Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
BMGX4Ever
Beiträge: 514
Registriert: 20.07.2011 18:49
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMGX4Ever » 03.03.2020 08:27

Fohlentruppe1967 hat geschrieben:
02.03.2020 19:11
Dies geben aber weder die Ergebnisse noch die Statistiken her, sieh' mal nach, wie oft wir in den letzten 4 oder 5 Saisons mehr als 250 Sprints wie am Samstag gemacht haben, da wirst du vermutlich kein einziges Spiel finden.

Wir haben uns nachweislich in vielen läuferischen Werten stark verbessert und liegen auch 3 Punkte und mit besserem Torverhältnis vor der letzten Saison zu diesem Zeitpunkt. Wobei für mich jetzt schon absehbar ist, dass wir die geholten 55 Punkte wohl bei weitem übertreffen werden.

Also mit Hecking 2.0 ist da nix, auch wenn eben nicht 90 Minuten alles immer top läuft oder manche Entscheidungen fraglich sind, fürs Schwarzmalen gibt es mMn nicht mal ansatzweise einen Grund diese Saison, und Platz 5 haben jetzt schon nahezu sicher.
Wieso der Verweis auf Hecking 2.0? Ganz einfach, weil Marco Rose genauso wie bei Hecking damals Spieler aufstellt die 2-3 gute Spiele im Jahr machen und mich und viele andere Fans 90 Minuten zur Weißglut bringen (Hofmann und Strobl). Hätten wir keine Alternativen würde ich es ja verstehen, aber die haben wir ausreichend im Kader (Kramer, Benes). Ich habe mich riesig gefreut als er 2019 unser Trainer wurde, aber seine Aufstellungen in diesem Jahr bringen mich regelmäßig zur Verzweiflung. Ein guter Trainer zieht einen Hofmann nicht einem Benes oder Kramer vor, vorallem nicht ins rechte Mittelfeld...
Du hast deine Meinung dazu und ich meine, alles gut :winker:
Borusse3981
Beiträge: 50
Registriert: 01.01.2020 18:23

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse3981 » 03.03.2020 08:50

borussenbeast64 hat geschrieben:
02.03.2020 18:20
Sicher können wir User nur unsere Vorstellung einer guten Aufstellung für ein Spiel preisgeben,aber ob das denn auch tatsächlich die bessere Auswahl gewesen wäre ist auf einem ganz anderes Blatt geschrieben. Weil der Coach dann ganz anders und für uns überraschend und unverständlich seine 11 aufstellt schon vor,während und nach dem Spiel Marco deswegen zu kritisieren finde ich schon ein wenig komisch,da er den besseren Überblick und einen Plan hat und mit Spielern,die spielen oder nicht,Gespräche führt und seine Entscheidungen auch begründet. Und die Spieler nehmen es professionell hin. Vielleicht sollten wir uns ähnlich verhalten,auch wenn es bedeutet daß der von uns geforderte Spieler(oder mehrere) kein Start11er,oder erst garnicht eingesetzt wird. Auch dieses Argument,daß Marco wieder zu spät 'ne Auswechslung durchgeführt hat lässt mich schon staunen,da diejenigen,die das posten ja genaustens wissen was zu Marco's Plan passt,damit seine Jung's noch erfolgreicher spielen können. Hut ab. Es wollten ja zB einer oder mehrere User,daß Lars in der Pause ausgewechselt worden wäre,weil er ja kaum in der ersten Hälfte positiv aufgefallen ist,aber zum Glück hat Marco ihm vertraut und ihn weiterspielen lassen....das Gleiche könnte ich mir auch bei Jonas vorstellen,daß Marco ihm auch noch zugetraut hat einzunetzen....hat ja fast geklappt. Deswegen sind für mich Marco's Entscheidungen vielversprechender,auch wenn sie überaschend sind,als die Vorstellungen von uns Usern. Ich dachte am Anfang auch daß Flaco und Breel wegen der guten Hinspielleistung es verdient hätten in die Start11 zu gelangen,aber ich nicht gemotzt habe,da ich eh nicht sicher war und beweisen konnte daß sie genauso eine Leistung wie im Hinspiel liefern würden.
Ich für meinen Teil habe bis jetzt noch keine einzige Berechtigung gefunden gegen Marco zu kritisieren....und ich hoffe daß es auch so bleiben wird :cool:
So ist es. Hofmann ist über 13 km gelaufen. Wenn er die Dinger macht ist er der gefeierte Held. Strobl immerhin das Tor eingeleitet. Trotzdem auch sehr viele schwache Szenen. Aber wenn Rose ihn aufstellt wird er seine Gründe haben.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7999
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von DaMarcus » 03.03.2020 10:06

