Radsport

Sport ist Mord? Hier nicht!
Benutzeravatar
Allan Simons.
Beiträge: 813
Registriert: 05.05.2012 10:54

Re: Radsport

Beitrag von Allan Simons. » 08.08.2020 09:51

Hier ein Video des Vorfalles (ich schreibe bewusst nicht Unfall)
https://www.youtube.com/watch?v=i2TnehdpfrE

Für mich gehört der Gronewegen eingesperrt (war nicht seine erste Aktion dieser Art).
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 12451
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Radsport

Beitrag von fussballfreund2 » 08.08.2020 12:25

Sehe ich auch so. Das war eine klar bewußte Handlung. Und er weiß, was da passieren kann. Da nutzen auch seine Mitleisbekundungen nichts. Das war eine kriminelle Handlung
Benutzeravatar
Boppel
Beiträge: 1258
Registriert: 05.07.2012 14:36
Wohnort: Schwabenland , auch gefühlt

Re: Radsport

Beitrag von Boppel » 08.08.2020 14:26

Ich sehe weitere Mitschuldige .
Warum wird ein Zielsprint auf einer bergab Zielgeraden ausgetragen ?
Zielsprints sind immer sehr risikobehaftet.
In diesem Fall wurde mit 85km/h gesprintet . ( Unverantwortlich, da kann kein Mensch , auf diese kurzen Distanzen ,koordiniert reagieren)
Deshalb :
Die UCI und der polnische Veranstalter sind mit verantwortlich.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 12451
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Radsport

Beitrag von fussballfreund2 » 08.08.2020 20:54

Das eine schließt das andere nicht aus...
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3681
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Radsport

Beitrag von rifi » 08.08.2020 22:31

Ich sehe die Suche nach Verantwortlichen zwiegespalten. Sicher ist die Heftigkeit des Sturzes durch das hohe Tempo bedingt. Aber das Problem ist an dieser Stelle ja vielmehr das Sportlerverhalten, das ursächlich für den Sturz war. Sicher muss man also die Frage an die Verantwortlichen und die UCI stellen, trotzdem stehen diese für mich gerade nicht an erster Stelle.

Ähnlich zwiegespalten bin ich hinsichtlich des Verhaltens von Groenewegen. Klar sieht das brutal aus, aber dass das seine Intension war, kann ich mir nicht vorstellen, schließlich wurde er selbst dadurch ja auch abgeräumt. Und solche Szenen gibt es immer mal wieder. Von Sagan oder McEwen habe ich ähnliche Szenen im Kopf.

Ich denke, dass aktuelle und ehemalige Sprinter zur Beurteilung herangezogen werden sollten, denn nur sie können aus meiner Sicht wirklich ein begründetes Urteil fällen, da sie selbst diese Situationen aus eigener Erfahrung kennen. Insofern denke ich, dass sich die Öffentlichkeit mit schnellen Vorverurteilungen zurückhalten sollte.
Kampfknolle
Beiträge: 10267
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Radsport

Beitrag von Kampfknolle » 09.08.2020 02:40

Ex-Radprofi Jens Voigt (48) bei Sport1 eine harte Strafe für den 27-Jährigen: "Ich denke da schon an drei bis sechs Monate.

Das wäre mir persönlich noch zu wenig. Ich tendiere richtung 1,5-2 Jahre.

So ein asoz... Verhalten.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3681
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Radsport

Beitrag von rifi » 09.08.2020 07:01

Ich spreche schon von Sprintern. McEwen, Zabel, Cippolini, Kittel, Greipel, Sagan usw. usf.
Benutzeravatar
Boppel
Beiträge: 1258
Registriert: 05.07.2012 14:36
Wohnort: Schwabenland , auch gefühlt

Re: Radsport

Beitrag von Boppel » 09.08.2020 15:14

Objektiver und kritischer Kommentar zum Unfall ( meine Meinung ) :
https://www.radsport-news.com/sport/spo ... 120968.htm
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 30809
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Radsport

Beitrag von Borusse 61 » 17.08.2020 14:37

Chaostage im Radsport : Buchmanns Tour - Teilnahme nicht gefährdet -

Nach Evenepoels Horrorsturz : "Ich bin froh, dass er noch lebt" !


