Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Borusse79
Beiträge: 1201
Registriert: 28.02.2004 16:56
Wohnort: Hippelank im schönen Neuss
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse79 » 19.01.2020 18:37

Danke Fohlen39! Besser hätte ich mich selber dazu nicht ausdrücken können. :daumenhoch:
kasu
Beiträge: 325
Registriert: 11.04.2019 21:13

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von kasu » 19.01.2020 18:41

@Fohlen39
Ist nicht nur hier so. In so ziemlich jedem Club Forum sind diese "ungeduldigen" Fans unterwegs. Und je nachdem wer gerade Trainer ist sind es immer andere Gruppen die es anders gemacht hätten. Solche Posts überles ich dann nur flüchtig, wenn überhaupt.
All in 13
Beiträge: 255
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von All in 13 » 19.01.2020 18:42

Fohlen39 hat geschrieben:
19.01.2020 14:55
...

Am Freitag waren die Schalker einfach giftiger und wir gaben ihnen die Chance zum Kontern .
An einem guten Tag wäre es vielleicht anders gelaufen.
Ist richtig das man die Schlüsse daraus ziehen muss aber ich denke jetzt nicht das wir so abschmieren wie letzte Saison .
Da haben wir mit größtenteils schlechte Leistung auch Europa erreicht.
Ganz so entspannt sehe ich das jetzt nicht.

Die Leistungskurve bei uns seit Dezember geht doch recht steil nach unten.

Schalke war ja kein Einzelfall. schon die Spiele gegen Istanbul, Wolfsburg, Hertha waren einfach nur schlecht.
Heidenheimer
Beiträge: 3737
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 19.01.2020 19:22

Sehe dies weniger tragischund mache mir da künftig auch weniger Sorgen. Es mag sein, dass wir den Platz in der CL nur mit viel Spielglück erreichen und vielleicht *bloss* wieder EL spielen werden. Was ist da schlimm? Neuzugänge die uns Freude bereiteten, ja gar Euphorie entlockte gepaart mit einer neuen Auffassung von Spiel. Ein halbes Jahr erst her und JEDER der hinhört weiss, dass da immer Dellen (noch) kommen werden. Realer Fussball ist kein ps4 Spiel, hat sogar gar nix mit diesen Mechanismen zu tun. Wir sind in der Hinrunde *sehr hoch geflogen*. Die *verantwortlichen* Spieler wurden gepusht in allen 3 Wettbewerben und waren zum Ende hin eher Müde als uninspiriert (nicht motiviert).
Dass er nun gegen Schalke quasi mit 4 Stürmern spielte (Embolo dabei eher als Passgeber wohl angedacht) ging nun mal in die berühmte Hose. Rose dachte sich da sicher etwas dabei, denn soviele Alternativen hat er (in dieser Saison) noch nicht. Es ist vorallem den Zuzügen zu verdanken, einem erstarkten Benes und Zakaria, dass wir soweit oben stehen. Gepaart mit der neuen Art und Weise ein Spiel zu coachen (Umstellungen und Wechseloptionen). In der Defensive fielen 2 wichtige Bauteile aus gegen Schalke, dies ist nicht zu unterschätzen. Was haben wir noch im Kader? Spieler die gut sind für eine Meisterschaft zwischen Rang 5/6 bis 9. Dazu der eine oder andere Spieler (zb Neuhaus) welcher in der Hinrunde etwas stagniert, sich aber zum Ende hin aber als Partner von Zakaria steigerte.
Dass da *einbrüche* stattfinden werden ist wohl jedem klar der sich für Team- Mechanismen interessiert. Wir sind nicht der BVB oder Bayern die da locker 100 Millionen stemmen können um einen Umbruch sofort vollziehen zu können also ist auch Rose darauf angewiesen um Spieler ins Team zu berufen welche zwar 5-9 mitspielen können aber nicht ganz oben auf. Kaum einer hier denkt, dass ein Kramer, Stindl, Johnson, Ibra usw in einem Topteam der Bundesliga zu regelmässigen Einsätzen kommen würden. Bei uns aber sind sie (noch) wichtiger Bestandteil unseres Kaders. Wer dies berücksichtigt sieht die Fortschritte die wir machten, der gute Rang und zum Teil sehr gute Spiele. Mit Einsatz der oft stimmte. Rose dafür (oder Max) verantwortlich zu machen, dass wir personell im Moment nocht nicht so gut aufgestellt sind wie die Top- shots ist hahnebüchern genauso wie eine Tendenz herauslesen zu wollen nach dem missglückten Spiel auf Schalke. Rose wollte Geschwindigkeit auf dem Platz, denn Schalke ist nach wie vor keine Laufkundschaft (was man ja gesehen hat) das Experiment mit den 4 (mehr oder weniger) Spitzen ging in die Hose und zeigte eklatant wo unserem Team im Moment der Schuh noch *drückt*. Die Defensive nicht in Bestbesetzung auflassen zu müssen taten ihr übriges, denn die Tore die wir bekamen entstanden aus mehrheitlich individuellen Fehlern und weniger aus einem ungenügenden Abwehrverhalten im Verbund.
Den Unterschied machte also nicht mangelnde Einstellung oder fehlerhafte hingehensweise Seite des Trainers (ok..er hätte das Mittelfeld verstärken können im Verlauf des Spiels was er ja auch probiert hat (Einwechslung Stindl als Beispiel) sondern mangelnde Klasse einzelner zur Verfügung stehenden Spielern auf diesem hohen Niveau. Darum bin ich überzeugt von, dass wir Mainz zuhause wieder gewinnen werden.
All in 13
Beiträge: 255
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von All in 13 » 19.01.2020 21:40

