Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Steffen_
Beiträge: 211
Registriert: 21.01.2018 10:09

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Steffen_ » 18.01.2020 13:02

Simi hat geschrieben:
18.01.2020 10:06
Gerade die Hinrunde hat doch gezeigt, dass Trainer und Mannschaft auf schlechte Spiele und Fehler reagieren können. Wie kommt man denn auf derartige Untergangsszenarien? Wegen EINEM schlechten und verlorenen Spiel?
Genau. Vor allem lernen Spieler und Trainer dazu und entwickeln sich weiter. Es gibt kein Grund für Weltuntergangsstimmung.

Abgesehen davon muß man als fairer Verlierer zugestehen, dass Schalke bärenstark gespielt hat und und der Neuzugang Gregoritsch eingeschlagen ist wie eine Bombe. Die anderen können halt auch was. Mund abputzen, weiterarbeiten statt zu jammern ist die einzige richtige Reaktion.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9520
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 18.01.2020 13:07

Von der Tendenz gebe ich Dir ja Recht, aber wo hat Schalke gestern ein bärenstarkes Spiel gemacht?

Ich sehe es eher so, dass wir verloren haben und nicht Schalke gewonnen. Was nichts an der Tatsache ändert, dass Schalke verdient gewonnen hat und es keinen Grund gibt, in Panik zu verfallen. Aber das Abschenken bzw. nicht mehr dagegen halten in solchen Spielen muss aufhören.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 2295
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 18.01.2020 13:33

FritzTheCat hat geschrieben:
18.01.2020 09:29
Ab jetzt werden wir durch gereicht, mal schauen wo das endet.
Hört sich jetzt erst mal schlimm an, aber letztendlich muss man realistisch (unabhängig von gestern) damit rechnen, dass zumindest Bayern und der BVB in naher Zukunft dann auch vorbeiziehen werden, und wir uns mit ca. 6 Klubs um die Plätze 4 bis 6 streiten.
An einen richtigen Absturz aus den Top 6 mag ich allerdings nicht glauben, das wäre doch des Schlechten dann zu viel, trotzdem bleibt auch aufgrund der Vorerfahrungen immer ein wenig Skepsis.
Kampfknolle
Beiträge: 8912
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Kampfknolle » 18.01.2020 13:47

FritzTheCat hat geschrieben:
18.01.2020 09:29
Ab jetzt werden wir durch gereicht, mal schauen wo das endet.
:mauer:
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 2295
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 18.01.2020 13:54

Steffen_ hat geschrieben:
18.01.2020 13:02
...Abgesehen davon muß man als fairer Verlierer zugestehen, dass Schalke bärenstark gespielt hat...
Schalke hat einfach nur die Basics wie Zweikämpfe, Lauf- und Sprintbereitschaft gut auf den Platz gebracht, dies hat gestern Abend schon für uns gereicht. In unserer Hälfte war fast jeder zweite Pass ein Fehlpass bei denen, die haben einfach nur stark gekontert (das können sie gut), wobei wir ihnen durch Stellungsfehler bereitwillig die Räume anboten. Ein Wunder eigentlich, dass wir aktuell in der Tabelle bei den Gegentoren noch relativ gut dastehen.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 5432
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Quincy 2.0 » 18.01.2020 14:51

Ich bin nach wie vor froh das wir Marco als Trainer haben! Er wird aus Borussia aber auch keinen Titelkandidaten machen, auch wenn einige das glauben. Unser Kader ist sehr gut und kann wenn es optimal läuft um die CL mitspielen, Rose will das auch mit Sicherheit, ich glaube aber nach wie vor das der Großteil der Mannschaft diese Überzeugung nur teilweise mit trägt.
Ich glaube, auch wenn erst ein ein Spieltag in der Rückrunde gespielt ist, das auch diese wieder mal das zweite Gesicht von der Mannschaft zeigen wird.
Ist nur ein Gefühl und ich hoffe das ich mich täusche.
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 3868
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Aderlass » 18.01.2020 14:58

