Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Tiger_Effe
Beiträge: 29
Registriert: 03.04.2005 23:12

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Tiger_Effe » 07.12.2019 21:46

Ich muss gestehen als ich die Aufstellung ohne Herrmann und Embolo gesehen habe war ich auch überrascht da ich der Meinung war gerade die Schnelligkeit der beiden würden wir gegen Bayern brauchen. Im Nachhinein war es aber so, dass die Aufstellung wahrscheinlich der Schlüssel zum Erfolg war. Die beiden kamen frisch zu einem Zeitpunkt rein, als die Bayern so langsam abgebaut haben. Daher würde ich sagen meine Meinung zu spielbeginn war eher falsch und der Coach hat wieder mal alles richtig gemacht.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27158
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von 3Dcad » 07.12.2019 23:13

@hase-und-igel
Mag Deinen Post (auf der Vorseite) nicht zitieren. Da schüttelt es einen ja richtig. :nein:
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 9204
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 07.12.2019 23:26

Wenn Marco sagt daß er dem ganzen Kader vertraut muß er versuchen jeden Kaderspieler mit Einsätzen zufriedenzustellen....dieses Thema hat er ja schon öfters allein in Interviews/PK's erwähnt. Im Endeffekt müssten wir davon lernen,warum Marco diese Aufstellung spielen lässt...und nicht Marco über evtl. Vercoaching seinerseits.
Benutzeravatar
inv!z3
Beiträge: 252
Registriert: 04.01.2012 17:13
Wohnort: NRW

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von inv!z3 » 07.12.2019 23:34

Morgen (scheinbar statt Eberl) bei Sky 90
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 9545
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nocturne652 » 07.12.2019 23:41

Tatsächlich. So steht es auch auf der Homepage von Sky geschrieben.

Ist Max denn noch in den USA unterwegs? Vielleicht wurde ja deswegen getauscht? :noidea:
Benutzeravatar
Torti
Beiträge: 1190
Registriert: 02.08.2004 12:57
Wohnort: Gosheim (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Torti » 07.12.2019 23:43

Ne er saß auf der Bank. :wink:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 9545
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nocturne652 » 07.12.2019 23:45

Hatte ich gar nicht drauf geachtet. :oops: :lol:

Dann ist der "Architekt des Sieges" für Sky momentan vielleicht einfach interessanter.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3846
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 07.12.2019 23:51

Irgendwie hatte ich aufgeschnappt, Eberl sei am Kränkeln. Ne deftige Erkältung und ich könnte mir auch schöneres vorstellen, für ihn, wie auch für die Zuschauer.
Heidenheimer
Beiträge: 4269
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 08.12.2019 00:09

Rose musste rotieren, die wichtige Partie gegen die Türken steht bereits donnerstags an, so muss er die Belastung zwangsläufig auf mehrere Schultern verteilen. Neuhaus wird wohl gegen die Türken spielen (wohl auch Oscar), genauso wie Kramer. Heute waren es Lars und Jonas die Spielzeit bekamen.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5214
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 08.12.2019 08:48

ein etwas glücklicher Sieg unter mithilfe der bayrischen Chancenverwertung. Das Spiel bis zum ersten Gegentreffer sah eigentlich eher schlecht aus. Man kam nicht so richtig ins Pressing, schaffte keinen Flachpass-Aufbau und die langen Bällen landeten eher bei den Bayern, die besser im Raum standen. Mit dem Gegentreffer kam dann aber der Mut. Also man nichts mehr zu verlieren hatte, intensivierte sich plötzlich das Pressing und bei Angriffen bleib man aus Angst nicht mehr hinten, sondern zog risikofreudig mit.

Ich hatte diese Saison schon paar Mal den Eindruck, dass die Mannschaft intuitiv risikoärmer spielen will als es im Rose-System nötig ist. Dann braucht es die Pistole auf der Brust oder eben das Erfolgserlebnis, dass das alles am Ende schon gut ausgehen wird, wenn jeder 100% mitzieht.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12388
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 08.12.2019 08:53

nicklos hat geschrieben:
07.12.2019 18:01

Also das hat Rose fast vercoacht heute. Sagte auch Kleff in der Halbzeit, dass Embolo und Herrmann fehlen und das er wie viele Fans von der Aufstellung überrascht war
"Fast vercoacht", sowas kann man im Nachhinein immer schreiben. Das Bayern in HZ 1 einfach saustark war, wird mir hier zu sehr außer Acht gelassen. Zum einen fand ich die Aufstellung nachvollziehbar, sie war auf Pressung und Ballbesitz ausgelegt, zum anderen kommen Embolo und Herrmann besser zur Geltung, wenn sie Raum haben. Die dann zu bringen, als Bayern das Tempo aus HZ nicht mehr halten konnte fand ich gerade clever. Und dann ist da auch noch das Thema Belastungssteuerung und alle bei Laune halten. Fazit: Rose hat alles richtig gemacht auch wenn der Sieg sicherlich glücklich war.
Zuletzt geändert von Badrique am 08.12.2019 08:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12388
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 08.12.2019 08:53

Achja noch was: der Wahnsinn geht weiter :daumenhoch:
Benutzeravatar
desud
Beiträge: 896
Registriert: 24.01.2015 15:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von desud » 08.12.2019 09:10

Manolo_BMG hat geschrieben:
07.12.2019 18:18
Embolo & Herrmann waren zwar gegen Freiburg überragend, doch scheinbar wollte der Trainer angesichts der zu erwartenden Laufleistung gegen diesen Gegner frische Kräfte bringen. Finde ich durchaus legitim, auch wenn es im Nachhinein vielleicht die falsche Entscheidung war.
Im Nachhinein die falsche Entscheidung? Wir haben 2:1 gewonnen. GEWONNEN.
Insofern hat Rose alles richtig gemacht.
Oder kannst du mit Sicherheit sagen, mit Embolo und Herrmann von Beginn an hätten wir das Spiel auch gewonnen? Dann hätten ja eventuell die frischen Körner am Ende gefehlt, weil z.B. ein Plea nicht die Wucht hat, wie ein Embolo?
Benutzeravatar
cris10
Beiträge: 591
Registriert: 13.02.2011 19:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von cris10 » 08.12.2019 09:58

Tiger_Effe hat geschrieben:
07.12.2019 21:46
Ich muss gestehen als ich die Aufstellung ohne Herrmann und Embolo gesehen habe war ich auch überrascht da ich der Meinung war gerade die Schnelligkeit der beiden würden wir gegen Bayern brauchen. Im Nachhinein war es aber so, dass die Aufstellung wahrscheinlich der Schlüssel zum Erfolg war. Die beiden kamen frisch zu einem Zeitpunkt rein, als die Bayern so langsam abgebaut haben. Daher würde ich sagen meine Meinung zu spielbeginn war eher falsch und der Coach hat wieder mal alles richtig gemacht.
Normal stehts aber 0:3 bis die beiden dann endlich reinkommen. Das war nur dem Versagen der Bayern geschuldet, die hatten ja unendlich Raum und gegen vorne lief rein gar nichts. Für mich hatte Rose heute vor allem sehr viel Glück, dass das nicht völlig in die Hose ging.
Lateralus
Beiträge: 901
Registriert: 31.10.2010 14:13

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Lateralus » 08.12.2019 10:11

Mit welchem Argument habe ich als Trainer denn was falsch gemacht, wenn es zur Halbzeit gegen starke Bayern 0:0 steht? Das wird mal wieder völlig herkonstruiert.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2728
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von altborussenfan » 08.12.2019 10:12

Es ist halt einfach, wenn der "gemeine" Forenuser wie beim Fußballmanager die "besten" Spieler aufstellt, und es nicht wie der echte Trainer mit lebenden Menschen zu tun hat, bei denen u. a. Belastungssteuerung und Wertschätzung für jeden Einzelnen zu berücksichtigen sind. Wer hätte denn noch dran geglaubt, dass er in der Schlussphase eines engen Spiels gegen die Bayern noch einmal Raffael bringt? Ein Spieler, der nach verbreiteter Meinung zu alt ist, vor allem aber nicht mehr in das "System Rose" passt und daher keine Berücksichtigung mehr findet. Ein Trainer kann es sich schlicht weg nicht leisten, 7-8 unzufriedene Kicker mitzuschleppen, vor allem, wenn sich diese in der Vergangenheit Verdienste erworben haben. Das ist ein psychologischer Drahtseilakt!

Plea, Stindl und Hofmann in die Startelf, das war sicher überraschend und auf den ersten Blick nicht leicht nachzuvollziehen. Wenn wir uns aber an das 3:0 in München aus der Hinrunde der Vorsaison erinnern, waren das genau die 3 Spieler, die damals ganz entscheidend für diesen Erfolg waren. Plea erzielte das 1:0. Vor dem 2:0 klaute Jonas Thiago den Ball schon am Strafraum und Stindl schloss ab. Genau diese 3 wieder aufzustellen, klingt für mich deshalb nicht nach Zufall. Mit Embolo konnte jeder rechnen, auch der Trainerstab der Bazis. Es gibt heutzutage nicht mehr viele Möglichkeiten, den Gegner noch zu überraschen. Dies könnte ein Versuch gewesen zu sein. Ok, es funktionierte nicht, aber weiß man das vorher? Tatsache ist, dass mit den Wechseln der Umschwung noch gelang. Wissen wir denn, ob es umgekehrt besser geklappt hätte? So konnten unsere frischen Spieler die Bayern, die über 60 Minuten einen immensen Aufwand treiben mussten, ohne den adäquaten Ertrag (sichere Führung) zu erzielen, noch besiegen. So eine Spielweise halten die Bayern - auch und gerade unter dem Gesichtspunkt der Konzentration - nicht 90 Minuten durch. Ihr Plan war es offensichtlich, das Ding nach spätestens einer Stunde eingetütet zu haben. Hätte durchaus klappen können.

Dass der Sieg glücklich war, steht außer Frage. Hätten die Bayern zur Halbzeit mit 2-3 Toren geführt, wäre dies durchaus realistisch gewesen. Ich kann mich an keinen Trainer Borussias erinnern, der sich nach einem Sieg gegen die Bayern neben dem Lob für die Energieleistung derart kritisch geäußert hätte. Er sprach davon, dass man besser von Anfang an so gespielt hätte und wies auf fehlende Konstanz hin, an der sie arbeiten müssten. Offenbar sieht er genug Potential im Team, um die Leistung der letzten halben Stunde über die gesamte Spielzeit - oder etwas realistischer - über den größeren Teil des Spiels zu zeigen - auch gegen einen Gegner wie die Bayern. Das könnte die Konkurrenz beinahe als Drohung auffassen. :animrgreen2:

Der Mann ist ehrgeizig. Lassen wir uns durch sein verbindliches Auftreten nicht täuschen. Wahrscheinlich wird die Analyse nicht - wie nach Unionspiel - hinter verschlossenen Türen stattfinden, aber ich bin mir sehr sicher, dass die erste Stunde nicht unter den Tisch fällt - ganz im Gegenteil. Was irgendwann daraus entsteht, weiß ich nicht, aber ich habe ein gutes Gefühl.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 2526
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 08.12.2019 10:24

Das Negative vorab: Rose hat sich in der ersten Halbzeit vercoacht, Embolo und Herrmann hätten von Anfang an auf den Rasen gehört, und die weiten Abstände zu den Gegenspielern taten ihr Übriges, selbst im eigenen Strafraum. Obwohl wir die gesamte 1. Halbzeit läuferisch (Laufleistung, Sprints etc.) immer auf Augenhöhe mit den Bayern waren, wurden dort Klassenunterschiede sichtbar, alles andere wäre noch untertrieben. Die Bayern haben uns teilweise hergespielt, dass einem Angst und Bange werden konnte.

Dass wir das nach dieser grausamen 1. Hälfte überhaupt noch einmal in unsere Richtung drehen konnten, grenzt für mich schon an ein Wunder. Und das auch noch nach einem Rückstand kurz nach der Halbzeit.

Marco Rose ist wie kaum ein anderer Trainer in der Lage, selbst die verfahrensten Situationen noch positiv aufzulösen, keiner hätte mehr einen Pfifferling nach dem 0:1 auf dieses Team gegeben, aber auch dank Rose konnten in dieser Saison schon mehrere Spiele umgedreht oder zumindest ausgeglichen werden.

Es spricht für den Spirit in dieser Mannschaft, und Rose hat diesen Spirit installiert, kein Spiel aufzugeben und zumindest immer bis zum Schluss an seine Chance zu glauben. Und das mit riesigem Erfolg und mittlerweile 8 Spieltagen an der Tabellenspitze, eigentlich sensationell bei der Konkurrenz.

Wenn ich Max einen Rat geben könnte, dann, den Vertrag mit Rose (und Trainerteam) vorzeitig auf unbestimmte Zeit zu verlängern.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10217
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 08.12.2019 10:37

Bis zum 0:1 einschließlich waren wir über weite Strecken zu passiv und haben zugelassen, dass Bayern seinen Stiefel herunter spielen kann. Das wäre fast ins Auge gegangen, zum Glück wollten die Bayern ihre Chancen nicht nutzen.

Das lag mMn nicht daran, dass Embolo und Herrmann nicht gespielt haben, irgendwie fehlte es da an der Abstimmung.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12388
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Badrique » 08.12.2019 10:40

@altborussenfan

Sprichst mir(wiedermal) aus der Seele :daumenhoch:
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11787
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Neptun » 08.12.2019 10:41

Also für mich hört es sich besser an, wenn man mit einem Flaco und Breel nachlegen kann als wenn man dann Stindl, Kramer oder Hofmann bringen muss.
Antworten