Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
bor.4ever
Beiträge: 1365
Registriert: 10.02.2007 17:28

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von bor.4ever » 12.12.2020 18:34

Ich bleib bei meiner Meinung , er hat es heute vercoacht.
Einfach zuviel rotiert und dazu einen Trarore mit fast null Spielpraxis. Dazu den erfolgreichen Sturm draußen gelassen. Das war für mich einfach klar das da nicht viel bei rumkommt. Er hätte von Anfang an mit der bestmöglichen Mannschaft spielen sollen und dann in der zweiten Halbzeit rotieren. Verschenkte 2 Punkte gegen sehr schwache Berliner.
Rhe-er Jung
Beiträge: 702
Registriert: 03.08.2014 18:39
Wohnort: Mönchengladbach/Rheydt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Rhe-er Jung » 12.12.2020 18:46

Ohne das es so negativ sein soll, wie es sich eventuell liest - man hat heute mal wieder gesehen, dass unser 2. Anzug eben kein Smoking ist.
Wenn Hose oder Sacko schmutzig sind und - aus welchen Gründen auch immer - ersetzt werden müssen, dann sieht es halt deutlch anders aus, als man es sich wünschen würde.

Aber, einen 2. Smoking muss man sich halt leisten können und DAS kann in der Liga seit Jahren nur 1 Verein.

Ob man gleich auf so vielen Positionen wechseln musste, wer von uns kann das schon beurteilen ??
Wer unsere letzten Spiele komplett gesehen hat - und ich nehme mal an, dass das hier die überwiegende Mehrheit ist, sollte gesehen haben, dass einige Stammspieler mit den geistigen und körperlichen Kräften am maximalen Anschlag waren.
Ich bin fest davon überzeugt, hätte Rose noch mehr adäquate Alternativen gehabt, die hätte er auch noch gebracht.

......auch andere tun sich zu Hause schwer, wie man heute wieder sehen konnte.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4664
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Raute s.1970 » 12.12.2020 18:55

kasu hat geschrieben:
12.12.2020 18:28
Les doch erstmal alles bevor du dir was zum zitieren raussuchst.
Tschuldigung.
Ich fange jetzt bei Seite 1 an...und dann melde ich mich im Neuen Jahr nochmal.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4664
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von michy » 12.12.2020 19:43

Bin ja ein Fan von unserem Trainer, aber diese extreme Rotation kostet uns zu viele Punkte. Die starke Belastung hin oder her, aber es betrifft alle Mannschaften die oben mitspielen und am Ende sind das alle gestandene Profis, das ist mit zu einfach.
kasu
Beiträge: 700
Registriert: 11.04.2019 21:13

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von kasu » 12.12.2020 20:02

Raute s. 1970 hat geschrieben:und dann melde ich mich im Neuen Jahr nochmal.
Lass dir Zeit, ich warte. :animrgreen:
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4170
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 12.12.2020 21:01

michy hat geschrieben:
12.12.2020 19:43
Bin ja ein Fan von unserem Trainer, aber diese extreme Rotation kostet uns zu viele Punkte. Die starke Belastung hin oder her, aber es betrifft alle Mannschaften die oben mitspielen und am Ende sind das alle gestandene Profis, das ist mit zu einfach.
Anderen rotiert er zu wenig. Und war Zakaria, der das Gegentor einleitete, derjenige, der nicht hätte spielen sollen?
Wenn ich mir die vier CL-Teams anschaue marschiert Leipzig. Bayern, der BVB und wir haben, gerade auch heute, alles andere als das eigentliche Potenzial auf den Platz gebracht.
Insofern hast du recht. Das betrifft alle Mannschaften, die oben mitspielen. Aber Bayern hat 1:1 gegen Union gespielt, der BVB wurde auseinandergenommen. Natürlich gibt es Gegenbeispiele. Aber einfach nur zu sagen, dass alle Argumente für die mittelmäßigen Leistungen nicht zählen, weil man schließlich Profi sei, ist mir zu einfach.
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6449
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Manolo_BMG » 12.12.2020 21:28

Immerhin haben wir unser Standard-Heimergebnis erreicht, gegen einen Konkurrenten (die Berliner werden vermutlich im Verlauf der Saison noch mächtig Plätze aufholen) nicht verloren und damit den 5-Punkte-Abstand gewahrt. Die CL werden wir kommende Saison wohl nicht erreichen ... also geht es in dieser Spielzeit um die Plätze 5 und 6. Und auch diesbezüglich ist die Konkurrenz mit Wolfsburg, Union, Stuttgart, Frankfurt und Hertha leider recht groß, insofern wird es am Ende angesichts der Doppelbelastung alles andere als einfach.

Mehr ist z.Z. scheinbar nicht drin.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2745
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von altborussenfan » 12.12.2020 21:56

Das zu prognostizieren, wäre mir immer noch zu früh.
Bennelicious
Beiträge: 794
Registriert: 18.08.2010 13:42

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Bennelicious » 12.12.2020 22:24

Ich möchte hier einfach mal eine Lanze für Rose brechen. Mir ist dieses "Mit dem Ergebnis zu argumentieren" zu einfach. "Unsere zweite Reihe ist zu schlecht", "viel zu viel Rotation" und alles was man hier so indirekt herausliest etc. . Das ist alles Schwarz und Weiß. Fußball ist doch viel mehr als das.
Man sollte sich grds von dem Gedanken trennen, dass die zweite Garde (egal in welchem Team der Bundesliga) allein Spiele gewinnt. Das ist der Optimalfall ja. Aber ein Spiel zu kontrollieren, ein Spiel offen zu halten, dem Trainer die Optionen zu geben mit starken Leuten für 20-30Min nachlegen zu können. Das gehört auch zur Schonung der Topspieler einer Mannschaft. Und darum sollte es doch bei Rotation gehen. Im Endeffekt ist eine Saison eine Teamleistung, also alle Männer im Kader, Staff etc.

War unsere zweite Garde wirklich so schlecht gegen Berlin? Wieviele Chancen haben wir bis zum 1 0 zugelassen? Wurden wir hergespielt? Nein. Haben wir selbst für Torgefahr gesorgt, Nein.
Es gehört eben auch immer noch ein Gegner dazu, in dem Falle ohne Mehrfachbelastung, mit seiner besten Elf (ohne Cunha). Das 1 0 fällt durch ein Dribbling im eigenen 16er und einen überragenden Torabschluss. Shit happens.

Was zählt, wie wir danach aufgetreten sind nach all den Strapazen. Das Team wollte unbedingt, hat noch 2 größere Chancen von Berlin zugelassen, das wars.
Das Spiel hätte uns als Sieger verdient gehabt, weil wir nachlegen konnten, und das hat Berlin gespürt.

Hätte ich mir Benes von Anfang an gewünscht, ja. Hätte ich mir gewünscht, dass man Plea nach EInwechslung nicht auf RA verhungern lässt, ja. Das sind meine Kritikpunkte.
Aber wir haben bislang ganze 3!! Niederlagen in dieser Saison einstecken müssen. Als Borusse sollte man immer noch realistisch bleiben, wir sind lange nicht mehr das gallische Dorf von dem Max so gerne spricht, aber wir befinden uns immer noch in einer gefährlichen Balance zwischen Erwartung und Ist-Zustand.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4170
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 12.12.2020 23:29

Manolo_BMG hat geschrieben:
12.12.2020 21:28
Die CL werden wir kommende Saison wohl nicht erreichen ... also geht es in dieser Spielzeit um die Plätze 5 und 6. […] Mehr ist z.Z. scheinbar nicht drin.
Wat is los?

Noch nicht mal ein Drittel der Saison gespielt, 4 Punkte Rückstand auf Platz 4, und da soll die Flinte ins Korn geschmissen werden? Ich verstehe es nicht.
Fohlen39
Beiträge: 1487
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlen39 » 12.12.2020 23:41

michy hat geschrieben:
12.12.2020 19:43
Bin ja ein Fan von unserem Trainer, aber diese extreme Rotation kostet uns zu viele Punkte. Die starke Belastung hin oder her, aber es betrifft alle Mannschaften die oben mitspielen und am Ende sind das alle gestandene Profis, das ist mit zu einfach.
Bei allem Respekt Dir gegenüber , aber hast du nur ein wenig Ahnung welche Belastung die Spieler mittlerweile in den Knochen haben.
Hast du mal nachgeschaut welche Verletzungen manche Mannschaften schon erlebt haben .
Aber alles gut, bin mittlerweile in diesem Forum schlimmeres gewohnt und davon überrascht da ist manche Ahnungslosigkeit ein Kindergeburtstag .
BMGX4Ever
Beiträge: 1021
Registriert: 20.07.2011 18:49
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMGX4Ever » 13.12.2020 01:22

Marco Rose hat heute alles richtig gemacht. Auch das er Traoré aufgestellt hat, wie soll man ihm sonst Spielpraxis geben? Soviel zur Theorie - Nun kommen wir zur Praxis. Das die Stürmer das Tor nicht treffen und ein erfahrener Spieler wie Zakaria im eigenem Strafraum einen Wandertag veranstaltet und so ein Gegentor verursacht, dafür kann Marco Rose nichts! Er hat rechtzeitig den Stamm Sturm eingewechselt, auch dieser hat versagt. Man kann heute vielen die Schuld geben für die verschenken Punkte, aber sicherlich nicht dem Trainer der mit der starken Rotation nur die Gesundheit unserer Spieler schützen wollte.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 37547
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Zaman » 13.12.2020 07:01

BMG1994 hat geschrieben:
12.12.2020 17:31
"Vercoacht". Wenn ich sowas lese.. unsere Spieler haben eine enorme Belastung! Rose hat dieses Spiel genutzt um vielen Spielern nochmal eine Pause zu geben. Bin mir sicher, dass in den letzten 2 BL-Spielen vor Weihnachten jetzt nochmal die volle Kapelle auf dem Platz steht. Im DFB-Pokal wird nochmal geschont und dann kannst im neuen Jahr neu losgehen.
Das war alternativlos heute. Und trotzdem haben wir gegen eine durchschnittliche BL-Mannschaft nicht verloren.

Vielleicht mal für den Hinterkopf falls es einige nicht wissen: Bereits Dienstag geht es gegen Frankfurt weiter.
Wenn sich 3 Spieler demnächst eine Muslelverletzung holen würden, würde auch wieder gemeckert werden. Ich hasse die heutige Gesellschaft. Ein Blick in die Kommentare auf Facebook oder Instagram und mir wird schlecht!
:daumenhoch:
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 12124
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Neptun » 13.12.2020 08:03

Im Moment regt mich dieses permanente mediale Gerede über den Wechsel von Marco zum Biene Maja Club viel mehr auf. Das bringt einfach immer nur Unruhe in den Verein. Da müsste mal eine klare Ansage vom Verein her, dass man Fragen zu dem Thema nicht mehr beantwortet. Ansonsten wird das nach jedem Punktverlust von Favre wieder aufs Tableau gehoben.
MP
Beiträge: 2128
Registriert: 26.11.2006 14:45
Wohnort: Korb

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von MP » 13.12.2020 08:41

Eberl hat wohl gestern auf eine entsprechende Frage im Aktuellen Sportstudio ausweichend geantwortet. Habe es selbst nicht gesehen. Aber diese ausweichende Antwort führt heute zu einem großen Artikel beim Kölner Express. Ich glaube da ist man als Verein machtlos. Egal wie man reagiert, wenn die Presse spekulieren will dann tut sie das auch. Einzig eine klare Ansage von Rose könnte dies beenden.
Benutzeravatar
mr_dude
Beiträge: 1546
Registriert: 12.02.2008 13:28
Wohnort: Bielefeld

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von mr_dude » 13.12.2020 09:44

Ein Kollege hat einen Kollegen bei der Santander Bank, der gesagt hat, dass wir im Sommer eine Ablöse für Rose bekommen. Das letzte Mal, dass er sowas gesagt hat, war die Info, dass Reus zu Dortmund geht, 3 Monate vor der offiziellen Bekanntgabe.
Wenn Rose zu Dortmund geht, guck ich nie wieder Fußball.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 36610
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von steff 67 » 13.12.2020 09:57

Soll er halt nach 2 Jahren den 'tollen Verein' verlassen
Wenn da was dran ist würde ich ihn sofort beurlauben und Rangnick holen solange der noch frei ist

Kein Smiley
LukeSkywalker
Beiträge: 1586
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von LukeSkywalker » 13.12.2020 10:02

Das Spielchen kennen wir doch zur Genüge. Dass Dortmund keine eigenen Ideen hat, wissen wir ebenso.

Wir sollten und nicht an irgendwelchen Diskussionen beteiligen. Die Medien versuchen jetzt halt alles unseren sympathischen Trainer zum unsympathischen Klub aus dem Ruhrgebiet zu schreiben. Ich hoffe er widersteht und bleibt uns lange erhalten.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 8123
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 13.12.2020 10:03

mr_dude hat geschrieben:
13.12.2020 09:44
Ein Kollege hat einen Kollegen bei der Santander Bank, der gesagt hat, dass wir im Sommer eine Ablöse für Rose bekommen. Das letzte Mal, dass er sowas gesagt hat, war die Info, dass Reus zu Dortmund geht, 3 Monate vor der offiziellen Bekanntgabe.
Wenn Rose zu Dortmund geht, guck ich nie wieder Fußball.
Tja was willst machen?
Man lebt doch heute eher in der Hecking-Zeit (damit meinte ich jetzt den Abgang von Nürnberg mittels Klausel) und nicht in der Weisweilerzeit.
Die Zeiten haben sich halt geändert
Sollte Rose eine Klausel haben und er zieht diese,dann geht er eben.Dann kommt ein neuer Trainer so ist der Lauf der Dinge

Ist ja bei den Spielern nicht anders
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 7841
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BurningSoul » 13.12.2020 10:26

Bin eher bei LukeSkywalker. Die Boulevard-Presse muss ihre Seiten füllen und vor Weihnachten haut man eben Spekulatius ohne Ende raus. Exzess und Co wissen genau was Dortmund sucht. Einen Klopp 2.0 und dann wird geschaut. Taktisch gut, attraktives Spiel, sympathisch, etc. Da gibt es dann nicht viele Trainer in der Bundesliga und schon landet man bei Rose.

Auf das Gelaber der Medien würde ich keinen Cent geben. Denen geht es nur um Verkaufszahlen. Steht jemand wie Rose auf der Liste bei Dortmund? Garantiert. Die wären schon ziemlich bescheuert, wenn man Rose nicht auf einer möglichen Wunschliste hätte. Genauso wie Rose aufgrund seiner guten Arbeit, aber auch auf diversen Wunschlisten europäischer Vereine steht und Dortmund wird garantiert auch noch 20 andere Namen auf besagter Liste haben, die man sich dort vorstellen könnte. In Deutschland sind es vielleicht Nagelsmann und Rose, in England, den Niederlanden, Belgien oder Österreich andere Trainer.

Hätte Rose hier alles erreicht und würde kein Entwicklungspotential mehr sehen, dann würde ich es verstehen, wenn er einen anderen Verein braucht. Aber der Punkt ist noch lange nicht erreicht. Wir haben jetzt die KO-Phase in der Champions League erreicht, wir haben in der Liga einen Rückstand auf die Champions League-Plätze, der aber nicht uneinholbar ist und wenn Hofmann, Bensebaini und Co zurückkommen, dann werden wir auch mehr Spieler auf dem Platz haben, die den Rose-Fußball mitgehen können.

Machen wir uns doch nichts vor. Obwohl wir gestern zum Start eher eine B-, als eine A-Elf auf dem Platz hatten, konnten wir mit den neureichen Berlinern mithalten. Die erste Halbzeit war von beiden Vereinen nicht gut. Während wir mittlerweile jedoch die vierte englische Woche am Stück spielen und am Mittwoch noch in Madrid gespielt haben, konnte Hertha sich die ganze Woche auf das Spiel vorbereiten und war trotz der diversen teuren Namen, die man verpflichtet hat, nicht besser. Fehlen uns Punkte? Definitiv. Die Punktverluste gegen Union, Wolfsburg oder Augsburg tun aktuell weh. Aber wenn Rose wieder die volle Kapelle am Start hat, defensiv vielleicht noch einen Spieler im Winter bekommt, werden seine Möglichkeiten wieder anders.
Antworten