Yann Sommer [1]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.
Antworten
WeißeRose
Beiträge: 1179
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von WeißeRose » 14.03.2020 16:59

Herr Netzer hat geschrieben:
14.03.2020 16:31
geht es um falsche Entscheidungen bei Abschlägen und beim Fausten oder Fangen. Klingt für mich nach Kritik.
Kritisiere ich ihn denn gleich, wenn ich eine Aktion von ihm als Fehler bezeichne? Ich habe doch oben deutlich beschrieben, um was es mir insgesamt geht. Dabei lobe ich ihn insgesamt auch sehr!

Für mich ist es eben kein Haar in der Suppe mehr, wenn einem Torwart in einer Saison 4 Slapstick-Szenen passieren, wohingegen ihm in den ganzen 5 Jahren davor genau eine in etwa vergleichbare Szene passiert ist. Ich beobachte bei Sommer einerseits ein immer noch besser werdendes Torwartspiel insgesamt, andererseits auch diese auffällige Anhäufung von Slapstickeinlagen. 4 solche Szenen in 2/3 einer Saison halte ich tatsächlich für viel bei einem Weltklassetorwart und ich glaube dann auch nicht mehr an Zufall.
Daher würde ich hier gerne darüber diskutieren, was andere vermuten, was dahinter stecken könnte.
Ich möchte also nicht Sommer kritisieren, kein Haar in der Suppe suchen, ich möchte keinen anderen Torwart, ich finde seine Leistung insgesamt super, aber wie schon gesagt, ich glaube bei dieser Anzahl nicht mehr an "dumm gelaufen". Weiter oben habe ich ja geschildert, was ich dazu denke.
Wenn andere User denken, ich spinne oder meine Gedanken seien dumm, dann kann ich damit gut leben. Wenn aber immer wieder neu behauptet wird, ich kritisiere Sommer, dann ist das schon nervig.
WeißeRose
Beiträge: 1179
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von WeißeRose » 14.03.2020 17:36

borussenbeast64 hat geschrieben:
14.03.2020 16:33
@WeißeRose

Es gibt ja schon mal Situationen bei dem der Keeper sich auf seine defensiven Vorderleute verlässt und nicht selber eingreift,was dann auch zum Gegentreffer geführt hat...soll's ja schon öfters seit dem BL-Start gegeben haben...denke ich mal :mrgreen:
Ist ja jetzt hier eigentlich der falsche Ort, aber es ist ja nun Teil der Diskussion. Worin siehst du denn bei Ginters Abwehrkopfball einen Fehler? Bei so einem Kopfball kann der Spieler oft ja dem Ball überhaupt keine Richtung mehr geben und es geht nur darum, irgendwie noch vor dem Gegenspieler an den Ball zu kommen und ihn irgendwie weg vom Tor zu köpfen. Vergleichbar finde ich dazu, wenn der TW einen Ball gerade noch von der Linie kratzen kann (wie z.B. Sommer im Spiel gegen den BvB beim Kopfball von Hazard) und der Ball dann vor den Füßen eines Gegenspielers landet. Wäre das in deinen Augen dann ein Fehler vom TW?
hoffi76
Beiträge: 39
Registriert: 10.02.2015 15:34

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von hoffi76 » 15.03.2020 12:52

WeißeRose hat geschrieben:
14.03.2020 17:36
Wäre das in deinen Augen dann ein Fehler vom TW?
Borussenbeast hat auch gegen Istanbul den Vorderleuten den Fehler in die Schuhe geschoben und Sommer frei gesprochen. Das sagt doch eigentlich alles...

Es muss erlaubt sein, eine Szene zu kritisieren, ohne ständig auf gute Leistungen und vermeintlich gerettete Punkte in der Vergangenheit hinzuweisen. Das macht keinen Sinn. Wenn man Sommer für gute Spiele lobt, dann zählen wir ja auch nicht in einem Nebensatz auf, bei welchen Spielen er daneben gegriffen hat.
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 1139
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von Herr Netzer » 16.03.2020 14:27

Das ist ja insgesamt die Problematik an der Position des Keepers.

Fehler haben i.d.R. unmittelbare Folgen und nirgendwo anders ist die Slapstickquote so hoch. Ich finde auch, dass man generell jeden auf den Prüfstand stellen kann, nur bei Fängern ist das halt so eine Sache.