BMGX4Ever hat geschrieben:
03.03.2020 08:27
Ein guter Trainer zieht einen Hofmann nicht einem Benes oder Kramer vor, vorallem nicht ins rechte Mittelfeld...
Einzelne Personalentscheidungen machen für dich also den Unterschied zwischen "guter Trainer" und "schlechter Trainer" aus. Denkst du wirklich so eindimensional oder trollst du nur?
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 10188
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 23 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Lattenkracher64 » 03.03.2020 12:36

Natürlich muss Jonas Hofmann noch an seiner Zweikampfhärte und am Torabschluss arbeiten, aber ich kann mir denken, warum Marco Rose ungern auf ihn verzichtet:
Hofmann ist spielintelligent, laufstark und hat ein gutes Gespür, wann er in die Tiefe gehen muss. Keiner im Team läuft z.B. so gut an wie er.

Und ihn mit Chris Kramer zu vergleichen, erinnert mich an Äpfel und Birnen. Christ ist ein guter 6er, aber Jonas ist das im Leben nicht, weil er andere, offensivere Qualitäten hat.
Pechmarie
Beiträge: 696
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Pechmarie » 03.03.2020 15:46

@DaMarcus
Ich denke er meint, ein guter Trainer stellt Spieler nur dann auf, wenn sie im Anschluss ein Riesenspiel hinlegen. Wenn sie nicht gut spielen, dann hätte er sie einfach nicht aufstellen dürfen.
Also Hofmann in Leipzig ja, in Augsburg nein

Das kann Rose in der Tat nicht, da gebe ich ihm Recht.
Aber wer kann das schon.
Altborusse_55
Beiträge: 1163
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Altborusse_55 » 03.03.2020 15:47

Nur um das klarzustellen, nach wie vor, ist der Trainer ein Glücksgriff, mit ganz hohem Respekt und Hochachtung. Aber deshalb kann man ja auch mal anderer Meinung sein, und das bin ich bei einigen Personalentscheidungen. Und ich bleibe dabei, das war keine gute erste Halbzeit weder in Düsseldorf noch in Augsburg.
Und das unser Trainer einen Plan B hat ist beruhigend. Jetzt kommen allerdings immer mehr Gegner, da sollte er besser einen guten Plan, ob A,B oder C, von Anfang an haben.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 29093
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 03.03.2020 15:50

@Pechmarie

Ja, es ist echt nicht zu fassen, dass der Trainer es nicht vor dem Spiel sieht,
ob ein Spieler gut oder schlecht spielt, einfach unglaublich sowas. :aniwink:
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 8272
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 03.03.2020 18:20

Das sind natürlich jetzt leider Minuspunkte für Marco,aber die werden wohl auch global alle Trainer kassiert haben....und das ist sehr beruhigend :lol:
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6440
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von lutzilein » 03.03.2020 18:55

BMGX4Ever hat geschrieben:
03.03.2020 08:27
Wieso der Verweis auf Hecking 2.0? Ganz einfach, weil Marco Rose genauso wie bei Hecking damals Spieler aufstellt die 2-3 gute Spiele im Jahr machen und mich und viele andere Fans 90 Minuten zur Weißglut bringen (Hofmann und Strobl). Hätten wir keine Alternativen würde ich es ja verstehen, aber die haben wir ausreichend im Kader (Kramer, Benes). Ich habe mich riesig gefreut als er 2019 unser Trainer wurde, aber seine Aufstellungen in diesem Jahr bringen mich regelmäßig zur Verzweiflung. Ein guter Trainer zieht einen Hofmann nicht einem Benes oder Kramer vor, vorallem nicht ins rechte Mittelfeld...
Du hast deine Meinung dazu und ich meine, alles gut :winker:
Ich finde das maximal anmaßend von dir, Rose abzusprechen, er sei ein guter Trainer weil DU nicht mit seiner Aufstellung d'accord gehst.
Glaubst du ernsthaft, dass Rose den "besseren" Spieler auf der Bank lässt, einfach nur weil er es kann?
Hofmann ist ein laufstarker Spieler, der den Gegner so gut anläuft wie kaum ein anderer in der Liga. Und Strobl? Der antizipert wahnsinnig gut (siehe das 1:3). Außerdem kann er lange öffnende Pässe spielen, für die wir mit Thuram auch einen guten Abnehmer haben.
yambike58
Beiträge: 1399
Registriert: 24.10.2013 15:40
Wohnort: 5 min vom Borussenpark entfernt.....

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von yambike58 » 04.03.2020 07:22

Was mich bei Trainer Hecking zur Weißglut getrieben hat war....
egal mit welchen Spielern ( es gab ja auch viele Verletzte)
Hecking ließ immer den gleichen Stiefel spielen......
Bei Hecking konnte man auch gut seine erste Elf ...erraten.....
Das ist unter Rose in beiden Fällen nicht so.......
Und das beruhigt mich weil mir bewußt ist das unser Trainer sich etwas dabei denkt....
Wozu braucht man einen Trainer der immer den selben Stiefel spielen läßt...... :mrgreen:
Aus diesem Grund hat Trainer Rose mein 100% Vertrauen ohne wenn und aber.....
Wenn man auf dem Papier die besseren Spieler hat......heißt das nicht das man das Spiel auch gewinnt....
Das heißt auch nicht das man egal in welchem Stadion diese vermeintliche Überlegenheit von Anfang an zeigen muß.....
Lateralus
Beiträge: 898
Registriert: 31.10.2010 14:13

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Lateralus » 04.03.2020 08:53

Stimmt. Bei Rose hat man auch nach einer schwächeren Halbzeit immer das Gefühl "das wird schon noch". Vorher war es eher ein "das wird nix mehr". Und meistens hat es sich bestätigt. Erfreuliche Entwicklung, die gerade in einer so engen Saison wie dieser wichtig ist.
BMGX4Ever
Beiträge: 514
Registriert: 20.07.2011 18:49
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMGX4Ever » 04.03.2020 13:28

lutzilein hat geschrieben:
03.03.2020 18:55
Ich finde das maximal anmaßend von dir, Rose abzusprechen, er sei ein guter Trainer weil DU nicht mit seiner Aufstellung d'accord gehst.
Glaubst du ernsthaft, dass Rose den "besseren" Spieler auf der Bank lässt, einfach nur weil er es kann?
Hofmann ist ein laufstarker Spieler, der den Gegner so gut anläuft wie kaum ein anderer in der Liga. Und Strobl? Der antizipert wahnsinnig gut (siehe das 1:3). Außerdem kann er lange öffnende Pässe spielen, für die wir mit Thuram auch einen guten Abnehmer haben.
Ja sorry für die Wortwahl. Ich halte ihn nachwievor für den perfekten Trainer für Gladbach. Bin halt von seiner Aufstellung in diesem Jahr enttäuscht, vorallem das Hofmann so oft spielen darf. Sieht man sich die Fakten an hatten wir unsere beste Phase in der Hinrunde als Benes auf dem Platz stand und Hofmann auf der Ersatzbank. Er mag ein laufstarker Spieler sein, aber was bringt es dem Team? 2 Tore und 1 Assist in 13 Spielen ist für einen Offensivspieler eine miese Bilanz, da hat sogar der Bensebaini eine bessere (4 Tore + 1 Assist in 9 Spielen).
Bedeutet das mir immer noch keiner vernünftige Argumente genannt hat wieso 2020 er und nicht Benes auf dem Platz steht. :nein:
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6440
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von lutzilein » 04.03.2020 13:53

Das Anlaufen beim Pressing unterschlägst du mal eben.
Nochmal: Glaubst du ernsthaft, dass Rose ihn aufstellen würde, wenn er keinen Mehrwert für die Mannschaft hätte? Ich verstehe auch noch längst nicht jede Maßnahme des Trainers, aber der tut den ganzen Tag nichts anderes als sich mit Fußball zu beschäftigen. Der weiß es garantiert besser als unsereins
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 8272
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 04.03.2020 17:42

Außerdem war die gute HR nicht nur Laszlo zu verdanken,sondern auch daß die Konkurrenten von Anfang an eine Schwächephase hatten,und wir das eben ausnutzen konnten. Damit will ich Laszlo bestimmt nicht schlecht reden,aber der Grund warum Marco ihn in der RR noch keine Minute eingesetzt hat bleibt für uns erstmal ein Geheimnis. Wenn dabei noch das Argument erwähnt wird,daß wir mit Benes bestimmt noch mehr in der RR gepunktet hätten,finde ich das schon ziemlich fiktiv. Natürlich tut der Junge mir auch leid,aber für mich ist er auch nicht der einzige Spieler,der mir leid tut.Ich hab's irgendwie so im Urin daß Benes Zeit noch kommen wird,aber er muß ziemlich und sehr geduldig sein....das Gleiche gilt auch für uns. Deswegen Marco's Qualität als Coach in Frage zu stellen,kann ich eh nicht nachvollziehen....aber Jedem das Seine. :cool:
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 2367
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 04.03.2020 18:13

BMGX4Ever hat geschrieben:
03.03.2020 08:27
...Ich habe mich riesig gefreut als er 2019 unser Trainer wurde, aber seine Aufstellungen in diesem Jahr bringen mich regelmäßig zur Verzweiflung...
Ich finde die Aufstellungen auch nicht immer prickelnd, von daher verstehe ich deinen Ansatz, wird wohl manchen Fans so gehen. Aber der Ausdruck "Hecking 2.0" kam für mich so rüber, als ob wir noch den gleichen Fußball wie unter Roses Vorgänger spielen, und dies ist ja nachweislich nicht so, mal unabhängig von Toren und Punkten. :winker:

