Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 7852
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BurningSoul » 05.03.2021 11:22

Dass der Trend sich in der Wahrnehmung der Saison verändert hat, finde ich nicht überraschend. Nach dem Schalke-Spiel (Ende November) hatten wir schon eine Phase, in der wir fast vier Wochen nicht gewonnen haben. Inter in der CL war am Ende unglücklich, Real war verdient verloren. Dazu Unentschieden in der Liga gegen Freiburg, Hertha und Frankfurt, so wie eine Niederlage gegen Hoffenheim. Erst Elversberg im Pokal und Bielefeld in der Liga haben Weihnachten "gerettet". Im Dezember konnte man vielleicht sagen, dass die vielen englischen Wochen ihre Spuren hinterlassen haben. Das erklärt jedoch nicht Spiele wie Wolfsburg oder Union in der Hinrunde. Alles VOR der den englischen Wochen. Es erklärt nicht, warum wir trotz 25 Minuten Überzahl nach einer Länderspielpause im November nur 1:1 gegen Augsburg gespielt haben. Das Gegentor sogar in Überzahl in der 88. Minute bekamen. Dazu das Debakel im Derby und die Niederlage gegen Mainz in der Rückrunde.

Wenn man in der Tabelle gut dasteht, dann kann es über schlechte Spiele hinwegtäuschen. Nicht schön, aber erfolgreich sagt man am Ende des Tages. Was wir in der Liga anbieten, ist jedoch zu selten erfolgreich und noch seltener schön. Schalke, Bayern, Dortmund und das Derby-Hinspiel würde ich als die Highlights der Bundesliga festmachen. Vier gute Spiele. Selbst die Siege gegen Mainz (Hinspiel), Bremen oder Bielefeld waren (mit allem Respekt vor dem Gegner) erfolgreich, aber nicht schön. Von dem einstigen Rose-Fußball, was man letzte Saison sehen konnte, ist nur noch ein Schatten übrig geblieben. In der Champions League gegen Donezk, in den Hinspielen gegen Inter + Real und gegen Bayern haben wir das gezeigt. Dortmund-Rückspiel war schön, aber das waren drei Standards und eine tolle Einzelaktion von Bensebaini.

2 von 15 möglichen Punkten aus den letzten 5 Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Dazu ein Auftritt in der Champions League, der 60 Minuten pure Angst war und erst danach haben wir angefangen etwas besser zu spielen. Und siehe da. Am Ende hätte Wolf sogar noch ein Tor schießen können. Warum also nicht früher mutig spielen? Was können wir gegen ManCity verlieren? Selbst wenn es 0:3 oder 0:4 ausgeht. Am Ende des Tages hätte sich niemand darüber gewundert. Nach der Dezember-Krise zwischen Schalke und Elversberg schon die zweite Phase in der Liga, wo wir unter unseren Ansprüchen spielen/punkten. Die zweite Krise in der Saison, in der wir nicht unsere Punkte holen. Und das OHNE Verletzungssorgen. Zwei längere Ergebniskrisen in drei Monaten und im Grunde eine fortlaufende spielerisch-taktische Krise, die sich durch die ganze Saison zieht. Selbst wenn Rose sich nicht für Lüdenscheid entschieden hätte, die kritischen Stimmen wären lauter geworden und das mit Recht.
Pechmarie
Beiträge: 1054
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Pechmarie » 05.03.2021 11:33

HerbertLaumen hat geschrieben:
05.03.2021 10:28
Angeblich hat er ja schon seit Sommer mit den Lüdenscheidern verhandelt, das würde dann so einiges erklären.
Gut möglich. Ich geh sogar noch weiter. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass die gelbschwarze Trainerbank von Anfang an das Ziel war und er nur bei uns geparkt wurde, bis die Zeit gekommen war.
Benutzeravatar
;-)
Beiträge: 454
Registriert: 16.03.2004 12:50
Wohnort: Duisburg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ;-) » 05.03.2021 11:53

@BurningSoul
Meine Wahrnehmung perfekt zusammengefasst.
Ich freue mich darauf den weiteren Karriereweg von Herrn Rose weiterzuverfolgen und sehe gute Chancen, das er seinen Zenit bereits überschritten hat (und das hat überhaupt nichts mit "nicht gönnen", "eingeschnappt" oder sonstigem zu tun).
Oldborusse
Beiträge: 2894
Registriert: 15.04.2011 20:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Oldborusse » 05.03.2021 12:04

