Biathlon

Sport ist Mord? Hier nicht!
Benutzeravatar
Leidensborusse
Beiträge: 1545
Registriert: 12.12.2010 23:12
Wohnort: Schmallenberger Sauerland

Re: Biathlon

Beitrag von Leidensborusse » 16.03.2019 17:46

Silber für die Herren.
Lesser, Rees, Peiffer und Doll müssen sich nur den überragenden Norwegern geschlagen geben.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Biathlon

Beitrag von Oldenburger » 16.03.2019 17:47

silber :daumenhoch:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25240
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Biathlon

Beitrag von 3Dcad » 16.03.2019 17:48

Silber gibt's in der Männerstaffel. :daumenhoch: Solide Leistung von allen 4. So geht Staffel, mit nur 2 guten kann man keine Medaille holen.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Biathlon

Beitrag von Oldenburger » 16.03.2019 17:51

die franzosen haben wie unsere damen geschossen.
Benutzeravatar
Leidensborusse
Beiträge: 1545
Registriert: 12.12.2010 23:12
Wohnort: Schmallenberger Sauerland

Re: Biathlon

Beitrag von Leidensborusse » 16.03.2019 19:31

Sogar noch schlechter.
Ist schon interessant wie Martin Fourcade gegenüber letztem Jahr abgebaut hat.
Fast wie Borussia gegenüber der Hinrunde. :(
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5566
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Biathlon

Beitrag von Kwiatkowski » 16.03.2019 20:01

Spektulation:
Vielleicht kein Doping mehr?
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25240
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Biathlon

Beitrag von 3Dcad » 17.03.2019 12:20

Ich glaube Fourcade hat diese Saison und in der Vorbereitung viel zu viel mit Sponsoren und Medien Termine gemacht. Ich weiß jetzt nicht mehr wer es neulich bei ARD/ zdf sagte - ich meine Kati Wilhelm war es -, aber ich denke da ist was dran: "Wenn sich Biathleten nach hartem Training oder Wettkampf keine oder zu wenig Regenerationszeit gönnen, dann ist der Körper nicht mehr in der Lage Spitzenleistung abzurufen." Halte ich für nicht unwahrscheinlich. Konzentriert er sich nächste Saison wieder auf den Sport, dann kann er mit J.T. Boe wieder mithalten.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25240
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Biathlon

Beitrag von 3Dcad » 17.03.2019 12:39

Kwiatkowski hat geschrieben:
16.03.2019 14:40
Was ist da los in Deutschen Damen-Team?
Auf unserem Sender hat der Kommentator gesagt, es gibt Zoff weil Dahlmeier sich in die Aufstellungen einmischt.
Wollten die Finnen/ Norweger/ Schweden ein bisschen Stimmung machen? Sieht mir eher danach aus. Ich habe nirgendwo etwas gefunden zu dem Thema.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Biathlon

Beitrag von Oldenburger » 17.03.2019 14:05

schöner abschluss bei den damen mit bronze :daumenhoch:
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5566
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Biathlon

Beitrag von Kwiatkowski » 17.03.2019 14:26

@3Dcad
es wurde gesagt, dass Dahlmeier nicht mehr mit den anderen Deutschen wohnt, sondern separiert ist. Der offizielle Grund sei ihre Krankheit, jedoch gäbe es interne Probleme, da Laura sich in die Aufstellung Hinz/Preuss eingemischt haben soll.
Ob da etwas dran ist, keine Ahnung. Aber so wurde es gesagt. Wäre ja nicht das erste Mal, dass es solche Probleme gibt.
Natürlich kann es auch nur heisse Luft sein
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25240
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Biathlon

Beitrag von 3Dcad » 17.03.2019 17:38

Dahlmeier war doch ziemlich erkältet bei Beginn der WM. Wie auch immer, vor der WM sah es so aus das Dahlmeier die einzige wäre die Medaillenmäßig was reißen könnte. Das man da nicht die beliebteste im Team ist wenn die Medien immer nach Dahlmeier fragen ist doch klar. Nun ist neben Dahlmeier zumindest Herrmann wieder als Medaillenkandidatin hinzugekommen. Hinz, Preuss, Herrmann und Dahlmeier wäre meine Staffel. Hildebrand würde ich vorerst nicht mehr aufstellen. Hat ne große Klappe (Olympia) und bringt wenig Leistung.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25240
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Biathlon