Borusse 61 hat geschrieben:
03.03.2020 15:50
@Pechmarie

Ja, es ist echt nicht zu fassen, dass der Trainer es nicht vor dem Spiel sieht,
ob ein Spieler gut oder schlecht spielt, einfach unglaublich sowas. :aniwink:
Genau mein Humor. :animrgreen:
Mikael2
Beiträge: 6544
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 04.03.2020 22:50

Borusse 61 hat geschrieben:@Pechmarie

Ja, es ist echt nicht zu fassen, dass der Trainer es nicht vor dem Spiel sieht,
ob ein Spieler gut oder schlecht spielt, einfach unglaublich sowas. :aniwink:
Wenn er das könnte, sollte er wetten oder Toto spielen.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2599
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von altborussenfan » 05.03.2020 14:01

BMGX4Ever hat geschrieben:
04.03.2020 13:28
Bin halt von seiner Aufstellung in diesem Jahr enttäuscht, vorallem das Hofmann so oft spielen darf. Sieht man sich die Fakten an hatten wir unsere beste Phase in der Hinrunde als Benes auf dem Platz stand und Hofmann auf der Ersatzbank. Er mag ein laufstarker Spieler sein, aber was bringt es dem Team? 2 Tore und 1 Assist in 13 Spielen ist für einen Offensivspieler eine miese Bilanz, da hat sogar der Bensebaini eine bessere (4 Tore + 1 Assist in 9 Spielen).
Bedeutet das mir immer noch keiner vernünftige Argumente genannt hat wieso 2020 er und nicht Benes auf dem Platz steht. :nein:
Sorry, aber das ist für mich eine Milchmädchenrechnung. Mit Michael Lang spielten wir in der letzten Saison eine deutlich bessere Hinrunde als ohne ihn in der Rückrunde. Vermutlich die Wenigsten würden die These wagen, dass wir mit ihm in der Rückrunde nicht so "abgestürzt" wären.

Über die aktuelle Form von Benes wissen wir nichts und auch nicht darüber, was sonst passiert sein mag. Schon ein paar Wochen sind im Fußball eine lange Zeit. Wir sprechen aber hier von ein paar Monaten. Das ist eine halbe Ewigkeit. Nur weil du von Hofmann im Vergleich zu Benes deutlich weniger hältst, heißt das noch lange nicht, dass Rose in der Frage etwas falsch macht. Er könnte mit Sicherheit sehr detailliert erklären, weshalb er sich so entscheidet, aber dies wird er in der Öffentlichkeit nicht tun. Schon eher, was er an Hofmann schätzt.

Letztlich fußt deine These auf deiner sehr geringen Meinung über Hofmann und der deutlich höheren gegenüber Benes. Gegen diese Einschätzung beider Spieler ist für sich genommen nichts einzuwenden. Deine Schlussfolgerung daraus aber ist nicht mehr als bloße Spekulation auf sehr dünnem Eis. Ein anderer Grund dafür könnte beispielsweise sein, dass wir viele Gegner hatten, die in der Hinrunde noch nicht ihre beste Form hatten. Das aber ist auch nur eine von sehr vielen möglichen Vermutungen. So einfach würde ich es mir persönlich nicht machen.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 29093
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 05.03.2020 15:33

Rose : "Maximale Energie und grosse Vorfreude" !

https://www.borussia.de/de/aktuelles-te ... 150aeb5ec8
Benutzeravatar
Boppel
Beiträge: 1145
Registriert: 05.07.2012 14:36
Wohnort: 399 km vom Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Boppel » 05.03.2020 16:03

Die PK´s bringen doch nichts. Evtl. 100 € fürs Phrasenschwein
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 6769
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 05.03.2020 18:11

doch sie hat eine Interessante beeinhaltet,nämlich die das man die Passwegen zu Haaland zustellen muss um diesen aus dem Spiel zu nehmen.Der Meinung bin ich auch. Das ist ein ganz wichtige Aussage.Man muss also versuches Sancho aus dem Spiel zu nehmen bzw enger markieren und das zentrale Dortmunder Mittelfeld permanent anlaufen ,damit dieses nicht die langen präzisen Pässe schlagen kann und da würde tatsächlich dann eine Nominierung von Kramer Sinn machen.
Bei Werner /RBL war es anders ,den durftest kein Platz lassen
Zuletzt geändert von BMG-Fan Schweiz am 05.03.2020 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten