Leichtathletik

Sport ist Mord? Hier nicht!
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24563
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Leichtathletik

Beitrag von 3Dcad » 12.08.2018 10:35

Eigentlich schätze ich die zeit als gute Zeitung mit immer wieder guten kritischen Artikeln. Der oben verlinkte Artikel ging aber völlig in die Hose, entsprechend sind auch die Kommentare darunter.

@Decimus
Was ist deine Meinung zu dem Artikel? Artikel verlinken ohne eigenen Kommentar ist nicht so dolle.

Zum Doping allgemein gibt es hier ein gutes Interview:
Wo steht der Leichtathletik-Weltverband heute? Das Interview von ARD-Dopingexperte Hajo Seppelt mit IAAF-Präsident Sebastian Coe in voller Länge.
https://www.ardmediathek.de/tv/European ... d=54983604
Ich bin gespannt wo man in einem Jahr steht und wie man weiter mit den Russen verfahren wird. Es hört sich nicht so schlecht an was der IAAF Präsident so von sich gibt. :daumenhoch:
Decimus
Beiträge: 586
Registriert: 16.06.2014 12:16

Re: Leichtathletik

Beitrag von Decimus » 12.08.2018 14:13

Du weißt das ich Probleme mit der Fussballbranche habe. Gerade den Radsport und die Leichtathletik nun als Hort des sauberen und ehrlichen Sports darzustellen ist vielleicht mehr als nur ein bisschen Problematisch.

Ich bin außerdem auch nicht der Meinung das jemand der einen Diskus weiter werfen kann als andere Leute automatisch einen Haufen Geld verdienen muss.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24563
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Leichtathletik

Beitrag von 3Dcad » 12.08.2018 15:15

Wer macht denn sowas? Nur weil man über den Fussball nichts liest ist da alles sauber?

Eine große Leichtathletin wie Heike Drechsler es war aus einer Hochdopingzeit 20 Jahre später nun fertig zu machen, weil sie in der Sandgrube beim Weitsprung hilft (huhu guckt her da steht sie die Doperin), finde ich moralisch höchst fragwürdig. Gab es denn Doping nur im Osten damals?

Wie lange darf man den Doper und dopingverdächtige öffentlich vorführen? Lebenslang? Sind wirklich nur die Sportler die Bösen oder braucht es da nicht ein ganzes System wie beim Radsport Fuentes?

Wieviel konnte Drechsler damals für dieses System und wieviel bspw. die aktuelle Europameisterin im Weitsprung Mihambo das der Sport heute sauberer ist?

Mich nerven diese ewigen Vorhaltungen, jeder normale Mensch darf Fehler machen aber Doper müssen scheinbar den Rest ihres Lebens geächtet werden. Ich halte das für einen Riesenfehler und alles andere als fair diesen Menschen gegenüber, egal ob Drechsler, Ullrich, Zabel, etc.
Decimus
Beiträge: 586
Registriert: 16.06.2014 12:16

Re: Leichtathletik

Beitrag von Decimus » 12.08.2018 16:35

Da habe ich wohl falsch ausgedrückt. Fußball interessiert mich nur noch ganz am Rande und je früher den Vereinen wie Bayern das jetztige System um die ohren fliegt umso besser. Das es ausgerechnet im Fußball keine Doping geben soll....
Der Kaiser hat ja auch keine Zwangsarbeiter gesehen.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Leichtathletik

Beitrag von Oldenburger » 12.08.2018 18:51

Oldenburger hat geschrieben:die european championchips starten mit 7 europameisterschaften in glasgow und berlin.
bin gespannt wie das so abläuft.
die sportarten zu verbinden ist rundum gelungen, bitte wiederholen :daumenhoch:
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Leichtathletik

Beitrag von Oldenburger » 12.08.2018 18:53

Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24563
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Leichtathletik

Beitrag von 3Dcad » 12.08.2018 19:48

Bin mal gespannt wieviele heute ARD Leichtathletik gucken und wieviele sich beim zdf den Supercup der supidupibayern sich anschauen.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Leichtathletik

Beitrag von Oldenburger » 12.08.2018 21:09

die krause :daumenhoch:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24563
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Leichtathletik

Beitrag von 3Dcad » 12.08.2018 21:32

Stabhochsprung heute war Weltklasse was da gezeigt wurde. Und Krause einfach stark am Wassergraben. Die Damenstaffel zeigt den Herren wie es geht, viel Anschauungsunterricht war das! :)
LukeSkywalker
Beiträge: 996
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Leichtathletik

Beitrag von LukeSkywalker » 13.08.2018 00:17

Ich war heute im Stadion, da ich in Berlin im Urlaub bin. Ich muss sagen, dass das eine rundum gelungene Veranstaltung des Sports war. Teilweise mit einer Riesen-stimmung bei den Wettkämpfen. Und wie mein Vorredner sagte: Stabhochsprung war absolut genial. Was die Jungs da rausgehauen haben war überragend. Auch als Gesa Krause am Wassergraben auf Platz eins ging, kochte das Stadion. War ein schöner Abend!
Zuletzt geändert von LukeSkywalker am 13.08.2018 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hordak
Beiträge: 5010
Registriert: 04.12.2005 13:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Leichtathletik

Beitrag von Hordak » 13.08.2018 18:07

Wie der Staffelläufer Jakubczyk nach üblem Sturz und minutenlanger Behandlungspause als "halbe Mumie" noch lachend ins Publikum winkt war auch sensationell. Daran wird man sich besser erinnern als wenn man im Finale Platz 5 gemacht hätte. :mrgreen:
Das sollte man den ganzen Fußball-Schauspielern zeigen damit die sich in die Ecke stellen und schämen können.