Beitrag von 3Dcad » 17.03.2019 17:53

Herrmann holt Bronze trotz 4 Schießfehler, Dahlmeier schießt ebenfalls 4 Strafrunden und wird 6. Läuferisch kann sie wieder ganz gut mithalten. Gegenüber Öberg (hatte nur 3 Strafrunden) nur 11 Sekunden zurück, schneller als Röiseland (4) und Vitozzi (4) und nur noch 6 Sekunden fehlten auf Eckhoff (4). Läuferisch ist Herrmann klar besser wie Dahlmeier aktuell. Ich denke nächste Saison wird sich der Abstand wieder etwas verringern unter der Voraussetzung das Dahlmeier gesund bleibt.

Das Herren Rennen zum Abschluss war schon sehr kurios. J.T. Boe und Garanichev waren beide beim letzten Schießen vorne. Boe schießt 5 Strafrunden, Garanichev 4, Doll als dritter 3. Windisch war vor dem letzten Schießen vielleicht Zehnter und gewinnt Gold. Eberhardt und Guigonnat rechneten auch nicht mit einer Medaille. Verrücktes Rennen, aber die Verhältnisse (starker Schneefall und böiger Wind) waren alles andere als einfach.

Insgesamt eine gute Medaillenbilanz: 2x Gold, 2x Silber, 3x Bronze. Überraschend gut. Damit hatte ich nicht gerechnet. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Biathlon

Beitrag von Oldenburger » 24.03.2019 21:33

schöner abschluss heute der herren.
peiffer zweiter und doll dritter :daumenhoch:
Benutzeravatar
mojo99
Beiträge: 933
Registriert: 31.10.2006 23:14
Wohnort: München

Re: Biathlon

Beitrag von mojo99 » 17.05.2019 14:27

Laura Dahlmeier beendet also ihre Karriere mit 25...

Sie habe ja schon alles erreicht...das unterscheidet sie von wirklichen Profis wie z.B. Martin Fourcade oder Ole Einar Björndalen...die können bzw. konnten sie auch nach unzähligen Siegen noch motivieren, immer heiß wie Frittenfett. Die gute Laura ist schon immer den einfachen Weg gegeangen...lieber ein paar Mal ausgesetzt, statt die Zähne zusammenbeißen...schade...
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10993
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Biathlon

Beitrag von bökelratte » 17.05.2019 16:07

Sorry, aber so ein Quatsch. Sie hatte ja letzte Saison schon mit gesundheitlichem Problemen zu kämpfen von denen wir nicht wissen was da dahintersteckt. Die Entscheidung sich nicht weiter - mit evtl. bleibenden Schäden - zu schinden verdient hohen Respekt.
Lena Neuner hat auch mit 25 schon aufgehört und wird gewusst haben warum, genau wie Laura D.
Benutzeravatar
mojo99
Beiträge: 933
Registriert: 31.10.2006 23:14
Wohnort: München

Re: Biathlon

Beitrag von mojo99 » 17.05.2019 21:19

Sie tritt aber nicht aus gesundheitlichen Gründen zurück, sondern weil sie keine Ziele mehr hat. An dieser Begründung muss man sich dann auch messen lassen.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4963
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Biathlon

Beitrag von Quincy 2.0 » 18.05.2019 12:16

Und das ist doch ihr gutes Recht, sie hat alles mehrfach gewonnen, Olympiasieger, Weltmeister, warum soll sie sich nicht auf ihre berufliche Zukunft konzentrieren ?
Ich finde das konsequent.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25240
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Biathlon

Beitrag von 3Dcad » 18.05.2019 18:18

@Bökelratte und Quincy2.0
Ihr habt vollkommen recht. Laura verdient Respekt mit dieser Entscheidung. Glückwunsch zu einer großartigen Karriere mit vielen Titeln die sie gesammelt hat. Sie weiß sehr gut was ihre körperlichen Grenzen anbelangt, sie klettert ja auch viel in den steilen Bergen.

Warum soll sie sich schinden um am Ende immer zwischen Platz 8-20 mitzulaufen, wenn sie genau merkt für ganz vorne reicht es körperlich nicht mehr? Als mehrfache Weltmeisterin und Olympiasiegerin kannst du dich so nicht motivieren, deshalb ist es eine gute Entscheidung ihre Karriere jetzt zu beenden. :daumenhoch:
Antworten