Sorry, aber Schalke ist doch vom Kader nicht besser aufgestellt als wir. Eher im Gegenteil.

Trotzdem haben sie uns von der ersten Minute an klar dominiert. Und das lag nicht allein an unserer schwachen linken Seite. Da sind sie halt oft durchgekommen (insb. erste Hälfte), aber mit unserem Glück zunächst ohne Erfolg.

Was mich zunehmend stört ist die uns immer mehr abgehende Spielkultur. Pressing der Schalker hin oder her, wir waren Freitag doch nicht mal ansatzweise in der Lage unser Spiel aufzubauen. Das Gleiche auch schon gegen Hertha, nur das die selber kein Tor machen wollten. Sonst hätten wir da wohl auch verloren.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4233
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Einbauspecht » 19.01.2020 21:56

Simi hat geschrieben:
18.01.2020 22:59
Da bin ich bei dir. Wir sollten spielerisch so langsam wieder zulegen. Es wird schon spannend zu sehen sein, ob und wann den nächsten Schritt gehen. Das werden die Auswärtsspiele in der Rückrunde zeigen: Leipzig, Düsseldorf, Augsburg, Frankfurt oder Freiburg. Alles Gegner, in denen wir uns auswärts immer extrem schwer getan haben.
Wenigstens haben wir noch ein leichtes in München. :P
WeißeRose
Beiträge: 286
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von WeißeRose » 19.01.2020 22:39

@Heidenheimer

Deine Argumentation würde ich gelten lassen, wären wir gerade inmitten von Dreifachbelastungswochen. Es war aber Winterpause und alle Spieler sollten hungrig und erfolgsgeil auf die Spiele hin fiebern. Müde Spieler sollte es eigentlich sowieso nicht gegeben haben, denn es wurde doch auch während der Mehrfachbelastung fleißig rotiert. Im Gegenteil, es gibt sogar Spieler, die möglicherweise der Mannschaft viel häufiger helfen hätten können, als sie durften (z.B. Raffael und auch Beyer). Da kann die Müdigkeit doch nicht so groß gewesen sein.
Du beschreibst sehr gut, woran es lag, dass wir die Gegentore bekamen. War das nicht voraussehbar? Hätte man nicht defensiv stabiler aufstellen können oder gar noch während des Spiels umstellen?
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34418
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von steff 67 » 19.01.2020 23:01

Fohlen39 hat geschrieben:
19.01.2020 17:30
nd ich sehe das seit Roses wirken sich doch etwas geändert hat.
:daumenhoch: :daumenhoch:
Absolut

