NFL

Sport ist Mord? Hier nicht!
Benutzeravatar
frank_schleck
Beiträge: 9380
Registriert: 07.01.2007 20:07

Re: NFL

Beitrag von frank_schleck » 20.01.2014 03:34

Vollkommen krankes Match mit geiler Kulisse. Buschi on fire. Geile Nacht.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44690
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: NFL

Beitrag von HerbertLaumen » 20.01.2014 09:33

Absolut! Das war ein irres Spiel, nur leider mit dem falschen Sieger. Aber die Seahawks haben es sich verdient, sie haben sich toll ins Spiel zurück gekämpft, Kaepernick leider mit einem Fehler zu viel, auch der finale Pass war imho zu früh versucht.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14924
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: NFL

Beitrag von kurvler15 » 20.01.2014 11:25

Es war wirklich eines der besten Spiele dieser Saison. Eine wahnsinnige Defenseleistung von beiden Teams. Kaepernick muss einfach dran arbeiten in solchen Spielen unter Druck die richtigen Entscheidungen zu treffen (Das hat den 49ers auch den SuperBowl letztes Jahr gekostet). Das trennt im Endeffekt dann die Spreu vom Weizen und zeichnet einen Starquarterback aus.

Der große Trumpf der Seahawks war gestern aber wieder Lynch. In der zweiten Halbzeit vollkommenausgewechselt schleifte er die 49er-D-Line wie gewohnt mit sich irre.

Das Spiel hatte echt alles!

Beste Offense gegen Beste Defense im Super Bowl. Bester Quarterback gegen den besten Runningback. Für mich stehen die Chancen 51:49 für die Broncos. Wenn es zum Ende hin eng wird hat Manning den Erfahrungsbonus und seine unfassbare Ruhe auf seiner Seite.
koala
Beiträge: 1891
Registriert: 24.03.2003 13:16

Re: NFL

Beitrag von koala » 20.01.2014 12:16

Aus Kaep wird nie ein Superbowl-QB, da lege ich mich fest. Die 49ers können allenfalls trotz Kaep den Ring holen, aber sicher nicht wegen (wie z.B. Steelers mit Roethlisberger). Kaep verliert einfach immer noch viel zu schnell den Überblick und verlässt sich dann auf seinen Lauf. Wenn ein Spielzug klappt, wie er geübt wurde, ist alles im Lot. Dann weiß Kaep was zu tun ist. Aber wehe, eine Passroute muss vom Receiver geändert werden, oder der angedachte Receiver ist plötzlich gedeckt. Dann ist Kaep in Not, die Bay unter Wasser und dann verliert er sofort die Orientierung und rennt los. Anstatt einfach mal zu schauen, wer denn sonst noch so frei rumturnen könnte. Letztes Jahr gab es noch den "Welpenbonus". Aber dass er dieses Jahr schon wieder die gleichen Fehler macht lässt mich mehr als nur zweifeln. Arm, Beine: Top. Strategisches Denken: Flop.

Das ist aber, dummerweise, etwas, was man nur bedingt lernen kann. Man kann Kaep vielleicht einen Satz von 10-20 Defensivstrategien inklusive Antwort darauf beibringen. Aber dann zaubert der DC vom Gegner halt Strategie 21 aus dem Hut und man hat wieder das Problem. Die wissen doch auch, wo Kaep seine Schwächen hat.

Für 85% aller Teams reicht die Klasse von Kaep und den 49ers. PO werden auch in Zukunft trotz Kaep kein Problem sein. Aber es wird immer 2-3 Teams geben, die den Kaep-49ers im Weg stehen werden.

