Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Borussensieg
Beiträge: 4495
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borussensieg » 22.12.2020 10:11

Sicher.
Zumal es ja sein könnte, dass der BVB ihn dann doch nicht will. Wäre dann ja ziemlich doof gelaufen.
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 3225
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Ruhrgebietler » 22.12.2020 10:32

DaMarcus hat geschrieben:
22.12.2020 10:05
Was ist denn, wenn an den Gerüchten etwas ............? Was soll er dann sagen? ............
Einfach die Wahrheit, so ein hinhalten ist nicht gut für das Allgemeine Klima.
Die Fans anlügen kann sehr unangenehm sein, wenn die Stadion wieder voll sind.
Er kann ja mal Heiko Herrlich fragen, wie es sich anhört Gladbach Fans anzulügen.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 2660
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 22.12.2020 10:38

Heidenheimer hat geschrieben:
21.12.2020 23:20
...Fragen kann man immer. Man kann sogar 100 x fragen am Tag. Irgendwann nervt es nur noch. Was soll er anderes sagen als dass ihn das Thema nicht interessiert, wenn es so ist? Nicht mal die eigenen Fans glauben es. Lieber spekulieren sie im Wettkampf mit der Bild und dem Express...
Du möchtest mit letzterer Aussage vielleicht eine Verbindung zum eher unseriösen Boulevard herstellen, die es aber in dieser Sache nicht gibt, denn die sind nachher erst auf den Zug aufgesprungen. Das Ganze losgetreten hat der italienische Journalist Gianluca Di Marcio mit sehr guten Insiderkenntnissen und die inoffizielle Hauspostille des BVB, die "Ruhrnachrichten", welche von schon stattgefundener Kontaktaufnahme berichtete.

Da ich aus dem Ruhrgebiet komme und die Zeitungen hier sehr gut kenne, kann ich dir mit Sicherheit bestätigen, dass besonders letzere Aussage dort niemals stehen würde, wenn sich dies nicht so zugetragen hätte. Damit ist natürlich noch nicht gesagt, dass Verträge o. ä . unterzeichnet wurden, aber zumindest scheint von beiden Seiten Interesse zu bestehen, da Rose bzw. sein Management dies sonst von vornherein abgelehnt hätten.

Für mich heißt dies im Endeffekt, dass der BVB ganz eindeutig zu Rose tendiert, und er alles daran setzen wird, ihn auch für nächsten Sommer zu verpflichten. Die Aussagen von Max im ASS und anderswo lassen für mich ebenfalls den eindeutigen Schluss zu, dass eine Ausstiegsklausel existiert, auch wenn diese nicht explizit erwähnt wurde. Wenn nicht durch irgendeinen Zufall ein noch interessanterer Trainer für den BVB im Sommer frei wird, bin ich mir sicher, dass Rose nächste Saison dort auf der Bank sitzen wird.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8388
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von DaMarcus » 22.12.2020 10:51

Ruhrgebietler hat geschrieben:
22.12.2020 10:32
Einfach die Wahrheit, so ein hinhalten ist nicht gut für das Allgemeine Klima.
Die Fans anlügen kann sehr unangenehm sein, wenn die Stadion wieder voll sind.
Er kann ja mal Heiko Herrlich fragen, wie es sich anhört Gladbach Fans anzulügen.
Er lügt doch gar nicht, wenn er sagt: "Ich beteilige mich nicht an Spekulationen."

Es wäre einfach auch unprofessionell, wenn er über einen Verhandlungsstand mit dem BVB sprechen würde. Wenn du den Arbeitgeber wechseln willst und ein erstes Vorstellungsgespräch hast, läufst du auch nicht durch die Gegend und erzählst allen davon, bevor du den Vertrag unterschrieben hast.
Stell dir doch mal vor, die Verhandlungen mit dem BVB platzen noch. Dann wäre er doch - trotz aller Ehrlichkeit - in Mönchengladbach verbrannt. Er wäre dann immer der Trainer, der mit den Gedanken schon bei einem anderen Verein ist.

