Tony Jantschke [24] [G]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.
Antworten
AlanS

Re: Transfers Saison 2011/12

Beitrag von AlanS » 05.08.2011 09:19

HerbertLaumen hat geschrieben:Das war deine Grundaussage "Mit Levels und Jantschkes Fehlverhalten meine ich, dass sie den Ballführenden abwartend begleiten und ihn lediglich stellen, anstelle ihn aggressiv zu attackieren." von der du dann später zugunsten Favres abgerückt bist. Wir werden ja sehen, wie sich Jantschkes taktisches Fehlverhalten weiter entwickelt.
Ich rücke von dieser Grundaussage nicht ab. Jantschke macht es ja auch heute noch so, jedoch weniger, was ich u.a. Favres Arbeit mit der Mannschaft zuschreibe.
HerbertLaumen hat geschrieben:Frontzeck spielt ein ganz anderes System als Favre, durch die offensive Grundausrichtung war der AV oft auf sich alleine gestellt, da wäre es Harakiri aggressiv drauf zu gehen anstatt nur zu stellen und den Angriff zu bremsen. Favre hat durch seine defensive Grundausrichtung die Defensive quantitativ gestärkt und es somit den AV einfacher gemacht, weil sie jetzt viel mehr Hilfe hatten, dass die AV jetzt signifikant aggressiver auf den Gegner draufgegangen wären ist mir nicht aufgefallen
Waren wir unter Frontzeck wirklich so offensiv ausgerichtet? Ich erinnere mich zumeist an Situationen, in denen wir quasi im 16er eingekesselt waren und TROTZ VIELBEINIGER ABWEHR mit Flanken befeuert wurden, weil der Gegenspieler eben nicht am Flanken gehindert wurde. Wir agierten viel zu passiv. Und nun mach bitte nicht aus einem attackieren des Ballführenden gleich ein Extrem, wie "wie ein Berserker draufgehen". So etwas würde wirklich die BILD mit Aussagen Anderer betreiben. Ich rede doch echt nicht von kopflosem Harakiri-Draufgehen.
HerbertLaumen hat geschrieben:Das widerspricht imho deiner Aussage "Der U15-Coach sollte die Jugendlichen jedenfalls den Fußball spielen lassen, der in den Profimannschaften gespielt wird", weil im Profibereich die Trainer und Spielsysteme oft wechseln. Was das taktische Level betrifft kann ein 17jähriger gar nicht auf dem Stand eines 34jährigen sein, das ist mMn. völlig unmöglich.
O.k., ich habe mich da tatsächlich etwas unexakt ausgedrückt und man könnte denken, ich meine exakt den Fußball, der in speziell den einem Verein gespielt wird. Aber bei meiner weiteren Argumentation wurde dann eigentlich schon deutlich, dass ich damit einfach den aktuellen modernen Profifußball allgemein meine, unabhängig vom speziellen Sytem eines speziellen Trainers, aber im Trend der Zeit. Ich schrieb doch auch, dass die Profimannschaften sehr ähnliche Grundformationen spielen lassen, die sich aber deutlich von denen vor 20 Jahren unterscheiden. Bei vielen relativ hochklassigen Mannschaften (Jugend- und Seniorenbereich) ist das heute immer noch nicht angekommen.
HerbertLaumen hat geschrieben:Was ist daran unerklärlich, dass man als AV nicht wie ein Berserker auf den Gegner drauf geht, sondern seine Chance abwartet, den Angriff verzögert, eine Flanke blockt?
Wiederhole: Den Berserker will ich nicht. Aber beobachte im Spitzenfußball: Es ist tödlich für die IV, wenn sich der gegnerische OA denn Ball zurechtlegen und in Ruhe flanken kann. Das sollte heute kein Profitrainer mehr zulassen. Bei uns war das deutlich zu oft zu beobachten. Vielleicht fielen daraus resultierend gar nicht einmal direkt besonders viele Gegentore, aber der Druck auf uns und die Verunsicherung erhöhten sich.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45713
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transfers Saison 2011/12

Beitrag von HerbertLaumen » 05.08.2011 10:54

AlanS hat geschrieben:Jantschke macht es ja auch heute noch so, jedoch weniger, was ich u.a. Favres Arbeit mit der Mannschaft zuschreibe.
Tja, da differieren unsere Auffassungen weil du nicht wissen kannst, wie er es unter Frontzeck gemacht hätte. Schon in Jantschkes erstem Startelf-Einsatz habe ich einen wesentlichen Unterschied zu Levels festgestellt.
Waren wir unter Frontzeck wirklich so offensiv ausgerichtet?
Imho deutlich offensiver als unter Favre.
So etwas würde wirklich die BILD mit Aussagen Anderer betreiben.
:roll: Geht's noch? Ich kann auch nichts dafür, dass du dich widersprüchlich ausdrückst.
Ich rede doch echt nicht von kopflosem Harakiri-Draufgehen.
Nein, du redest von aggressivem Draufgehen, was Jantschke angeblich nicht macht. Ich bin der Meinung, dass Jantschkes Zweikampfführung für sein Alter schon sehr weit fortgeschritten ist und meine, dass er, wenn er aggressiver draufgehen müsste, eigentlich nur noch die Wahl hat, seinen Gegner permanent abzugrätschen, was ich dann "draufgehen wie ein Berserker" nenne.
Es ist tödlich für die IV, wenn sich der gegnerische OA denn Ball zurechtlegen und in Ruhe flanken kann.
Eben. Und genau das ist 1. der Unterschied zwischen Levels und Jantschke, bei Levels ging das letzte Saison nämlich einfacher als bei Jantschke und 2. ist es genau das was ich auch schreibe: den Gegner stellen, den Angriff verlangsamen, die Flanke unterbinden. Was nicht geht, wenn man aggressiv drauf geht und dann vernascht wird.
AlanS

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von AlanS » 05.08.2011 13:47

HerbertLaumen hat geschrieben:Imho deutlich offensiver als unter Favre.
Du erinnerst dich aber schon auch an die vielen Spiele, in denen wir aus der eigenen Hälfte kaum mehr herauskamen...? Und in denen standen wir im eigenen Abwehrzentrum räumlich betrachtet kompakter, wie es kompakter fast nicht mehr geht. Der Gegner konnte trotzdem den Ball in Ruhe um den 16er herumschieben. Oder hast du das anders in Erinnerung?
HerbertLaumen hat geschrieben: Geht's noch? Ich kann auch nichts dafür, dass du dich widersprüchlich ausdrückst
Das finde ich jetzt schwach. Die Widersprüche, die du bei mir sehen wolltest, habe ich alle aufgelöst und geklärt. Es gab bei mir keine Widersprüche.Abgesehen davon hätte es auch dann gar nichts damit zu tun, dass du aus "aggressivem Attackieren" ein "Draufgehen wie ein Berserker" machst.
HerbertLaumen hat geschrieben:Eben. Und genau das ist 1. der Unterschied zwischen Levels und Jantschke, bei Levels ging das letzte Saison nämlich einfacher als bei Jantschke und 2. ist es genau das was ich auch schreibe: den Gegner stellen, den Angriff verlangsamen, die Flanke unterbinden. Was nicht geht, wenn man aggressiv drauf geht und dann vernascht wird.
Ich erklärte ja auch mehrfach, dass diese Spielweise, von der ich rede, sowohl die individuelle als auch die Gruppentaktik betrifft. Das Attackieren, das ich meine, klappt ja nur, wenn Jantschke sicher sein kann, im Falle, dass ich ausgespielt werde, wartet mein Kollege schon und fängt ab. So zwingt man den Ballführenden zu Fehlern.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45713
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von HerbertLaumen » 05.08.2011 13:59

AlanS hat geschrieben:Oder hast du das anders in Erinnerung?
Die Gegentore habe ich anders in Erinnerung.
Das finde ich jetzt schwach.
Ich finde es beleidigend, mit diesem Blättchen verglichen zu werden, unterlasse so etwas.
Abgesehen davon hätte es auch dann gar nichts damit zu tun, dass du aus "aggressivem Attackieren" ein "Draufgehen wie ein Berserker" machst.
Weil ich dir schon mehrfach erklärt habe, was ich meinte, du dies aber nicht zur Kenntnis genommen hast und ich deshalb zu einem klareren Bild greifen musste.
Ich erklärte ja auch mehrfach...
Auch gruppentaktisch ändert sich nichts, eine Dopplung findet mMn. nicht im Raum gestaffelt statt. Die Argumente sind ausgetauscht, es kommt nichts Neues mehr und um mich hier pausenlos zu wiederholen fehlt mir sowohl die Zeit und auch die Lust. Meinetwegen kannst du auf deiner Meinung bestehen, ich sehe das nach wie vor anders.
AlanS

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von AlanS » 06.08.2011 00:47

HerbertLaumen hat geschrieben:Die Gegentore habe ich anders in Erinnerung.
Ich sprach auch nicht unbedingt von den Gegentoren (obwohl es da nicht wenige dieser Art gab). Lies noch mal. Du scheinst auch mit der Defensivleistung vor Favre recht zufrieden gewesen zu sein.
HerbertLaumen hat geschrieben:Ich finde es beleidigend, mit diesem Blättchen verglichen zu werden, unterlasse so etwas.
Hätte ich nie gemacht, wenn du in dem Fall nicht dessen Stil übernommen hättest. Also werde ich es auch in Zukunft unterlassen, wenn du dessen Stil nicht wieder übernehmen wirst.
HerbertLaumen hat geschrieben:eine Dopplung findet mMn. nicht im Raum gestaffelt statt.
Kann es so und so geben. Manchmal ist es eben nicht anders möglich, als gestaffelt. Dann heißt es, sich knallhert auf die Mitspieler verlassen zu können.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45713
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von HerbertLaumen » 06.08.2011 13:15

