Seite 71 von 73

Re: Radsport

Verfasst: 13.12.2017 09:12
von Quincy 2.0
Auffälliger Dopingtest bei Froome, welch Überraschung. Das Asthmaspray war schuld. Is klar. :roll:

Re: Radsport

Verfasst: 13.12.2017 19:08
von 3Dcad
Er reiht sich ein in die Liste von Armstrong und Co. Man was waren das für tolle Etappen und Kämpfe, aber Jahre später tuts dann nur noch weh und man verliert das Vertrauen in den Sport total.

Re: Radsport

Verfasst: 13.12.2017 19:19
von 3Dcad
Was ich nicht verstehe ist: Man kennt doch die Geschichten von Telekom, Ulrich, Armstrong usw. Was bringt einen ein Gewinn bei der Tour de France wo ich nur wenige Jahre bewundert werde weil die Wahrheit sowieso irgendwann rauskommt??

Der Preis ist, wenn ich bspw. Jan Ulrich anschaue, viel zu hoch. Was hat der jetzt für ein komisches Privatleben? Wird für immer geächtet als Dopingsünder für den Rest seines Lebens. Kann sich kaum noch unbemerkt in der Öffentlichkeit aufhalten.

Wenn man den Sport und die jungen Radsportler wirklich ernst nehmen würde, dann würde man diesen jungen Leuten eintrichtern: Betrügen lohnt sich nicht weil ihr euer restliches Leben nach dem Radsport dafür öffentlich büßen müßt.

Aber weil das heute nur noch um Kommerz geht, sind die Radprofis nur noch Puppen die mittanzen. Die zwar wenn sie es nach ganz oben geschafft haben nicht schlecht verdienen (aber auch nur wenige Jahre), aber sie müssen nach der Pfeife der Teams tanzen und des Kommerzes.

Ich schaue mir die Bergetappen an wegen der tollen Berge und Bilder während dieser Etappen. Der Sport interessiert mich nicht mehr großartig.

Re: Radsport

Verfasst: 13.12.2017 21:31
von Quincy 2.0
Die Tour sehe ich immer noch gerne, allerdings stehen die Spitzenfahrer bei mir unter Generalverdacht.
Wahrscheinlich ist dieser Sport ohne Doping gar nicht möglich, ist schon teilweise unmenschlich was die Fahrer leisten müssen.
Die Veranstalter sind da auch gefragt, immer noch Spektakulärere Etappen, da werden die Fahrer fast ins Doping gezwungen.

Meiner Meinung nach wird sich der Radsport nicht mehr befreien können aus dem Dopingsumpf.

Re: Radsport

Verfasst: 06.07.2018 11:15
von Quincy 2.0
Die Dopingkommission schafft es in 9 Monaten nicht ein Urteil zum Fahrer Froome zu fällen, die Tour will ihn ausschließen und siehe da plötzlich ist ein Urteil gesprochen worden innerhalb von 24 Std.
Natürlich unschuldig, Froome ist für mich ein Dopingsünder, dieser Sport lernt nichts dazu.
Aber klar Asthma war schuld, wie bei vielen anderen auch. :nein:

Re: Radsport

Verfasst: 07.07.2018 15:29
von 3Dcad
Es könnte ein schöner Sport sein. :(

Was ich bei den Sportlern nicht verstehe: Wenn Du erwischt wirst beim Doping ist doch dein ganzes Ansehen was du dir über die Jahre aufgebaut hast dahin. Siehe Jan Ulrich, Lance Armstrong, etc. Es kann sein das deine Karriere schon Jahre vorbei ist und dann kommt doch alles ans Licht und die Menschen wenden sich ab von dir fühlen sich betrogen und verdammen dich als Betrüger. Alle Titel sind nichts mehr Wert weil Betrug dahintersteckt.

Warum lassen sich die Jungprofis trotzdem darauf ein? Jetzt steht Froome im Kreuzfeuer, übernorgen sind auch seine Titel nichts mehr Wert. Ist es nur das Geldes wegen? Der kurzzeitige Ruhm endet später mit dem Sturz ins bodenlose. Durfte Ulreich nicht noch mehrere Millionen Strafe bezahlen an die Sponsoren (Telekom)? So habe ich es in Erinnerung. Übel wie mit ihm umgegangen wurde.

Der einzelne Sportler ist ja nur ein kleines Rad im Dopingsumpf wo auch die Sponsoren kräftig mitmischen. Kommt irgendetwas ans Licht sind die Sponsoren immer die Heiligen und lassen die Sportler eiskalt fallen, dürfen sich sogar noch betrogen fühlen.