https://www.kicker.de/782094/artikel/na ... _noch_lebt_

Den Veranstaltern von solchen Rennen, scheint es scheissegal zu sein,
wenn die Fahrer ihr Leben riskieren. :facepalm:
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 6361
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Radsport

Beitrag von Quincy 2.0 » 15.09.2020 17:29

Lennard Kämna gewinnt heute die Etappe bei der Tor de France, Glückwunsch, der macht Spass, immer im voll auf Angriff.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 30809
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Radsport

Beitrag von Borusse 61 » 15.09.2020 17:37

Genau im richtigen Moment attackiert, Gratulation Lennard Kämna :daumenhoch:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 26366
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Radsport

Beitrag von 3Dcad » 17.09.2020 17:05

Schön wenn ein deutscher mal wieder eine Bergetappe gewinnt. :daumenhoch:
Beeindruckende Bilder heute wieder. Die Berge, die engen Aufstiege, die engen Abfahrten, dazwischen 2 Kilometer Schotter/Staub Piste wo alle durch die Staubwolke aus dem nichts auftauchen. Fast wie bei Nebel in den Bergen. Ein schöner Sport, es beeindruckt mich immer wieder wie die im Sattel sitzend diese Berge spielend leicht hochfahren und danach mit 70 km/h wieder die Abfahrt hinunterbrettern.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11541
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Radsport

Beitrag von Neptun » 18.09.2020 10:44

Ich schaue auch immer wieder gerne zu.

Allerdings schwirrt im Hinterkopf natürlich auch immer wieder das Thema "Doping" herum. Auch wenn der Radsport sich da schon erheblich verbessert hat und einiges aufgearbeitet hat kann man sich davon nicht ganz frei machen.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 6361
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Radsport

Beitrag von Quincy 2.0 » 19.09.2020 17:58

Spannendes Zeitfahren, Roglic in echter Gefahr das Gelbe noch zu verlieren.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 6361
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Radsport

Beitrag von Quincy 2.0 » 19.09.2020 18:08

Pogacar fährt Roglic unglaublich aus dem gelben Trikot, was für eine Leistung!!!
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 6361
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Radsport

Beitrag von Quincy 2.0 » 19.09.2020 18:10

Hoffentlich ist er sauber, holt drei Trikots, gelb, weiß und das Punktetrikot.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 26366
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Radsport

Beitrag von 3Dcad » 20.09.2020 07:43

Sein junges Alter, er fährt das erste Mal bei der tour mit und dann beim Zeitfahren so eine Leistung. Ich hoffe auch das er sauber ist. Immer wenn ein Radsportler fast außerirdische Leistungen bringt erinnert mich das an Armstrong. Gestern rechnete doch keiner mehr damit das er Roglic tatsächlich noch einholt. Roglic hatte 57 sek. Vorsprung und daraus macht Pogacar einen Vorsprung von 59 sek.
Damit hat Pogacar fast 2 Minuten aufgeholt. Wie lange dauern eigentlich die Dopingstests bis klar ist ob derjenige sauber war? Blöd wäre heute eine Siegerehrung zu machen und am Montag wird bekannt das Pogacar gedopt war.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 6361
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Radsport

Beitrag von Quincy 2.0 » 20.09.2020 11:13

Im Moment gibt es glaube ich gar keine wegen Corona.
Bennelicious
Beiträge: 516
Registriert: 18.08.2010 13:42

Re: Radsport

Beitrag von Bennelicious » 20.09.2020 17:19

Nur am Anfang als Corona anfing gab es weniger Kontrollen durch die Aus/Einreiseverbote etc. , hat sich allerdings weitestgehend normalisiert

Außerdem wird jeder Etappensieger direkt nach dem Rennen getestet. Pogacar hat ja bereits vor knapp 10 Tagen eine Etappe gewonnen gehabt.

Dennoch schwebt speziell beim Radsport eben immer die Angst mit, er hat das Zeitfahren ja nicht nur zu Roglic gewonnen, sondern alles in Grund und Boden gefahren
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 30809
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Radsport

Beitrag von Borusse 61 » 24.09.2020 14:16

Schachmann schielt auf WM - Coup : "Nicht jeden Tag ins Berghain" !

https://www.kicker.de/schachmann-schiel ... 29/artikel
Antworten