Der Torwart ist aufgrund seiner exponierten Stellung auf dem Platz per se derjenige, dessen Fehler spielentscheidend sein können und seine psychische Belastung daher vermutlich sehr hoch. Aus diesem Grunde ist es meine Meinung, bei Kritik besonders kritisch zu sein und im besonderen Maße die zuvor gebrachten, und in unserem Fall außergewöhnlichen, Leistungen doppelt in die Waagschale zu werfen.

Was den Slapstickfaktor angeht, konnten wir uns bei ter Steegen übrigens auch nicht beschweren.

Yann hatte in den letzten Spielen einige Szenen, die aufgrund seiner zuvor gezeigten großartigen Spiele vermutlich besonders herausstechen. Ich befürchte einfach nur, dass eine Art Haloeffekt eintritt und die Wacklichkeiten zu hoch gehängt und die Glanzleistungen als selbstverständlich angenommen werden. Das ist bitte nicht als Unterstellung an die Kritiker zu verstehen, sondern soll lediglich meine Befürchtung zum Ausdruck bringen.

Ich denke auch nicht, dass man hier Ursachenforschung betreiben kann, da es meiner Meinung nicht DAS entscheidende Ereignis gab, was einen Formeinbruch verursacht hätte. Es ist bei Yann wie bei allen: Er macht gute Spiele und manchmal weniger gute. Ich denke, solange die guten Spiele überwiegen haben wir kein Problem.

Und noch was: Ich finde gerade bei Yann sieht man eine eklatante Weiterentwicklung und Leistungssteigerung. Wenn ich an seine Eigenart denke, bei hohen Schüssen aufs Tor in die Knie zu gehen und seine damalige Strafraumbeherrschung hat er enorm zugelegt, bzw. diese Eigenart abgelegt. Seine Stärke, die Reaktionen auf der Linie, hat er sogar nochmals verbessert.

Daher denke ich, dass man die hier angesprochenen Durchrutscher o.ä. einfach mal wegatmen kann!
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 9434
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von borussenbeast64 » 16.03.2020 15:48

Diese Bezeichnung Fehler bekommt man doch während des Spiels vom Kommentator und nach dem Spiel von den restlichen Medien zu hören und zu lesen,obwohl es mM nach nicht immer 100%ige Fehler sind,sondern eher so aussehen als ob.Was für mich bei Yann dann übertrieben wäre,da man sich doch fragen kann warum es überhaupt zur Torchance und dem folgenden Treffer des Gegners gekommen ist. Das beurteile ich zuerst bevor ich gleich Yann einen Fehler in die Schuhe schiebe. Gegen die Ziegen hätte für mich Nico Uth stoppen müssen damit er den Anschlußtreffer nicht hinbekommt...mit oder ohne Foul ist doch eigentlich egal. Strobl hatte auch noch die Möglichkeit den Schuß mit seiner Grätsche zu blocken was nicht klappte. Aber Yann durch seinen Ausrutscher als alleinigen Schuldigen für den Gegentreffer zu verurteilen find ich schon ziemlich eingleisig. Gegen Istanbul sah Yann zwar beim Ausgleichsgegentreffer nicht so gut aus,aber die Defensive(Hühnerhaufen) für mich aber auch nicht. Der Siegtreffer der Türken kam bei Nico so ähnlich im Kopfballduell wie bei Matze gegen die Ziegen,was zum Glück kein Ausgleichstreffer von Uth für die Ziegen wurde. Solche Situationen kann jeder seiner Meinung nach sehen wie er will,und bevor das von Medien abgeschriebene Wort Fehler bei mir wieder bei Einzelspielern zu schnell erscheint werden ich lieber von den Wörtern Pech,unglücklich,glücklos,usw.,Gebrauch machen...besser is :mrgreen:
hoffi76
Beiträge: 39
Registriert: 10.02.2015 15:34

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von hoffi76 » 16.03.2020 15:51

Herr Netzer hat geschrieben:
16.03.2020 14:27

Und noch was: Ich finde gerade bei Yann sieht man eine eklatante Weiterentwicklung und Leistungssteigerung. Wenn ich an seine Eigenart denke, bei hohen Schüssen aufs Tor in die Knie zu gehen und seine damalige Strafraumbeherrschung hat er enorm zugelegt, bzw. diese Eigenart abgelegt. Seine Stärke, die Reaktionen auf der Linie, hat er sogar nochmals verbessert.
Was die Leistungssteigerung anbelangt bin ich bei Dir. Für mich auch ganz klar an der Person Steffen Krebs festzumachen.
WeißeRose
Beiträge: 1179
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von WeißeRose » 17.03.2020 11:20