Vom ihm wird verlangt, dass er sich öffentlich klar zu einer Seite bekennen soll, ohne zu wissen, ob er sich bereits für eine Seite entschieden hat.
Muerte
Beiträge: 418
Registriert: 29.01.2014 04:52

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Muerte » 22.12.2020 11:19

Fohlentruppe1967 hat geschrieben:
22.12.2020 10:38
. Wenn nicht durch irgendeinen Zufall ein noch interessanterer Trainer für den BVB im Sommer frei wird, bin ich mir sicher, dass Rose nächste Saison dort auf der Bank sitzen wird.

Das ist FÜR MICH so sicher wie das Amen in der Kirche, wenn um ein Thema so ein Tada gemacht wird und man nicht ansatzweise bereit ist, diese Gerüchte zu endkräftigen MUSS da was dran sein.
Man merkt es auch an dem verhalten von Rose, dass da was im Busch ist.
Nach der PK wars für mich klar dass des Ding durch ist, dies Art seiner Antworten ( wegen VV von Eberl und Schippers) klangen für mich so als ob er hier fertig hat.

Egal Trainer kommen und gehen, doch für mich wird immer ein fader Beigeschmack bleiben, dass des ganze Team um Rose darauf gewartet hat, dass ein solches Angebot kommen wird und wir dabei von anfang an nur ein zwischen Schritt waren.
Ein Trainer der unseren Weg mitgehen will, lässt da auch keine Zweifel aufkommen, weil er sich mit nichts anderen beschäftigt.
Und sowas kann man immer glaubwürdig rüberbringen, all dass lässt Rose vermissen.
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 3225
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Ruhrgebietler » 22.12.2020 11:42

@DaMarcus, er sagte aber: „es gibt nichts zu sagen weil er das Gerücht nicht in die Welt gesetzt hat“.
So oder so ähnlich war seine Wortwahl.
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 3225
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Ruhrgebietler » 22.12.2020 11:54

DaMarcus hat geschrieben:
22.12.2020 10:51

Stell dir doch mal vor, die Verhandlungen mit dem BVB platzen noch. Dann wäre er doch - trotz aller Ehrlichkeit - in Mönchengladbach verbrannt.
Also Borussia Mönchengladbach ist doch kein Notstopen, entweder konzentriert er sich auf uns oder verhandelt woanders.
Ihr könnt jetzt alle wieder motzen, aber das finde ich Max und dem Verein unfair gegenüber. Einigt er sich mit Dortmund geht er, einigt er sich nicht bleibt er? Sind wir nur die zweite Wahl bei ihm?
Dann leider Tschüss :winker:
Ich bin meinem Arbeitgeber immer loyal gegenüber gewesen, als ich unzufrieden war, habe ich meiner Geschäftsführung gesagt ich gehe. Habe danach mit einer Firma verhandelt und war weg.
Hätte die Verhandlung nichts gebracht, wäre ich zur anderen Firma gegangen, aber ich wäre nicht geblieben. Bin ich bei einer Firma zufrieden ( wie jetzt zur Zeit) , Wechsel ich nicht meine Firma für 500€ mehr im Monat.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 32700
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 22.12.2020 12:01

DaMarcus hat geschrieben:
22.12.2020 10:05
er sich aber noch gar nicht entschieden hat, ob er bleiben möchte oder doch zu BVB gehen will?

Richtig :daumenhoch: Das Ganze nennt man dann "Bedenkzeit" !

Das Max sich in "Vertragsgesprächen" mit Marcos Seite befindet,
kann man nach der gestrigen PK nicht leugnen/ignorieren !
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 12461
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von MG-MZStefan » 22.12.2020 12:04

Eberl hatte sich auch schon mal eine, durchaus längere, Bedenkzeit genommen.

