Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 27281
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 29.10.2019 16:29

@Mikael2

Mag für dich ja zuviel Drama sein, aber die "11 Angeschlagenen/Verletzten",
lassen sich nicht so einfach wegdiskutieren, die sind nun mal da.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 8068
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BorussiaMG4ever » 29.10.2019 16:39

sehe ich auch so, zumal die 11 fehlenden ne richtig nette mannschaft stellen würden:

sippel - johnson ginter jantschke bennetts - strobl raffa müsel- plea traore embolo.

naja, müssen jetzt irgendwie bis zur nächsten länderspielpause mit möglichst vielen punkten durchkommen und dann auf den einen oder anderen rekonvaleszenten hoffen. strobl und traore trainieren ja zb. immerhin schon wieder.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7790
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 29.10.2019 17:05

Diese komische Zahl 11.....soweit wie ich mich noch erinnern kann hatten wir doch schon genau soviele Ausfälle letzte oder vorletzte Saison(vielleicht noch weiter zurück). Deutet das etwa auf eine Pechsträhne hin,oder positiv für eine Glückszahl ? Keinen Plan,aber ich setze lieber auf die 2te Version.
Zuletzt geändert von borussenbeast64 am 29.10.2019 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3111
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 29.10.2019 18:03

Mikael2 hat geschrieben:
29.10.2019 16:19
Viele Fans und wahrscheinlich auch Verantwortliche wollten eine intensivere Spielweise. Und das ist das Resultat.
Das ist doch Unsinn. Von Roses Vorgänger habe ich noch laut das Gejammer darüber im Ohr, dass aufgrund der zahlreichen Verletzten echtes Training kaum möglich wäre. Ja, in der letzten Saison war es, zumindest in der Hinrunde, nicht so extrem. Aber das nun an der Spielweise festzumachen halte ich für "an den Tatsachen vorbei".
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 18381
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von antarex » 29.10.2019 19:20

Ich kann ja nur von mir ausgehen: Ich mag diese Spielweise überhaupt nicht.
Und ich bin immer froh, wenn es gegen Gegner geht, die bekanntermaßen etwas härter spielen, ein kleinlicher Schiri auf dem Platz ist.
Ich mag dieses Gestochere um den Ball und wenn es mal einen Knochen trifft, ist auch nicht so schlimm, nicht, weil das Verletzungsrisiko zu hoch ist und weil ich lieber die feine Klinge bewundere.

Allerdings finde ich es zumindest gut, dass unsere Jungs offensichtlich auch in der Lage sind eine härtere Gangart mitzugehen.
Ich schätze da haben sich die Frankfurter auch etwas gewundert.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 12000
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von MG-MZStefan » 29.10.2019 20:13

rifi hat geschrieben:
29.10.2019 18:03
Das ist doch Unsinn. Von Roses Vorgänger habe ich noch laut das Gejammer darüber im Ohr, dass aufgrund der zahlreichen Verletzten echtes Training kaum möglich wäre. Ja, in der letzten Saison war es, zumindest in der Hinrunde, nicht so extrem. Aber das nun an der Spielweise festzumachen halte ich für "an den Tatsachen vorbei".
sign.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 29.10.2019 20:50

Genau genommen ist es eigentlich nicht an den Tatsachen vorbei.

Hofmann knallte im Pokal in einem Zweikampf aus großer Höhe aufs Knie, fiel lange aus.
Ginter kommt in einem Zweikampf unglücklich auf und verletzt sich an der Schulter.
Lainer führt hinten einen erfolgreichen Zweikampf und knickt dann mit dem Fuß um.
Plea wurde in Istanbul gefoult und verletzte sich dabei am Fuß.
Bei Tony kenne ich den Auslöser nicht, aber wie oft hat er in den letzten paar Spielen auf die Socken bekommen und musste behandelt werden. Könnte also durchaus eine Folge sein.

Sieht also schon weniger nach Überlastung und mehr danach aus, es läge auch viel daran, dass wir inzwischen viel mehr Zweikämpfe suchen und führen, statt wie noch letztes Jahr den Ball 60 Minuten des Spiels hin und her zu schieben. Jedenfalls ist das nicht von der Hand zu weisen. Wie oft werden wir in dieser Saison heftig gefoult, das wird man in dem Ausmaß ja nur, wenn man immer nah am Mann ist.

