Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 8180
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 15.02.2020 23:43

Marco hat wiedermal bewiesen daß er ein guter Coach ist und hat die Mängel bei der 1ten für die 2te Hälfte beseitigt. Seine Jung's haben dann auch das auf dem Platz zeigen können,wie sich das Marco auch vorgestellt hat...passt alles gut zusammen :daumenhoch:
GW1900
Beiträge: 1858
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von GW1900 » 16.02.2020 00:40

Verstehe nicht, wieso man die taktische Grundordnung nicht schon während der ersten Halbzeit gewechselt hat.
Zweite HZ war super.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 8180
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 16.02.2020 01:29

Ich denke mal daß Marco seiner Start11 voll zugetraut hat das hinzubekommen,wie er sich das vorgestellt hat....auch wenn die erste Hälfte nicht so berauschend war,wollte er die gleiche Truppe auf dem Platz sehen,um zu beweisen daß er richtig lag...was ja nach der Pause letztendlich auch funktioniert hat. Werden wir evtl. bestimmt noch mit anderen Start11's sehen.
Benutzeravatar
Steffen_
Beiträge: 246
Registriert: 21.01.2018 10:09

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Steffen_ » 16.02.2020 04:21

es war schon öfter zu beobachten, dass er die taktische Umstellung nicht gleich in der 1. Hz vornimmt. Kann sein, dass die Mannschaft in der Pause darauf eingestellt wird um die Mannschaft nicht mit taktischen Umstellungen zu überfordern. Das gabs ja auch schonmal...

Geil ist aber, dass er zumindest einen Plan B in petto hat. :disco:
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3267
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 16.02.2020 07:35

Ich denke, dass es auch um den Gegner geht. Es ist gar nicht so selten, dass sich die zweite Halbzeit durch Umstellungen verändert. Wenn ich dem Gegner schon vor der Pause zeige, wie es danach weitergeht, gebe ich dem Gegner die Möglichkeit, sich vom Trainer in der HZ konkret darauf einstellen zu lassen. Im Spiel, von der Seitenlinie aus, ist das viel schwerer.

Ich finde es sehr hilfreich, dass es mehrere Systeme gibt. Im Prinzip weißt du nie, mit welcher Aufstellung und welchem System gespielt wird. Ich denke schon, dass es das für den Gegner schwerer macht.
Wallufborusse
Beiträge: 238
Registriert: 26.02.2008 12:59
Wohnort: Walluf

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Wallufborusse » 16.02.2020 09:18

100 % Zustimmung. Genauso ist es. Marco macht es richtig gut. :)
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 16.02.2020 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 4003
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von HannesFan » 16.02.2020 14:44

War gestern im Stadion und muss sagen, die Jungs machen mir einen Heidenspass. Diese
Entwicklung ist einfach klasse - und sie ist stetig. Mannschaftsgefüge scheint zu stimmen,
Kampfkraft ist da, dazu zunehmend starke spielerische Elemente (gestern mE vor
allem durch Thuram und Neuhaus).

Herzlichen Dank Herr Rose!!
Heidenheimer
Beiträge: 3782
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 16.02.2020 17:44

Diesmal kann man Rose wieder mal ein Kränzchen winden. Rösler in der 2. Halbzeit ausgecoacht. Die Umstellung vom 3-4-3 nach 4-2-3-1 in HZ 2 hat Wirkung gezeigt. Die richtige :-D. Es war ein umstellen auf verschiedenen Positionen die man nicht einfach so während dem ein Spiel läuft machen, erklären kann.
Wendt und lainer wurden doch deutlich zurückgezogen in eine 4er Kette. Die *Doppelsechs* Zakaria, Neuhaus wurde aufgelöst. Strobl spielte in HZ 2 vor der Abwehr (defensiverer Part) zusammen mit Zakaria. Neuhaus wurde nach vorne geschoben. Thuram nahm *Platz* in der Mitte *flankiert* von Hofmann und Stindl.
Daraus resultierte, dass Thuram (später Embolo) quasi als *Prellbock* beim eigenen Angriffsspiel fungierten und so den Ball ideal zurücklegen konnte (ähnlich dem italienischen Mittelstürmer an der letzten WM. Eigentlich etwas aus der *Mode* gekommen dieses Spiel). Mit der Rücknahme unserer Aussenverteidiger und dem verdichten des Mittelfeldes nahm das Team die Düsseldorfer aus dem Spiel. So nach etwa 60 Minuten hatten wir eine Phase wo wir das Mittelfeld etwas preis gaben doch fing es sich relativ schnell wieder und hatte mit der Einwechslung von Herrmann (diesmal weiter zurückgezogen als sonst) an Fahrt aufgenommen. Der Wechsel Thuram/Embolo machte das *Ding* vollends fest. Gut gemacht Marco Rose. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11789
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 16.02.2020 18:06