Sooo neu ist das nicht...
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8388
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von DaMarcus » 22.12.2020 12:14

Ruhrgebietler hat geschrieben:
22.12.2020 11:54
Ich bin meinem Arbeitgeber immer loyal gegenüber gewesen, als ich unzufrieden war, habe ich meiner Geschäftsführung gesagt ich gehe. Habe danach mit einer Firma verhandelt und war weg.
Hätte die Verhandlung nichts gebracht, wäre ich zur anderen Firma gegangen, aber ich wäre nicht geblieben. Bin ich bei einer Firma zufrieden ( wie jetzt zur Zeit) , Wechsel ich nicht meine Firma für 500€ mehr im Monat.
Glaubst du, Marco Rose war in Salzburg unzufrieden? Er ist doch nicht zur Borussia gekommen, weil er hier am meisten verdient, sondern weil es ihn sportlich am meisten gereizt hat. Es gibt mehr als Geld, dass einen zum einem Arbeitgeberwechsel verleiten kann. Dass so ein Schritt wohl überlegt sein darf, sollte man Marco Rose zugestehen.
Mikael2
Beiträge: 7580
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 22.12.2020 12:22

Borussensieg hat geschrieben:Sicher.
Zumal es ja sein könnte, dass der BVB ihn dann doch nicht will. Wäre dann ja ziemlich doof gelaufen.
Genau. Sich alle Optionen offen lassen. So kommt man am besten durchs Leben.
Heidenheimer
Beiträge: 4319
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 22.12.2020 12:29

Schätze Rose auch irgendwie noch so ein, dass er den Ehrgeiz besitzt um sich zu beweisen, dass er auch Bundesliga kann. Da ist er bei uns am richtigen Ort und ich denke das weiss er. In Salzburg vorne mitzumischen ist weniger eine Kunst mit dem riesigen Sponsor im Rücken. Das Bayern in der Alpenrepublik. Im Gegensatz zu alten, etablierten Trainer geht es auch um seinen Ruf. Den muss er sich immer noch erst erarbeiten.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 14492
Registriert: 15.03.2009 21:12
Wohnort: Die Welt gesehen: Selfkant, Nordeifel, Voreifel :)

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von raute56 » 22.12.2020 12:41

Und dann wäre es doch sehr schön, wenn er sich weiter mit Eberl und Schippers an seiner Seite beweist und mit Borussia die großen Teams der Republik ärgert.

Denn: Mit dem BVB Zweiter hinter Bayern oder Dritter hinter Bayern und Leipzig zu werden, ist doch überhaupt nichts. Aber mit den Möglichkeiten unserer Borussia in die Phalanx der Topteams vorstoßen, wäre doch schon so etwas wie eine Meisterschaft. Und dann nach ein paar Jahren sich wirklich einen großen Verein Europas aussuchen zu können - und nicht die Bier-Borussia sollte sein Bestreben sein.
Zuletzt geändert von raute56 am 22.12.2020 13:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 7041
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Jagger1 » 22.12.2020 13:02

Ich denke, dass es mittlerweile auch MR zu Ohren gekommen ist, welch schwierige Charaktere in Dortmund das Sagen haben und mit welchen Diven er auf dem Trainingsplatz stehen muss. Zudem sollte er auch wissen, dass jeder neue Trainer dort stets an Kloppo gemessen wird, so wie die Trainer in Köln nach der ersten Daum-Zeit.
Der Weggezogene
Beiträge: 1521
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Der Weggezogene » 22.12.2020 13:14

Fohlentruppe1967 hat geschrieben:
22.12.2020 10:38
Wenn nicht durch irgendeinen Zufall ein noch interessanterer Trainer für den BVB im Sommer frei wird, bin ich mir sicher, dass Rose nächste Saison dort auf der Bank sitzen wird.
...falls der BxB es sich erlauben kann, so lange zu warten.

