Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 37547
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Zaman » 15.12.2020 12:10

atreiju hat geschrieben:
15.12.2020 12:05

1.) Marco Rose hat nach dieser Saison eine Ausstiegsklausel

Dann hätte ich persönlich ihn gar nicht erst verpflichtet,
willkommen in der gegenwart des fußballs ...
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 28038
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von 3Dcad » 15.12.2020 12:20

Altborusse_55 hat geschrieben:
15.12.2020 11:43
Nur dann bitte schnellsten Klarheit sorgen, damit der Verein, und alle anderen Beteiligten sich drauf einstellen können. Es ist jetzt schon extrem nervend, wenn man z.B. auf Torfabrik schaut, fast jeder Beitrag mit dem gleichen Tenor. Und die Speziallisten wie Bild, Express, Sky werden das rund um die Uhr ausschlachten.
Aber egal, was da von Seiten MR oder dem Verein gesagt werden wird, ich befürchte das wird ein Dauerthema sein.
Geht das jetzt hier in den nächsten Tagen minütlich, stündlich so weiter mit den Forderungen? Bild, sky und Co. freuen sich wenn die Gladbachfans so richtig am heulen und fordern sind und gerne jede neue Schlagzeile darüber verschlingen.
Wir Fans haben auch unseren Anteil an der Unruhe im Verein darüber sollten wir uns bewusst sein. Hilft es uns in den nächsten Tagen/ Wochen bei den kommenden Spielen? Hilft es der Mannschaft Keile zwischen Eberl und Rose zu treiben?
Das ist jetzt nicht speziell auf Dich bezogen @Altborusse_55 :ja: es wäre gut wenn wir uns solche oder ähnliche Fragen stellen.
Zuletzt geändert von 3Dcad am 15.12.2020 12:21, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Rautenburger
Beiträge: 919
Registriert: 06.03.2010 16:18
Wohnort: Luxemburg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Rautenburger » 15.12.2020 12:20

Ich habe da ja so eine Theorie. Sie entstammt meinem zutiefst durch Schwarzmalerei geprägtem Unterbewusstsein.

Ich zähle nur ein paar Sachen auf:

- kürzlich geschieden
- arbeitet wie ein Pferd
- verpflichtet gehypten Trainer mit Ausstiegsklausel
- hat Bayern posten ausgeschlagen
- verpflichtet Spieler mit kürzeren Verträgen als sonst (e.g. Thuram 4 Jahre anstatt 5)
- deutete schon mal an, man wolle irgendwann einen weiteren Sportdirektor hinzuziehen
- CL Qualifikation ist wie ein Titel, CL 1/8 Finale noch etwas mehr: zählt evtl. als was Blechernes

Eberl hört auf. Er braucht ne Pause. Er wollte sich mit einem Knall verabschieden.

Liebe Bild Reporter die daraus eine Story stricken. Ich verlange 50% der durch Klickzahlen generierten Werbeeinnahmen.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 37547
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Zaman » 15.12.2020 12:27

@3Dcad
zu deinen beiden Beiträgen einen dicken :daumenhoch:
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 13156
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von bökelratte » 15.12.2020 12:28

3Dcad hat geschrieben:
15.12.2020 12:20
Geht das jetzt hier in den nächsten Tagen minütlich, stündlich so weiter mit den Forderungen? Bild, sky und Co. freuen sich wenn die Gladbachfans so richtig am heulen und fordern sind und gerne jede neue Schlagzeile darüber verschlingen.
Wir Fans haben auch unseren Anteil an der Unruhe im Verein darüber sollten wir uns bewusst sein. Hilft es uns in den nächsten Tagen/ Wochen bei den kommenden Spielen? Hilft es der Mannschaft Keile zwischen Eberl und Rose zu treiben?
Martin, da hast du sehr Recht. Aber menschlich sind die Reaktionen irgendwie auch. Vor allem weil wieder mal unsere "Freunde" vom BXB beteiligt sind.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 12509
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von MG-MZStefan » 15.12.2020 12:40

altborussenfan hat geschrieben:
15.12.2020 11:17
Wer möchte, kann sich folgendes Video anschauen, als er in Salzburg auf den bevorstehenden Wechsel zu uns befragt wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=pVZEuZLUqRM

Sollte Marco uns tatsächlich in Richtung BVB verlassen wollen, dann konnte seine damalige Einlassung eine Blaupause dafür sein, wie es bei der nächsten oder übernächsten PK laufen könnte.

Ich bin lange genug dabei, um nicht mehr allzu viel Herzblut an Spieler oder Trainer zu verschwenden. Ja, ich wäre auch enttäuscht, weil ich ihn sehr schätze und immer noch glaube, dass er sehr gut zu unserer Borussia passt. 5 Jahre erfolgreicher Arbeit, Rückschläge eingeschlossen, das wäre mein Traum. Wenn wir aber ehrlich sind, bleibt doch kaum noch ein Trainer länger als 2-3 Jahre bei einem Verein. Ausnahmen bestätigen nur die Regel. Meist erfolgt die Trennung vom Verein aus, und in der Regel wünschen sie die Fans das dann auch oder jubeln sogar darüber. Wehe aber, der Trainer macht das.
Dein Post hätte einen Fullquote verdient, Top-Post! :daumenhoch:
Benutzeravatar
bart
Beiträge: 22615
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Veitshöchheim/U-Franken nicht Bayern

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von bart » 15.12.2020 12:51

atreiju hat geschrieben:
15.12.2020 12:05
Für mich wäre Rose damit charakterlich eine der größten Enttäuschungen, die ich bei Borussia je erlebt habe.
Die einzige Chance bevor ich mich Dir anschließe, dass er in der PK vor dem nächsten Heimspiel reinen Tisch macht,
wobei es einen faden Geschmack hätte, es erst zu offenbaren wenn es die Bild schon wusste.
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4323
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Simi » 15.12.2020 13:11

Vielleicht könnten wir aber auch endlich mal aufhören, den Charakter von Marco Rose beurteilen zu wollen?! Insbesondere dann, wenn die Einschätzungen aus der Blöd und Co. stammt. Zu getroffenen Entscheidungen kann sich natürlich jeder seine Meinung bilden aber dieses "guter" Mensch/"schlechter" Mensch ist einfach nur noch peinlich. Einige Verhalten sich hier ja wie Fünfjährige im Sandkasten, denen man die Schaufel geklaut hat.
Fohlenecho5269
Beiträge: 3297
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlenecho5269 » 15.12.2020 13:19

https://www.transfermarkt.de/bvb-arbeit ... ews/376074

Bestätigt Max Eberl in diesem Interview das Marco Rose eine AK in seinem Vertrag verankert hat und somit besitzt?

Gladbach-Manager Eberl: „Wollen mit Marco Rose in die Zukunft gehen“

Update 13.03 Uhr: Gladbach-Sportdirektor Max Eberl sieht der Diskussion um die Zukunft von Trainer Rose gelassen entgegen. „Das ist ja mittlerweile ein Reflex, wenn bei den großen Vereinen etwas passiert. Wir sind froh, dass Marco bei uns ist. Klausel hin oder her. Wenn ein Trainer weg wollen würde, nützt es auch nichts, wenn man keine Klausel hätte“, sagte Eberl dem TV-Sender „Sky“. „Wir wollen mit Marco Rose in die Zukunft gehen. Das ist unser Ziel.“

Wenn dem so ist, dann dürfte sich die Personalie Rose spätestens im Sommer erledigt haben. Wir verpflichten einen Trainer mit einer Ablöse und dieser verlässt uns nach zwei Jahren wieder. Ich finde das ist doch ein Geschmäckle!!! Ich kann das nicht in Worte fassen, wie ich das aktuell finde und hoffe das bei der nächsten PK zum Heimspiel gegen Hoffenheim klar Stellung bezogen wird.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4170
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 15.12.2020 13:20

Da bin ich ganz bei dir, Simi. Zu diskutieren, ob Rose den Verein verlassen könnte, ist wohl sicher möglich, auch wenn das nicht jedem gefällt. Aber ihm hier schon einmal präventiv einen schwachen Charakter und ihn als größte Enttäuschung darzustellen, finde ich inhaltlich sowieso schwierig, zum jetzigen Zeitpunkt aber völlig daneben. Am Ende ist vielleicht doch nichts am Wechsel dran und man hat ihn völlig ungerechtfertigt diskreditiert.

Ruhig schlafen können sollte man so oder so. Eberl macht auf mich einen entspannten Eindruck. Wenn wirklich ein Wechsel bevorstünde, bin ich sicher, dass das Eberl nicht unvorbereitet treffen würde. Und wenn nichts dran ist, umso besser.

@Fohlenecho:
Und du glaubst, dass wir ihn mittel AK aus seinem Vertrag in Salzburg kaufen, ihm dann aber eine AK einbauen, die keine Einnahmen bringt? Kann ich mir nicht vorstellen.
ttt
Beiträge: 815
Registriert: 12.07.2015 14:00

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ttt » 15.12.2020 13:22

Simi hat geschrieben:
15.12.2020 13:11
Vielleicht könnten wir aber auch endlich mal aufhören, den Charakter von Marco Rose beurteilen zu wollen?! Insbesondere dann, wenn die Einschätzungen aus der Blöd und Co. stammt. Zu getroffenen Entscheidungen kann sich natürlich jeder seine Meinung bilden aber dieses "guter" Mensch/"schlechter" Mensch ist einfach nur noch peinlich. Einige Verhalten sich hier ja wie Fünfjährige im Sandkasten, denen man die Schaufel geklaut hat.
Du hast völlig recht - indes die Hoffnung darauf habe ich längst aufgegeben...
ewiger Borusse
Beiträge: 6277
Registriert: 05.01.2012 18:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ewiger Borusse » 15.12.2020 13:30

Et is wie et is un et kütt wie et kütt,

Max macht das schon
kasu
Beiträge: 700
Registriert: 11.04.2019 21:13

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von kasu » 15.12.2020 13:35

Ein Profifußballverein ist ein Wirtschaftsunternehmen welches einen finanzielle Mehrertrag generieren musss, egal wie. Emotionen größerer Art kann man sich in diesem "Sport" sparen. Ich vergleiche das nur noch mit einem Börsenunternehmen welches seine Zahlen offenlegt und die Anleger enttäuscht sind über den bekannt gegebenen Verlust oder das der Gewinn nicht hoch genug ist. Meine Emotionen reduzieren sich schon lange nur noch auf die 90 Minuten Spielzeit, so ich sie den überhaupt schauen kann. Nur ganz selten bei Personalentscheidungen, es lohnt einfach nicht mehr.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8444
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von DaMarcus » 15.12.2020 13:37

Rautenburger hat geschrieben:
15.12.2020 12:09
Stellt euch vor ihr hättet heute Abend ein wichtiges Spiel in der Bundesliga. Die Medien verbreiten Gerüchte an denen nichts dran ist.
Geht ihr an die Öffentlichkeit und klärt das vor dem Spiel? Oder belasst ihr es dabei und nehmt in Kauf, dass die Mannschaft verunsichert ist?
Nein.
Als Trainer habe ich oder wenn es mich selbst betrifft zumindest mein Staff ein Gefühl dafür, ob das die Mannschaft in der Vorbereitung auf ein Spiel belastet.
Wenn nein: thematisiere ich es nicht, denn das stört nur die Vorbereitung auf das Spiel.
Wenn ja: Spreche ich das Thema vielleicht kurz an, lenke aber die Aufmerksamkeit voll auf das Spiel.
Warum sollte ein Trainer selbstständig an die Öffentlichkeit gehen, um einer Mannschaft die Verunsicherung zu nehmen, wenn er doch direkt mit ihnen kommunizieren kann?
Die einzige Gruppe, die durch diese Gerüchte aktuell verunsichert wird, sind die Fans, die sich verunsichern lassen.
hennesmussher
Beiträge: 1136
Registriert: 04.12.2004 17:38
Wohnort: In der Mitte

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von hennesmussher » 15.12.2020 13:43

Absolut meine Zustimmung.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 14781
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von fussballfreund2 » 15.12.2020 13:44

3Dcad hat geschrieben:
15.12.2020 12:20
Geht das jetzt hier in den nächsten Tagen minütlich, stündlich so weiter mit den Forderungen? Bild, sky und Co. freuen sich wenn die Gladbachfans so richtig am heulen und fordern sind und gerne jede neue Schlagzeile darüber verschlingen.
Wir Fans haben auch unseren Anteil an der Unruhe im Verein darüber sollten wir uns bewusst sein. Hilft es uns in den nächsten Tagen/ Wochen bei den kommenden Spielen? Hilft es der Mannschaft Keile zwischen Eberl und Rose zu treiben?
Das ist jetzt nicht speziell auf Dich bezogen @Altborusse_55 :ja: es wäre gut wenn wir uns solche oder ähnliche Fragen stellen.
:daumenhoch:
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6449
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Manolo_BMG » 15.12.2020 13:44

altborussenfan hat geschrieben:
15.12.2020 11:17

So sehr auch ich mir wünsche, dass gute Trainer und Spieler uns möglichst lange erhalten bleiben, so steht doch der Verein Borussia Mönchengladbach über jeder handelnden Person.

...

So sehr auch ich mir wünsche, dass gute Trainer und Spieler uns möglichst lange erhalten bleiben, so steht doch der Verein Borussia Mönchengladbach über jeder Person. Irgendwann hört jeder auf, und dann sind die Nachfolger gut beraten, das Bewährte fortzuführen.

Insoweit könnte ich bei aller Enttäuschung immer noch ruhig schlafen.

Bingo. :daumenhoch:

Wir haben damals die "Flucht" von Lucien Favre verkraftet (qualifizierten uns als damaliger Letzter mit einem "Newbie" als Nachfolger sogar wieder für die CL) ... also werden wir bzw. wird Max dafür sorgen, dass wir auch einen eventuellen Weggang von Marco Rose im Sommer auffangen (so traurig es auch sein mag). So ist nunmal das Fußball-Business ... der "Größere" bzw. derjenige mit mehr Taschengeld frisst den Kleineren mit etwas weniger Kohle.

Sollte sich MR dazu entscheiden, uns im Sommer zu verlassen und (vielleicht auch auf Anraten seines Vorbilds Jürgen Klopp) gegen eine Ablöse in Dortmund anzuheuern, müssen wir das nunmal so akzeptieren. Davon wird die Borussen-Welt gerade in Corona-Zeiten nicht untergehen, auch wenn es natürlich schmerzhaft wäre. Ob Rose in Dortmund mit dem hohen Erwartungsdruck zurecht käme, muss er selber einschätzen können.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 14781
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von fussballfreund2 » 15.12.2020 13:53

Rose geht nicht.
Schließlich wurde für ihn ein, zumindest tabellarisch gesehen, erfolgreicher Trainer gekündigt damit man etwas Neues aufbauen kann. Das ist Rose bewußt und er ist ein guter Charakter. Das tut er einfach nicht.
Also entspannt euch endlich.
Boralle
Beiträge: 517
Registriert: 01.05.2010 16:06
Wohnort: irgendwo zwischen HH und HB

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Boralle » 15.12.2020 13:53

DaMarcus hat geschrieben:
15.12.2020 13:37

Warum sollte ein Trainer selbstständig an die Öffentlichkeit gehen, um einer Mannschaft die Verunsicherung zu nehmen, wenn er doch direkt mit ihnen kommunizieren kann?
Die einzige Gruppe, die durch diese Gerüchte aktuell verunsichert wird, sind die Fans, die sich verunsichern lassen.
Genauso sehe ich es auch. Und ob es uns Fans nun paßt oder nicht: der Verein ist uns keinerlei „Rechenschaft“ schuldig (was aber Einige hier offenbar anders sehen), nur weil alle möglichen Gerüchte im Umlauf sind. Und sollte daran wirklich etwas dran sein, werden die Verantwortlichen sicher sehr gut einzuschätzen wissen, wann es an der Zeit ist, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Soweit ich weiß, kommt der BVB Mitte oder Ende Januar zu uns. Ich vermute, vorher wird man sich nicht wirklich zu dem Thema äußern. Und bis dahin sollten sich jegliche Vorverurteilungen zum Charakter Roses von selbst verbieten.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3571
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von ewigerfan » 15.12.2020 13:54

3Dcad hat geschrieben:
15.12.2020 09:47
Ist gut wenn die ersten langsam checken was diese Medien Hysterie hier auslöst. Wir wissen nichts, also sollten wir fair gegenüber Rose und Eberl sein. Ob die Medien was wissen wird sich herausstellen. Der Torfabrik Artikel bringt es auf den Punkt. Unfassbar was diese Gerüchte hier mit diesem Forum machen. Plötzlich sind Rose und Eberl die Buhmänner, das kann doch gar nicht sein. Guckt mal 10 Seiten in diesem Thread zurück.
Danke für den Post. Dass die Journalisten keine Ahnung vom Fußball zu haben scheinen, sieht man an den immer einfältigeren Fragen auf jeder PK. Also schreiben sie am liebsten über Dinge, von denen man nichts weiter wissen muss als die Namen.

Gleichzeitig darf man nicht vergessen, dass auch vielen daran gelegen ist, Unruhe in den Verein zu bringen. Bad news are good news. Vor allem, wie sich der Express-Ableger Gladbach Live dabei hervortut, ist bemerkenswert. Ich persönlich frage mich dann immer, ob die persönliche Nähe zum Standort Köln und damit zur einzigen Vereinsszene, die mit dem Plagiat befreundet sein möchte, ein Rolle spielt...aber nunja. Kein Klick für diesen Müll, soviel steht für mich persönlich fest.

Hoffen wir, dass wir heute Abend in Frankfurt punkten, wird schwer genug auch ohne das ganze Trara.
Antworten