Niederlagen und miserable Leistungen werden plötzlich anders analysiert als vor 2 - 3Jahren
Fohlen39 hat geschrieben:
19.01.2020 17:30
Richtig gut wird es wie nach nun etwas schwächeren Spielen auch der Trainer schon angegangen wird, hat sich verzockt , wechselt falsch , stellt falsch auf.
Leider darf man das anscheinend bei Herrn Rose nicht
Man hat ja zu große Erwartungen
Was für dich bei Hecking an der Tagesordnung war
prangert du jetzt hier an
Aber zum Schluß noch was positives
Normalerweise würden mir bei solchen Beiträgen die Haare ausfallen. Aber da ich im Kopf keine mehr habe hoffe ich das sie auf dem Rücken weniger werden
Danke dafür
Mikael2
Beiträge: 6452
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 19.01.2020 23:13

Simi hat geschrieben:Nö. Parallelen zu vergangenem Jahr sind nicht wirklich erkennbar. Da haben wir nämlich die ersten drei Rückrundenspiele gewonnen. :animrgreen2:
Das ist ja mal ein Argument.
Mikael2
Beiträge: 6452
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 19.01.2020 23:15

Simi hat geschrieben:Da bin ich bei dir. Wir sollten spielerisch so langsam wieder zulegen. Es wird schon spannend zu sehen sein, ob und wann den nächsten Schritt gehen. Das werden die Auswärtsspiele in der Rückrunde zeigen: Leipzig, Düsseldorf, Augsburg, Frankfurt oder Freiburg. Alles Gegner, in denen wir uns auswärts immer extrem schwer getan haben.
Welcher nächste Schritt, wohin ? Mich beschleicht das Gefühl, das Trainer und Trainerteam dabei sind, ratlos zu werden.
WeißeRose
Beiträge: 286
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von WeißeRose » 19.01.2020 23:20

Rose sagt, es war ein Fehler, mit nur einem Sechser zu spielen. Warum hat er nicht reagiert?
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 6463
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 19.01.2020 23:25

dann hätte er vermutlich gleich zweimal wechseln müssen
Kramer und Neuhaus/Benes
denn Hofmann mit einen der oben genannten zusammen auf der defensiven MF Position wird vermutlich nicht funktionieren

Wie ich im Wechselthread geschrieben habe ,es fehlt ein defensiver MF im Kader,wenn man auf 3 Kette hinten umstellt und Zakaria dann dementsprechend zurückzieht,weil der eine oder andere Verteidiger derzeit verletzt ist
Anscheinend traut man derzeit nur Zakaria zu alleine auf der 6 zu spielen,Strobl scheint ein wenig zu langsam zu sein
WeißeRose
Beiträge: 286
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von WeißeRose » 19.01.2020 23:31

Kramer gegen Hofmann wäre schon mal eine Welt gewesen. Und warum nicht zwei Mal wechseln?

Ich finde Rose super. Aber auch er muss Lehrgeld zahlen. Dieses Mal hat er sich klar vercoacht.
Bisher hat er allerdings sehr schnell aus seinen Fehlern gelernt ...
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 6463
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 19.01.2020 23:48

klar,hat er ja auch selbst gesagt ,das er sich da vertan hat
Meiner persönlichen Meinung nach hätte er gleich von Anbeginn an ,wenn er Zakaria zurückzieht mit 2 Spielern vor der Kette beginnen sollen
WeißeRose
Beiträge: 286
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von WeißeRose » 19.01.2020 23:55

Richtig.
Aber warum stellt Rose nicht um, wenn er es schon erkennt?
Fohlen39
Beiträge: 1092
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlen39 » 20.01.2020 00:31

steff 67 hat geschrieben:
19.01.2020 23:01
:daumenhoch: :daumenhoch:
Absolut

Niederlagen und miserable Leistungen werden plötzlich anders analysiert als vor 2 - 3Jahren



Leider darf man das anscheinend bei Herrn Rose nicht
Man hat ja zu große Erwartungen
Was für dich bei Hecking an der Tagesordnung war
prangert du jetzt hier an
Aber zum Schluß noch was positives
Normalerweise würden mir bei solchen Beiträgen die Haare ausfallen. Aber da ich im Kopf keine mehr habe hoffe ich das sie auf dem Rücken weniger werden
Danke dafür
Vielleicht hättest du bei mehr Haare bemerkt ab wann ich Hecking kritisiert habe , jedenfalls nicht im ersten halben Jahr.Kann aber bei Haarausfall passieren .
Aber wie gesagt ich reagiere nicht auf einen Trainer aufgrund Sympathie oder Antsympathie sondern was er bewirkt und dabei lasse ich jedem Trainer gerne Zeit solange für mich nicht zu erkennen ist das er der Mannschaft mehr schadet als hilft . Dann stellen sich meine Haare auf dem Kopf fallen aber zum Glück nicht aus .
Ich fand sogar unseren alten Trainer sympathisch und das ohne gemeinsame Ablichtung ,aber irgenwann fehl am Platz .
Aber davon abgesehen kann jeder kritisieren wie er will, ich finde diese massive Kritik halt für Schwachsinn bei Betrachtung nach einer halben Saison und den erreichten Punkten und eher nicht so vielen schlechten Spielen
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3244
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 20.01.2020 01:00

steff 67 hat geschrieben:
19.01.2020 23:01
Leider darf man das anscheinend bei Herrn Rose nicht
Man hat ja zu große Erwartungen
Was für dich bei Hecking an der Tagesordnung war
prangert du jetzt hier an
Und damit gelangen wir wieder in die Pro- und Kontra-Hecking-Diskussion. Roses erste Halbserie war besser als jede(!) der fünf Halbserien von Hecking hier. Insofern ist schon rein faktisch weniger Kritik angebracht.

Aber nein, das ändert nichts daran, dass man schlechte Leistungen nicht kritisieren darf. Ich bin heilfroh, dass Hecking weg und Rose da ist. Und trotzdem war das Spiel am Freitag ein wirklich schlechtes und die Niederlage für mich auch in Fehlern des Trainers begründet.

Ich würde übrigens behaupten, dass du die Spiele unter Rose auf den Trainer bezogen weniger wohlwollend analysierst als unter Hecking, ähnlich denjenigen, die es genau umgekehrt tun. Insofern muss man hier wohl berücksichtigen, dass die Urteile einfach sehr davon abhängen, welche "Beziehung" man zu den verantwortlichen Personen hat. Und da ist sicher bei vielen die Grundhaltung gegenüber Rose positiver - ob nun berechtigt oder nicht.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4391
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Raute s.1970 » 20.01.2020 07:34

Simi hat geschrieben:
18.01.2020 22:59
Es wird schon spannend zu sehen sein, ob und wann wir den nächsten Schritt gehen.
Der "nächste" Schritt kann nur sein, das Niveau der Hinrunde wieder zu erreichen. Davon sind wir momentan nämlich
meilenweit entfernt. Die so oft zitierte "Gier" ist seit einigen Spielen leider abhanden gekommen.

Der Schritt den du meinst, kann m.E. erst in der nächsten Saison angegangen werden. Falls entsprechende Verstärkungen
angedacht und auch getätigt werden.
Wenn bei uns ein zentraler Leistungsträger - in diesem Fall mal Bensebaini - ausfällt, sind wir nicht in der Lage,
diesen Ausfall adäquat zu ersetzen. Das Ergebnis haben wir im Spiel gegen Schalke gesehen. Zumindest die zweite
Hälfte war katastrophal.
Und seit einiger Zeit bereiten mir auch die teilweise befremdlichen Aufstellungen unseres Trainers Kopfschmerzen.
Aber noch gehe ich davon aus, dass hierfür einleuchtende Gründe beim Trainerteam vorliegen. Beispielsweise Trainigseindrücke.
Falls das der Fall sein sollte, wurden die Trainingseindrücke allerdings im Pflichtspiel dann von 2-3 Spielern in keinster Weise bestätigt.
Benutzeravatar
Genellan
Beiträge: 760
Registriert: 17.10.2010 19:04

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Genellan » 20.01.2020 09:23

Bin echt gespannt wie er reagieren wird.
Eine Niederlage gegen Mainz und wir haben eine Krise. Letzte 5 Spiele waren 1-1-3 und auch spielerisch sehr bescheiden.
BMGX4Ever
Beiträge: 414
Registriert: 20.07.2011 18:49
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BMGX4Ever » 20.01.2020 15:01

Nur 1 Sieg in den letzten 5 Pflichtspielen, seit 203 Minuten ohne Tor. Der Trend geht klar nach unten und ich schaue momentan eher auf Platz 6 als auf Platz 4.
Antworten