Herr Netzer hat geschrieben:
16.03.2020 14:27
Und noch was: Ich finde gerade bei Yann sieht man eine eklatante Weiterentwicklung und Leistungssteigerung. Wenn ich an seine Eigenart denke, bei hohen Schüssen aufs Tor in die Knie zu gehen und seine damalige Strafraumbeherrschung hat er enorm zugelegt, bzw. diese Eigenart abgelegt. Seine Stärke, die Reaktionen auf der Linie, hat er sogar nochmals verbessert.
hoffi76 hat geschrieben:
16.03.2020 15:51
Was die Leistungssteigerung anbelangt bin ich bei Dir. Für mich auch ganz klar an der Person Steffen Krebs festzumachen.
Da bin ich absolut bei euch (bei @hoffi ja sowieso) und genau deswegen hat es mich schon geärgert, dass meine Beiträgen als blanke (negative) Kritik bezeichnet wurden. Ich habe ja ausführlich beschrieben, dass ich diese Verbesserungen (die man auf seinem Niveau ja inzwischen fast nicht mehr für möglich halten kann!) auch sehe und in Yann einen Weltklassetorwart sehe, inzwischen auf Augenhöhe mit Neuer und ter Stegen usw. Ich habe die gleichen Aussagen ja sogar selber schon geschrieben!
Herr Netzer hat geschrieben:
16.03.2020 14:27
Ich denke auch nicht, dass man hier Ursachenforschung betreiben kann, da es meiner Meinung nicht DAS entscheidende Ereignis gab, was einen Formeinbruch verursacht hätte.
Hier bin ich klar anderer Meinung. Ich finde sogar, man muss Ursachenforschung betreiben, weswegen ich dieses Thema auch aufgegriffen habe. So sehe ich bei Yann gar keinen Leistungseinbruch und bin sogar auch der Meinung, dass er selbst in den Spielen mit diesen Slapsticks jeweils super gehalten hat. Wegen der Anhäufung solcher Situationen glaube ich jedenfalls nicht an Zufall und einen für mich denkbaren Ansatz habe ich ja auf Seite 576 schon geschildert.
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 1139
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von Herr Netzer » 18.03.2020 13:48

Wenn ich Dich richtig verstehe, meinst Du, dass er zuviel Risiko geht, um zu beweisen, dass man sich auf ihn verlassen kann und es dadurch zu den Slapstickeinlagen komme?

Das kann ich bedingt nachvollziehen, meine aber auch, dass bei „Schuster bleibˋ bei deinen Leisten“ oder „Mach dat, wat de kannst“ keine Weiterentwicklung möglich ist. Und das ist, denke ich, einfach sein Anspruch. Das bedeutet also, diese Wackler wären das normale Nebenprodukt einer Weiterentwicklung und Verbesserung, so dass ich dem Ganzen dann noch anzeigt geben möchte und gucken, ob es tatsächlich zu einer Verbesserung kommt oder nur zu mehr Wacklern.

Und um etwas zu dem Trainer Krebs sagen zu können, fehlt mir tatsächlich der Einblick.

Ich kann also Deinen Ansatz verstehen, denke aber, dass man Yann den Wunsch nach Weiterentwicklung nicht abstreiten sollte.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 9434
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von borussenbeast64 » 18.03.2020 17:34

Yann kann ja durch diese Unfälle was dazu lernen,da ich denke daß solche Situationen in den kommenden Spielen ähnlich wieder erscheinen werden....ist ja nicht ausgeschlossen,und Yann könnte sich dann durch das Erlernte die für ihn beste Option bei solchen Situationen entscheiden. Ob er das jetzt auch im Training durchführen würde kann ich auch nicht behaupten,aber wir wissen daß er sich noch wie jeder anderer Spieler verbessern will. Das ist die Hauptsache.
Benutzeravatar
motz-art
Beiträge: 22966
Registriert: 20.11.2006 20:17
Wohnort: Lage-Lippe 183 km Luftlinie zum Park

