die Arme. Währenddessen zeigt die Kamera einen sehr großen Bereich des Spielfelds über fast eine halbe Minute. Kein einziger unserer Spieler bewegt sich auch nur 2 Meter, nichts, kein einziger. Alle stehen da, wo sie stehen und warten. Wie gelähmt stehen die alle da, ich konnte es nicht fassen. Strobl spielt dann den Ball dem Gegner direkt in die Beine und leitet einen Konter ein, der fast zum Tor führt, und ich habe mich gefragt, ja, was hatte er für eine Wahl? Ball blind nach vorne kloppen wäre auch noch gegangen, aber sonst? Und sowas ähnliches war zigmal in diesem Spiel zu bewundern.
Mario, ich weiss was Du meinst. Muss aber auch dazu sagen, dass ich besonders in der ersten Hälfte 4,5 Situationen gesehen habe, wo Strobl ansetzt, mehrere offensive Spieler Läufe ansetzen - Strobl bricht ab, schiebt quer, bekommt Ball zurück und das gleiche Spiel von vorne. Möglicherweise hatten unsere Offensiven da schon die Pappe auf und sind gar nicht mehr gestartet?
Bsp 13. Min, 16.Min (3mal hintereinander - Plea startet jedesmal voll durch)

Um dem richtigen Thread auch Tribut zu zollen:
Habe grad die ersten 20Minuten nochmal genau angeschaut dank Langeweile - Hoffmann absolute Katastrophe und sein schnellster Sprint war der, als er zum Schiri rennt nach dem Foul an Herrmann. Ansonsten totale Leere.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3446
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Andi79 » 01.05.2019 08:33

Danke für die Statistik Mario, das spricht ja eher für als gegen Jonas. Aber komisch ist es schon, dass er von der Mehrheit als eher unterdurchschnittlich wahrgenommen wird. Es wird wahrscheinlich daran liegen, dass seine Fehlpässe tatsächlich oft zu brenzligen Kontersituationen führen während die Fehlpässe bei Zakaria möglicherweise im Nirvana verpuffen.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9020
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Nothern_Alex » 01.05.2019 09:31

Es ist halt die Statistik, in der auch viele Sicherheitspässe mit eingehen.

In Erinnerung bleiben eben seine Fehlpässe. Als Beispiel möchte ich hier mal den Fehlpass zum 0:2 in Düsseldorf anführen. Unbedrängt spielt er den Ball einem Düsseldorfer in die Füße, da ändern auch die 39 angekommenen Pässe nichts. Es sind die Unkonzentriertheiten von Hofmann, die uns ein ums andere Mal das Genick brechen. Das er es besser kann steht in meinen Augen außer Zweifel. Aber er zeigt es viel zu wenig.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27791
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von borussenmario » 01.05.2019 10:35

Hofmann und Zakaria spielen aber schon positionsbedingt viel mehr Risiko- als Sicherheitspässe. Und bei Zak sieht man solche Fehlpässe auch, die zu Kontern führen, wenn auch seltener, während er vorher auf der Sechs noch die reine Passmaschine war und eine Quote von nahe 100% hatte. Bei Jonas passiert das meiner Beobachtung nach noch öfter, auch weil er oft sehr schnell bzw. direkt die Bälle weiter zu leiten versucht, aber das halt zu unkonzentriert oder hektisch. Ich bin mir sicher, das lässt sich abstellen und Hofmann kann und wird noch wertvoll für uns werden. Auch wenn ich da einer von ganz wenigen bin. :)
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 25035
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Borusse 61 » 01.05.2019 10:38

borussenmario hat geschrieben:
01.05.2019 10:35
Auch wenn ich da einer von ganz wenigen bin. :)

Das gehör ich auch dazu. :ja:
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 10883
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Neptun » 01.05.2019 10:51

Nothern_Alex hat geschrieben:
01.05.2019 09:31
In Erinnerung bleiben eben seine Fehlpässe.
Selbsterfüllende Prophezeihung - man nimmt nur noch das wahr, was man erwartet. :wink:
Rhe-er Jung
Beiträge: 609
Registriert: 03.08.2014 18:39
Wohnort: Mönchengladbach/Rheydt

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Rhe-er Jung » 01.05.2019 11:42

Da mag wohl sein, aber ich bin mir zu 100% sicher, dass JEDER hier viel lieber den Hofmann aus der Hinrunde sehen würde.
Ich hoffe, dass Rose es schafft, den irgendwo wieder auszugraben!
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9564
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Jonas Hofmann [23]

Beitrag von Zisel » 11.05.2019 16:47

Gei.le Vorbereitung des 1:0. :daumenhoch:
Antworten