Radsport

Sport ist Mord? Hier nicht!
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 40111
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Radsport

Beitrag von dedi » 26.07.2013 20:13

Die haben alle gelogen, dass sich die Balken biegen!

Jetzt glaube ich wirklich dem spanischen Radprofi ( habe den Namen vergessen ), der im Aktuellen Sportstudio vor Jahrengesagt hat, dass man nur mit Doping unter die ersten 140 der Tour kommen kann!
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Radsport

Beitrag von Oldenburger » 28.07.2013 19:19

Benutzeravatar
Carouge
Beiträge: 348
Registriert: 15.02.2011 15:05
Wohnort: Genf

Re: Radsport

Beitrag von Carouge » 29.07.2013 06:19

...und natürlich hat er nur bis 2004 gedopt... nach 2004 bis zum ende seiner Karriere 2009 natürlich nicht... :lol:
mitja

Re: AW: Radsport

Beitrag von mitja » 29.07.2013 09:36

Der alte Fuchs! :roll:
Solange Zabel als Funktionär aktiv ist, wird er sich auch um die ganze Wshrheit drücken und nach der alten Methode nur das bewiesene zugeben. Eine Menge der überführten sind ja heute in leitenden Positionen, da müssten die Besitzer der Renställe durchgreifen, wie z.B. beim ehemaligen Rabo-Bank-Team.
mitja

Re: AW: Radsport

Beitrag von mitja » 29.07.2013 15:12

Und er lügt weiter:
" Zabel hatte in einem Interview der Süddeutschen Zeitung (Montagsausgabe) jahrelanges Doping eingestanden. Dabei erklärte er, „nie einen strukturierten Dopingplan“ und nie „irgendwelche Experten“ um Rat gefragt zu haben."
http://mobil.radsportnews.com/radsportnews_83300.htm

Leider ist das Interview nicht online frei verfügbar, deswegen nur ein Link zu einem Zitat.

Der will uns ernsthaft erzählen, daß er ohne Hilfe EPO genommen hat? :shock: Als Fahrer im Team Telekom??? Der Typ wird immer unerträglicher! :wut: Mit si einem schmierigen Verhalten, sollte die UCI ihn aus dem professionellen Radsport verbannen!
Tobe

Re: Radsport

Beitrag von Tobe » 29.07.2013 15:46

Ich nehm das auch ganz gern mal, so zwischendurch. Das kann schon stimmen...

Ne, im Ernst, da wird, wie schon erwähnt nur das nötigste gestanden und ansonsten weiter gelogen bis es kracht. Schon schlimm :evil:
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5570
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Radsport

Beitrag von Kwiatkowski » 30.07.2013 14:15

Schade, hab früher gerne und oft den Radsport verfolgt.

Doch, nachdem meinen "Idolen" nach und nach die Einnahme von Dopingmitteln nachgewiesen werden konnte, hat sich dies geändert.
Schaue jetzt nur noch gelegentlich mal rein, ohne grossartigen Bezug aufzubauen.

Ähnich ist es auch beim Schwimmen oder der Leichathletik, Gewichtheben schaue ich halt nie.
mitja

Re: AW: Radsport

Beitrag von mitja » 31.07.2013 11:06

Und Fußball?


Zabel und Heppner sind übrigens von ihren Arbeitgebern Katusha bzw NetApp freigestellt worden. Jetzt könnten sie eigentlich richtig auspacken, was sie natürlich nicht machen werden, weil sie mit Sicherheit auf einen neuen Posten hoffen.
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5570
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Radsport

Beitrag von Kwiatkowski » 31.07.2013 13:42

Beim Fussball zählen andere Elemente mehr als beim Radsport, wo trotz nicht zu unterschätzenden taktischen Leistungen doch vor allem die Kondition respektive Regeneration gefordert ist.
mitja

Re: AW: Radsport

Beitrag von mitja » 31.07.2013 13:52

Also ist es Dir da egal, daß gedoped wird? Naja, wird jetzt zu :offtopic:
Dafür gibt es einen eigenen Thread:
http://forum.borussia.de/viewtopic.php?t=30920
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34049
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Radsport

Beitrag von steff 67 » 01.08.2013 23:48

Doping im Radsport freizugeben wãre einfach ein Unding denjenigen gegenüber die ihren Körper nicht versauen wollen
Benutzeravatar
Carouge
Beiträge: 348
Registriert: 15.02.2011 15:05
Wohnort: Genf