AlanS hat geschrieben:Lies noch mal.
Unnötig.
Also werde ich es auch in Zukunft unterlassen, wenn...
Eine Beleidigung ist eine Beleidigung, da gibt es keine Bedingungen. Unterlasse so etwas, es entspricht nicht den Regeln, sonst ist nachher wieder das Geschrei groß.
Manchmal ist es eben nicht anders möglich, als gestaffelt.
Ist aber nicht die Regel, wird taktisch nicht vorgegeben und deshalb geht Jantschke auch nicht mit der von dir gewünschten Aggressivität in die Zweikämpfe.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11990
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von Badrique » 06.08.2011 13:24

Finde auch das sich Jantschke taktisch klug verhält und genau das umsetzt was Favre fordert: "Intelligent verteidigen".
Es freut mich das er endlich Fuss gefasst hat, wobei ich ihn auch gern nochmal auf der 6 sehen würde, da hat er mir unter Hans Meyer sehr gut gefallen.
AlanS

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von AlanS » 06.08.2011 13:52

HerbertLaumen hat geschrieben:Eine Beleidigung ist eine Beleidigung, da gibt es keine Bedingungen. Unterlasse so etwas, es entspricht nicht den Regeln, sonst ist nachher wieder das Geschrei groß.
Ich empfinde es als beleidigend, falsch wiedergegeben zu werden - und zwar in einem Maße, durch das meine Aussage eine ganz andere wird. Unterlasse so etwas, dann läufst du überhaupt keine Gefahr, mit Boulevardstil verglichen zu werden. Du kannst doch sachlich argumentieren und hättest so etwas gar nicht nötig.
Übrigens schrieb ich den Vergleich mit BILD, weil ich erst kürzlich von borussenmario einen Kommentar zu einem user las, in dem er schrieb : "...das ist ja schon Niveau der Springerpresse ..." Möglich, dass er es sogar noch direkter formulierte. Borussenmario wurde nicht ermahnt, dass er solche "Beleidigungen" doch bitte unterlassen solle. Er diente mir gewissermaßen als Vorbild.
AlanS

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von AlanS » 06.08.2011 14:03

HerbertLaumen hat geschrieben:Ist aber nicht die Regel, wird taktisch nicht vorgegeben und deshalb geht Jantschke auch nicht mit der von dir gewünschten Aggressivität in die Zweikämpfe.
Die Aussage finde ich nun interessant. Woher weißt du das? Auf der anderen Seite verhält sich Daems nach Möglichkeit und Bemühen schon so, wie ich es meine.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45713
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von HerbertLaumen » 06.08.2011 14:41

AlanS hat geschrieben:[..]
Ich habe dich nicht falsch wiedergegeben. Der Rest interessiert mich nicht, beleidige mich nicht und alles ist gut. Solltest du noch Diskussionsbedarf diesbezüglich haben, schicke mir eine PN.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45713
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von HerbertLaumen » 06.08.2011 14:45

AlanS hat geschrieben:Woher weißt du das?
Weil eine Dopplung im Raum mMn. die abolute Ausnahme ist und daher keine taktische Vorgabe eines Trainers sein kann.
Auf der anderen Seite verhält sich Daems nach Möglichkeit und Bemühen schon so, wie ich es meine.
Meinst du? Ich nicht. Naja, so unterschiedlich sind halt die Sichtweisen auf ein Spiel.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5190
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 07.08.2011 19:38

hoffentlich nichts schlimmes :cry:
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von GigantGohouri » 07.08.2011 19:39

Saustark gegen den Franzosen und den Müller, tadellos. :anbet:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9786
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von Nothern_Alex » 07.08.2011 19:42

GigantGohouri hat geschrieben:Saustark gegen den Franzosen und den Müller, tadellos. :anbet:
:daumenhoch: Meine Meinung!!!
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4561
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von michy » 07.08.2011 19:42

Wenn Jantschke so weiter spielt, mache ich mir für die rechte Seite keine Sorgen mehr.
Benutzeravatar
Jacinta
Beiträge: 9436
Registriert: 14.02.2007 17:14

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von Jacinta » 07.08.2011 19:49

Oh Tony 8)

Hat den Körperbau einer Kante und kann technisch doch so viel.
johnnyvfl18
Beiträge: 1935
Registriert: 18.09.2010 18:09
Wohnort: Basweiler

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von johnnyvfl18 » 07.08.2011 19:49

Bisher eine seiner besten Leistungen im Borussendress!
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von Klinke » 07.08.2011 19:54

einfach nur überragend ( wie Daems )
bitte bitte keien schlimme verletzung
wie der cool bleibt mit 21 einfach hammer
Benutzeravatar
gloin81
Beiträge: 4532
Registriert: 07.03.2007 14:33
Wohnort: Trier

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von gloin81 » 07.08.2011 20:13

Super Spiel.
Taktisch und im Zweikampf war das für nen 21jährigen echt bärenstark.
Hoffentlich ist der net schwer verletzt.
Benutzeravatar
Tomka
Beiträge: 4600
Registriert: 04.02.2004 23:06
Wohnort: Hamburg

Re: Tony Jantschke [24]

Beitrag von Tomka » 07.08.2011 20:15

Ähm, mal ganz klar ne Note 1! :anbet:
Antworten