Leichtathletik-WM nächstes Jahr in Katar ist allerdings genau so ein schlechter Scherz wie die Fußball-WM. Weil es dort so heiß ist überlegt man schon den Marathon nachts laufen lassen. Bild
Zuletzt geändert von Hordak am 13.08.2018 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24563
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Leichtathletik

Beitrag von 3Dcad » 13.08.2018 18:08

3Dcad hat geschrieben:Bin mal gespannt wieviele heute ARD Leichtathletik gucken und wieviele sich beim zdf den Supercup der supidupibayern sich anschauen.
knapp ging es aus :wink:
Wie gut die Übertragungen angenommen wurden, zeigte sich etwa am Sonntagabend. Der 5:0-Erfolg des deutschen Fußball-Meisters Bayern München im Supercup bei Pokalsieger Eintracht Frankfurt bescherte dem ZDF 5,44 Millionen Zuschauer (MA: 19,0 Prozent). Die deutschen Leichtathleten um Europameisterin Gesa Felicitas Krause (3000 m Hindernis) verzeichneten in der ARD parallel mit 5,16 Millionen Zuschauern 18,0 Prozent Marktanteil.
https://www.freiepresse.de/sport/tv-quo ... el10284506

@LukeSkywalker
Wäre gerne dabei gewesen. Ich denke dass die Atmosphäre nicht schlechter ist als bei einem spannenden Fussballspiel, weil ständig etwas passiert bei der Leichtathletik. Auch wenn es vielleicht nicht die Top Atmosphäre ist beim Hertha Heimspiel muss wenigstens dieses Stadion in Deutschland für die Leichtathletik erhalten bleiben. :ja:
Die Siegerehrung am Breitscheidplatz zu machen war eine tolle Idee und ist bei den Sportlern super angekommen. Da hatten viele Gänsehaut bei der Medaillenübergabe. :)
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24563
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Leichtathletik

Beitrag von 3Dcad » 13.08.2018 18:35

@Hordak
Ja die Mumie war etwas zuviel des Guten... :wink:

Wegen Doha: Auch da hast Du recht, diese Entscheidung ist genauso bescheuert wie die von der FIFA die WM in Katar stattfinden zu lassen. Das eine sind die finanziellen Kosten Stadien, etc. das andere die Sportler und Fans vor Ort. Die sind scheinbar völlig egal.

Die European Championships abwechselnd in Berlin, Rom und Paris alle paar Jahre stattfinden zu lassen fände ich gut. Am Besten an den Orten wo möglichst viel Infrastruktur für die Wettbewerbe schon da ist und finanziell nur Dinge restauriert werden. So konnte es jetzt mit den allermeisten Sportarten in Glasgow und Berlin gehandelt werden.

Es ist einfach totaler Schwachsinn ans Ende von Russland ein 500 Mio teures Stadion hinzustellen für zukünftig 2. oder 3.Liga, oder in Brasilien mitten in den Amazonas ein Stadion hinzustellen welches keine Verwendung mehr findet. Wer musste dieses sinnlose verbratene Geld bezahlen? Die russische und brasilianische Bevölkerung.

Leider finde ich das Interview nicht mehr welches die ARD mit dem Leiter und Ideengeber der European Championships gegeben hat. Ein himmelweiter Unterschied seine Ziele und die einer UEFA oder FIFA. Ein sehr symphatisches Interview, bei der die Sportler und die Bevölkerung in Glasgow und Berlin im Mittelpunkt standen sie für diesen Sport zu begeistern. Das gelang, das konnte man am TV förmlich fühlen, weil auch die Kommentatoren begeistert waren.

Vergleicht man diese Begeisterung der Kommentatoren mit der Selbstverständlichkeit des FC Bayern so ist das Langeweile pur. Es ist gespielte Spannung und ein Oliver Kahn von dem man bevor er den Mund aufmacht schon weiß was herauskommt. Super interessant.
:schildironie:
LukeSkywalker
Beiträge: 996
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Leichtathletik

Beitrag von LukeSkywalker » 13.08.2018 21:50

@3DCAD: Ich kann im Nachhinein echt empfehlen, so was zu besuchen. Ob WM, EM oder Olympia ist dabei glaube ich relativ egal. Es war sehr interessant und von der Atmosphäre sicher nicht viel weniger als bei einem guten Bundesligaspiel.

Was mir auch gut gefallen hat, war dass von Publikum die super Leistungen absolut anerkannt wurden und die Sportler alle gefeiert wurden, unabhängig von der Fahne, die die Sieger nachher auf der Ehrenrunde getragen haben.

Es war aber auch ein ganz anderes Publikum als beim Fußball, das hat man schon gemerkt.
Antworten