Für mich hat er gestern definitiv zu offensiv aufgestellt. Pléa, Herrmann, Thuram und Embolo waren definitiv zu viele nominelle Stürmer. Der Ballverteiler und Ideengeber fehlte. Ich hätte Stindl gerne von Anfang an gesehen. Und wenn Oscar hinten ein Sicherheitsrisiko ist, warum dann nicht mal Johnson dort spielen lassen? Der ist von der Grundschnelligkeit besser als Oscar und hat die Position meines Erachtens auch schon gespielt. Leider war es auch nicht EIN verlorenes Spiel wie oben jemand schrieb. Seit dem Sieg gegen die Bayern zeigt der Trend klar nach unten und insbesondre auswärts ist das seit geraumer Zeit richtig richtig schwach. Der Heimsieg gegen den Tabellenletzten zwischendurch sollte da keinesfalls trügen. Auch dieses Spiel war in der ersten Halbzeit grottenschlecht. Also ganz so aus der Welt geholt sind diese „Untergangsszenarien“ nicht. Wir müssen schon aufpassen!
rz70
Beiträge: 995
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rz70 » 18.01.2020 15:00

Können wir eigentlich noch absteigen?
Was hier für ein Blödsinn nach einem 0:2 gegen Schalke geschrieben wird. Da bekommt man ja vom Lesen sogar Depressionen. Fast noch peinlicher als das Spiel gestern.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 28190
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 18.01.2020 15:03

rz70 hat geschrieben:
18.01.2020 15:00
Können wir eigentlich noch absteigen?

Nein, wir sind kurz davor den Klassenerhalt zu sichern.... :aniwink:
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 3868
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Aderlass » 18.01.2020 15:23

Es geht einfach darum, dass die Gefahr besteht auch in dieser Saison nach einer tollen Ausgangslage wieder eine Menge zu verspielen. Darf man das nicht schreiben?

Und sorry, dass es spielerisch bei uns seit der Pleite gegen Istanbul nicht mehr läuft ist doch wohl nicht von der Hand zu weisen. Hier will doch keiner draufhauen! Aber muss denn immer alles durch die rosarote Brille betrachtet werden?
seagull
Beiträge: 131
Registriert: 06.03.2019 17:51

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von seagull » 18.01.2020 15:58

Für mich ist das auch der Gradmesser diese Saison. Und dafür müssen die Sinne jetzt justiert werden. Jetzt und nicht wieder in der Nachbetrachtung, wenn die Messe gelesen ist. In Pokal und EL haben wir wieder null Entwicklung, und in der Liga möchte ich am langen Ende nicht wieder hören, dass wir uns mal wieder den Schneid abgekauft haben lassen und super wir sind doch unter den ersten Zehn. Ich dachte, diese Mentalität gehört eher der Vergangenheit an. Gestern habe ich das Auftreten und diese Gleichgültigkeit, wie in den letzten Rückrunden, empfunden. Irgendwann geht das nicht mehr, sollte das wieder so laufen. Alle wissen angeblich vom vorne herein um was es geht in der Rückrunde. Zudem nur ein Wettbewerb.Ich habe Sorge, dass wir uns aber wieder dämlich und bequem anstellen und das wieder verdaddeln, wenn nicht energisch dagegen gesteuert wird. Auch von Eberl. Natürlich kann man auch Spiele verlieren, aber uns ging schon zuletzt und gestern wieder Galligkeit ab. Der Trainer sieht das sicher genauso. Der Verein muss nach wie vor stark an Mentalität und Gier arbeiten, darf aber auch nicht die Lockerheit und den Spaß verlieren. Der Trainer lebt das doch ganz gut vor. Die Mannschaft, jeder einzelne Spieler sollte sich daran orientieren.
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 18.01.2020 16:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11752
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 18.01.2020 16:27

Vor der Saison war hier oft der Tenor, man nimmt Rückschläge in Kauf oder kalkuliert diese mit ein. Kommt dann ein Rückschlag fallen alle aus den Wolken und werden teilweise unsachlich oder wirken verbittert. Verstehe ich nicht. Also alles nur Lippenbekenntnisse. Genau wie der Standardsatz "Mich stört nicht, dass wir verloren haben sondern das wie". Als wenn alle "hurra" schreien würden wenn nach einer guten Leistung verloren wird. Bei Niederlagen wird immer der Unmut zum Vorschein kommen, egal wie sie zustande kommen. Das war schon immer so und wird auch so bleiben. Vielleicht halten mich einige für einen Schönredner aber wenn ich mir die Tabelle ansehe, habe ich keinen Grund zu meckern. Habe heute das Spiel noch mal gesehen. Ja es war nicht gut aber eben nur ein Spiel. Nächste Woche sehen wir eine andere Borussia, da bin ich mir sicher. 100 %iges Vertrauen in die Jungs :daumenhoch:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 28190
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 18.01.2020 16:31

Badrique, Danke :daumenhoch: und nein, du bist "kein Schönredner".
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11752
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 18.01.2020 16:32

Steffen_ hat geschrieben:
18.01.2020 13:02
Abgesehen davon muß man als fairer Verlierer zugestehen, dass Schalke bärenstark gespielt hat und und der Neuzugang Gregoritsch eingeschlagen ist wie eine Bombe. Die anderen können halt auch was. Mund abputzen, weiterarbeiten statt zu jammern ist die einzige richtige Reaktion.
Sehr guter Punkt. Das die anderen auch Fußball spielen können wird oft unterm Tisch gekehrt. Schalke war gestern einfach besser, dass muss man auch mal akzeptieren können auch wenn es schwer fällt. Genau wie der Gegner oft in der Hinrunde einsehen musste, dass wir die bessere Tagesform hatten.
Benutzeravatar
Rote Laterne
Beiträge: 1557
Registriert: 11.07.2006 21:18
Wohnort: Westerwald

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Rote Laterne » 18.01.2020 16:39

Irgendwie kann ich in den letzten Spielen die Personalentscheidungen unseres Trainers nicht nachvollziehen.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 28285
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von nicklos » 18.01.2020 16:49

Immer dieser Quatsch mit Abstieg bla bla. In erster Linie lese ich Angst vor einem Abrutschen, wie es jeder von uns schon erlebt hat, aber vielmehr die Kritik an personellen Entscheidungen.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 40503
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von dedi » 18.01.2020 17:02

Badrique, sehr gut!
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3766
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Simonsen Fan » 18.01.2020 17:49

Rote Laterne hat geschrieben:
18.01.2020 16:39
Irgendwie kann ich in den letzten Spielen die Personalentscheidungen unseres Trainers nicht nachvollziehen.
das konnte ich gestern auch nicht und die Wechsel kamen auch viel zu spät. Aber im Nachhinein ist man immer schlauer...
Was jedoch gar nicht, ist die Einstellung vieler Spieler ein Spiel unbedingt drehen / gewinnen zu wollen, die Schalker haben uns gezeigt, was Galligkeit bedeutet.
Richtungsweisende Spiele werden quasi immer verloren, das kann doch langsam kein Zufall mehr sein und hier ist das Trainerteam mal gefragt, warum die Jungs "augenscheinlich "nicht den Ehrgeiz haben, solche Spiele unbdingt gewinnen zu wollen.
Verlieren ist keine Schande, aber bitte mit Kampf und Leidenschaft....
rz70
Beiträge: 995
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rz70 » 18.01.2020 20:57

nicklos hat geschrieben:
18.01.2020 16:49
Immer dieser Quatsch mit Abstieg bla bla. In erster Linie lese ich Angst vor einem Abrutschen, wie es jeder von uns schon erlebt hat, aber vielmehr die Kritik an personellen Entscheidungen.
ich lese hier nur das ewige Gemecker. Die Fanszene von Borussia Mönchengladbach baut in den letzten Jahren so rapide ab wie der Erfolg gekommen ist. Finde ich persönlich sehr schade. Kein Vertrauen in die Mannschaft, kein Vertrauen in den Trainern und beim Manager, das haben wir in der Vergangenheit ja gesehen, machen die ewigen Nörgler auch nicht halt. Da spielt man am 16. Spieltag als Tabellenzweiter eine bescheidene Halbzeit gegen Paderborn und da fangen hunderte XXX in der Pause an zu pfeifen. Wirklich schade diese Entwicklung.

Und das mit dem Abstieg war nur so gemeint, dass hier von manchen diese Stimmung schon wieder verbreitet wird. Als wenn alles wieder den Bach runtergeht. Auch hier, null Vertrauen. Und diese ewigen Diskussionen über Aufstellungen. Als wenn hier einzelne Personen die Spieler besser einschätzen können als der Trainer nach einem Trainingslager.

Sorry musste mal raus.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 18639
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von antarex » 18.01.2020 21:24

Ich bin ein wenig ratlos.
Die Anzeichen sind fast parallel zur letzten Saison.
Gut gestartet, gut gepunktet, dann ließ es Spielerisch immer mehr nach.
Natürlich kann man gegen s04 verlieren.
Aber die schlechteren Tage reihen sich jetzt doch schon eine Weile aneinander.
Vor allem 2 Punkte fallen mir auf:
Wir bekommen Kontertore und das ohne wirklich eigene Gefahr zu entwickeln.

Ich schätze das liegt am fehlenden Mittelfeldregisseur.
Denn hinten fehlt oft genug die Ordnung.
Und nach Vorn sehen wir zu selten mal einen Zauberpass.
Antworten