Doping im Profisport

Sport ist Mord? Hier nicht!
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Doping im Profisport

Beitrag von barborussia » 17.01.2019 18:11

Es ging mir um das Wort "Legal" im letzten Absatz deines vorletzten Kommentars.

Ich werde dir deine Doping-Deutungshoheit nicht streitig machen mit Laienkommentaren.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24879
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Doping im Profisport

Beitrag von 3Dcad » 17.01.2019 18:56

Oh man und gleich wieder beleidigt, was ist hier nur los wenn man einen Hinweis gibt zum Thema. Ist das schon zu viel Kritik? Ich verstehe hier so manche Reaktion nicht.
Es war einfach ein Hinweis in Richtung Off Topic mehr nicht.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Doping im Profisport

Beitrag von barborussia » 17.01.2019 19:22

Quatsch, ich bin doch nicht beleidigt. Da gehört mehr dazu.

Hatte mir nur selbst nachträglich überlegt, ob ich Offtopic war.

Bin nur darüber gestolpert, weil im Beipackzettel meiner Herz- und Blutdruckmittel steht, dass die für Leistungssportler nicht geeignet sind, weil die kreislaufbeeinflussenden Wirkungen als Doping gelten könnten.

Deshalb bin ich beim Begriff "Legal" und dann bei Alkohol gelandet. Nikotin ist natürlich Quatsch. Da wäre eher Koffein nicht zu vernachlässigen.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24879
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Doping im Profisport

Beitrag von 3Dcad » 17.01.2019 19:44

barborussia hat geschrieben:
17.01.2019 19:22
Quatsch, ich bin doch nicht beleidigt. Da gehört mehr dazu.

Hatte mir nur selbst nachträglich überlegt, ob ich Offtopic war.
Dann ist ja gut. :daumenhoch:
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Doping im Profisport

Beitrag von barborussia » 17.01.2019 20:14

Wir kennen uns ja nicht erst seit gestern :aniwink:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24879
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Doping im Profisport

Beitrag von 3Dcad » 18.01.2019 22:32

Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24879
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Doping im Profisport

Beitrag von 3Dcad » 18.01.2019 23:01

Die Öffentlichkeit kennt nicht die Wirklichkeit des Leistungssports, glaubt der überführte Dopingsünder und Langläufer Johannes Dürr aus Österreich. Betrügern werde es leicht gemacht.

Johannes Dürr: „Sportfans erleben eine Illusion“
https://www.sportschau.de/doping/video- ... n-100.html

Sehr gutes Interview. :daumenhoch:

Und weiter Hintergründe auf sportschau.de:
https://www.sportschau.de/doping/doping ... n-100.html
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24879
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Doping im Profisport

Beitrag von 3Dcad » 28.02.2019 15:10

https://www.sportschau.de/wintersport/w ... d-100.html

Gerade mal ein Monat ist es her das Johannes Dürr öffentlich sein Doping vergehen via ARD bekannte. Vom DSV und ÖSV gab es danach entsprechende Aussagen die klar machten: "Einzeltäter! Der Verband hat damit nichts zu tun." Der ÖSV hat noch eine Unterlassungsklage gegen Johannes Dürr laufen.

Und nun wurden zwei vom ÖSV erwischt. Erst sollte es nur personelle Konsequenzen geben, nun will sich der ÖSV von der gesamten Langlaufsparte trennen.
http://www.kicker.de/news/wintersport/s ... davon.html

Löst das Dopingproblem im österreichischen Langlauf? Nein. Man will die Sponsoren nicht verärgern mit negativen Schlagzeilen deshalb werden die Probleme einfach entfernt.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24879
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Doping im Profisport

Beitrag von 3Dcad » 28.02.2019 15:22

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morg ... m-100.html
Ein Dopingnetzwerk soll es sein. Auch andere Sportarten sollen betroffen sein.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17856
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Doping im Profisport

Beitrag von antarex » 01.03.2019 14:07

Außer Lippenbekenntnissen wird gemauert, relativiert und woanders hin-gezeigt.
Damals bei Fuentes ist es doch wirklich offensichtlich geworden:
Die bösen, bösen und schon immer dopenden Radler waren ein gutes Ziel und man konnte sich austoben.
Als dann aber Tennis und sogar Fußball in den Fokus rückte waren die Ermittlungen und deren (bis dato) Ergebnisse gaaaanz plötzlich vom Tisch.
Es hat keinen Ankläger mehr gegeben.
Das kann natürlich nicht jeder einfach so anordnen - Dafür muss man schon ziemlich mächtig sein.

