Radsport

Sport ist Mord? Hier nicht!
Benutzeravatar
Jimbo Johnnie
Beiträge: 2366
Registriert: 27.01.2007 17:35
Wohnort: München

Beitrag von Jimbo Johnnie » 03.10.2007 23:25

Heute hat Ulle indirekt zugegeben, dass er gedopt hat :shock:
xyzabc098

Beitrag von xyzabc098 » 04.10.2007 01:07

So what?
Benutzeravatar
Jimbo Johnnie
Beiträge: 2366
Registriert: 27.01.2007 17:35
Wohnort: München

Beitrag von Jimbo Johnnie » 11.10.2007 23:57

simmes hat geschrieben:So what?
Bei einer Radtour für wohltätige Zwecke sagte er, dass die radfahrer Marionetten in einem System dunkler Machenschaften sind. Mehr Informationen wolle er in den nächsten Wochen folgen lassen.

Damit ist für mich indirekt, aber zweifelsfrei bewiesen, dass Ulle gedopt hat. Aber das war ja schon vorher klar, weil das ja klar ist.
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9378
Registriert: 07.01.2007 20:07

Beitrag von frank_schleck » 12.10.2007 22:04

Jimbo Johnnie hat geschrieben: Bei einer Radtour für wohltätige Zwecke sagte er, dass die radfahrer Marionetten in einem System dunkler Machenschaften sind. Mehr Informationen wolle er in den nächsten Wochen folgen lassen.

Damit ist für mich indirekt, aber zweifelsfrei bewiesen, dass Ulle gedopt hat. Aber das war ja schon vorher klar, weil das ja klar ist.
das hat er nie geleugnet.
er hat nur gesagt: "ich habe niemanden betrogen, das ist ganz groß"
stimmt nicht ganz, groß ist das nicht, er konnte keinen betrügen.
aber direkt zu lügen und zu sagen: "ich dope nicht"
hat er in 2 jahren nie gebracht.
Benutzeravatar
Jimbo Johnnie
Beiträge: 2366
Registriert: 27.01.2007 17:35
Wohnort: München

Beitrag von Jimbo Johnnie » 11.11.2007 00:54

Die Schlinge um Ulles Hals wird immer enger:

http://www.sport1.de/de/sport/artikel_1913859.html
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9378
Registriert: 07.01.2007 20:07

Beitrag von frank_schleck » 27.11.2007 20:01

T-Mobile steigt aus

Bild

Die Deutsche Telekom AG wird das Radsport-Sponsoring des T-Mobile Männer- und Frauen Teams mit sofortiger Wirkung beenden. Diese Entscheidung traf der Vorstand des Bonner Telekommunikations-Konzerns, der seit 1991 im Profi-Radsport engagiert war.


:cry: Schade um den deutschen Radsport.
Vllt aber wirklich die letzte Rettung, damit auch mal die Idíoten in spanien aufwachen.
koala
Beiträge: 1891
Registriert: 24.03.2003 13:16

Beitrag von koala » 27.11.2007 20:38

frank_schleck hat geschrieben:Vllt aber wirklich die letzte Rettung, damit auch mal die Idíoten in spanien aufwachen.
:lol:
Träum weiter. Außer den Deutschen ist keiner dumm genug, die eigenen Fahrer an den Galgen zu hängen.

Bevor die Spanier auch nur einen Dopingsünder aufknüfen versenken sie lieber die Halbinsel im Mittelmeer.

Was ich schon vor Monaten geschrieben hatte: Die Krise besteht nur darin, dass es rausgekommen ist. Ein bis zwei Jahre werden die noch ein Problem haben, danach wird es weitergehen wie bisher und die Fans werden wieder zu jedem Rennen pilgern. Wenn ausgerechnet Bruyneel und Astana plötzlich für sauberen Radspott stehen, dann sei mir verziehen, dass ich brüllend vor Lachen auf dem Boden liege.

Ist ungefähr so wie Stalin, Bush und Demokratie.


Zu T-Mobile/Telekom: DANKE! Ich hatte schon begonnen, an eurem Verstand zu zweifeln.
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9378
Registriert: 07.01.2007 20:07

Beitrag von frank_schleck » 27.11.2007 21:09

du hast wahrscheinlich recht. 8)
Benutzeravatar
Jimbo Johnnie
Beiträge: 2366
Registriert: 27.01.2007 17:35
Wohnort: München

Beitrag von Jimbo Johnnie » 27.11.2007 21:39

Ich begrüße die Entscheidung von T-Mobile sehr. Wir haben uns lange genug übers Ohr hauen lassen. Was die Spanier und die Borats machen, juckt mich nicht.
Benutzeravatar
Jimbo Johnnie
Beiträge: 2366
Registriert: 27.01.2007 17:35
Wohnort: München

Beitrag von Jimbo Johnnie » 26.03.2008 20:09

Contador und Klöden nicht bei der Tour.

Sollte Astana dieses Jahr frei von Skandalen bleiben, dürfen sie 2009 wieder mitmachen. :lol:

Ich habe einen Vorschlag. Wenn offensichtlich solche Höchstleistungen dopingfrei nicht realisierbar sind wie man nun weiß, warum fährt man weiter auf der Dopingfreischiene und macht es nicht so wie im Profibodybuilding wo Doping stillschweigend akzeptiert wird?
Benutzeravatar
House M.D.
Beiträge: 5218
Registriert: 22.08.2007 19:41
Wohnort: Mönchengladbach/Rheydt
Kontaktdaten:

Beitrag von House M.D. » 26.03.2008 20:13

Jimbo Johnnie hat geschrieben: warum fährt man weiter auf der Dopingfreischiene und macht es nicht so wie im Profibodybuilding wo Doping stillschweigend akzeptiert wird?
Frag ich mich auch. Jeder dopt im Radsport, also im Prinzip ist das gerecht und macht den Sport attraktiver :?
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8057
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Beitrag von DaMarcus » 26.03.2008 20:14

Verlust von Fernseh- und Sponsorengeldern?
Vielleicht würde sich ja ein Fernsehsender finden lassen, Radsport noch überträgt, aber sicher keiner, der soviel zahlt wie die Öffentlich Rechtlichen. Sat.1 springt nicht nochmal ein, andere Sender werden es sicher auch nicht machen, wenn klar ist, dass da nur strampelnde Apotheken unterwegs sind.
Benutzeravatar
Jimbo Johnnie
Beiträge: 2366
Registriert: 27.01.2007 17:35
Wohnort: München

Beitrag von Jimbo Johnnie » 26.03.2008 20:23

Das liebe Geld ist wieder mal das Problem. Radsport soll weiterhin als Massensport vermarktet werden. Die Angst, dass es zur Nischensportart verkommt ist groß.
Benutzeravatar
murmel09
Beiträge: 181
Registriert: 30.10.2003 11:50

Beitrag von murmel09 » 11.07.2008 20:17

*Hochschieb*

Schon tragisch, dass der Radsport Thread zu Zeiten der Tour de France so weit im Niemandsland versinkt, denn im Grunde ist es ein klasse Sport.

Im Moment sieht es wirklich so aus, als ob die meißten Radfahrer sauber sind, da die Leistungen schwankender werden und auch keine Übermenschen mehr da sind....

ja WENN da nicht die Spanier (und Italiener) währen. Beltran ist ja jetzt der 1. Dopingfall...
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 43091
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Beitrag von Viersener » 12.07.2008 13:16

Benutzeravatar
borussenflut
Beiträge: 1515
Registriert: 13.02.2007 18:31
Wohnort: neuss

Beitrag von borussenflut » 12.07.2008 14:37

DaMarcus hat geschrieben:Verlust von Fernseh- und Sponsorengeldern?
Vielleicht würde sich ja ein Fernsehsender finden lassen, Radsport noch überträgt, aber sicher keiner, der soviel zahlt wie die Öffentlich Rechtlichen. Sat.1 springt nicht nochmal ein, andere Sender werden es sicher auch nicht machen, wenn klar ist, dass da nur strampelnde Apotheken unterwegs sind.
Solange die Einschaltquoten hoch sind wird
sich immer ein TV Sender finden der Tour überträgt.

Bald fangen ja auch die Olympischen Dopingspiele
an und werden die Tour mal wieder blass
aussehen lassen. Die werden das noch toppen
und trozdem wird übertragen. :roll:
Benutzeravatar
gattuso
Beiträge: 2623
Registriert: 19.07.2006 20:33
Wohnort: Rheydt

Beitrag von gattuso » 12.07.2008 14:40

Sverkos hat geschrieben:*Hochschieb*

Schon tragisch, dass der Radsport Thread zu Zeiten der Tour de France so weit im Niemandsland versinkt,
Zeigt für mich ganz deutlich, daß der Radsport absolut tot ist. Zur Zeit gilt: Radsport = Doping. Die "Spritztour" interessiert hierzulande keinen mehr, und ob ein Deutscher in Gelb fährt oder nicht, ist auch völlig zur Nebensache geworden. Im übirgen weiß ich auch gar nicht, warum ARD und ZDF überhaupt wieder übertragen. Wollten die nicht aussteigen?
Benutzeravatar
borussenflut
Beiträge: 1515
Registriert: 13.02.2007 18:31
Wohnort: neuss

Beitrag von borussenflut » 12.07.2008 14:48

gattuso hat geschrieben: Zeigt für mich ganz deutlich, daß der Radsport absolut tot ist. Zur Zeit gilt: Radsport = Doping. Die "Spritztour" interessiert hierzulande keinen mehr, und ob ein Deutscher in Gelb fährt oder nicht, ist auch völlig zur Nebensache geworden. Im übirgen weiß ich auch gar nicht, warum ARD und ZDF überhaupt wieder übertragen. Wollten die nicht aussteigen?
ARD und ZDF haben sich den Ausstieg zwei mal
überlegt, da die Einschaltquoten zu hoch sind.

Ausserdem hätten sie dann auch die Olympischen Spiele
nicht übertragen können um ihre Glaubwürdigkeit
nicht zu verlieren. :wink:
Benutzeravatar
murmel09
Beiträge: 181
Registriert: 30.10.2003 11:50

Beitrag von murmel09 » 12.07.2008 15:31

Das ist es ja leider. Man glaubt, dass nur im Radsport gesündigt wird in Sachen Doping. Was meint ihr wie sich manch andere deswegen beruhigt zurücklehnen können, weil das gesamte Medieninteresse auf dem Radsport liegt. Fußball nicht ausgenommen...
Benutzeravatar
kaesy26
Beiträge: 1282
Registriert: 10.04.2007 15:17
Wohnort: kaarst/vorst

Beitrag von kaesy26 » 12.07.2008 22:44

was haltet ihr von markus fothen? (komm ausdemselben dorf wie er :D)
also die erste tourwoche war ja echt von pech verfolgt...mehrere reifenschäden, dieses ganze theater bei der ersten etappe mit dem sturtz und und und...
mal gucken wie er sich morgen, wenn die erste richtig schwere bergetappe ansteht, schlägt.
Antworten