Mit Tom Brady wären diese 49ers IMHO ein heißer Kandidat auf den Ring. Der wurde gestern von der OL 3 Viertel lang im Stich gelassen. Das wiederum konnte man den 49ern nicht zwingend vorwerfen. Für mich war, schon vor dem Spiel, Kaep der schwächste QB der vier Teams (ich denke, das kam nichtmal mehr subtil aus meinen Beiträgen raus :D). Er hat mich "eindrucksvoll" bestätigt. Letztes Jahr war ich noch sauer und enttäuscht, als die 49ers den Superbowl vergeigt haben. Da ich Kaep den Ring nicht zutraue verliere ich lieber im "Halbfinale" als im Superbowl. Da halten sich die Schmerzen in Grenzen.

Alle großen QB der vergangenen Jahre konnten vor allem antizipieren wie der Teufel. Kaep geht das völlig ab. Der hat nichtmal im Ansatz eine Idee, wer denn freistehen könnte. Sowas lernt man aber schon im College. Und seit gestern sollte Kaep auch endlich aufhören sauer zu sein, dass Wilson weit vor ihm getradet wurde. Wilson hat gestern klar nachgewiesen, warum. Und dank der Granaten-Defense sind die Hawks auch der 51:49 Favorit für mich (für Peyton will ich hoffen, dass ich daneben liege und kurvler15 mal wieder recht behält).
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44690
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: NFL

Beitrag von HerbertLaumen » 20.01.2014 13:10

Naja, das ist doch wimre erst Kaepernicks 2. Saison als Starting QB, da fehlt halt noch viel Routine und Abgeklärtheit. Und immerhin hat er die 49ers seit ewigen Zeiten nochmal in den Super Bowl gebracht.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14924
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: NFL

Beitrag von kurvler15 » 20.01.2014 13:37

Man darf ja auch nicht vergessen, dass es erst die 1. komplette Saison als Starting QB von Kaep ist. Es ist schon eine riesige Leistung von beiden in ihren ersten 2 Saisons ihre Teams ins Championship Game zu bringen. Aber ich bin auch der Meinung, dass Kaep diese einzige eklatante Schwäche hat. Die großen Stars auf der Position sind in der Lage in wenigen Sekunden einen Read der Defense zu machen und dann die 92. Abwandlung des Spielzugs durchführen. Peyton ist hier zum Beispiel meiner Meinung nach mit Brady und Rodgers der beste der dies beherrscht.

Alleine gestern hat Manning zwischendurch mal 17/19 Pässen angebracht, und ich denke nicht einmal war der Spielzug so aufgebaut wie es das Playbook vorrausgesagt hätte.

Bei Kaep muss man auch einfach etwas abwarten. Ich denke wenn bei ihm mal der Knoten platzt könnte es ein großer werden, aber das muss er eben auch selber in die Hand nehmen.

Wie gern ich mir diese O-Line für meine Colts wünschen würde. Andrew Luck zum Beispiel hat eine richtig gute Balance in seinem Lauf- und Passspiel, aber er wird viel zu oft von der Line im Stich gelassen.. Wenn man dann noch bedenkt, dass außer TY Hilton und Coby Fleener mMn kein klasse Receiver bzw. Tightend in der Offense auftaucht ist es schon ein Wunder das wir überhaupt bis in die Divisional PO gekommen sind.

Aaaaaber, die Colts können stolz darauf sein beide Super-Bowl-Teilnehmer in der Season besiegt zu haben :cool: Also eigentlich ist Indy dann wohl die beste Mannschaft :lol:
koala
Beiträge: 1891
Registriert: 24.03.2003 13:16

Re: NFL

Beitrag von koala » 20.01.2014 14:22

kurvler15 hat geschrieben:Man darf ja auch nicht vergessen, dass es erst die 1. komplette Saison als Starting QB von Kaep ist. Es ist schon eine riesige Leistung von beiden in ihren ersten 2 Saisons ihre Teams ins Championship Game zu bringen.
Wie gesagt: Roethlisberger hat zwei Ringe, wobei der erste nun wirklich nicht seine "Schuld" war. Manchmal ist die Mannschaft einfach gigantisch.
kurvler15 hat geschrieben:Aber ich bin auch der Meinung, dass Kaep diese einzige eklatante Schwäche hat. Die großen Stars auf der Position sind in der Lage in wenigen Sekunden einen Read der Defense zu machen und dann die 92. Abwandlung des Spielzugs durchführen. Peyton ist hier zum Beispiel meiner Meinung nach mit Brady und Rodgers der beste der dies beherrscht.