Re: AW: Radsport

Beitrag von Carouge » 09.08.2013 08:46

mitja hat geschrieben:Selber bin ich es nicht gefahren, hab aber diesen Link zu dem Thema bei der letzten Tour gepostet:
http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_76628.htm
Entsprechend ist von Wiggins die Rede.
Hab das jetzt eine Woche im Selbstversuch drauf. Sehr komisches Trettverhalten, aber ich hab ja noch Zeit bis zur nächsten Tour....
mitja

Re: AW: Radsport

Beitrag von mitja » 09.08.2013 09:31

Welches hast Du denn, es gibt ja mehrere Hersteller? Und welche Schaltung/Kurbel? Ich kann mir nicht vorstellen, daß man mit einer Kompaktkurbel ordentlich schalten kann.
Benutzeravatar
Carouge
Beiträge: 348
Registriert: 15.02.2011 15:05
Wohnort: Genf

Re: Radsport

Beitrag von Carouge » 09.08.2013 14:29

Zum Testen reicht mir im Moment eine (geliehene) 165mm GXP Kompaktkurbel und Q-Rings. Vielleicht wird irgendwann mal auf das Osymetric Blatt gewechselt (42/52), weiss aber noch ned ob das zu meiner DA Carbon Kurbel kompatibel ist. Hab da auch schon mal was von feilen gehört und das würde ja dann bedeuten, dass man die gefeilte Kurbel nur noch für das ovale Kettenblatt verwenden könnte…ufff…ich muss mal wieder auf ein Bier zu meinem bevorzugten Fahrradkumpel :roll:
mitja

Re: AW: Radsport

Beitrag von mitja » 09.08.2013 14:51

GPX ist Shimano? Bei der Produkten kenn ich mich nicht aus.
Die Q-Rings sind nicht so extrem wie die Osymetric, oder? Reicht ja vielleicht auch, zumal die doch einiges günstiger sind.
An dr Kurbel würde ich nicht rumfeilen. DA ist doch gängig, daß ollten sie doch auch so hinkriegen.
Benutzeravatar
Carouge
Beiträge: 348
Registriert: 15.02.2011 15:05
Wohnort: Genf

Re: Radsport

Beitrag von Carouge » 09.08.2013 15:47

Nein, das ist ne SRAM Kurbel. Irgendwo hab ich mal gehört, dass eine Shimano Kurbel nicht kompatibel mit dem Q-Ring ist, aber ich hör in letzter Zeit eh zuviel. :lol: Ja die osymetric Kettenblätter sind noch ovaler, sollten sich aber besser bei Bergfahrten eignen. Das mit dem "feilen" muss ich mal mit dem Mechaniker besprechen, vielleicht versteh ich das auch nur noch nicht so ganz.
mitja

Re: Radsport

Beitrag von mitja » 13.08.2013 19:43

Ohje, SRAM ist auch nicht meine Stärke, ich kenn nur die italienische Alternative. :mrgreen:
Und läuft´s noch? Oder hast Du sie schon wieder abmontiert? Klappt es mit dem Schalten? Gerüchteweise sollen die ovalen Blätter ja knieschonend sein, hast Du was davon gemerkt? Ich kenn leider sonst keinen, der die Dinger fährt und vor einem Jahr (nach der "Wiggins-Tour") hatte ich mir selber überlegt, die Q-Rings zu kaufen. Aber die meisten Profis verzichten ja auf die Möglichkeit, was gegen die Verwendung spricht.
Benutzeravatar
Carouge
Beiträge: 348
Registriert: 15.02.2011 15:05
Wohnort: Genf

Re: Radsport

Beitrag von Carouge » 14.08.2013 12:18

Es gibt schlimmeres, z.B *öln Fan zu sein, aber der Unterschied ist nur minimal. :lol: Ende Monat kommt mir das Zeug wieder runter. Dann gewinnt halt ein anderer die nächste Tour. Da steh ich drüber 8)
mitja

Re: AW: Radsport

Beitrag von mitja » 25.09.2013 18:18

Tony Martin ist zum drittenmal in Folge Weltmeister im Einzelzeitfahren geworden.
Herzlichen Glückwunsch!
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25289
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: AW: Radsport

Beitrag von 3Dcad » 01.10.2013 19:01

mitja hat geschrieben:Und er lügt weiter:
" Zabel hatte in einem Interview der Süddeutschen Zeitung (Montagsausgabe) jahrelanges Doping eingestanden. Dabei erklärte er, „nie einen strukturierten Dopingplan“ und nie „irgendwelche Experten“ um Rat gefragt zu haben."
ich kann mich noch gut an die damalige PK erinnern, wo zabel und co. beichteten unter dermaßen geheuchelten tränen das sie nur einziges mal gedopt hätten.

das war so was von peinlich. aber es ging ja um viel geld und deshalb macht man auch so etwas mit. :wut2:
Antworten