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von motz-art » 18.03.2020 17:55

Yann bei Bundesliga.de bester Keeper der Liga bist jetzt....Wer auch sonst? :daumenhoch:
WeißeRose
Beiträge: 1179
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von WeißeRose » 19.03.2020 09:28

Herr Netzer hat geschrieben:
18.03.2020 13:48
Das bedeutet also, diese Wackler wären das normale Nebenprodukt einer Weiterentwicklung und Verbesserung,
Herr Netzer hat geschrieben:
18.03.2020 13:48
dass er zuviel Risiko geht, um zu beweisen, dass man sich auf ihn verlassen kann
Was bin ich froh! Jetzt hast du mich verstanden :daumenhoch: :shakehands:
Herr Netzer hat geschrieben:
18.03.2020 13:48
dass bei „Schuster bleibˋ bei deinen Leisten“ oder „Mach dat, wat de kannst“ keine Weiterentwicklung möglich ist. Und das ist, denke ich, einfach sein Anspruch. Das bedeutet also, diese Wackler wären das normale Nebenprodukt einer Weiterentwicklung und Verbesserung,
Ganz genau. Und da diese ungewünschten Nebenprodukte nun doch nicht so selten vorkamen, denke ich auch, dass Yann seine Lehren und Konsequenzen daraus ziehen wird. Etwa, den Ball bei solch risikobehafteten Situationen fausten anstatt fangen oder nicht so weit raus laufen, wenn ein Mitspieler noch am Gegenspieler dran ist.
Herr Netzer hat geschrieben:
18.03.2020 13:48
Und um etwas zu dem Trainer Krebs sagen zu können, fehlt mir tatsächlich der Einblick.
Der fehlt uns sicher allen. Allerdings sind so manche Verbesserungen schon augenscheinlich und fallen zusammen mit dem Arbeitsbeginn von Krebs: Früheres Verlassen der Torlinie und Abfangen von Flanken, Reaktion und Bewegung auf der Torlinie
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 1139
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von Herr Netzer » 19.03.2020 11:03

:shakehands:

Da liegen wir ja nicht so weit auseinander und ich bin sicher, dass er daraus lernen und sich weiter verbessern wird!
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15559
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von kurvler15 » 20.05.2020 19:34

Ich entstaube hier mal, hat nämlich gegen Frankfurt wieder super solide gehalten. Top Rückhalt als es drauf ankam! Freistoß Kostic war nicht so easy zu halten, wenn man quasi komplett kalt ist.

Wie geil ist es eigentlich einen der besten Torhüter Europas zwischen den Pfosten zu wissen? Und das für einige weitere Jahre? :)
Lupos
Beiträge: 3975
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von Lupos » 23.05.2020 17:41

Fast den Elfer gehalten... Havertz dürfte zwar schon besser geschossen haben aber schön wäre es dennoch gewesen wenn Sommer hätte halten können.
Beim 0:1war Sommer vielleicht erneut etwas zu zögerlich.
Wenn er so konsequent wie gegen Zakaria rausgekommen wäre, wäre es für Leverkusen wohl schwieriger gewesen in Führung zugehen.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 11916
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 23 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von Lattenkracher64 » 23.05.2020 18:10

Viel hat er eigentlich nicht zu halten bekommen. Beim Elfmeter Pech gehabt.
tzzz
Beiträge: 528
Registriert: 16.02.2013 16:50

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von tzzz » 23.05.2020 18:18

an ihm lag es sicher nicht
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 4504
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von Flaute » 23.05.2020 18:30

Zögerlich beim 0:1, zudem darf er dann doch auch gerne mal bei Bender gegen Elvedi dazwischenkloppen.
War im Fünfer und somit seine Zone.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 9434
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von borussenbeast64 » 23.05.2020 22:26

Vielleicht hat er sich zurückgehalten,weil er es nicht mehr mit Verletzung des eigenen Kollegen(Zaka) riskieren wollte,oder er hat sich auf Nico verlassen...weiß der Teufel,aber für mich keinen Bock von Yann.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 30973
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von nicklos » 24.05.2020 08:58

Das 1:3 kann man diskutieren.
uli1234
Beiträge: 16098
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Yann Sommer [1]

Beitrag von uli1234 » 24.05.2020 09:33

Aha.....dann leg mal los
Antworten