Absolut. Sehe ich genauso. Speziell wenn die Gegner besser werden kann genau diese Fähigkeit den Unterschied ausmachen. Je besser die Gegner umso weniger Zeit hat der QB umso schneller muss er entscheiden. Umso schneller muss er sich aber auch auf sich ändernde Spielsituationen einstellen. Kaeps Lösung auf alle Probleme: "Weg" rennen. Nur in einem würde ich widersprechen: Peyton und Tom brauchen keine 92. Abwandlung - die beiden erstellen notfalls die 93. spontan selbst ;-)
kurvler15 hat geschrieben:Alleine gestern hat Manning zwischendurch mal 17/19 Pässen angebracht, und ich denke nicht einmal war der Spielzug so aufgebaut wie es das Playbook vorrausgesagt hätte.
Genau das meine ich. Der Antizipiert einfach überragend. Der schaut einmal quer übers Feld und ahnt sofort, was klappen könnte, was klappen wird und was mit absoluter Sicherheit schief gehen wird. Tom hat die gleichen Fähigkeiten, aber mit nur einem Receiver tut sich auch ein Tom Brady schwer. Edelman gedeckt? XXX...I'm in deeeeeep s.....HIT
kurvler15 hat geschrieben:Bei Kaep muss man auch einfach etwas abwarten. Ich denke wenn bei ihm mal der Knoten platzt könnte es ein großer werden, aber das muss er eben auch selber in die Hand nehmen.
Und ich glaube nicht, dass der Knoten jemals platzen wird, weil die Schwäche einfach zu eklatant ist. Ich habe sogar manchmal den Eindruck, sie ist noch stärker geworden seit letzter Saison. Mag sein, dass sich Kaep jetzt mehr zutraut und damit noch mehr Bockmist fabriziert.
Es ist ja nicht grundsätzlich schlecht. Er hat ja gute Fähigkeiten. Aber in der Summe seiner Fähigkeiten ist er für mich kein QB für einen Ring ("Unfälle" wie z.B. damals von den Roethli-Steelers mal ausgenommen).
Man könnte ja Peyton einen Vertrag für die Postseason anbieten. Dann bräuchte er nur 3-4 Spiele machen. Das sollte sein Nacken doch aushalten und die 49ers hätten einen QB für die Finals :D
kurvler15 hat geschrieben:Wie gern ich mir diese O-Line für meine Colts wünschen würde. Andrew Luck zum Beispiel hat eine richtig gute Balance in seinem Lauf- und Passspiel, aber er wird viel zu oft von der Line im Stich gelassen.. Wenn man dann noch bedenkt, dass außer TY Hilton und Coby Fleener mMn kein klasse Receiver bzw. Tightend in der Offense auftaucht ist es schon ein Wunder das wir überhaupt bis in die Divisional PO gekommen sind.
Also eigentlich hättest du gerne die Offense der Broncos, die Defense der Hawks und Luck als QB. Habe ich dich richtig verstanden? :mrgreen:
kurvler15 hat geschrieben:Aaaaaber, die Colts können stolz darauf sein beide Super-Bowl-Teilnehmer in der Season besiegt zu haben *cool* Also eigentlich ist Indy dann wohl die beste Mannschaft *lol*
Man freut sich ja schon über die kleinen Dinge. Ich mach dann auch mal mit: Die 49ers haben gestern so viele Punkte gemacht, wie in den beiden Partien zuvor zusammen genommen. Hey, es geht aufwärts. :D
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: NFL

Beitrag von Oldenburger » 02.02.2014 19:44

bier und popcorn am start?
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14924
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: NFL