Das ist aber kein Klagen, nur eine Feststellung, diese Art Fußball ist aus meiner Sicht alternativlos, nur spielen wollen hat schon lange nicht mehr funktioniert.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3111
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 29.10.2019 21:55

Es gibt doch immer mal Phasen, in denen sich mehr Spieler unglücklich verletzen und Phasen, in denen das weniger passiert. Natürlich muss mathematisch die Wahrscheinlichkeit auf Verletzungen aus einem Zweikampf mit der Anzahl der Zweikämpfe steigen. Aber keine der Verletzungen hatte für mich nun wirklich etwas mit der Anzahl von Zweikämpfen zu tun. So eine Aktion wie bei Ginter kann einfach immer passieren. Gleiches gilt für mich bei Hofmann. Deshalb ist es für mich eben doch an den Tatsachen vorbei, die aktuellen Verletzungen mit der Veränderung im Spielansatz zu begründen. Aber natürlich kann man hier geteilter Meinung sein und das ist eine rein subjektive Einschätzung.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 29.10.2019 22:31

Klar kann das immer passieren, aber wenn Du viel zweikampfbetonter spielst als vorher, halt entsprechend öfter, wie Du ja selber schon festgestellt hast. Es sind aber nicht nur die Zweikämpfe selbst, wir spielen ja auch insgesamt viel engagierter im Kamof um den Ball, da bekommst auch viel öfter einen mit, grätschst nach jedem Ball, der vllt noch erreichbar ist, machst viele Kurzsprints, rennst in Gegenspieler, deine Bänder müssen viel intensivere und schnellere Bewegungen und Drehung aushalten usw. Das birgt im Gesamtpaket eben erhöhtes Verletzungsrisiko und das kann man auch nicht wegreden. Dass es unabdinglich ist, ist trotzdem klar, aber dann passiert eben auch mehr. Damit werden wir klarkommen müssen.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3111
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 29.10.2019 23:00

Spannend wäre jetzt die Frage, wie viel von der erhöhten Belastung dadurch ausgeglichen wird, dass Kopf und Körper auf diesen Kampf eingestellt sind.

Natürlich erhöht sich die Gefahr, auch wenn ich das - ebenso wie du - für unabdingbar halte. Aber diese Häufung sehe ich eben doch als Zufall an, nicht als logische Folge - zumindest nicht in dem Rahmen.

Wie du schon sagst - wir werden damit leben müssen. Und, um auf Rose zurück zu kommen, das macht er für mich ziemlich gut. Verwendet das nie als Ausrede, beklagt sich nicht.
Mikael2
Beiträge: 6217
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 29.10.2019 23:26

Es ist, gemessen an der Zeit vor Hecking tatsächlich ein intensiveres Spiel. Das hat Mario zutreffend beschrieben, denke ich. Glaube aber, das es sich einpendeln wird. Frage ist nur, wann das der Fall sein wird.
Nur muss man auch sehen, das es sich zwar momentan häuft. Nur sollte auch berücksichtigt werden, das z.B. Müsl, Bennets und auch Villalba eh noch so überhaupt keine Rolle gespielt haben. Des Weiteren halte ich die Verletzungen von Lainer und Ginter für Verletzungen, die im Spiel vorkommen können. Nix mit unserer Spielweise zu tun haben. Ginter hatte sich ja letzte Saison ne heftigere Verletzung zugezogen. Da war Rose noch kein Trainer.
Raffa und Traore und letztlich auch Toni sind einfach zu verletzungsanfälligen Spielern geworden.
Da bleibt dann für Muskelverletzungen in der Aufzählung nicht mehr viel übrig. Es wird mehr, ja. Könnte auch kritisch werden, ja. Aber ich halte es eher für ein Zufallsprodukt. Weniger verletzungsanfällige Spieler wäre auch mal ne Massnahme.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 30.10.2019 06:41

rifi hat geschrieben:
29.10.2019 23:00
Spannend wäre jetzt die Frage, wie viel von der erhöhten Belastung dadurch ausgeglichen wird, dass Kopf und Körper auf diesen Kampf eingestellt sind.
Richtig, das habe ich in einem anderen Thread ja auch geschrieben, gerade bei den Jungs, die schon länger bei uns sind, muss sich der Körper erstmal darauf umstellen, die sind es einfach nicht gewohnt, während Spieler wie Lainer das gar nicht anders kennen. Bei Plea, Bensebaini oder Thuram z.B. weiß ich nicht, wie intensiv bei ihren alten Vereinen gespielt wurde und bei uns ist es z.B. für Zakaria keine so große Umstellung, denke ich, er ist einer der wenigen, die auch bei uns schon vor Rose sehr intensives Spiel mit viel Körpereinsatz betrieben.
Mikael2
Beiträge: 6217
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 30.10.2019 13:25

Marco Rose hat es bei der Pressekonferenz vor unserem nächsten Spiel differenziert und ohne Weinerlichkeit beschrieben:

".die aktuelle personelle Situation: Am Mittwochabend werden uns elf Spieler verletzungsbedingt fehlen. Das ist natürlich eine Situation, aus der wir schnell wieder herauskommen wollen. Es gibt bei der Art der Verletzungen aber keine klaren Muster. Die Belastung der Spieler ist aktuell sehr hoch: Wir haben viele Spiele im Drei-Tages-Rhythmus, dazu haben die Nationalspieler auch in der Länderspielpause keine Regeneration. Da uns von Beginn an Spieler gefehlt haben, mussten die anderen meist durchspielen. Als Spieler dann aus Verletzungen zurückkamen, sind wieder andere ausgefallen. Unsere medizinische Abteilung macht einen super Job, und die Jungs verhalten sich professionell. Da müssen wir jetzt durch, auf die Zähne beißen, und daran arbeiten, dass wir bald wieder vollzählig sind."

Dem ist nichts hinzuzufügen. An die aus meiner sicht Mär von den Folgen der intensiveren Spielweise glaube ich nicht.
Zur Klarstellung: ich stelle nicht in Abrede, das wir aufgrund der Verletzten in einer problematischen Situation sind. Nur muss man sich im Klaren sein, das es immer wieder passieren kann, Gründe dafür gibt (s.o), wir auch wieder da raus kommen und Spieler auch aus der Verletzung zurück kommen (Stindl, Hofmann, Strobl, Traore).
Benutzeravatar
desud
Beiträge: 805
Registriert: 24.01.2015 15:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von desud » 30.10.2019 22:40

Am Besten klebt man ihm den Mund zu. Scheint ja nichts äußern zu dürfen, bei so einer offensichtlichen Fehlentscheidung.
Kampfknolle
Beiträge: 8641
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Kampfknolle » 30.10.2019 22:41

Weiter so, Marco.

Immer den Mund aufmachen! Endlich ein Trainer mit Eiern.

Wir sind Krieger :cool:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 30.10.2019 22:43

Großes Kompliment an Marco Rose, dass er nur gemeckert hat, die rote Karte ehrt ihn, weil er bei dem ganzen Selbstzensur wenigstens nicht teilnahmslos zuschaut, sondern sich zurecht vehement beschwert und diesen Selbstzensur hoffentlich gesagt hat, dass sie Selbstzensur sind. Diese Selbstzensur von Schiris waren heute wirklich für alles zu Selbstzensur, erkennen kein Abseits, erkennen nichtmal einen klaren Abstoß, pfeifen Fouls an uns nicht, ich könnte so Selbstzensur vor Wut. Wieso lässt man solche Selbstzensur bloß solch ein Spiel pfeifen :-x
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27722
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von nicklos » 30.10.2019 22:46

Werden kategorisch in Dortmund beschissen. Regt mich tierisch auf. Ob mit Videobeweis oder ohne. Das ist doch Schikane.

Insgesamt super, was Marco Rose aus der Truppe holt. Taktisch ist das ganz hohe Schule.

Auch wenn mich die Niederlage aufregt. Endlich macht Borussia wieder richtig Bock. Kann mich damit richtig identifizieren!
Zuletzt geändert von nicklos am 30.10.2019 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12987
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von raute56 » 30.10.2019 22:46

Borussenmario, wieso darf ich Dir wieder zustimmen? :shock:
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2491
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von S3BY » 30.10.2019 22:48

Die rote Karte hab ich mitgefühlt. Er hat heute alles richtig gemacht!
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12987
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von raute56 » 30.10.2019 22:48

Hat die ARD nen Vertrag mit dem BVB?
Antworten