Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 6804
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von KommodoreBorussia » 28.02.2021 11:00

Ich hatte mir auch so viel von dem ganzen Team Rose-Zickler-Maric versprochen.

Aber dieses Team konnte diesem Negativ-Strudel nichts, aber auch gar nichts entgegensetzen.
Deshalb ist es nicht schlimm, dass das gesamte Team von dannen zieht. :winker:
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 12410
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 24 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Lattenkracher64 » 28.02.2021 11:03

gaetzsch hat geschrieben:
28.02.2021 10:22
Hier quatschen alle von EL, Platz 6 usw. Wir spielen z.Zt. wie ein Absteiger und haben erst 33 Punkte. Wir sollten unseren Blick vielleicht eher mal nach unten richten. Sonst wachen wir aus diesem Alptraum evtl. noch in Liga 2 auf.
Der Neu-Dortmunder beschert uns noch ein paar Pünktchen und lässt sich dann den Liga-Erhalt als Erfolg auf seinen Briefkopf drucken.
Zum Glück musste man noch nie 40 Punkte in der Liga für den Klassenerhalt haben.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 7798
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Quincy 2.0 » 28.02.2021 11:06

KommodoreBorussia hat geschrieben:
28.02.2021 11:00
Ich hatte mir auch so viel von dem ganzen Team Rose-Zickler-Maric versprochen.

Aber dieses Team konnte diesem Negativ-Strudel nichts, aber auch gar nichts entgegensetzen.
Deshalb ist es nicht schlimm, dass das gesamte Team von dannen zieht. :winker:
Die Jungs haben der Mannschaft durch ihren Wechsel so einen mentalen Kopfstoß verpasst, da kommen wir nicht mehr raus. Ich glaube das die Spieler wollen aber Kopf lähmt Beine, das wird oft unterschätzt.
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1888
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von sniper25eis » 28.02.2021 11:10

Ist schon traurig wie unsere Truppe agiert. Wir spielen ja ,egal wie der Gegner heisdt, nur noch Mauerfussball ohne Struktur.Lächerlich wie Rose die Truppe einstellt. Dienstag brauch man nicht einmal den Fernseher anmachen.Schäm mich jetzt schon. Verstehe Grundsätzlich Eberl und seine Trainertreue, aber wenn etwas echt schlecht ist.. und das ist was Einstellung der Mannschaft, Taktik, Auswechslungen betrifft, dann ist es irgenwann auch mal Eberls Pflicht um weiteren Schaden vom Verein abzuwenden. Wir sind ja Deutschlands Lachnummer nach Schalke.
spawn888
Beiträge: 6484
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von spawn888 » 28.02.2021 11:13

ich bin sehr gespalten was das gestrige Spiel betrifft. In der ersten Hälfte war es sicherlich nicht unser bester Fußball, aber ich finde schon, wir waren richtig gut drin. Sehr griffig in den Zweikämpfen, durchaus auch mit Überzeugung hinten herausgespielt. Und dies trotz vieler Wechsel. Ich fand das eigentlich sehr gut und insbesondere gefiel mir der Geist in der Truppe. Sowohl auf dem Platz als auch auf der Bank. Da waren alle heiß auf die Zweikämpfe und haben jeden Ballgewinn lautstark bejubelt. Das fand ich sehr gut.
Die Frage ist allerdings schon, wieso man in der zweiten Hälfte leider dann gar nicht mehr ins Spiel fand. Dafür, dass bis auf Lainer letztlich eigentlich alle Spieler zur Verfügung standen und durch diverse Wechsel auch auf den Platz kamen, ist es leider einfach zu wenig. Der Gegner hieß gestern zwar RB Leipzig, aber eben auch nicht Real Madrid, PSG oder ManCity. Bei allem Respekt vor RB, aber wir können auch in solchen Spielen nicht gefühlt jeden Ball direkt verlieren und gar nichts mehr nach vorn auf die Kette bringen. das ist einfach zu wenig.
Peter1965
Beiträge: 67
Registriert: 20.02.2021 18:07

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Peter1965 » 28.02.2021 11:15

Es ist Job des Trainers, mit einem 2:0 zur Pause die 3 Punkte festzutackern.
Er muss die richtigen Entscheidungen treffen. Taktisch wie personell. Dafür kassiert er Millionen.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 7798
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Quincy 2.0 » 28.02.2021 11:21

