Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
andy661
Beiträge: 63
Registriert: 01.09.2014 07:32

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von andy661 » 02.03.2021 09:16

Könnte mich heute auch mit einem "unverdienten" Sieg anfreunden ... :wink:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10862
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 02.03.2021 09:32

@Thomas
In die Richtung habe ich auch gedacht, aber die Niederlage gegen Mainz wurde nicht kompensiert und sollte man die Spiele gegen Leverkusen und Augsburg auch verlieren, bleibt in meinen Augen kein anderer Weg mehr über.
Der Weggezogene
Beiträge: 1632
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Der Weggezogene » 02.03.2021 09:57

Nothern_Alex hat geschrieben:
02.03.2021 09:32
... und sollte man die Spiele gegen Leverkusen und Augsburg auch verlieren, bleibt in meinen Augen kein anderer Weg mehr über.
Und mit welcher Erklärung sollte man das tun ohne das Eberl sein persönliches Waterloo erleben würde? Seiner bisherigen Meinung nach ist die Mannschaft intakt und Rose der richtige Mann bis zum Ende der Saison. Aber mindestens einer der beiden Punkte müsste dann doch als Grund herhalten, oder?

Man könnte natürlich auch anführen, dass die von außen hereingetragene Unruhe zur Veränderung einer der beiden Punkte geführt habe und daher die Situation verfahren wurde und man dadurch zum reagieren gezwungen wurde.

Alternativ könnte Rose nach beiderseitigem Einvernehmen sein Amt mit sofortiger Wirkung niederlegen, da er Schaden vom Verein abwenden will, dann wäre Eberl raus, Rose zwar beschädigt, was aber hier keinen interessieren würde.

Am wahrscheinlichsten finde ich, dass man das bis zum Ende durchziehet und auf fehlende Alternativen hinweisen wird.
Benutzeravatar
Stadtrandlichter
Beiträge: 2387
Registriert: 24.09.2014 22:09

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Stadtrandlichter » 02.03.2021 10:00

Grundsätzlich richtig.

Der Grund das Rose gehen sollte, ist für mich nicht die Tatsache dass er nach Dortmund wechselt. Sondern dass er seit längerem schon ein desinteressierten, genervten und abwesenden Eindruck bei mir hinterlässt. Da fehlt jegliches Feuer, jede Leidenschaft. Das Ergebnis sieht man auf dem Platz, wobei ich unsere Mannschaft genauso mit in die Verantwortung nehme.

Die genannten Gründe in Verbindung mit den zuletzt schlechten Ergebnissen und Spielverläufen sind für mich Rechtfertigung genug, um Rose hier nicht weiter zu beschäftigen.

Champions League habe ich mir längst abgeschminkt. Aber Europa League sollte es mit diesem Kader definitiv sein. Ohne Wenn und Aber.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30136
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 02.03.2021 10:19

Stadtrandlichter hat geschrieben:
02.03.2021 10:00
Sondern dass er seit längerem schon ein desinteressierten, genervten und abwesenden Eindruck bei mir hinterlässt. Da fehlt jegliches Feuer, jede Leidenschaft.
Siehe auch die PK als Anschauungsmaterial. Die hätte man besser gleich ganz absagen sollen, dann würde einem nicht wenigstens schon vorher das Gefühl vermittelt, dass es eh nichts wird mit dem Einzug ins Halbfinale.
Benutzeravatar
Rote Laterne
Beiträge: 1883
Registriert: 11.07.2006 21:18
Wohnort: Westerwald

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Rote Laterne » 02.03.2021 10:36

Da bin ich bei dir. Ich kann es auch nicht verstehen, dass Eberl sich Rose´s "Verhalten" als Angestellter des Clubs gefallen lässt. Wie schon geschrieben. Seit Thuram´s Verfehlung geht unser guter Ruf massiv den Bach herunter.
orti
Beiträge: 1357
Registriert: 14.08.2011 11:23

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von orti » 02.03.2021 10:45

Hoffentlich haben die heute Abend noch einen Platz im Bus frei. :daumenhoch:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30136
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 02.03.2021 10:55

Sollte die Kabinenansprache mit ähnlichem Enthusiasmus erfolgen, bin ich jedenfalls "bester Dinge", dass wir heute abend sang- und klanglos aus dem Pokal fliegen.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 5922
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Further71 » 02.03.2021 11:13