Wir waren ja nah dran ein Verein zu werden der wirtschaftlich sowie auch sportlich den ganz großen auf den Laib rücken kann.
Platz 4 letzte Saison, mit etwas Glück, CL Teilnehmer waren sehr gute Grundlagen. Das machte auch Hoffnung auf mehr. Es passte zusammen, es wurde größtenteils toller Fussball gespielt. Weitere Top 4 Plazierungen wären möglich gewesen. Somit auch neue finanzielle Möglichkeiten.
Und dann diese Saison. Mehr Rückschritt als alles andere. Punkt um Punkt wurde verschenkt. Keine Weiterentwicklung mehr zu erkennen.
Dann kam es zum großen Knall, die Rose Bombe platzte. Der BVB hat uns den Stecker gezogen.
Wir stehen vor einen Scherbenhaufen, das gesamte Konstrukt wurde zum Einsturz gebracht.
Und da soll man als Fan nicht die Beherrschung verlieren?
Wenn man jetzt nicht aufpasst und gegensteuert sind wir bald wieder da wo wir vor Favre waren.
Da kann man nur auf Max Eberl und sein Team hoffen das es gelingt das Ruder rumzureißen.
Es wird spannend werden was den neuen Trainer sowie den Kader angeht. Da wird viel Bewegung rein kommen (müssen)
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3633
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 05.03.2021 13:27

....sollten Dortmundfans hier mitlesen...

Rose ist kein Klopp.....Fatzke und Co liegen absolut falsch, wenn sie meinen, dass sie mit ihm einen Kloppo Klon verpflichtet haben!

Auch dieses elende Namen verniedlichen ..Laci..Hofi..Stieviiii..Paddiee........

Wir sind ja so gute Brooo's! :roll:

Nein, es gibt nur einen Kloppo!

Nennt es verletzten Stolz, oder so, aber ich hoffe, dass der BvB nächste Saison ab.ka.ck.t und wir, egal wie, mindestens einen Platz vor dem Bienenstock landen! :mrgreen:
Macragge
Beiträge: 2538
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Macragge » 05.03.2021 13:48

Ro$€ schließt es aus selber die Reißleine zu ziehen, auch wenn die Ergebnisse weiter so bleiben.
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 3498
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Ruhrgebietler » 05.03.2021 14:02

Wow was für eine schlechte Stimmung bei der PK :shock:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30115
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 05.03.2021 14:02

Was irgendwie seltsam ist, wir haben bis auf den 1. Spieltag und das Rückspiel gegen Real wirklich alle großen Gegner gerockt, egal ob Mailand, Real, Donezk, Bayern, Dortmund, Leipzig oder Leverkusen. Meistens ergebnisunabhängig richtig gute Spiele von uns. Gegen die kleinen haben wir indes oft verkackt und Federn gelassen.
Das alles lief genau so lange, bis der Dortmunder sich für Dortmund entschieden hat, dann kam das Derby und seitdem verkacken wir spielerisch eigentlich gegen jeden Gegner.

Soll heißen, immer genau die Spiele, wo sich unser Trainerteam vor dem neuen Job in Dortmund ins nationale und internationale Schaufenster stellen konnte, wurde alles gegeben und alles gezeigt. Im tristen Bundesliga-Alltag indes, das Tagesgeschäft, welches keinen außer unseren Verein selbst interessiert, wurde sich offenbar viel weniger bemüht, taktische Mittel gegen die Gegner zu finden. Und seit dem Wechsel sowieso gar nicht mehr.

Alles bestimmt nur Zufall.
Macragge
Beiträge: 2538
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Macragge » 05.03.2021 14:03

Die "Argumente" klangen auch sehr nach Wagenburg im Abstiegskampf.
Benutzeravatar
Stadtrandlichter
Beiträge: 2375
Registriert: 24.09.2014 22:09

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Stadtrandlichter » 05.03.2021 14:06

Ruhrgebietler hat geschrieben:
05.03.2021 14:02
Wow was für eine schlechte Stimmung bei der PK :shock:
Ehrlich,warum?

Naja,aktuell auch wenig verwunderlich...
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 3498
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Ruhrgebietler » 05.03.2021 14:19

Warum weiß ich nicht, denke auch mal hinterm Vorhang wird diskutiert.
Benutzeravatar
Stadtrandlichter
Beiträge: 2375
Registriert: 24.09.2014 22:09

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Stadtrandlichter » 05.03.2021 14:27

Habs mir jetzt auch mal grob angeschaut.

Die zwei haben ein furchtbares Bild abgegeben. Rose nur mit Ausflüchten, Eberl dünnhäutig wie auch in den letzten Wochen schon. Ich weiß nicht woraus ich für das Spiel Optimismus ziehen soll. Von unseren Protagonisten jedenfalls nicht.
Die Krönung - "den Bock umstoßen" - Erinnerungen an ganz dunkle Zeiten...