Wenn Dienstag das Spiel verloren wird ist die Saison durch, deswegen bin ich dafür das man im Sommer in Ruhe neu anfängt.
Hoffentlich mit einem Trainer der richtig Bock auf Gladbach hat!
Benutzeravatar
BorussiaN0rd
Beiträge: 465
Registriert: 07.10.2013 13:26

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BorussiaN0rd » 28.02.2021 11:25

VFLGerd hat geschrieben:
28.02.2021 10:23
Rose hat eigentlich nie eine destruktive defensive Spielidee gehabt. Sonst hätte Max Eberl ihn auch nicht von Salzburg nach Mönchengladbach geholt.
Eigentlich lässt er sehr hoch in der gegnerischen Hälfte anlaufen, arbeitet mit Pressing und Gegenpressing. Im Fall des Ballgewinns soll eigentlich direkt nach Vorne aufs gegnerische Tor mit schnellst möglichem Torabschluss gespielt werden.

So hat er die Mannschaft auch im letzten Jahr und größten Teils zu Beginn dieser Saison, in den Spielen gegen Dortmund / Intern Mailand / Real Madrid / Bayern München / zu Hause mit Leipzig ein- und aufgestellt.

Und genau da liegt der Punkt!

Spielen wir diesen Rose Spielstil überhaupt noch?

Davon sah man nach dem Heimspiel gegen Dortmund überhaupt nichts mehr.

Gegen Köln, Mainz wurde schon nicht mehr konsequent angelaufen. Gegen Man City und Leipzig nur noch ab der Mittellinie tief stehend wegverteidigt. Vorne hilft dann der Liebe Gott.

Warum weicht Rose von der eigenen Spielidee ab?

Ist die Mannschaft platt? Dann wurde im Vorbereitungstraining an Kondition und Kraft gespart.

Nimmt die Mannschaft selbständig Körner raus, dann sind die Spieler nicht bereit sich bis zum letzten zu Quälen und spielen gegen den Trainer.

Das es bei der Dreifachbelastung durchaus möglich ist hoch anzulaufen zeigen jede Woche Leipzig, Leverkusen, Bayern und jetzt auch wieder Dortmund.
Das ist das was ich mir auch denke, sehe es nur nicht ganz so stark an fehlender Kondi und Kraft hängen sondern mehr an dem Gemütszustand unserer Elf.

Meiner Meinung nach erreicht Rose die Mannschaft emotional nicht mehr, was sehr wichtig ist für seine bevorzugte Art spielen zu lassen und weicht daher auf "Schadensbegrenzung" aus um nicht im Zweifel als Trainer noch schlechter dazustehen. Schließlich kann er ja auch nie wieder was gut machen, da er ja Ende der Saison weg ist.

Da ich ein Optimist bin (unverbesserlich?), hoffe ich das er uns wenigstens gegen seinen Verein am Dienstag gut einstellt.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 31527
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von nicklos » 28.02.2021 11:28

Rose hat fertig. Er erreicht die die Mannschaft nicht mehr. Emotional schon. Die Jungs stehen voll hinter ihm. Aber taktisch nicht. In der Liga klappt doch seit dem Start gar nichts mehr. In der CL haut sich jeder voll rein und im Pokal winkt ein Titel.
Mehr als Basics sehe ich da nicht. Jeder andere Trainer würde es mit dem Kader nicht schlechter machen. Bei Hecking gab es eine weniger klare Linie, aber die Punkte waren nicht schlechter als heute.

Eine sinnvolle Belastungssteuerung sehe ich bei Rose auch nicht. Die Spieler sind platt. Die Rotationen sind eine Frechheit. Beyer musste durchspielen und war völlig fertig.
Wann haben wir zuletzt Plea, Thuram und Embolo zusammen auf dem Platz gesehen, um die volle Wucht zu entfalten?

