Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
deas115
Beiträge: 624
Registriert: 19.08.2006 22:00
Wohnort: Wistedt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von deas115 » 23.01.2021 19:56

Ich hoffe weiterhin, dass Rose uns erhalten bleibt. Wie er sich gestern mit dem Team gefreut hat, macht mir nochmal ein bisschen mehr Hoffnung. Ich finde, daß er einfach unheimlich gut zu uns passt.
Fohlen39
Beiträge: 1401
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlen39 » 23.01.2021 20:27

Kampfknolle hat geschrieben:
23.01.2021 19:29
Stimmt doch.

Wir wissen doch alle, dass Fußball Tagesgeschäft ist. Nach dem Motto "Was juckt mich das Geschwätz von gestern".

Und solange da keine klare Antwort von Rose kommt, muss man mit einem Abgang rechnen.
Sorry das ich schon wieder was bei Dir schreibe echt nicht persönlich gemeint.
Aber warum "muss man"?
Niemand muss irgendetwas , man kann an einen Abgang denken , aber genauso kann man von einem Verbleib ausgehen.
Es ist nichts zu 100 Prozent bewiesen oder belegt oder ausgesagt.
Und nein ich bin kein Hellseher aber wenn Rose demnächst oder irgendwann sagen würde das er den Vertrag verlängert hätte glaubst du nicht das dann
in kurzer Zeit irgendwelche Medien erst von Austiegsklausel und dann verlassen des Verein schreiben würde.
Irgendwann stimmt es dann und wir können alle behaupten " BILD " hat es gewusst , nur das Jahr konnten sie nicht vorraus sagen.
Das Spiel geht dann beim nächsten Trainer von vorne los und bei Rose in dem dann neuen Verein.
Warum ? Weil es so ist und wir alle das Spiel mitmachen du ich und alle die hier schreiben.
Kampfknolle
Beiträge: 11437
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Kampfknolle » 23.01.2021 21:07

Fohlen39 hat geschrieben:
23.01.2021 20:27
Sorry das ich schon wieder was bei Dir schreibe echt nicht persönlich gemeint.
Aber warum "muss man"?
Wenn auch Max keine klare Antwort hat, dann muss Max auch an ein Abgangsszenario denken, alles andere wäre unprofessionell :winker:
Fohlen39
Beiträge: 1401
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlen39 » 23.01.2021 21:23

OK super weis ich ja jetzt bescheid was ich muss .
:winker:
Benutzeravatar
doctone
Beiträge: 876
Registriert: 15.09.2014 21:25
Wohnort: Breem

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von doctone » 23.01.2021 21:32

Wenn ich daran denke, wie MR Eure Jungs wachgeküsst hat (subjektiver Eindruck des Außenstehenden natürlich nur) und dann euer fabelhaftes Spiel von gestern gegen einen gar nicht so schlecht aufgelegten BvB sehe, dann hoffe ich, dass das was längerfristiges wird. Aber wir können nicht in die Köpfe gucken, nicht wahr? Und als Werderaner weiß ich nur zu gut, was diese gehypten Wechselgerüchte so wert sind...
Kampfknolle
Beiträge: 11437
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Kampfknolle » 23.01.2021 22:22

Fohlen39 hat geschrieben:
23.01.2021 21:23
OK super weis ich ja jetzt bescheid was ich muss .
:winker:
Man lernt nie aus :daumenhoch: :winker:
Mikael2
Beiträge: 7519
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 23.01.2021 23:22

Knaller hat geschrieben:Er ist laut Max zu 99% nächste Saison unser Trainer.
Wem das nicht reicht ist nicht zu helfen :gaehn:
Dieses eine, klitzekleine Prozent macht mich nervös.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5234
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 24.01.2021 09:39

Was sagt man eigentlich zu der Dreierkette am Anfang des Spiels? Es wirkte zunächst so als würde uns das helfen die Dortmunder zu überrumpeln. Aber nach dem Führungstreffer fingen wir schon an zu schwimmen. Die Defensive wirkte da sehr unabgestimmt und stabiliserte sich erst wieder nach Umstellung auf Viererkette. Wirkt so als müsse man das verstärkt trainieren, um diese taktische Varianz häufiger zu bringen.
JA18
Beiträge: 2046
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von JA18 » 24.01.2021 10:08

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:Die Defensive wirkte da sehr unabgestimmt und stabiliserte sich erst wieder nach Umstellung auf Viererkette.
Leider nicht zum ersten Mal.
Dreierkette hat noch nie so richtig gut funktioniert, irgendwie.
WeißeRose
Beiträge: 1186
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von WeißeRose » 24.01.2021 10:38

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:
24.01.2021 09:39
Was sagt man eigentlich zu der Dreierkette am Anfang des Spiels? Es wirkte zunächst so als würde uns das helfen die Dortmunder zu überrumpeln.
Hat Rose ja in der PK nach dem Spiel auch so gesagt - mit sichtlichem Stolz, den BVB zu Beginn tatsächlich damit überrascht zu haben.
Ich frage mich, was ihn daran so erfreut hat? Am Ende der 1. HZ stand es 2:2, also Unentschieden, und man musst zwischenzeitig sogar einen Rückstand aufholen, den man ohne die Dortmunder Standard-Schwäche bis zu diesem Zeitpunkt wohl nicht aufgeholt hätte.
Ist es dann der Aufwand und das hohe Risiko (zwei Gegentore bekommen und in Rückstand geraten) wert?

Ich frage mich also:
Hätten wir das Spiel mit weniger risikofreudigem Spiel von Beginn an, also mit der Spielweise der 2. HZ, auch gewonnen, mit dem Vorteil, keinem Rückstand hinterherlaufen zu müssen?
Oder lief die 2. HZ nur so gut, weil die 1. HZ eben so war, wie sie war?
Hätten wir weniger Chancen auf einen Sieg gehabt, wenn wir zu Beginn nicht so intensiv gepresst hätten, einen Rückstand aufholen hätten müssen, um am Ende dieser intensiven Halbzeit eigentlich noch nichts in der Hand zu halten?
Welche Lehren zieht man nun aus diesem Spielverlauf?
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3985
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 24.01.2021 11:25

WeißeRose hat geschrieben:
24.01.2021 10:38
Ich frage mich, was ihn daran so erfreut hat? Am Ende der 1. HZ stand es 2:2, also Unentschieden, und man musst zwischenzeitig sogar einen Rückstand aufholen, den man ohne die Dortmunder Standard-Schwäche bis zu diesem Zeitpunkt wohl nicht aufgeholt hätte.
Ist es dann der Aufwand und das hohe Risiko (zwei Gegentore bekommen und in Rückstand geraten) wert?
Das Trainerteam hat sich eine taktische Variante überlegt um den Gegner zu überrumpeln und hatte damit absoluten Erfolg. Klar kann man sich darüber sehr freuen. Ich denke durchaus, dass es möglich ist, in einem zukünftigen Matchplan auch das Halbzeitergebnis zu berücksichtigen. Soll heißen: Warum nicht für einen gewissen Zeitraum (bspw. 15 Minuten) mit einem System überraschen und auf Führung gehen und dann, wenn man damit entweder nicht erfolgreich ist, oder wenn man in Führung ist, wieder in eine Viererkette gehen. Ich denke, das ist alles ein Lernprozess. Und natürlich ist es für Rose als Trainer eine Auszeichnung, über "seinen" Taktikkniff das Spiel auf seine Seite gezogen zu haben. Insofern ist für mich die Freude absolut nachvollziehbar.
Benutzeravatar
ThomasDH
Beiträge: 1466
Registriert: 28.10.2016 23:18

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ThomasDH » 24.01.2021 11:28

Wie fast immer im Fußball gibt es hier keine einfachen Antworten denke ich. Wenn das erste Tor zählt, dann liegen wir ganz schnell 2:0 vorne und die Dortmunder berappeln sich davon in der aktuellen Situation vermutlich nicht mehr so leicht. Dann wäre das voll aufgegangen. Die ersten 15 min. wußten die Majas nicht, wo vorne und hinten ist so schnell ging das alles.

Kam halt anders und die Dortmunder machen zwei sehr schöne Tore. Das erste ein guter Pass auf Haaland der aus unmöglichem Winkel einen lässigen Lupfer an den Innenpfosten bringt. Das zweite wunderschön rausgespielt von Sancho. Dessen Charakter und Einstellung mag ich gar nicht...aber der hat schon eine unglaublich gute Technik am Ball. Das waren dann ein paar wirklich gute Einzelleistungen, um die Schlinge wieder aus dem Kopf zu ziehen...oder so ähnlich. :D

Dann hat das Trainerteam aber mit der Umstellung die richtige Antwort gegeben und den Gegner...wie sagt man in so schönem denglisch? Ausgecoached!

Ist halt immer ein Risiko. Die Überraschung hätte fast geklappt. Die Dortmunder schienen erst keine Antwort darauf zu haben. Als sich das geändert hat, haben wir umgestellt. Die Dreierkette sollte meiner Meinung nach weiterhin im Repertoire bleiben. Das Risiko nach hinten und die Schwierigkeiten die wir damit hatten sind zwar offensichtlich. Aber bekommt man das noch etwas besser abgestimmt, kann das eine Waffe werden.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12543
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 24.01.2021 11:33

Die 3er Kette mit Zakaria als IV hatte schonmal im DFB Pokal gegen Dortmund gut funktioniert. Das große Experiment war es also nicht.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6960
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Jagger1 » 24.01.2021 12:00

Der Express schreibt:
Dateianhänge
34A64DA1-DFC4-4B66-90CC-64352EF008A6.jpeg
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27782
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von 3Dcad » 24.01.2021 12:35

@rifi
@ThomasDH
Ich denke die Umstellung auf 3er und dann wieder auf 4er Kette hat zu unserem Erfolg beigetragen. In der ersten Halbzeit war es von beiden Seiten ein schnelles Spiel. Da Dortmund aber gegen Leverkusen unter der Woche viel laufen musste war ich mir Mitte der 2.Halbzeit sehr sicher das wir das heute hinbekommen mit einem Sieg. Dortmund ist sichtbar die Luft ausgegangen zum Ende hin, deshalb fand ich es richtig denen zu Spielbeginn gleich alles abzuverlangen.
Benutzeravatar
ThomasDH
Beiträge: 1466
Registriert: 28.10.2016 23:18

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ThomasDH » 24.01.2021 12:45

Ja, sehe ich ähnlich. Und ohne VAR wäre es vermutlich ein recht entspannter Sieg geworden.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 29712
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 24.01.2021 12:47

Ich halte eine Überfalltaktik zu Spielbeginn grundsätzlich für das beste gegen die, denn wenn man andersrum sie spielen lässt, haben wir regelmäßig die Hucke voll bekommen und auch gestern phasenweise gesehen, wie schnell es dann gehen kann.

Eigentlich ist der Plan mit 2 Toren in den ersten 10 Minuten auch super aufgegangen.
Isjagut
Beiträge: 210
Registriert: 15.12.2020 20:45

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Isjagut » 24.01.2021 12:56

Aus Trainersicht kann ich mir vorstellen, dass ein fliegender Wechsel zwischen 3er und 4er Kette die angestrebte Vision wäre. So, dass man damit und dadurch aus das Tempo variiert. Meistens braucht es für die Umstellung dann ja doch die Halbzeitpause oder wenn es gar nicht läuft mal zwischendurch bzw. in der Schlussphase. Aber auf Zuruf umzustellen, um auch mitten im Spiel Systemwechsel und Turbo zu starten, wäre sicher ein Traum.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 14261
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von fussballfreund2 » 24.01.2021 13:10

WeißeRose hat geschrieben:
24.01.2021 10:38
Hat Rose ja in der PK nach dem Spiel auch so gesagt - mit sichtlichem Stolz, den BVB zu Beginn tatsächlich damit überrascht zu haben.
Ich frage mich, was ihn daran so erfreut hat? Am Ende der 1. HZ stand es 2:2, also Unentschieden, und man musst zwischenzeitig sogar einen Rückstand aufholen, den man ohne die Dortmunder Standard-Schwäche bis zu diesem Zeitpunkt wohl nicht aufgeholt hätte.
Ist es dann der Aufwand und das hohe Risiko (zwei Gegentore bekommen und in Rückstand geraten) wert?

Ich frage mich also:
Hätten wir das Spiel mit weniger risikofreudigem Spiel von Beginn an, also mit der Spielweise der 2. HZ, auch gewonnen, mit dem Vorteil, keinem Rückstand hinterherlaufen zu müssen?
Oder lief die 2. HZ nur so gut, weil die 1. HZ eben so war, wie sie war?
Hätten wir weniger Chancen auf einen Sieg gehabt, wenn wir zu Beginn nicht so intensiv gepresst hätten, einen Rückstand aufholen hätten müssen, um am Ende dieser intensiven Halbzeit eigentlich noch nichts in der Hand zu halten?
Welche Lehren zieht man nun aus diesem Spielverlauf?
Das war so ein Grottenkick von uns. Wir haben so ziemlich alles falsch gemacht und nur von Dortmunder Gnaden 3 Punkte geschenkt bekommen. Taktisch, kämpferisch und technisch ein einziges Desaster!!! Ganz zu schweigen von der taktischen Grundausrichtung und Einstellung Marco Roses. Eigentlich hätten wir zur HZ 0:5 hinten liegen müssen. Das wäre der gerechte Spielverlauf gewesen. Ich weiß echt nicht, was es an diesem Spiel schönzureden gibt???

Ist es das, was du sagen wolltest "WeißeRose"?
hennesmussher
Beiträge: 1079
Registriert: 04.12.2004 17:38
Wohnort: In der Mitte

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von hennesmussher » 24.01.2021 13:43

Isjagut hat geschrieben:
24.01.2021 12:56
Aber auf Zuruf umzustellen, um auch mitten im Spiel Systemwechsel und Turbo zu starten, wäre sicher ein Traum.
Lässt sich trainieren und wird durchaus praktiziert.
Antworten