Macht irgendwie traurig das anzusehen. Gleichwohl unsere Leistungen auf dem Platz.
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2807
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von vfl deere » 05.03.2021 14:46

Wer war das mit dem "Bock"?? Eberl ? Hilfe- finsterste Zeit bei Frontzeck...... Mit dem Unterschied, dass damals nur der Trainer Frontzeck nicht mehr funktionierte. Gegen ihn persönlich hatte wohl keiner was im Gegensatz zu Herrn Ro$e....
Benutzeravatar
Raute im Herzen
Beiträge: 9833
Registriert: 01.08.2010 03:50
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Raute im Herzen » 05.03.2021 14:55

Das Prinzip Hoffnung ist also alles, was er zu bieten hat.
,,Irgendwann kommen die Ergebnisse, wenn wor so spielen wie gegen Dortmund."
Toll.
Benutzeravatar
markymark
Beiträge: 2168
Registriert: 13.07.2007 13:01

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von markymark » 05.03.2021 15:11

Ist der immer noch da? :-x
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2807
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von vfl deere » 05.03.2021 15:14

Hab mir mal 20 Minuten der PK angetan. Einfach grauenhaft. Da meint der Schwarzgelbe auch noch ,daß Haaland den Herrn Maric "getröstet" hat..... Und ME sitzt daneben und muss auch noch gute Miene zum bösen Spiel machen....
Der Weggezogene
Beiträge: 1631
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Der Weggezogene » 05.03.2021 15:34

Na dann schauen wir mal wo uns das ganze noch hinführen wird. Aus meiner Sicht wird hier gerade alles zerschlagen, was wir uns in den letzten Jahren aufgebaut haben.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 14712
Registriert: 15.03.2009 21:12
Wohnort: Die Welt gesehen: Selfkant, Nordeifel, Voreifel :)

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von raute56 » 05.03.2021 15:39

Pechmarie hat geschrieben:
05.03.2021 11:33
Gut möglich. Ich geh sogar noch weiter. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass die gelbschwarze Trainerbank von Anfang an das Ziel war und er nur bei uns geparkt wurde, bis die Zeit gekommen war.
Ehrlich gesagt: das denke ich schon seit Wochen. Habe mich aber nicht getraut, es zu schreiben. Favres Vertrag lief bis 2021. Die Ausstiegsklausel nach zwei Jahren datiert auch auf 21. Favre war nie unumstritten in Dortmund. Deshalb halte ich Deinen und meinen Gedankengang für nicht unwahrscheinlich. Warum sollte der neue Lüdenscheider das nicht im Hinterkopf gehabt haben?
Peter1965
Beiträge: 67
Registriert: 20.02.2021 18:07

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Peter1965 » 05.03.2021 15:42

Sonique06 hat geschrieben:
05.03.2021 10:48
Wenn du dich mal 10 Minuten intensiv damit beschäftigst, welche Vereine welche finanziellen Möglichkeiten haben, welche Geldquellen, Hauptsponsoren, Einnahmen durch Zuschauer (ohne Corona), Fernsehgelder, Merchandising u.a. , dann sollte dir schnell klar werden, dass wir ohne Konzern, einen potenten Mäzen der Unsummen in den Verein pumpt, oder eine AG zu sein, niemals dauerhaft ganz ganz oben mitspielen werden.

Selbst Vereine wie Leipzig, Dortmund oder Leverkusen, können ihre Spieler nicht langfristig binden, ohne sie an größere Clubs zu verlieren.

Nicht das ich micht nicht sehr über einen Pokal o.ä. freuen würde, im Gegenteil, aber ich befürchte, wenn dir in der Richtung etwas regelmäßiges vorschwebt, bist du Anhänger des falschen Vereins.
Ergeizig zu sein und Ziele oder vielleicht auch Visionen zu haben ist das Eine, aber dauerhaft mit den ganz großen mitstinken zu wollen, kann auch ganz übel enden.....frag mal in GE Buer nach.
Meine Meinung....
Ich bin schon seit 40 Jahren Fan der Fohlen.
Aber nur die Liga zu halten, kann ja kein dauerhafter Anspruch sein. Es wird nicht nur am Geld liegen, dass ewig kein Titel geholt wurde. Ich bin gerne im Museum und schaue mir die alten Erfolge an ; )
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12692
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 05.03.2021 15:45

Alternativen für den B*ck umstoßen:

- die Wende herbeiführen
- den Turnaround schaffen
- das Pendel Umschlägen lassen

Weitere Vorschläge willkommen. Was hat das mit Marco Rose zu tun? Natürlich nichts. Wollte aber mal was Positives schreiben.
Antworten