Zuletzt geändert von nicklos am 28.02.2021 11:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4639
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Titus Tuborg » 28.02.2021 11:33

Ich erkenne auch keine taktischen Vorgaben mehr. Noch bedenklicher finde ich, dass die Mannschaft körperlich auch nicht auf der Höhe ist...Und das liegt mit Sicherheit nicht nur an der Mehrfachbelastung.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12692
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 28.02.2021 11:34

Quincy 2.0 hat geschrieben:
28.02.2021 11:21
Wenn Dienstag das Spiel verloren wird ist die Saison durch, deswegen bin ich dafür das man im Sommer in Ruhe neu anfängt.
Hoffentlich mit einem Trainer der richtig Bock auf Gladbach hat!
Ganz genau. Jetzt gilt es Ruhe zu bewahren. Eberl wird`s richten.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 9202
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BorussiaMG4ever » 28.02.2021 11:35

spawn888 hat geschrieben:
28.02.2021 11:13
[...]aber ich finde schon, wir waren richtig gut drin. Sehr griffig in den Zweikämpfen, durchaus auch mit Überzeugung hinten herausgespielt. Und dies trotz vieler Wechsel. Ich fand das eigentlich sehr gut und insbesondere gefiel mir der Geist in der Truppe.
gestern nach dem spiel war ich exakt der selben meinung. mit einer nacht schlaf dazwischen sehe ich das inzwischen etwas anders, auch wenn mir der "fight" in hz1 ganz gut gefallen hat. das sollte aus meiner sicht aber auch grundvoraussetzung sein?!

aber das darf auf keinen fall darüber hinweg täuschen, dass wir spielerisch mind. 2 klassen schlechter als leipzig waren und, so ehrlich muss man sein, in hz1 enorm davon profitiert haben, dass leipzig sehr häufig den letzten pass schlampig gespielt hat, sonst hätten wir in der halbzeit schon 1-2 tore kassieren können.

leipzig stand von anfang an mit der ganzen mannschaft bei uns in der hälfte und trotzdem haben wir es im gesamten spiel so gut wie nie geschafft, durch sauberes kombinationsspiel konterchancen zu kreieren, was mal eine unserer stärken unter rose war. stattdessen reihenweise ballverluste in umschaltmomenten, wodurch eine leipziger angriffswelle nach der anderen auf unser tor rollte, was dann in hz2 zwangsläufig zu diesem ergebnis führen musste.

von daher unter dem strich einfach eine richtig miese leistung, auch wenn man streckenweise zumindest gefightet hat. aber spielerisch ist das jetzt seit wochen nur noch unterstes niveau.

das einzig gute an der sache ist, dass ich rose als trainer absolut nicht vermissen werde. hätte ich vor 4-5 wochen niemals gedacht.
maltesa
Beiträge: 62
Registriert: 07.04.2018 22:11

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von maltesa » 28.02.2021 11:40

Ganz schwierige Personalie aktuell. Ich denke die vergangene Saison war wirklich ein Erfolg und da hat natürlich auch MR und sein Trainerteam einen großen Anteil dran.
Aber genauso wie er bei Erfolg gefeiert wird, muss er bei Misserfolg kritisch hinterfragt werden. Und diese Saison läuft einfach nicht zufriedenstellend. Schon von Anfang an war irgendwie Sand im Getriebe. Sein System scheint durchschaut und seine Personalentscheidungen werden von Woche zu Woche fragwürdiger.
Die Mannschaft hat null Selbstvertrauen und keine Plan im Spiel nah vorne. Klar tanzen wir noch auf 3 Hochzeiten, aber wie lange noch?
Ich denke auch, dass das Verhältnis zwischen Spieler und Trainer nicht mehr das ist, wie vor 1 1/2 Jahren. Klar spielen die Jungs nicht gegen den Trainer, aber MR kann den Spielern offensichtlich nicht mehr das Vermitteln, was man in dieser aktuellen Saisonphase braucht (Einen klaren Matchplan, Siegeswillen, Selbstvertrauen usw.)
Wir werden sehen, wohin das noch alles führt, vllt kriegen wir auch noch mal die Kurve, aber aktuell sehe ich nichts, was Hoffnung macht.
Lt. Max wird der Trainer nicht vor Saisonende ausgetauscht, also muss man sich wohl oder über damit abfinden und hoffen, dass der liebe Gott unserer Elf irgendwie noch mal neues Leben einhauchen kann.
markus2013
Beiträge: 750
Registriert: 13.03.2013 08:00

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von markus2013 » 28.02.2021 11:41

Nothern_Alex hat geschrieben:
28.02.2021 10:50
Im Moment bietet Rose einen guten Anschauungsunterricht, wie mal eine Mannschaft innerhalb von nicht mal zwei Jahren herunterwirtschaftet und demotiviert.

Dem ist nichts hinzuzufügen! 100% agree !
Benutzeravatar
Izelion76
Beiträge: 2464
Registriert: 12.12.2010 17:33
Wohnort: Runding / oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Izelion76 » 28.02.2021 11:45

Dortmund bekommt halt ein Überraschungsei, welches sich in einer starken Liga nicht nachhaltig bewährt hat. Denke das Marco Rose kein zweiter Kloppo wird, da fehlt doch einiges.
Benutzeravatar
BorussiaN0rd
Beiträge: 465
Registriert: 07.10.2013 13:26

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BorussiaN0rd » 28.02.2021 12:00

Titus Tuborg hat geschrieben:
28.02.2021 11:33
Ich erkenne auch keine taktischen Vorgaben mehr. Noch bedenklicher finde ich, dass die Mannschaft körperlich auch nicht auf der Höhe ist...Und das liegt mit Sicherheit nicht nur an der Mehrfachbelastung.
Die taktischen Vorgaben in den letzten beiden Spielen waren tief und sicher stehen, nicht zu hochstehen, kein anlaufen des Gegners vorm Mittelkreis (leichte Übertreibung zur Vedeutlichung) und gegen ManCity den Ball von unserem 16er an spielerisch mit Kurzspaßspiel nach vorne zu bringen, wohingegen man letzteres dann gegen die Dosen auf lange Bälle bevorzugt auf Embolo und Thuram abgewandelt hat. Also komplett andere Vorgaben als in unseren erfolgreichen Spielen.

@nicklos

Ob die Mannschaft an Rose glaubt oder nicht (was wir beide nicht wissen und ich bezweifel stark, dass alle an ihn glauben) ist nicht das auschlaggebende für das Emotionale. Viel ausschlaggebender ist, dass sich die Spieler denken werden wieso stellt uns Rose so mutlos ein - sind wir zu schlecht und dann daraus resultierend, vielleicht auch unterbewußt, er wird wohl auch aus diesem Grund gehen. Und schwupps ist man nicht nur taktisch unterwürfig eingestellt, sondern auch emotional belastet.
Mikael2
Beiträge: 7748
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 28.02.2021 12:00

effe1968 hat geschrieben:Letzte Saison waren wir nach der Hinrunde 2 und hätten fast bis zum Ende der Saison noch den riesen Vorsprung auf Bayer Leverkusen verspielt. Im Pokal waren wir auch gleich raus und über die Euro League brauchen wir überhaupt nicht zu reden. Im Endeffekt konnte Rose ein halbes Jahr mit seinem Spielstiel überaschen und hat davon profitiert, das Max ihm zu Beginn für unsere Verhältnisse, eine Top Mannschaft zur Verfügung gestellt hat. Er hat keine Spieler weiter entwickelt, er hat keine Optionen im Spielstil, wir haben keine richtigen Führungsspieler auf und neben dem Platz (Vielleicht Stindl), in Sachen Power stehen wir auf einem Abstiegsplatz und motivieren kann er die Mannschaft auch schon lange nicht mehr. (Bis auf wenige Ausnahmen)
Die Rose fing schon viel früher als in dieser Rückrunde an zu welken. Den richtigen Dünger hat er wohl selber auch nicht parat.
Ich habe es ja schon oft gesagt: total überschätzt. Schubert 2.0 oder reloaded.
Mikael2
Beiträge: 7748
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 28.02.2021 12:01

Aderlass hat geschrieben:Ich denke Max wird bis zum CL Rückspiel gar nicht reagieren. Wenn wir einschließlich diesem alles verlieren gibt es vielleicht noch mal eine Zäsur. Vielleicht tritt Rose dann auch von sich aus zurück. Vorher wird aber nix passieren, da nehme ich Gift drauf.
Besser nicht. Lohnt sich nicht wg. Borussia.
Mikael2
Beiträge: 7748
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 28.02.2021 12:06

Nothern_Alex hat geschrieben:Im Moment bietet Rose einen guten Anschauungsunterricht, wie mal eine Mannschaft innerhalb von nicht mal zwei Jahren herunterwirtschaftet und demotiviert.
Dann hat Max ja alles richtig gemacht.
Mikael2
Beiträge: 7748
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 28.02.2021 12:08

Quincy 2.0 hat geschrieben:Wenn Dienstag das Spiel verloren wird ist die Saison durch, deswegen bin ich dafür das man im Sommer in Ruhe neu anfängt.
Hoffentlich mit einem Trainer der richtig Bock auf Gladbach hat!
Ein paar Punkte braucht man schon noch.
Antworten