Beitrag von kurvler15 » 02.02.2014 22:09

Bier und Chicken-Wings bitte :wink: So viel Zeit muss sein. :lol:

Daumen drücken für Peyton, die Broncos packen das heute(morgen?)! :daumenhoch:
Benutzeravatar
SpongeBob
Beiträge: 1171
Registriert: 06.07.2004 20:56
Wohnort: düsseldorf

Re: NFL

Beitrag von SpongeBob » 02.02.2014 22:36

ich hoffe auch, aber so richtig dran glauben kann ich nicht.
ich werde es mir mal reinziehen, gut das ich morgen lange ausschlafen kann.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11025
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: NFL

Beitrag von Neptun » 02.02.2014 23:58

Ich denke auch, dass es Denver machen wird. Ich würde es aber den Seahawks gönnen.
Benutzeravatar
Rauten-Herz
Beiträge: 559
Registriert: 12.10.2013 19:36
Wohnort: im Exil ;-)

Re: NFL

Beitrag von Rauten-Herz » 03.02.2014 00:00

Gleich gehts los :daumenhoch:
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14924
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: NFL

Beitrag von kurvler15 » 03.02.2014 01:00

Wuha, Seattle ist echt bärenstark drauf heute. Wird interessant wie Denver auf dieses katastrophale 1. Viertel reagiert. Ein "Nightmare"!
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11025
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: NFL

Beitrag von Neptun » 03.02.2014 01:13

Das sieht aber mal ganz mies aus für die Broncos. Wenn die Seahawks mehr aus ihren Möglichkeiten machen würden, wäre das Spiel schon gelaufen.
koala
Beiträge: 1891
Registriert: 24.03.2003 13:16

Re: NFL

Beitrag von koala » 03.02.2014 01:21

Dachte nicht, dass Peyton zu so einem Schrottspiel fähig wäre.

Das Ding ist gelaufen. Glückwunsch an Seattle. Ich denke, das war nicht der letzte Titel der Hawks. Die sind ja alle noch jung.
Benutzeravatar
SpongeBob
Beiträge: 1171
Registriert: 06.07.2004 20:56
Wohnort: düsseldorf

Re: NFL

Beitrag von SpongeBob » 03.02.2014 01:22

8:0 nach dem 1. viertel für seahawks.wie ich es mir gedacht habe.die broncos sind noch gar nicht richtig auf dem platz. jetzt befürchte ich noch schlimmeres.
Benutzeravatar
SpongeBob
Beiträge: 1171
Registriert: 06.07.2004 20:56
Wohnort: düsseldorf

Re: NFL

Beitrag von SpongeBob » 03.02.2014 01:26

uiuiui jetzt schon 15:0
koala
Beiträge: 1891
Registriert: 24.03.2003 13:16

Re: NFL

Beitrag von koala » 03.02.2014 01:27

Das wird ein Debakel für Peyton. Der macht heute keinen TD mehr. 2-3 FG dürfte das höchste der Gefühle sein.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14924
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: NFL

Beitrag von kurvler15 » 03.02.2014 01:29

koala hat geschrieben:Dachte nicht, dass Peyton zu so einem Schrottspiel fähig wäre.

Das Ding ist gelaufen. Glückwunsch an Seattle. Ich denke, das war nicht der letzte Titel der Hawks. Die sind ja alle noch jung.
Ach koala, du weißt doch das Peyton ein Colts-Kind ist :lol: Und wir wissen alle was das bedeutet :lol:

Wenn jemand ein Monster-Comeback schafft dann jemand der jahrelang bei den Colts gespielt hat.

Also als Colts-Fan ist man solche ersten Quarter gewohnt. Aber man muss auch einfach sagen, dass Seattle heute die beste Leistung abruft die ich von denen gesehen habe diese Saison. Sensationell.
koala
Beiträge: 1891
Registriert: 24.03.2003 13:16

Re: NFL

Beitrag von koala » 03.02.2014 01:34

Gegen diese Hawks ein Comeback? Never ever...
Antworten