ThomasDH hat geschrieben:
02.03.2021 09:11
Wenn wir heute fliegen (bin da nicht ganz so pessimistisch, wie anscheinend der Rest des Forums) und dann gegen B04 auch...dann waren die letzten Pleiten alle gegen Top Teams (Man. City, Leipzsch, BVB und B04). Die wird man alle erklären und akzeptieren können. Mainz und Köln sehen da schon anders aus. Die Art und Weise, wie man verloren hat...abgesehen von Man City (da fand ich uns gar nicht so schlecht)...war auch eher unrühmlich.
Trotzdem gehe ich davon aus, dass auf der Trainerposition nichts passieren wird bis Ende der Saison. Eberl hat sich klar zu Rose bekannt. Klar kann er das nochmal justieren und rechtfertigen, wenn wir ein Spiel nach dem anderen her schenken. Aber niemand gibt eine Garantie, dass es mit einem anderen Trainer besser gelaufen wäre. Wir sind jetzt in einem typischen Negativstrudel und der muss vor allem aus den Köpfen raus. Und das is schhwweeerrr..dass is klar. Ein neuer Trainer ist da aber kein Allheilmittel. Fragt mal die Schalker. Traue das Rose immer noch zu. Kritisch ist halt der immer größer werdende Druck von Außen. Aber das Risiko ist man nun mal eingegangen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Denke das Rose bis zum Ende der Saison bleibt. Finde das nicht gut, aber ok.

Und das Spiel heute abend ist in meinen Augen noch lange nicht verloren. Dortmund befindet sich in einer ähnlichen Situation. Nur hatten die dummerweise jetzt wieder ein, zwei Erfolgserlebnisse. Aber die Selbstzweifel sind schnell wieder da, wenn wir irgendwie ein schnelles Tor hinbekommen. Erinner mich noch gerne an die ersten 10 min. in der Liga. Die Dortmunder wussten nicht, wo hinten und wo vorne ist so schnell ging das teilweise. Und als die Dortmunder reagiert haben, hat Rose uns auch erfolgreich umgestellt und am Ende war es ein verdienter Sieg. Noch einen davon bitte heute abend und vieles wird verziehen sein. Ich würde mich freuen.
Ich gehe auch davon aus dass Rose bis zum Ende bleiben darf. Auch hast Du recht dass es keine Garantie dsfür gäbe dass es unter einem neuen Trainer wirklich besser laufen würde. Aber die Chance bestünde ja durchaus, das wäre ja nicht das erste mal so. Bei Schubert damals konnte man ja z.b.auch schnell erkennen dass er durchaus neue Impulse setzen konnte.

Bei Rose habe ich die Hoffnung aufgegeben, dafür sind einfach in den letzten Spielen keinerlei Fortschritte zu erkennen. Und seine Aussendarstellung spricht m.E. Bände...
Benutzeravatar
Boreas
Beiträge: 19
Registriert: 26.02.2021 17:35
Wohnort: Südlich vom Steinhuder Meer

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Boreas » 02.03.2021 11:18

Der Weggezogene hat geschrieben:
02.03.2021 09:57
.....ohne das Eberl sein persönliches Waterloo erleben würde? Seiner bisherigen Meinung nach ist die Mannschaft intakt und Rose der richtige Mann bis zum Ende der Saison.
Eberl hat vor nicht all zu langer Zeit auch gesagt, dass Rose zu 99% bleibt. Mindestens aber zu 98 %.
Von daher....es ist relativ wumpe, wer was zur Zeit irgendwo rausposaunt.
Die Glaubwürdigkeit des gesamten Vereins hat leider enorm gelitten. Auch die von Eberl.
Nichtsdestotrotz ist Eberl einer der fähigsten, wenn nicht sogar der fähigste Spodi
in der gesamten Bundesliga.
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6452
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Manolo_BMG » 02.03.2021 11:51

Heute Abend besteht die große Chance, vieles wieder gut zu machen. Hoffentlich wird sie genutzt. Fakt ist jedoch, dass die Mannschaft gegen diesen Gegner wohl alles in die Waagschale werfen muss, um eine Chance auf das Pokal-Halbfinale zu haben. Hoffentlich erinnert sie sich noch an das 4:2 vor einigen Wochen (wobei natürlich auch Dortmund gewarnt sein dürfte und was gut zu machen hat).

Diesmal werden wir das Spiel wohl kaum alleine durch Standards entscheiden können ... insofern ist eine Steigerung im spielerischen Bereich dringend nötig. Sollte der Auftritt erneut so bieder/ängstlich/einfallslos sein wie zuletzt und für das zu erwartende frühe Gegenpressing des Gegners wiederholt keine Lösung gefunden werden, müssen sich Vorstand und Sportdirektor defintiv ernsthafte Gedanken über eine Weiterbeschäftigung des Trainergespanns machen. Treuebekenntnisse hin und her. Wie jemand schon anmerkte, ist die Glaubwürdigkeit eh schon etwas angekratzt, nachdem Max Eberl bis zuletzt in den Medien unnötigerweise kund tat, dass Marco Rose zu 99/98 % bleiben würde.

Der Auftritt der Mannschaft in diesem richtungsweisenden und brisanten Pokal-Spiel heute Abend wird Aufschluss darüber geben, ob Marco Rose sie noch erreicht oder nicht.
Benutzeravatar
>vfl borussia<
Beiträge: 1112
Registriert: 15.04.2005 16:51
Wohnort: Block 17

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von >vfl borussia< » 02.03.2021 12:02

Stadtrandlichter hat geschrieben:
02.03.2021 10:00
. Sondern dass er seit längerem schon ein desinteressierten, genervten und abwesenden Eindruck bei mir hinterlässt. Da fehlt jegliches Feuer, jede Leidenschaft
Ist jetzt vielleicht ein merkwürdiges Kriterium an dem man das auch festmachen kann, aber während er in seiner ersten Saison hier noch gelbe Karten am laufenden Band gesammelt hat, hat er in dieser erst eine gesehen und das auch erst spät in der Saison. Man sieht da einfach nicht mehr die selbe Motivation wie am Anfang, gepaart mit dem Wechsel sieht das natürlich sehr unglücklich aus.
atreiju
Beiträge: 2629
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von atreiju » 02.03.2021 12:02

Sorry, aber wer als Profi-Bundesliga-Spieler in einem Pokal-Viertelfinale steht, in einer Saison, in der der übermächtige FCB bereits ausgeschieden ist, klar ist, dass bei einem Sieg mit Leipzig oder Wolfsburg nur noch ein Gegner dabei sein kann, der vom Kader mit dem eigenen mithalten kann, und dann nicht von alleine bis unter die Haarspitzen brennt für einen Sieg und bereits ist, heute zehn Sprints mehr und einen Kilometer mehr zu laufen als sonst und alles defensiv zu geben und für die Kollegen mitzulaufen und zu fighten, bis die Schmerzen unerträglich werden, der hat seinen Beruf und seine Berufung verfehlt. Wer dazu noch prinzipiell die Sondermotivation hat, es dem Trainer zu beweisen, dass dessen Entscheidung für den kommenden Gegner falsch war, der müsste über den Platz fliegen.

Kurzum, wer heute Rose braucht, um sich zu motivieren und alles aus sich und seinem Körper heraus zu holen, der kann am Saisonende gleich mitgehen.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10862
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 02.03.2021 12:05

Vielleicht braucht man Rose nicht, um sich motivieren. Aber der Trainer sollte vorgeben, wann man wohin laufen muss. Ein planloser Haufen, der alles gibt, hilft uns auch nicht weiter.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 6869
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von KommodoreBorussia » 02.03.2021 12:05

@Atreju: Das klingt ja alles sehr plausibel, aber ich vermute, die Psyche ist etwas komplizierter als ein paar markige Sprüche. Leider.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 33258
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 02.03.2021 12:09

Nothern_Alex hat geschrieben:
02.03.2021 12:05
Aber der Trainer sollte vorgeben, wann man wohin laufen muss.

Sorry, die Jungs spielen jetzt schon eine "ganze Weile" zusammen,
da sollten sie schon wissen wie die Laufwege ihrer Mitspieler sind.
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6452
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Manolo_BMG » 02.03.2021 12:09

atreiju hat geschrieben:
02.03.2021 12:02
Kurzum, wer heute Rose braucht, um sich zu motivieren und alles aus sich und seinem Körper heraus zu holen, der kann am Saisonende gleich mitgehen.
Leider kann man mit Motivation alleine kein Spiel gewinnen. Da gehören natürlich ein guter Matchplan und auch noch diverse andere Dinge dazu, auf die ein Trainer viel Einfluss hat.

Wie gesagt, im heutigen Schlüsselspiel der Saison wird man sehen, wie es um die Verfassung der Mannschaft wirklich bestellt ist, auch wenn Dortmund natürlich klarer Favorit ist und man nicht erwarten kann, sie nun plötzlich an die Wand zu spielen.
Benutzeravatar
Der wahre Urfohle
Beiträge: 270
Registriert: 16.09.2014 09:48

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Der wahre Urfohle » 02.03.2021 12:13

Uns wird das Ding heute um die Ohren fliegen.Bin froh wenn der in Dortmund ist
Benutzeravatar
ColaRumCerrano
Beiträge: 3690
Registriert: 06.07.2004 14:26
Wohnort: Schaumburg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ColaRumCerrano » 02.03.2021 12:39

Manolo_BMG hat geschrieben:
02.03.2021 11:51
Heute Abend besteht die große Chance, vieles wieder gut zu machen. Hoffentlich wird sie genutzt.
Warum sollte denn ein Sieg heute vieles wieder gut machen? Damit wir kommende Saison international spielen hilft eine Teilnahme am Halbfinale erst einmal nicht wirklich weiter. Wenn wir das Finale gewinnen würden, dann wäre etwas gut gemacht.
Derzeit ist die Richtung aber eher das wir zeitnah nur noch die Buli als Wettbewerb haben und dort darauf bedacht sein müssen, nicht die Einstelligkeit zu verlieren.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10862
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 02.03.2021 12:41

Borusse 61 hat geschrieben:
02.03.2021 12:09
Sorry, die Jungs spielen jetzt schon eine "ganze Weile" zusammen,
da sollten sie schon wissen wie die Laufwege ihrer Mitspieler sind.
Hast Du die letzten Spiele nicht gesehen? Das sah mir nicht so aus, als wüsste jeder, wohin er zu laufen hat.
Antworten