Schwingen

Sport ist Mord? Hier nicht!
Antworten
Silver
Beiträge: 297
Registriert: 09.09.2014 09:46

Schwingen

Beitrag von Silver » 27.08.2017 14:45

Da heute der Unspunnen-Schwinget stattfindet und es noch keinen Fred zu diesem Sport gibt, mache ich mal eine Eröffnung hier.

Schwingen ist die Schweizer Nationalsportart. Ziel ist es, den Gegner in einem Sägemehl-Ring auf den Rücken zu legen, so dass beide Schultern im Sägemehl liegen. Man trägt spezielle Schwinger-Überhosen, die zum Griff im Kampf dienen. Man kann nur einen Sieg(Resultat) erringen, wenn man seinen Griff(mindestens eine Hand) immer an der Schwinger-Hose des Gegners hat. Es gibt 5 bis 7 Gänge plus den Schlussgang(Finale).

Die wichtigsten eidgenössischen Feste sind:

-Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest(alle 3 Jahre). Das einzige Fest, welches 2 Tage dauert und bei welchem der Schwinger-König erkoren wird.
- Unspunnen-Schwinget(alle 6 Jahre) in Interlaken
- Kilchberg-Schwinget(alle 6 Jahre) in Kilchberg

Der Sieger dieser Feste kann sich auch finanziell vergolden, da er über Werbung und Auftritte in der Schweiz einiges einnehmen kann. Jedoch gibt es für die Schwinger an einem Fest nur Sach- oder Lebend-Preise(Kühe, Pferde, etc.)

Wenn jemand den Schweizer Sender SRF2 empfangen kann, wäre heute die Möglichkeit den Unspunnen-Schwinget zu verfolgen. Der Kommentar ist halt schweizerdeutsch, aber man sollte einigermassen folgen können :lol:. Es steht noch der 5. Gang plus der Schlussgang an. Favorit ist Christian Stucki, welcher trotz seiner 140 kg erstaunlich gelenkig ist.

Ich möchte noch erwähnen, dass für mich dieser Sport der Inbegriff von Fairness ist. Dies zählt sowohl für die Athleten(Schwinger) wie auch für das Publikum. Ist ja nicht mehr selbstverständlich heutzutage :wink:

Ich hoffe, meine Erklärung ist verständlich und sonst gibt es ja noch Wikipedia :animrgreen:
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 13638
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Schwingen

Beitrag von barborussia » 30.08.2017 00:09

Klingt interessant...vor allem wegen der vielen Feste und dass es keine Gewichtsbegrenzung gibt :mrgreen:

Hat der...ähh...Stöcklchi wirklich gut verteilte 140 Kilo im Fleischgepäck?

Aber mit Sumo-Ringen hat das nichts zu tun, oder?

Leider empfange ich Schweizer TV nur in den "Fenster"Sendungen auf 3Sat...aber ich werde mal einen Suchlauf starten...Wenn sogar München- oder Franken-TV empfangbar sind, klappt's vielleicht auch irgendwo mit Unspunnen :aniwink:
Antworten