Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
deas115
Beiträge: 579
Registriert: 19.08.2006 22:00
Wohnort: Wistedt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von deas115 » 25.10.2020 00:15

Losgelöst von der 3-er Kette fand ich die Rotation recht angebracht. Wir sollten es aber bei der 4-er Kette belassen, da fühlt die Mannschaft sich doch recht offensichtlich wohler.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3552
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ewigerfan » 25.10.2020 08:03

Insgesamt finde ich, dass wir einen Rückschritt gemacht haben, was das spielerische angeht. In dieser Bundesliga Saison haben wir noch kein wirklich gutes Spiel gemacht. OK fand ich die erste Halbzeit in Dortmund und den Beginn gegen Köln, gegen Union war das mau und gegen VW richtig schlimm.

Bedenklich finde ich auch die große Fehlpassquote und dieses seltsame Langholz auf Breel - warum machen wir das?

Es knirscht auf jeden Fall noch ordentlich im Getriebe. Und an Marco Roses Reaktionen gestern hat man gesehen, dass er das auch so sieht.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12373
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 25.10.2020 09:03

Für mich hatten die Probleme die wir gestern hatten nichts mit dem System oder der Rotation zu tun. Zugegeben, ich hätte auch keine 5 Änderungen vorgenommen, vielleicht 3 oder 4. Aber das wir in meinen Augen nicht der Grund warum wir 2 Gegentore geschluckt haben und Mainz mehrfach einluden. Mainz war in den ersten Spielen an Harmlosigkeit nicht zu überbieten und mir kam es so vor als hat man den Gegner gestern einfach zu leicht genommen. Die Schwierigkeit zwischen CL-Champagner-Spielen und "tristem" Bundesligaalltag hin und her zu pendeln wurde schon oft von den Verantwortlichen anderer Teams thematisiert. Das ist nichts Neues. Die Kunst ist es, mit der gleichen Konzentration und Einstellung in jedes Spiel zu gehen, keinen Unterschied zu machen zwischen Barca und Bielefeld. Die Bayern bekommen das perfekt hin, haben allerdings auch schon Jahrzehnte lang Erfahrung auf diesem Gebiet. Ich kann mich bspw. noch gut daran erinnern wie Wolfsburg vor Jahren völlig verdient gegen Real mit 2:0 gewann und sich dann wenige Tage später Zuhause gegen Mainz zu einem 1:1 mühte. Für mich haben wir bei den Gegentoren schlichtweg die nötige Konsequenz und Aufmerksamkeit vermissen lassen. Deshalb ist es für mich auch Unsinn in solchen Spielen direkt wieder die Bundesligatauglichkeit einzelner Spieler in Frage zu stellen. Diese Spieler haben schon gegen ganz andere, stärkere Gegner bestanden und das ist auch keine "100 Jahre" her.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27097
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von 3Dcad » 25.10.2020 09:08

@Badrique :daumenhoch:
WeißeRose
Beiträge: 998
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von WeißeRose » 25.10.2020 09:31

Badrique hat geschrieben:
25.10.2020 09:03
Die Schwierigkeit zwischen CL-Champagner-Spielen und "tristem" Bundesligaalltag hin und her zu pendeln wurde schon oft von den Verantwortlichen anderer Teams thematisiert. Das ist nichts Neues. Die Kunst ist es, mit der gleichen Konzentration und Einstellung in jedes Spiel zu gehen, keinen Unterschied zu machen zwischen Barca und Bielefeld.
Das ist ganz sicher ein sehr bedeutender Faktor und ich stellte mir vor dem Spiel auch die Frage, ob die Mannschaft das gebacken bekommt. Dann las ich die Aufstellung mit 5 Rotationen und dachte mir, das ist genau die richtige Reaktion auf ein erfolgreiches CL-Spiel hin. Die rein rotierten Spieler waren ganz sicher alle hoch motiviert!
In der Leistung abgefallen sind gestern für mich deutlich Lainer, Jantschke, Wendt. Alle drei sehr charakterfeste Spieler, die überhaupt nicht zu Nachlässigkeiten oder zum Unterschätzen des Gegners neigen.
Daher lag es meiner Meinung nach nicht daran, dass man dem Gegner so viele klare Chancen zuließ, weil man ihn unterschätzt hat, sondern an der Abstimmung.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2728
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von altborussenfan » 25.10.2020 10:14

Die Abwehr war bis auch den Tausch von Bense/Wendt zumindest personell identisch. Tony kam allerdings dazu. Ihn auf die linke Seite zu stellen, leuchtete mir nicht ein. Diesen Versuch sollte man tunlichst nicht wiederholen. Offensichtlich fühlte er sich dort auch nicht wohl. Elvedi erwischte einen gebrauchten Tag. Kann passieren. Oscar hätte ich an seinem Geburtstag gerne gelobt, aber ich sah gestern praktisch nur Standfußball von ihm. Richtig aber ist, dass sich Unkonzentriertheiten im Defensivbereich wie ein roter Faden durch die bisherige Saison ziehen.

Die hier teilweise vertretene These, unser zweiter Anzug säße nicht, kann ich nur bedingt teilen. Dies Betrachtungsweise ist mir zu undifferenziert, weil sie nur das Ergebnis im Auge hat. Vor den Wechseln lagen wir zurück, und zum Schluss gingen wir als Sieger vom Platz.

Warum aber war das so? Vielleicht auch deswegen, weil sich die Mainzer gegen unsere "zweite" Garnitur verausgabt hatten und unsere "Elitekicker" diese Müdigkeit ausnutzen konnten? Die Mainzer waren doch nach unserem 3. Tor überhaupt nicht mehr in der Lage, uns anzulaufen. Und genau so muss man das nach einer Führung gegen einen schwächeren Gegner machen. Das hat mir sehr gut gefallen. Vergessen wir nicht, dass der bisher so gescholtene Wolf auch zu den Eingewechselten gehörte und diesen Ballbesitzfußball gegen müde Mainzer mühelos mitmachen konnte. Unsere Startaufstellung war es auch, die den erst zweiten herausgespielten Treffer dieser Saison erzielte und mit etwas mehr Glück oder Konsequenz durchaus auch noch ein zweites Tor hätte machen können. Die Tore 2 und 3 resultierten dagegen wieder aus Standards, und die wiederum kamen nach Fehlern ermüdeter und damit unkonzentrierter Gegenspieler zustande. Gottlob haben wir inzwischen die personellen Ressourcen, das auszunutzen.

Ich will in keiner Weise bestreiten, dass wir mit den eingewechselten Spielern stärker sind. Die Startaufstellung war leistungsmäßig gegen diesen Gegner so viel schwächer nicht, wie es in manchen Beiträgen hier anzuklingen scheint. Solange wir auf 3 Hochzeiten mit diesem dichtgedrängten Spielplan tanzen, werden wir auch nicht umhin kommen zu rotieren, denn ansonsten droht uns über eine längere Phase nur noch mit einer sog. "B-Elf" antreten zu können.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 13512
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von fussballfreund2 » 25.10.2020 11:37

ewigerfan hat geschrieben:
25.10.2020 08:03
Und an Marco Roses Reaktionen gestern hat man gesehen, dass er das auch so sieht.
Na, dann lies dir mal die Stimmen zum Spiel durch...
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 8744
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BorussiaMG4ever » 25.10.2020 14:07

ich fand unser spiel gestern über weite strecken richtig schwach.

defensiv keine kompaktheit, extreme schlampigkeiten im passspiel, kaum impulse aus dem mittelfeld und keinerlei tempo im spiel.

letzteres lag aus meiner sicht schon daran, dass mit jantschke, wendt und auch kramer 3 quer- und rückpasskönige gleichzeitig im team standen, die zudem in der rückwärtsbewegung mit dem tempo der mainzer offensivspieler das ein oder andere mal ziemlich überfordert waren.

wäre der gegner ein anderer als mainz gewesen, wobei auch die uns spielerisch teilweise überlegen waren, hätten wir gestern aufjedenfall nicht gewonnen.

wir müssen dringend anfangen defensiv kompakter zu stehen und uns spielerisch lösungen überlegen. ewig werden wir uns auf 11er und/oder standardtore nicht verlassen können.

punktemäßig ist der saisonstart insgesamt in ordnung, leistungsmäßig noch absolut nicht. mit madrid und leipzig warten jetzt 2 echte kracher auf uns, da ist eine leistungssteigerung zwingend notwendig.
Borusse3981
Beiträge: 174
Registriert: 01.01.2020 18:23

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse3981 » 25.10.2020 20:13

Man sollte sich angewöhnen weniger im Forum zu lesen.

Die Interviews der Verantwortlichen geben einem ein besseres Gefühl als die Kommentare von uns Fans.

Der zufriedene Rose, der Embolo lobt. Reitz Debüt positiv bewertet. Oder das ReitzInterview. Das sind doch die schönen Geschichten rund um unsere Borussia. Wie ein Hofmann den Saisonstart realistisch einordnet. Ist eigentlich genug Kritik. Wieso muss man immer alles negativer sehen als es ist.

Wir haben 8 Punkte. Ohne die späten Gegentore wären es sogar 12. Und das obwohl es noch bei weitem nicht rund läuft. Also ich fasse zusammen außer gegen Dortmund waren wir in jedem Spiel nah am Sieg dran.

Das die Leistung noch nicht so stark war wie wir uns es wünschen steht auf einem anderem Blatt Papier. Zakaria fehlt seit Monaten. Lazaro, Beyer und Benes kommen jetzt erst zurück. Wolf hat seine ersten stärkeren Minuten gehabt. Wendt und Jantschke können es auch besser als gegen Mainz. Besonders in der 4er Kette ist Tony auch viel sicherer. Thuram, Plea und Embolo kommen jetzt langsam in den Rhythmus.

Oscar Wendt, der an seinem Geburtstag auf Grund von Rotation Bensebaini eine sehr wichtige Pause gegeben hat.

Ich hoffe, dass Rose in nächster Zeit auch bei anderen Resultaten die 5 Wechsel so nutzt wie gestern. Die Rotation war komplett richtig. Denke in den nächsten beiden Spielen wird weniger rotiert. Die 5 Wechsel müssen genutzt werden um alle bei Laune zu halten und auch zur Belastungssteuerung. Ich habe kein Problem damit wenn nach 60-70 Min Herrmann für Plea kommt, Wolf für Stindl und Kramer für Hofmann. Oder Lazaro für Plea. Oder wenn nicht die drei sogenannten Büffel spielen Plea für Embolo käme, dass wäre 1 zu 1 ersetzt und würde der Qualität keinen Abbruch tun.

Real am Dienstag und dann Samstag Abend sind weit genug auseinander und beides Heimspiele. Mittwoch Donezk und danach Leverkusen vielleicht kleine Rotation. Sind auch wieder 4 Tage zwischen. Da allerdings ein wenig Reisestrapazen.

Danach ist ja wieder Nationsleageue.

Ich freu mich auf die nächsten Wochen und bin gespannt was wir gegen Real und Leipzig zu bieten haben. Leipzig hatte ja auch noch nicht die großen Gegner. Am Mittwoch gegen Manu werden sie vielleicht erste mal mehr gefordert.

Bleibt gesund
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3552
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ewigerfan » 26.10.2020 09:38

Wenn Du nur "schöne Geschichten rund um Borussia" lesen willst, empfehle ich die Inhalte, die rein von der Borussia kommen.

Das hier ist ein Forum, wo von Fans Dinge diskutiert werden, die uns Fans bewegen. Und wenn ich sehe, dass meine Borussia in dieser Saison noch kein einziges gutes Spiel abgeliefert hat, erscheint mir persönlich das wichtiger als irgendwelche offiziellen Statements. Dass Rose sich vor die Mannschaft stellt, erwarte ich übrigens von ihm.

Bislang hatten wir großes Glück, dass unsere Fehlpassorgien noch nicht konsequenter bestraft wurden (einem Tor der Mainzer ging übrigens auch haarsträubender Ballverlust von Patrick Hermann voraus).

Leipzig, Leverkusen oder natürlich Real werden sich mit Sicherheit nicht so fahrlässig mit unseren Fehlern umgehen.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 36496
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Zaman » 26.10.2020 10:33

ewigerfan hat geschrieben:
26.10.2020 09:38
Und wenn ich sehe, dass meine Borussia in dieser Saison noch kein einziges gutes Spiel abgeliefert hat,.
sorry, aber das kann man ruhig etwas differenzierter sehen
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4632
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Raute s.1970 » 26.10.2020 10:44

Gegen Dortmund und gegen Inter war es recht gut.
Der Rest war Stückwerk, Glück, Fantasielosigkeit, Rumgestolpere,
Unvermögen des Gegners und Peinlichkeiten seitens des Trainers bezüglich
seiner Aufstellungen und vor allen Dingen seiner Wechsel.

Da kannste von allen Seiten gucken...aber differenzierter ist da nichts zu sehen. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 26.10.2020 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Borusse3981
Beiträge: 174
Registriert: 01.01.2020 18:23

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse3981 » 26.10.2020 12:12

Sag ich doch

Ihr zieht euch gegenseitig so runter. Es ist nicht schön was ihr für eine Erwartungshaltung habt.

Deswegen ist es besser nur offizielle Seiten zu lesen. Als eure Kritik.

Rose und das Team sind auf einem guten Weg.

5. Platz
Spieler werden langsam fit
Reitz Debüt
2 Auswärtssiege hintereinander
Trotz nicht so guten Leistungen könnten wir jedes Spiel gewinnen. Was passiert wenn wir zur Form finden.

Das sollten sich die Nörgler mal fragen.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3552
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ewigerfan » 26.10.2020 12:29

Zaman hat geschrieben:
26.10.2020 10:33
sorry, aber das kann man ruhig etwas differenzierter sehen
Habe ich ja oben bereits getan: "OK fand ich die erste Halbzeit in Dortmund und den Beginn gegen Köln". Inter war auch ok, aber es ist immer noch weit von dem entfernt, was wir am Ende der letzten Saison gezeigt haben.

Da haben wir auch gute Gegner über 90 Minuten so dominiert, dass es gar keine Frage war, wer den Platz als Sieger verlässt und konnten sogar krasse Ausfälle kompensieren. Muss man aber nicht weiter erklären, oder? Sieht ja jeder...
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12373
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 26.10.2020 15:07

Raute s.1970 hat geschrieben:
26.10.2020 10:44
Gegen Dortmund und gegen Inter war es recht gut.
Der Rest war Stückwerk, Glück, Fantasielosigkeit, Rumgestolpere,
Unvermögen des Gegners und Peinlichkeiten seitens des Trainers bezüglich
seiner Aufstellungen und vor allen Dingen seiner Wechsel.

Da kannste von allen Seiten gucken...aber differenzierter ist da nichts zu sehen. :mrgreen:
Gegen Köln war auch gut, die haben gegen uns keinen Stich gesehen und waren mit dem 3:1 noch gut bedient.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 31999
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 26.10.2020 15:44

Rose : "Freuen uns auf einen grossen Gegner" !

https://www.borussia.de/de/aktuelles/ne ... sen-gegner
Altborusse_55
Beiträge: 1213
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Altborusse_55 » 26.10.2020 17:08

Borusse3981 hat geschrieben:
26.10.2020 12:12
Sag ich doch

Ihr zieht euch gegenseitig so runter. Es ist nicht schön was ihr für eine Erwartungshaltung habt.

Deswegen ist es besser nur offizielle Seiten zu lesen. Als eure Kritik.

Rose und das Team sind auf einem guten Weg.

5. Platz
Spieler werden langsam fit
Reitz Debüt
2 Auswärtssiege hintereinander
Trotz nicht so guten Leistungen könnten wir jedes Spiel gewinnen. Was passiert wenn wir zur Form finden.

Das sollten sich die Nörgler mal fragen.
Triple????
uli1234
Beiträge: 15638
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von uli1234 » 26.10.2020 17:42

Nörgler, Kritiker, Schwarz Weiss Seher, borussenbrille. Es gibt auch noch was dazwischen. Ein gutes Spiel über 90 Minuten hab ich diese Saison noch nicht gesehen. Hinzu kommt, dass uns Elfmeter und Standards momentan den Hintern retten. Wir haben 2 Tore aus dem Spiel heraus erzielt. Zum Glück haben wir noch großes Steigerungspotential. Der Sieg gegen Mainz war ungeheuer wichtig, Leipzig und Leverkusen sind andere Kaliber. Momentan sind wir noch so ne kleine Wundertüte.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 9182
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 26.10.2020 18:08

Marco hat nicht nur bis jetz,sondern wird sich auch für die nächsten kommenden Spiele die richtigen Aufstellungen entscheiden. Das ist sein Job und nicht unserer,da er für uns doch einige Hausnummern zu groß ist mit seinen Fähigkeiten,was hier im Forum mitunter bezweifelt wird,da sie es ja in allen Belangen besser wissen wollen als unser Chefcoach selber. Einbildung ist auch eine Bildung :facepalm: Ich zB kann nicht vorhersehen und erkennen ob ein anderer Spieler gegenüber dem Ausgewählten von Marco absolut besser wäre,da ich seinen Plan absolut nicht kenne,für den er für sich die richtigen Jungs ausgesucht hat. Da sollte man schon dem Coach vertrauen,auch wenn's nicht den Vorstellungen einiger Experten entgegenkommt.Wir haben erst 5 BL-Spiele hinter uns und es wird schon erwartet daß wir sofort rumgaloppieren wie beim Endspurt der vergangenen RR oder gesamten HR. Das wäre natürlich optimal für uns,wenn's geklappt hätte,aber wir sind nicht FCB,BVB oder die Dosen.Wir werden zwar ein bißchen mehr Zeit brauchen als die,um wieder die erwünschte Leistung der letzten Spielzeit zeigen zu können,aber sind mM nach bis jetzt dafür schon auf dem richtigen Weg. Wer das nicht sieht oder sehen will ist auch sein Ding. :cool:
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4632
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Raute s.1970 » 26.10.2020 18:47

Borusse3981 hat geschrieben:
26.10.2020 12:12
Was passiert wenn wir zur Form finden......Das sollten sich die Nörgler mal fragen.
Ich mag deine provokante Frage gar nicht zu Ende denken.......

Gesamter Bayernvorstand samt Aufsichtsrat tritt zurück. Olli Kahn wandert aus...
Red Bull produziert nur noch Bio-Milchprodukte. Brausepulver bringt ja nichts....
Bayer entdeckt die Homöopathie und produziert nur noch Globuli....
Und aus Wolfsburg rollen nur noch Dreiräder in die weite Welt hinaus.

Und jetzt frag ich dich....willst du das ??
Antworten