Schöne Analyse, Heidenheimer :daumenhoch:
Benutzeravatar
BMG1994
Beiträge: 699
Registriert: 07.01.2010 14:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMG1994 » 16.02.2020 21:03

Jap, gut analysiert. Wenn man jetzt klugscheißern will, könnte man noch sagen dass natürlich Stindl im zweiten Durchgang der zentrale Stürmer war und von Thuram links und Hofmann rechts flankiert wurde. Im ersten Durchgang war Thuram zentral.
Heidenheimer
Beiträge: 3782
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 16.02.2020 21:29

stimmt :-) rein auf die Position bezogen. Es geht mir um die Auslösung, Konzeption wie das Umschaltspiel *umgeleitet* wurde. HZ 1 war die Idee mit langen Pässen unsere offensive in Szene setzen zu wollen. In HZ 2 wurde aber auf *ablegen* gespielt. Dies ein markanter Unterschied. Rösler hat sich insofern *verkalkuliert*, dass er wohl richtigerweise Annahm, dass Rose umstellen wird (tendenziell 4-4-2) und schob seinerseits seine Aussen noch weiter nach vorne. Denke, dass Rösler damit rechnete, dass Stindl weiter (verschoben) aufrückt. Mit dem 4-2-3-1 fehlte ihm jedoch so ein Mann im Zentrum weil er *Raumspiel* erwartete, es aber zum Ableg/Zweitballspiel wurde.
Klar spielte Thuram mehrheitlich rechts aber sicherlich nicht dann, wenn wir den Ball nach vorne ins Zentrum spielten. (Kein Klugscheissermodus ... grins ... eigene Erfahrung ;-))
Es ist ein Unterschied ob du *normal* aufbaust (zb IV/def Mife) oder du deinen Angriff *pushst* indem du ihn über deine eigenen Aussen einfädelst (LV/RV). Solche Momente werden trainiert (wie Standards) und sind sehr effektiv wenn du die Spieler (die wir ja haben) dazu im Kader hast.
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 2851
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Ruhrgebietler » 16.02.2020 22:02

Für mich waren oder sind Favre, Schubert oder Hecking keine schlechten Trainer, aber sie haben ein System was sie vor dem Spiel vorgeben und ändern es nicht im Spiel wenn es nicht funktioniert.
Was mich fasziniert hat ( na ja ihr möchtet es nicht hören ) war unsere 1:5 Niederlage gegen die Pillen von Heiko Herrlich. Er hat zur Halbzeit eine Einwechselung gemacht und das System umgestellt und schon hatten wir 0Chance. So aber nur besser ist Marco Rose, er sieht das sein System nicht fruchtet und er stellt um. Das hat was mit Fußball Intelligenz zu tun, er und sein Trainergespann machen richtig gute Arbeit.
Heidenheimer
Beiträge: 3782
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 16.02.2020 23:46

Interessant wäre zu wissen (wo ist das Mäuschen :-D) was da von Maric kam- Die Grundidee oder die Umsetzung.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 28657
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 16.02.2020 23:55

Da wird wohl Frank Geideck auch seinen Anteil daran haben, der von der Tribüne aus
per Funk seine Eindrücke nach unten, an Rene und Marco weitergibt.
Pechmarie
Beiträge: 672
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Pechmarie » 17.02.2020 09:20

Das eigentlich faszinierende für mich war, dass das System komplett geändert wurde, ohne am Personal etwas zu ändern. Die exakt selben Leute haben plötzlich ein anderes Spiel gespielt.