Wem will man in diesem Sport noch glauben? Mir fällt es schwer und ich schaue es kaum noch. Dabei ist doch die Königsetappe und Bergetappen bei der Tour ein absolutes Highlight im Sportjahr. Was gab es da schon für Zweikämpfe! Dramen, etc. Nur irgendwann wenn man Armstrong oder Froome so mitbekommen hat, hat man auch keine Lust mehr sich diesen Betrug wieder und wieder anzusehen.

Re: Radsport

Verfasst: 08.07.2018 09:39
von dani80
Ja, ich denke bei vielen die sich darauf einlassen, geht es um den kurzfristigen Erfolg und Ruhm. Dazu gibt es auch Untersuchungen mit - finde ich - ziemlich krassen Ergebnissen. Dazu ein Anti-Doping-Experte in einem Interview:
Sörgel: In einer Untersuchung in USA wurden Topsportler befragt: Würden Sie dopen, wenn Sie damit jetzt die Goldmedaille holen, dafür aber in fünf Jahren tot sind? Da haben etwa die Hälfte Ja gesagt. Der Wunsch nach Ruhm ist hier eben so groß, dass einige Sportler enorme Risiken eingehen. Die tun alles für den Erfolg.
Quelle Ärztezeitung

Re: Radsport

Verfasst: 10.07.2018 09:33
von Oldenburger
Quincy 2.0 hat geschrieben:Die Dopingkommission schafft es in 9 Monaten nicht ein Urteil zum Fahrer Froome zu fällen, die Tour will ihn ausschließen und siehe da plötzlich ist ein Urteil gesprochen worden innerhalb von 24 Std.
Natürlich unschuldig, Froome ist für mich ein Dopingsünder, dieser Sport lernt nichts dazu.
Aber klar Asthma war schuld, wie bei vielen anderen auch. :nein:
das ist echt bizarr :nein:

Re: Radsport

Verfasst: 15.07.2018 14:03
von Quincy 2.0
Der erste Sturz, Porte ist raus und das Kopfsteinpflaster kommt noch. Spektakuläre Etappe heute.

Re: Radsport

Verfasst: 15.07.2018 16:24
von Sven Vaeth
Dege :daumenhoch:

Re: Radsport

Verfasst: 15.07.2018 16:31
von Quincy 2.0
Degenkolb gewinnt eine spektakuläre, vielleicht zu spektakuläre Etappe, heute haben etliche Fahrer gelitten, die Frage ist ob die Veranstalter der Fahrern manchmal zu viel zumuten?

Re: Radsport

Verfasst: 15.07.2018 16:35
von Sven Vaeth
Alles für das Spektakel...und die Quoten.
Das hat in den 90ern angefangen.
Höher steiler spektakulärer...
Ja und die Jungs sollen dann auch die Anstiege hochfliegen...

Da wundert man sich dann dass das nicht sauber geht

Re: Radsport

Verfasst: 19.07.2018 16:27
von 3Dcad
So frisch gedopt und fitgespritzt vom Arzt gehts auf zur Königsetappe hinauf nach Alpe d`Huez :)

Re: Radsport

Verfasst: 19.07.2018 18:01
von Oldenburger
team sky natürlich mit sieg und froome vorne dabei.
sie haben ein fach die besten
spritzen
fahrräder :iknow:

Re: Radsport

Verfasst: 19.07.2018 18:05
von 3Dcad
Der Asthmatiker braucht immer gute Luftpumpen. :wink:

Re: Radsport

Verfasst: 24.07.2018 17:26
von 3Dcad
die tour ist soooo spannend: :gaehn:

Re: Radsport

Verfasst: 25.07.2018 17:49
von 3Dcad
Froome verliert weiter Zeit und wird die Tour diesmal nicht gewinnen. :daumenhoch: Heute war es eine sehr kurze aber endlich mal spannende Etappe. :ja:

Re: Radsport

Verfasst: 27.07.2018 14:39
von 3Dcad
Heute gibts nochmal eine schöne Bergtortour. :)

Re: Radsport

Verfasst: 27.07.2018 14:46
von Oldenburger
gut das nicht so warm ist :iknow:

Re: Radsport

Verfasst: 27.07.2018 16:42
von 3Dcad
Tolle Etappe heute, alle sind schwer am kämpfen, klasse Kamerabilder der Berge. Am stärksten die Abfahrten. Da brettern die mit 70-80 km/h durch enge kleine Dörfer/ Gassen und die Zuschauermengen hindurch. Immer wieder atemberaubend. :)

Freue mich das die Franzosen auch endlich mal vorne dabei sind mit Bardet. Bergtrikot und Nachwuchstrikot geht wohl auch an die Franzosen. :daumenhoch: