Ibrahima Traoré [16]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.
Antworten
ironfohlen

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von ironfohlen » 04.10.2016 20:15

Ich glaube er kommt mit diesem Mischmasch aus halb Stürmer, halb rechter Verteidiger nicht zurecht. Ich würde momentan Patrick spielen lassen, da er einfach mehr Torgefahr ausstrahlt.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28418
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von borussenmario » 04.10.2016 21:21

Er haut momentan nahezu jede Flanke ins Nirwana, Steilpässe direkt ins Toraus, schießt Freistöße, dass man nicht mehr hinschauen mag, teilweise sogar ins Zentrum direkt vor die Füße des einzigen Gegners, der da im Umkeis von 10 Meter steht, Torschüsse gehen weit daneben und drüber, und das soll dann auch noch an der Dreierkette liegen, die ja eh inzwischen für alles verantwortlich gemacht wird, aber nur auswärts, versteht sich.

Dabei ist das, was er überwiegend wirklich richtig gut macht, nach hinten zu arbeiten und seine Balleroberungen. Ich kann diesen Rückschluss daher irgendwie überhaupt nicht nachvollziehen.

Man kann ja gerade bei ihm nichtmal behaupten, dass er sich hinten aufreibt, wie man weiß, kann der kleine Flitzer doch überhaupt nicht genug Laufarbeit haben, bei ihm hat man ja sogar bei jedem Sprint in den letzten Spielminuten noch das Gefühl, er wäre gerade frisch eingewechselt.
ironfohlen

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von ironfohlen » 04.10.2016 22:29

Kannst du sehen wie du willst. Ich bin halt der Meinung dass die Spieler das spielen sollen was ihre eigentliche Position ist. Bei einigen kommt es mir halt so vor dass sie auf dem Platz gar nicht mehr genau wissen was ihre Aufgabe ist. Und ja, dafür mache ich auch die Dreierkette mitverantwortlich. Ich glaube übrigens auch, das wir mit 4 Kette zu Hause ebenfalls erfolgreich wären. Im übrigen hat er auch durchaus gute Spiele in der Offensive abgeliefert. Ich will ihn nicht bei uns im Strafraum sehen sondern beim Gegner. Es wäre mal schön wenn man von dir, und einigen anderen, auch mal lesen würde wo ihre denn die Ursachen für die Probleme seht und wie ihr die lösen würdet. Stattdessen bekommt man den Eindruck dass ihr gegen jede Art von Kritik nur mit Unverständnis reagiert ohne mal selbst was zu sagen. Also mal konkret: was soll wie verändert werden? Wenn Traore vorne nur Grütze spielt und die Kette dafür keinerlei Verantwortung hat (was nur eine Erklärung sein könnte) dann gehört er ganz einfach auf die Bank oder die Tribüne. Aber wenn ich das geschrieben hätte wäre es bestimmt auch nicht korrekt.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28418
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von borussenmario » 04.10.2016 23:10

Genau das habe ich doch vor dem Spiel auf Schalke geschrieben, bitte Traore in diesem Spiel mal draußen lassen, und es auch begründet, hast Du dann wohl überlesen. Und dabei ist es mir zuerst mal völlig egal, wo die Ursache für seine derzeit ziemlich große Streuung sämtlicher Versuche, den Ball an die Mitspieler zu bringen, liegt. Er wurde bei allen drei Auswärtsspielen eingesetzt und war jedesmal für eine Menge unnötiger Ballverluste in der Vorwärtsbewegung verantwortlich, weil er ja fast überhaupt nichts mehr an den Mann bringt. Und ich bin absoluter Fan von Ibo, ich mag sein Spiel eigentlich sehr.
Wirklich gefallen hat er mir bisher aber nur zuhause, gegen Leverkusen und Bremen.

Ebenfalls habe ich mir gewünscht, dass man die Startelf in der Defensive nach dem Barcelona Spiel nicht verändert, weil sie stark gespielt haben und eine Rotation wegen Länderspielpause danach überhaupt nicht nötig war, auch hier nachzulesen. Umso überraschter war ich, dass schon wieder drei von fünf Defensivpositionen verändert wurden, bei einem auswärts sowieso schon verunsichertem Team, der Sinn erschließt sich mir überhaupt nicht, weil wie gesagt, eh Länderspielpause ist.

Und wenn ich wüsste, woran unsere Auswärtsauftritte genau liegen, dann würde ich es ganz sicher nicht für mich behalten, aber man kann doch nicht alles auf die Systemfrage schieben, wenn auswärts oft selbst die Basics verloren gehen. Da der Unterschied Heim/Auswärts so gravierend ist, in Leistung, Sicherheit und ofmals selbst in Sachen Körpersprache und Aggressivität, kommt für mich nur ein Kopfproblem in Frage, aber nicht irgendein System, mit dem die Spieler zuhause oft glänzen und auswärts nichts funktioniert, wie es soll. Es ist doch eigentlich auch komplett logisch, dass das dann nicht am System liegen kann. Mit der heftigen Rotation in jedem Spiel, nicht nur personell, sondern auch positionsbezogen noch dazu, tut man den Spielern diesbezüglich aus meiner Sicht ebenfalls keinen Gefallen und es trägt wohl eher nicht dazu bei, sicherer zu werden, da sollte Schubert meiner Meinung nach zuerst ansetzen, weniger beim System. Und wenn alle auswärts das abrufen, was sie können und ihre Sicherheit zurück gewinnen, dann siegen wir auch wieder, völlig egal mit welchem System.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26505
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Borusse 61 » 04.10.2016 23:20

@Mario :daumenhoch: Mit dem letzten Absatz deines Beitrags, triffst du genau ins Schwarze ! :ja:
TEEKAY
Beiträge: 1747
Registriert: 21.09.2003 15:43

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von TEEKAY » 05.10.2016 00:20

Also manchmal hat der glaub ich wirklich die Meinung er wär so was wie Messi nur aus Guinea. Ist er aber nicht auch kein zweiter Robben. Einfach nur der Ibro von Gladbach würd reichen.
ironfohlen

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von ironfohlen » 05.10.2016 09:53

@ Mario: Okay ich halte fest, das System was gespielt wird ist völlig egal wenn die Spieler alles abrufen was sie können.. Mit der Argumentation hätten wir auch Frontzeck behalten können. Es ist nun einmal ein Unterschied ob man auswärts oder zu Hause spielt und nicht nur eine Kopfsache. Ich fand unsere Abwehr in übrigen zu Hause auch nicht unbedingt sattelfest. Die Siegesserie mit Schubert wurde übrigens mit 4 Kette erzielt und seit wir 3 Kette spielen ist es ein Hühnerhaufen da hinten weil wir mMn nicht die Spieler dafür haben. Das gepaart mit der ständigen Rotation und Umstellung ist in meinen Augen das Hauptproblem. Von mir aus soll er 3 Kette spielen aber dann wenigstens mit einer festen Formation die sich einspielen kann. Wenn die Ergebnisse aber über Monate schlecht sind muss etwas grundlegendes nicht stimmen und da würde ich das System was gespielt wird nicht pauschal außen vor lassen. Damit es nicht ganz offtopic wird: Traore war in Freiburg auch unser bester Spieler.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28418
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von borussenmario » 05.10.2016 10:07

Oh Mann, völlig egal ist, ob wir das eine oder das andere, mit Dreier oder Viererkette spielen, kann man auch drauf kommen oder eben falsch verstehen wollen.
Bei der Siegesserie mit 4er standen wir übrigens teilweise noch blanker und haben meist noch mehr Torschüsse zugelassen als jetzt, aber nach vorne stimmte es halt gut bis perfekt, schon verdrängt?
Wenn es systemtechnisch solch ein Unterschied ist, ob man zuhause oder auswärts spielt, darfs Du mir diesen Unterschied sehr gerne mal erklären und auch, warum die Spieler dadurch nicht mehr ihren normalen Leistungspegel abrufen können, wenn das nicht Kopfsache ist.
Kannst auch im Schubert Thread antworten, kein Problem.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Nothern_Alex » 05.10.2016 10:33

Das sehe ich anders.

Für mich der große Unterschied zwischen Dreier- und Viererkette liegt in der Offensive.

Mit Viererkette hatten wir beide Außen doppelt besetzt (Verteidiger und Mittelfeldspieler), mit Dreierkette nur noch einfach. Dafür ist für Hazard jetzt ein Platz in der Mitte, aber eben zum Preis, das mMn Spieler wie Traoré das Anforderungsprofil vollwertiger Angriffs- und Abwehrspieler zu sein, nicht erfüllen. Bei Spieler wie Wendt, Korb und Johnson fällt das nicht so auf, weil die offensiven Impulse vorher (also mit Viererkette) schon überschaubar waren.

MMn kommt Traoré nicht damit klar, dass er keine Absicherung mehr hat. Es ehrt ihn, dass er im Sinne der Mannschaft denkt und der Defensive Vorrang gewährt. Aber wir verlieren seine Stärken in der Offensive, weil zu seinem Spiel auch das Risiko gehört. Nur, wenn Du jedes Mal auf die Mütze bekommst, wenn es schief geht, gehst Du gar kein Risiko mehr ein. Übrigens das 0:2 war so ein Fall was passiert, wenn er den Ball nicht sichern kann.
Benutzeravatar
gloin81
Beiträge: 4320
Registriert: 07.03.2007 14:33
Wohnort: Trier

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von gloin81 » 05.10.2016 10:55

Nothern_Alex hat geschrieben:
Mit Viererkette hatten wir beide Außen doppelt besetzt (Verteidiger und Mittelfeldspieler), mit Dreierkette nur noch einfach.
Genau so sehe ich das auch. Das Spiel mit 3er Kette ist viel zu zentrumslastig. Kommt der Ball mal auf die Aussen muss er meistens zurück gespielt werden, weil keine Anspielstationen da sind. Was dann gesehen wird ist, dass die Spieler (im besonderen Wendt) immer nur die Angriffe abbrechen. Ich sehe kaum Vorteile in der 3er Kette.

Back to topic: Ibo wird die Länderspielpause gut tun und mit Flaco ist jetzt eine weitere Option für Rechts zurück. :daumenhoch:
Decimus
Beiträge: 586
Registriert: 16.06.2014 12:16

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Decimus » 05.10.2016 21:45


MMn kommt Traoré nicht damit klar, dass er keine Absicherung mehr hat. Es ehrt ihn, dass er im Sinne der Mannschaft denkt und der Defensive Vorrang gewährt. Aber wir verlieren seine Stärken in der Offensive, weil zu seinem Spiel auch das Risiko gehört. Nur, wenn Du jedes Mal auf die Mütze bekommst, wenn es schief geht, gehst Du gar kein Risiko mehr ein. Übrigens das 0:2 war so ein Fall was passiert, wenn er den Ball nicht sichern kann.

Ich weiß nicht welchen traore du meinst, aber dem den ich öfters in Gladbach spielen sehe ist es völlig egal was hinter ihm, neben ihm oder vor ihm ist. Er macht einfacj immer dasselbe. Aktionen ohne Risikoabwägung.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Nothern_Alex » 06.10.2016 09:00

Ich versuche nur Erklärungen in der Taktik zu finden, aber vielleicht ist er einfach nur in einem Formtief zurzeit.
Der Weggezogene
Beiträge: 1321
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Der Weggezogene » 06.10.2016 09:39

Nothern_Alex hat geschrieben: Für mich der große Unterschied zwischen Dreier- und Viererkette liegt in der Offensive.

Mit Viererkette hatten wir beide Außen doppelt besetzt (Verteidiger und Mittelfeldspieler), mit Dreierkette nur noch einfach.
Mein Reden.

Meiner Meinung nach kommt noch hinzu, dass Traore die deutlich offensivere Seite als die von Wendt oder Johnson besetzte Seite darstellt. Demzufolge lastet mehr Offensivdruck auf ihm, was der Gegner auch relativ schnell mitbekommt. An der Stelle wo z.B. Wendt abdreht und "verschleppt" versucht Traore den Gegner auszuspielen, was zur Zeit eher semioptimal läuft. Ergo, höhere Fehlerquote mit gleichzeitig sehr geringer Erfolgsquote.

Ich will damit nicht sagen, wenn er nicht alles alleine machen müsste, würde er besser spielen, den Eindruck macht es aber ein wenig.
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Klinke » 06.10.2016 18:30

ich gaub ihm hats besser getan, als er in den Länderspielpausen seinem KUmpel immer abgesagt hat
Benutzeravatar
Borussensieg
Beiträge: 2707
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Borussensieg » 15.10.2016 18:38

Seine Schwalbe war die noch weniger etwas von der Sorte Fußball was mich einst zum Fohlenfan machte, als die unseres Kapitäns... so etwas sehen zu müssen kotzt mich an.

.... bin noch stinkig....Ibo zeig einfach, dass Du mehr drauf hast....
Wotan
Beiträge: 1302
Registriert: 19.09.2003 21:01

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Wotan » 15.10.2016 19:32

Mit ihm kam etwas Schwung ins Spiel. Aber wo war Dein "FAIR PLAY" heute
uli1234
Beiträge: 13044
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von uli1234 » 15.10.2016 19:41

wo war das fairplay auf schalke, es hat gemenschelt, dass hat man ihm heute deutlich angemerkt.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Andi79 » 15.10.2016 19:46

Soclhe Schwalben braucht hier kein Mensch, bitte unterlassen. Ansonsten war er natürlich deutlich belebender als Patrick heut.
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3597
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Flaute » 16.10.2016 04:45

Lass das fliegen :oops:

....und übe stattdessen Flanken ! :?:
Benutzeravatar
Tomka
Beiträge: 4596
Registriert: 04.02.2004 23:06
Wohnort: Hamburg

Re: Ibrahima Traoré [16]

Beitrag von Tomka » 16.10.2016 10:05

Vielleicht sollte man seine Schwalben auch mal entsprechend mit Buh-Rufen und Pfiffen quittieren. Selten so einen unfairen Spieler erlebt wie Traoré.
Antworten