Damit hatte der Düsseldorfer Trainer keine Anzeichen, dass etwas in diese Richtung geschieht und ging in HZ 2 in dem Glauben, dass es einfach so weiter läuft. Wenn die Mannschaft erstmal auf dem Platz steht, sind Reaktionen auf den Gegner schwerer durchzuführen.

Gut gemacht Trainer. :daumenhoch:
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2599
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von altborussenfan » 17.02.2020 12:46

Rose betonte in einem Interview, dass sie eigentlich immer 2-3 taktische Systeme auf ein Spiel hin vorbereiten. Die Änderung der taktischen Grundordnung war somit für die Mannschaft kein Hexenwerk. Das war als Alternative schon in der Pipeline. Etwas anspruchsvoller dürfte gewesen sein, wer dann auf welcher Position spielen sollte. Ich vermute, dass man auch deshalb mit der Umstellung bis zur Halbzeit wartete.

Wer das Copyright für die taktische Änderung hat, finde ich deshalb nicht so spannend. Man sieht während des Spiels immer wieder, dass sich Rose mit Maric unterhält. Weshalb sonst hätte er schon in Salzburg diesen "Seiteneinsteiger" in seinen Stab aufgenommen und mitgebracht? Für mich ist es ein Zeichen von Weitsicht, dass er sich nicht für den großen Guru hält, der selbst von vornherein alles am besten weiß. Diese althergebrachte Trainerbild produzieren allerdings immer noch die Medien, und auch die Öffentlichkeit fokussiert sich auf die Position des Cheftrainers. Und bei Trainertypen wie etwa Favre mag dies ein Stückweit immer noch stimmen. Das jedoch ist nur eine Vermutung meinerseits. Auch der klügste Trainer läuft Gefahr, hin und wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht zu erkennen.

Rose betont, wieviel Wert er darauf legt und dies auch einfordert, dass der gesamte, inzwischen sehr große Trainerstab seine Ansichten einbringt. Ansonsten wäre dieser überflüssig - zumindest in diesem Umfang. Die letztendliche Entscheidung und Verantwortung liegt bei ihm.
Altborusse_55
Beiträge: 1161
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Altborusse_55 » 18.02.2020 09:04

4 Tore, 3 Punkte, und das auswärts hatten wir schon lange nicht mehr. 1. Halbzeit war jetzt nicht so berauschend, die 3 er Kette hat nicht so funktionert. Da hätte ich mir gewünscht, dass der Trainer da früher reagiert. Sowas kann dann auch mal nach hinten losgehen. 2. Halbzeit ein wirklich starkes Spiel unserer Jungs. Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass wir 2-3 Kandidaten auf der Bank haben, die einen stärker sind, wie 2-3 Leute in der Startelf. Cramer, Emnbolo, und was ist eigentlich mit Benez?
Ich denke mal so langsam setzen wir uns wirklich da oben fest, dank eines super Trainerteam!
Benutzeravatar
Allan Simons.
Beiträge: 778
Registriert: 05.05.2012 10:54

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Allan Simons. » 18.02.2020 10:24

Altborusse_55 hat geschrieben:
18.02.2020 09:04
Cramer, Emnbolo, und was ist eigentlich mit Benez?
Respekt! 3 Namen unserer Spieler in einem Satz und alle falsch geschrieben.
Kriegt auch nicht jeder hin. :wink:
Kampfknolle
Beiträge: 9093
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Kampfknolle » 18.02.2020 10:36

:shock: :schildwtf:
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6435
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von lutzilein » 18.02.2020 11:09

Wenn Rose vor dem Wechsel umstellt, kann Rösler in der Halbzeit viel besser drauf eingehen. So schlecht war HZ1 nun auch nicht (Abseitstor).
Abgesehen davon haben wir einen sehr ausgeglichenen Kader, in dem verdammt viele verschiedene Spielertypen vorhanden sind.
Antworten