Und jetzt?
Alles verirrte Einzeltäter!einself!
Dass man ohne Doping nicht mal in die Nähe der Weltspitze kommen kann und Doping quasi vom System vorgegeben wird kann natürlich kein Offizieller auch nur annähernd Ansprechen.
Denn dann ist er schon bald kein gut bezahlter Offizieller mehr.

Für den Sport ist es eigentlich egal: Es herrscht ja quasi Waffengleichheit.
Für die Sportler wäre es natürlich gesünder man würde diese Waffengleichheit auf einem niedrigerem Niveau etablieren.
Decimus
Beiträge: 586
Registriert: 16.06.2014 12:16

Re: Doping im Profisport

Beitrag von Decimus » 01.03.2019 14:11

Bei allem Doping kann man sich einer Sache jedoch ganz gewiss sein. Der Fussball war,ist und bleibt sauber.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17856
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Doping im Profisport

Beitrag von antarex » 01.03.2019 15:44

Richtig, es macht einfach keinen Sinn im Fußball.
Das kann Dir jeder bestätigen der damit schon zu tun hatte.
Genauso wie Dir jedes Kind den Osterhasen bestätigt ...

;)
Benutzeravatar
Allan Simons.
Beiträge: 729
Registriert: 05.05.2012 10:54

Re: Doping im Profisport

Beitrag von Allan Simons. » 01.03.2019 16:15

Erst hab ich geglaubt es wäre schon der 1.April...ein Blick aufs Datum,nein erst der 1.März....
und ich dachte immer Bridge spielen alte Frauen beim Tee trinken....weit gefehlt und dann noch Doping!!
http://www.spiegel.de/sport/sonst/dopin ... 55840.html
:o :o
Benutzeravatar
Big Bernie
Beiträge: 4024
Registriert: 30.05.2003 13:06
Wohnort: D´dorf

Re: Doping im Profisport

Beitrag von Big Bernie » 02.03.2019 14:58

Ein Italiener hat hier 2013 harntreibendes Mittel
als Doping verwendet. Warum und wofür?
Spielt man als "P.issnelke" besser beim Bridge? :shock:
Paul-Block17
Beiträge: 620
Registriert: 11.05.2017 19:32

Re: Doping im Profisport

Beitrag von Paul-Block17 » 05.03.2019 08:52

Ja klar BB, man denkt schneller und dich endlich zu erleichtern!

Du hast das Gefühl auf den Klo zu flitzen zu können und das motiviert :lol:

Ne Spass beiseite. Keine Ahnung warum wer was macht, traurig aber wahr alles nur noch Doping.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24879
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Doping im Profisport

Beitrag von 3Dcad » 05.03.2019 19:53

https://www.sueddeutsche.de/sport/duerr ... -1.4356062

Fände ich komisch wenn es so kommen sollte. Dürr war ja der maßgebliche Kronzeuge, durch seine Veröffentlichungen kam der Stein ins rollen. Wäre kein gutes Zeichen in Richtung Dopinggeständnis für die Zukunft. Mal noch abwarten was die nächsten Tage mit Dürr passiert.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4352
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Doping im Profisport

Beitrag von Quincy 2.0 » 25.03.2019 06:56

Bin gespannt welche deutschen Sportler in dem neusten Skandal involviert sind, da scheint ja einiges zu kommen, ein Name scheint ja schon bekannt zu sein.
Der Sumpf wird nie austrocknen.
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5490
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Doping im Profisport

Beitrag von Kwiatkowski » 25.03.2019 08:49

So lange es keine Norwegischen Langläufer sind ;)
Benutzeravatar
Boppel
Beiträge: 951
Registriert: 05.07.2012 14:36
Wohnort: 399 km vom Park

Re: Doping im Profisport

Beitrag von Boppel » 20.07.2019 14:02

Tour De France:
Wer dopt am Besten ?? Das sehen wir heute :wut:
Antworten