Rein rational betrachtet, muss der Wechsel in der Winterpause über die Bühne gehen oder garn nicht. Warum sehe ich das so, Favre geschmissen, Ersatzmann auf die Bank, weiter Entwicklung fraglich. Es kann doch nicht wirklich jemand ernsthaft annehmen, dass Fritz Brause mehr als Favre mit denen erreichen kann und niemand in der Liga es sich auch nur ansatzweise trauen würde denen den CL-Platz abzuluchsen. Nächste Saison neuer Trainer, leere Hände, nie und nimmer.

Wenn Rose am 08.01. noch Trainer bei uns ist, wird es es auch im nächsten Herbst noch sein.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 7041
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Jagger1 » 22.12.2020 13:48

Bis spätestens vor dem Rückspiel sollte für MR Klarheit herrschen.
Benutzeravatar
seagull
Beiträge: 417
Registriert: 06.03.2019 17:51

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von seagull » 22.12.2020 13:53

DaMarcus hat geschrieben:
22.12.2020 10:05
Was ist denn, wenn an den Gerüchten etwas dran ist, er sich aber noch gar nicht entschieden hat, ob er bleiben möchte oder doch zu BVB gehen will? Was soll er dann sagen? Ist es dann nicht besser, nichts zu sagen?
Ja, genau das wird ggf. sein Thema sein.

Er ist bei uns Trainer in den Anfangsjahren. Deshalb kann er natürlich jetzt schlecht sagen „ich überlege gerade, ob ich nach Dortmund wechseln werde“.
Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 813
Registriert: 28.09.2007 21:32
Wohnort: Bottrop

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Tom » 22.12.2020 14:51

Möchte gerne auch was zur Rose Spekulationen beitragen.So wie ich ihn in der Zeit nach den ganzen Spekulationen wahrgenommen habe,glaube ich dass da was dran sein kann.Aber ich glaube nicht das Rose sich äußern muß zu diesem Thema.Macht keiner in der Bundesliga und auch niemand im "realen"Alltagsgeschäft.
Man sucht sich eine andere Arbeit,wickelt alles ab und dann erst informiert man seinen Arbeitgeber.Das ist vernünftig.
Nun hat der Fussball wie auch viele andere Sportarten seine ganz eigenen "emotionalen"Seiten.Und genau von dieser emontionalen Seite aus betrachten ganz viele Fans die Sache.Das weiß jeder Fussballer und jeder Trainer.Ob ihn das kümmern muß steht ganz woanders.
Die Profis hängen nicht mit soviel Herzblut an ihren Vereinen so wie wir Fans,mit ganz wenigen Ausnahmen.
Mein Tipp für die,die momentan so wütend,traurig,oder auch verwirrt und hin und hergerissen sind,lautet:
Versetzt euch einmal in Marco Roses Lage,was würdet ihr denken und was tun?Wenn man das mit Ehrlichkeit sich selbst gegenüber macht,kommt jeder auf sein ganz eigenes Ergebnis.
Und dieses gilt es dann anzunehmen und zu respektieren.
Grüße Tom.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 9467
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 22.12.2020 16:36

Vielleicht wäre es für uns hier angebrachter die VV oder den VW durch Live-Übertragung mitzubekommen,um nicht mehr von den Spekulationen der Medien abhängig zu sein,denn sooo kommen wir zZt nicht auf einen klaren Nenner. :lol:
doerte
Beiträge: 112
Registriert: 31.08.2014 17:44

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von doerte » 22.12.2020 17:17

wiesel_rs hat geschrieben:
22.12.2020 09:33
Für mich hat sich das Thema Rose bei Borussia erledigt.
Ein Bekenntnis zum Club sieht anders aus.
Was macht denn dann Lainer? Glaube kaum das der jemals im BvB Trikot auflaufen würde, bei seiner feinen Technik.
Ich frag mich mehr, was aus Wolf wird,
den lässt doch ein neuer Trainer der nach Leistung aufstellt niemals spielen!
Antworten